Herausgeber
Gruber, Elke Nuissl, Ekkehard
Titel
Bildung und Migration
Zeitschrift
REPORT Zeitschrift für Weiterbildungsforschung
Ausgabe
4/2012
Ort
Bielefeld
Verlag
wbv
ISBN
978-3-7639-4973-1
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/10811
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
Abstract
Einwanderungsländer wie Deutschland benötigen rechtliche, soziale und eben Bildungsmaßnahmen, um Migration zu gestalten. Bildungsaktivitäten haben sowohl die Migrations- als auch die aufnehmende Bevölkerung in den Blick zu nehmen. Dabei sind vor allem sprachliche, interkulturelle und politische Bildungsangebote von Bedeutung. Im REPORT zu „Weiterbildung und Migration“ geht es um empirische Forschungsergebnisse und realisierte Konzeptionen: Wo liegen heute die wesentlichen Probleme der Weiterbildung im Kontext von Migration, welche Lösungsansätze sind erprobt, welche Konzeptionen entwickelt?

Inhalt

11
(PDF)

Sprung, Annette

Migration bewegt die Weiterbildung

Entwicklung, Trends und Perspektiven in Wissenschaft und Praxis
Der migrationsgesellschaftliche Wandel beschäftigt die Weiterbildung mit steigender Intensität. Der vorliegende Beitrag analysiert die zum Teil begrenzte Weiterbildungswissenschaftliche Rezeption des Themas in der Vergangenheit und beschreibt aktuelle Trends in Forschung und Praxis. Als Perspektiven für die Bildungsinstitutionen werden der Abbau von Zugangsbarrieren für Migrant/inn/en, makrodidaktische Aspekte sowie Fragen der Organisationsentwicklung und Professionalisierung skizziert. Für die wissenschaftliche Auseinandersetzung werden ein verstärkter intradisziplinärer Austausch mit der interkulturellen Pädagogik, die Rezeption von Ergebnissen aus der kritischen Migrationsforschung sowie eine intensivierte Reflexion des Beitrages der Bildungswissenschaften zur Konstruktion von Fremdheit und zur Reproduktion von Rassismen angeregt.
21
(PDF)

Öztürk, Halit

Sozio-kulturelle Determinanten der beruflichen Weiterbildungsbeteiligung von Personen mit Migrationshintergrund in Deutschland

Eine empirische Analyse mit den Daten von SOEP
Personen mit Migrationshintergrund im Erwerbsalter rücken vor dem Hintergrund des demografischen Wandels zunehmend in den Fokus von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft – so auch zunehmend von Weiterbildung. Dieser empirische Beitrag analysiert auf Grundlage des Sozio-ökonomischen Panels die Zusammenhänge zwischen soziokulturellen Determinanten, die theoretisch in das handlungstheoretisch-individualistische Modell der Sozialintegration von Esser eingebettet sind und der beruflichen Weiterbildungsbeteiligung von erwerbstätigen Erwachsenen mit Migrationshintergrund in Deutschland. Die Untersuchung zeigt, dass sich Partizipationsbarrieren in der beruflichen Weiterbildung in erster Linie für Personen der ersten Generation aufgrund unzureichender Deutschkenntnisse, ungünstiger beruflicher Platzierungen und fehlender sozialer Netzwerke ergeben.
35
(PDF)

Doetinchem de Rande, von, Sandra

Education for elders in the U.S.

Opportunities and challenges in the context of the demographic change
57
(PDF)

Historisches Dokument I: Internationale Vergleichsstudie aus: Evaluation der Integrationskurse nach dem Zuwanderungsgesetz

Abschlussbericht und Gutachten über Verbesserungspotenziale bei der Umsetzung der Integrationskurse (2006)
76
(PDF)

Lochner, Susanne; Rother, Nina; Schuller, Karin

Historisches Dokument II: Zusammenfassung aus: Das Integrationspanel

Entwicklung der Deutschkenntnisse und Fortschritte der Integration bei Teilnehmenden an Alphabetisierungskursen (2012)
87
(PDF)

Pietraß, Manuela

Kerres, Michael: Mediendidaktik. 2012

Rezension

Dialog mit dem Autor/den Autoren

Formulieren Sie hier Ihre Fragen oder Kommentare an die Autoren. Sie werden vom Lektorat weitergeleitet und zeitnah beantwortet.