Herausgeber
Gieseke, Wiltrud Nuissl, Ekkehard Schüßler, Ingeborg
Titel
Reflexionen zur Selbstbildung : Festschrift für Rolf Arnold
Reihe
Theorie und Praxis der Erwachsenenbildung
Jahr
2012
Ort
Bielefeld
Verlag
wbv
ISBN
978-3-7639-5103-1
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/10828
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
Abstract
„Reflexionen zur Selbstbildung“ ist Rolf Arnold zu seinem 60. Geburtstag gewidmet. Wie kaum ein anderer Vertreter der Wissenschaft von der Weiterbildung hat Rolf Arnold in den vergangenen Jahrzehnten Anstöße zur Reflexion über Lehren und Lernen von Erwachsenen gegeben, etwa mit seinen Beiträgen zur konstruktivistischen Bildung, zu den Deutungsmustern oder zur Ermöglichungsdidaktik“. Dabei hat sich sein Ansatz immer weiter entwickelt, er kann heute als „systemisch-konstruktivistische Bildung“ bezeichnet werden. Wer Reflexionen anstößt und neue Wege geht, stößt gemeinhin auf Kritik; die Arbeiten von Rolf Arnold zeigen, dass er sie aufgenommen, abgewogen und zur weiteren Arbeit an seinem Ansatz fruchtbar umgesetzt hat. Dieses Buch umkreist in seinen Beiträgen den aktuellen, denkanregenden und innovativen Ansatz der systemisch-konstruktivistischen Erwachsenenbildung, wie sie Rolf Arnold vertritt. Es geht um Organisationsentwicklung und Coaching, Emotionen und Subjekte, Berufliche Aus- und Weiterbildung Didaktik und Methodik, Zielgruppen und Lernende in der Weiterbildung. Dies alles immer in der kritischen Prüfung, wie weit der Ansatz trägt und was er schon bisher zum besseren Verständnis von Weiterbildung beigetragen hat. Die Autoren sind namhafte Vertreter und Vertreterinnen der Berufs- und Weiterbildung: Klaus Ahlheim, Christina Buschle, Peter Faulstich, Harald Geißler, Wiltrud Gieseke, Philipp Gonon, Antonius Lipsmeier, Ekkehard Nuissl, Henning Pätzold, Ortfried Schäffter, Horst Siebert, Rudolf Tippelt und Christine Zeuner. Abgerundet wird die reflexive Auseinandersetzung mit der Weiterbildung aus der Sicht von Rolf Arnold durch ein Interview, das sein Vorgänger an der Technischen Universität Kaiserslautern, Prof. Joachim Münch, mit ihm führte, sowie durch eine Zusammenstellung seiner Veröffentlichungen, die ihn in Zahl und Qualität als einen bedeutenden Vertreter seines Faches ausweisen.

Dialog mit dem Autor/den Autoren

Formulieren Sie hier Ihre Fragen oder Kommentare an die Autoren. Sie werden vom Lektorat weitergeleitet und zeitnah beantwortet.