Herausgeber
Haberzeth, Erik Käpplinger, Bernd Klein, Rosemarie
Titel
Weiterbildungsgutscheine: Wirkungen eines Finanzierungsmodells in vier europäischen Ländern
Jahr
2013
Ort
Bielefeld
Verlag
wbv
ISBN
978-3-7639-5276-2
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/11145
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
Abstract
Weiterbildungsgutscheine haben in den letzten 10 Jahren in einigen europäischen Ländern eine zunehmende Verbreitung erfahren. Vor allem die Weiterbildungsbeteiligung von Beschäftigten und Betrieben soll dadurch erhöht werden. Trotzdem gibt es oft polarisierend zustimmende oder ablehnende Positionen gegenüber Gutscheinen in Wissenschaft, Praxis und Politik. Empirische Befunde sind allerdings selten und basieren zumeist auf Evaluationen einzelner Förderprogramme. Die vorliegende Publikation bilanziert zweieinhalb Jahre intensiver Forschungsarbeit und präsentiert empirische Ergebnisse von Forscherteams in vier Ländern. Durch eine europäisch angelegte Analyse verschiedener Weiterbildungsgutscheine werden sowohl konkrete Erkenntnisse generiert als auch grundlegende Fragen der Wirkungsforschung thematisiert. Welche Wirkungen erzielen diese Programme? Profitieren die gewünschten Personengruppen und Betriebe tatsächlich im erwarteten Maße? Sind nicht intendierte Effekte ein zu behebendes Manko oder wertvolle Nebenprodukte? Wie können Wirkungen der Förderprogramme empirisch sichtbar gemacht werden? Besondere Aufmerksamkeit wird lebenslauf- und kontextbezogen den nicht intendierten Effekten, den subjektiven Perspektiven von bereits weiterbildungsaktiven, teils prekär Beschäftigten, den Handlungslogiken von Betrieben und Bildungsadministrationen sowie den Inhalten der geförderten Weiterbildungen geschenkt. In den Blick genommen werden Förderprogramme in Österreich, im deutschprachigen Italien (Südtirol), in der Schweiz (Genf) und exemplarisch ausgewählte Gutscheinprogramme in den Bundesländern Brandenburg und Nordrhein-Westfalen.