Herausgeber
Schrader, Josef
Titel
Bildungslandschaften
Zeitschrift
DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung
Ausgabe
4/2015
Ort
Bielefeld
Verlag
wbv
ISBN
978-3-7639-5616-6
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/31631
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
Abstract
Die Kooperation von (Weiter-)Bildungseinrichtungen gilt als zentrale Strategie, um den Herausforderung in Stadt und Land zu begegnen. Auf diese Weise können Kompetenzen und Ressourcen gebündelt werden, um komplexe Aufgaben zu bewältigen, mit denen die einzelnen Einrichtungen überfordert wären. Auch Wirtschaft und Politik haben längst erkannt, dass gut ausgebildete Menschen bzw. gute Weiterbildungsoptionen wichtige Standortfaktoren sind – und beziehen diese in Stadt- und Regionalentwicklung mit ein. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich das Heft mit folgenden Fragen: Wie sehen regionale Bildungslandschaften aus? Gibt es Vorbilder guter Praxis? Und wie werden Regional- bzw. Stadtentwicklung und Erwachsenenbildung miteinander verknüpft?

Inhalt

22
(PDF)

Brandt, Peter; Fries, Rudolf; Jensen, Klaus; Maas, Theresa

»Bildungsmanagement zur politischen Priorität erklären!«

Im Gespräch mit den Architekten der kommunalen Bildungslandschaft in Trier
25

Stang, Richard

Perspektiven für eine bildungsorientierte Stadtentwicklung

Neue Institutionen für Bildung
Der Beitrag zeigt die europaweite Entwicklung neuer Learning Centers bzw. Bildungs- und Kulturzentren, in denen die Angebote von Erwachsenenbildungseinrichtungen und Bibliotheken immer stärker zusammenwachsen. Inwiefern diese neuen Institutionen zunehmend zu einem Element einer bildungsorientierten Stadtentwicklung, zeigt der Autor anhand drei verschiedener Beispiele auf.
28

Martin, Andreas; Schömann, Klaus

Weiterbildung in den Regionen

Möglichkeiten und Herausforderungen der Raumanalyse
Der Beitrag gibt einen Einblick in die Möglichkeiten und Herausforderungen der Analyse räumlicher Aspekte der Weiterbildung und geht dabei auf unterschiedliche Konzepte räumlicher Bezüge ein. Anhand erster Ergebnisse des Deutschen Weiterbildungsatlas werden regionale Merkmale der Weiterbildung dargestellt.
31

Krämer, Svenja; Lichte, Nina

Kooperation und Konkurrenz in städtischen Lernräumen

Zum Umgang mit Konkurrenzen und Konflikten
In der Gestaltung von städtischem Lern- und Bildungsraum muss man sich mit den verschiedenen Bedürfnissen und Bedarfen befassen. Mit der Forderung nach Kooperationen von Bildungs- und Kultureinrichtungen entstehen nahezu zeitgleich offensichtliche oder verdeckte Konkurrenzanlässe zwischen Bildungs- und Kulturschaffenden. Auf Basis der wissenschaftlichen Begleitung eines Projekts schafft dieser Beitrag Orientierung zu möglichen Konkurrenzanlässen und den Umgang mit diesen.
34

Trautmann, Lina

Bildungsnetzwerke der Erwachsenenbildung

Beitrag zur Regionalentwicklung
Vor dem Hintergrund aktueller großräumiger Trends setzt sich die Autorin mit der Steuerung räumlicher Entwicklungsprozesse sowie den Chancen und Potenzialen von Netzwerken der Erwachsenenbildung für die regionale Entwicklung auseinander.
37

Meyer, Heinz H.

Vernetzung in der Stadt- und Raumentwicklung

Das Beispiel Marl
Am Beispiel der Stadt Marl, angesiedelt am Rande des Ruhrgebiets, zeigt der Autor auf, welche Bedeutung das Zusammenspiel von Bildung und Kultur für die Stadtentwicklung hat und welche Wege zum Umgang mit dem Strukturwandel sinnvoll eingeschlagen werden können.
40

Cotera, Raúl Valdéz; Diederichs, Michelle

»Lernende Städte«

Lebenslanges Lernen als Basis für eine nachhaltige Entwicklung
Dieser Beitrag diskutiert die Bedeutung des lebenslangen Lernens als Basis für eine nachhaltige Entwicklung auf lokaler Ebene, stellt das UNESCO-Konzept »Lernende Stadt« vor und stellt heraus, wie wichtig es ist, den Aufbau von »lernenden Städten« beizubehalten und zu fördern.
43

Blank, Jennifer; Schafmeister, Annette

Die Hochschule als Weiterbildungsanbieter

Kooperationen von Hochschule und Wirtschaft im ländlichen Raum
Dieser Aufsatz geht der Frage nach, welchen Beitrag eine Hochschule zur Gestaltung der lokalen Bildungslandschaft leisten kann. Am Beispiel der Bildungslandschaft Biberach und der dort ansässigen Hochschule zeigt er auf, wie die regionale Bildungslandschaft gemeinsam mit öffentlichen und industriellen Partnern gestaltet werden kann.
46
(PDF)

Girkinger, Michael

Glück und Erfolg durch Persönlichkeitsbildung?

Über die Ambivalenz eines boomenden Marktes

Dialog mit dem Autor/den Autoren

Formulieren Sie hier Ihre Fragen oder Kommentare an die Autoren. Sie werden vom Lektorat weitergeleitet und zeitnah beantwortet.