Verfasser
Hense, Jan Ulrich; Mandl, Heinz
Titel
In oder mit Spielen lernen?: Digital Learning Games aus Sicht der Lern-, Emotions- und Motivationspsychologie
Jahr
2009
In
DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung 3/2009: Bildung und Spiel
Seite
32 - 36
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/4258
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
Abstract
Digital Learning Games aus Sicht der Lern-, Emotions- und Motivationspsychologie
Digitale Lernspiele, lange Zeit eher noch ein new kid on the block, sind gerade dabei, sich zum next big thing im Bereich der Erwachsenenbildung zu entwickeln. Vergleichbar zu früheren Megatrends wie etwa dem E-Learning werden derzeit von verschiedenen Seiten enorme Erwartungen in diesen Bereich gesetzt. Diese Erwartungen beziehen sich einerseits auf ökonomische Aspekte, indem den digital learning games (DLGs) ein großes Wachstumspotenzial zugesprochen wird (vgl. Picot/Zahedani/Ziemer 2008). Vor allem aber sind die pädagogischen Erwartungen bei einigen Verfechtern des Lernens mit Computerspielen exorbitant.

Dialog mit dem Autor/den Autoren

Formulieren Sie hier Ihre Fragen oder Kommentare an die Autoren. Sie werden vom Lektorat weitergeleitet und zeitnah beantwortet.