Verfasser
Kaiser, Arnim; Kaiser, Ruth
Titel
Kompetenzerwerb und Leistung im Alter: Bedingungsfaktoren und Effekte. Ergebnisse des Projekts KLASSIK
Jahr
2011
In
REPORT Zeitschrift für Weiterbildungsforschung 4/2011: Kooperative Bildungsarrangements
Seite
69 - 81
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/9352
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
Abstract
Das Forschungsprojekt KLASSIK geht der Frage nach, ob sich die Kompetenz älterer Menschen zur Informationsverarbeitung steigern lässt. Dazu wird in Weiterbildungskursen, deren Teilnehmende als Versuchsgruppe fungieren, ein spezielles, metakognitiv akzentuiertes Denktraining durchgeführt. In das Projekt ebenfalls einbezogene Vergleichsgruppen erhalten hingegen kein Training. Vor dem Treatment stellen ein Leistungs- sowie ein Intelligenztest sicher, dass bei beiden Gruppen gleiche Ausgangsvoraussetzungen gegeben sind. Nach der Enderhebung zeigt eine entsprechend modellierte Pfadanalyse, dass in den Vergleichsgruppen Leistung von Intelligenz determiniert wird, was von intelligenzschwächeren Lernenden sozusagen als ‚Schicksal‘ hinzunehmen ist. In den Versuchsgruppen dagegen verliert Intelligenz ihre determinierende Kraft. Dort kommen zusätzlich problemlösungsoptimierende, metakognitive Kompetenzen zur Geltung. Sie eröffnen auch Teilnehmenden mit geringeren Intelligenzwerten neue Perspektiven.

Dialog mit dem Autor/den Autoren

Formulieren Sie hier Ihre Fragen oder Kommentare an die Autoren. Sie werden vom Lektorat weitergeleitet und zeitnah beantwortet.