Herausgeber
Gruber, Elke Tröster, Monika
Titel
Lernen in der Alphabetisierung/Grundbildung
Zeitschrift
REPORT Zeitschrift für Weiterbildungsforschung
Ausgabe
1/2012
Ort
Bielefeld
Verlag
wbv
ISBN
978-3-7639-4967-0
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/9369
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
Abstract
Der Aufschwung des Themas „Alphabetisierung und Grundbildung“ hält ungebrochen an. So gibt es zahlreiche Veröffentlichungen von Forschungsergebnissen aus dem Förderschwerpunkt „Forschung und Entwicklung zur Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). In diesem Förderschwerpunkt, der in diesem Jahr ausläuft (2007–2012), konnte intensive Grundlagenforschung geleistet werden, deren jüngste Ergebnisse in dieser Ausgabe des REPORT vorgestellt werden.
Zum einen geht es darum, wie die Biografieforschung für die alphabetisierungspädagogische Handlungspraxis fruchtbar gemacht werden könnte. Ein weiterer Beitrag beleuchtet die Potenziale von Teilnehmenden an Alphabetisierungs- und Grundbildungsmaßnahmen und deren Bedeutung für das mikrodidaktische Handeln von Erwachsenenbildner/inne/n. Ebenfalls in einem Alpha-Forschungsprojekt wurden Lernbegründungen und Lernwiderstände von Alphakurs-Teilnehmenden rekonstruiert, um mit den daraus entwickelten Lernbegründungstypologien Kursleitenden zu helfen, ihr alphabetisierungspädagogisches Handeln zu professionalisieren.
Die Beiträge im FORUM geben darüber hinaus einen Einblick in Entwicklung, Stand und Perspektiven der Alphabetisierung und Basis- bzw. Grundbildung in den drei deutschsprachigen Ländern Österreich, Deutschland und Schweiz. Hierfür wurden Autor/inn/en aus den betreffenden Ländern angesprochen. Diese Beiträge durchliefen nicht das strenge Peer-Review-Verfahren des REPORT.

Gastherausgeberin: Monika Tröster

Inhalt

13
(PDF)

Hof, Christiane; Rosenberg, Hannah

Biografieforschung als Basis für die alphabetisierungspädagogische Handlungspraxis?

Ein kritisch-konstruktiver Blick
Biografieforschung ist ein wichtiges Forschungsfeld in der Erziehungswissenschaft. In der Alphabetisierung/Grundbildung wird die Beschäftigung mit Biografien häufig als Grundlage für die pädagogische Unterstützung nachholender Bildung angesehen. Der vorliegende Beitrag betrachtet aus einer kritisch-konstruktiven Perspektive Möglichkeiten und Grenzen der Übertragbarkeit biografisch generierten Wissens auf die pädagogische Handlungspraxis der Alphabetisierung/Grundbildung. Dabei wird Abstand genommen von einer Vorstellung der unmittelbaren „Nutzbarmachung“ biografisch generierter Erkenntnisse als direkte Handlungsanweisungen – vielmehr liegt der Nutzen in einer mittelbaren „Verwertung“ der Einsichten in Form von Anstößen für das professionelle und institutionelle Selbstverständnis.
23
(PDF)

Kastner, Monika

Vielfalt der Teilnehmenden in der Basisbildung

Potenziale für Lehr-, Lern- und Bildungsprozesse
Der vorliegende Beitrag basiert auf einer qualitativ-empirischen Studie, die der erwachsenenpädagogischen Lehr-/Lernforschung zuzuordnen ist. Untersucht wurden Basisbildungskurse, genauer, welche Chancen sich für bildungsbenachteiligte Erwachsene durch deren Besuch eröffnen und was zwischen Kursleitenden und Teilnehmenden tatsächlich „passiert“. Ein konstituierendes Merkmal der Kurse ist die Unterschiedlichkeit der Teilnehmenden. Anhand exemplarischer Auszüge aus dem Datenmaterial wird gezeigt, wie mit der Vielfalt im Sinne unterschiedlicher Lernvoraussetzungen und Lernfortschritte didaktisch-methodisch gearbeitet wird (Lehrhandeln) und welche Potenziale aus dieser Vielfalt für die Lehr-, Lern- und Bildungsprozesse resultieren können.
33
(PDF)

Ludwig, Joachim; Müller, Katja

Lernforschung in der Alphabetisierung

Der vorliegende Beitrag stellt Ergebnisse einer Studie vor, die der Frage nachgeht, warum funktionale Analphabeten im späteren Erwachsenenalter beginnen, sich die Schriftsprache neu anzueignen. Dazu wurden im Projekt SYLBE die Lernbegründungen und Lernwiderstände von Alpha-Kursteilnehmern rekonstruiert. Als Ergebnis wird eine Lernbegründungstypologie vorgestellt. Die vorliegenden Ergebnisse bilden einen Beitrag zum empirisch begründeten lerntheoretischen Diskurs und sie unterstützen das professionelle Handeln von Kursleitenden bei der Lernbegleitung in Alpha-Kursen.
45
(PDF)

Doberer-Bey, Antje; Netzer, Martin

Alphabetisierung und Basisbildung in Österreich

55
(PDF)

Müller, Katja

Alphabetisierungsforschung in Deutschland

Eine Bilanz
63
(PDF)

Hary, Christiane; Schläfli, André

Illettrismus, eine Grundlagenkompetenz

Die Situation in der Schweiz
73
(PDF)

Gonon, Philipp

Thema Bildung

Sammelrezension
82
(PDF)

Schmidt-Lauff, Sabine

Berdelmann, Kathrin: Operieren mit der Zeit. 2010

Rezension

Dialog mit dem Autor/den Autoren

Formulieren Sie hier Ihre Fragen oder Kommentare an die Autoren. Sie werden vom Lektorat weitergeleitet und zeitnah beantwortet.