• Schriftgröße ändern:

Pressemitteilung

DIE gewinnt Esther Winther als zweite wissenschaftliche Direktorin

Erweiterung des DIE-Institutsvorstands

Bonn, 1. Oktober 2014. Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung begrüßt Prof. Dr. Esther Winther als weitere wissenschaftliche Direktorin. Prof. Winther erweitert den zukünftig dreiköpfigen Vorstand des Instituts mit dem wissenschaftlichen Direktor Prof. Dr. Josef Schrader und der kaufmännischen Direktorin Bettina Pröger. Mit der Besetzung einer weiteren wissenschaftlichen Leitungsstelle folgt das DIE einer Empfehlung des Senatsausschusses Evaluierung der Leibniz- Gemeinschaft.

Prof. Winther wird zugleich eine Professur für Erwachsenenbildung an der Kooperations-Universität Duisburg-Essen übernehmen. Sie kommt von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn, wo sie seit 2010 den Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik innehatte.

Esther Winther studierte an der Georg-August-Universität Göttingen Wirtschaftspädagogik und wurde dort im Jahr 2005 promoviert. In den Jahren 2008 und 2009 forschte sie in den USA an der School of Education der Stanford University sowie an der Graduate School of Education der University of California in Berkeley. 2010 habilitierte Esther Winther an der Philosophischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin zum Thema „Kompetenzmodellierung und Kompetenzmessung in der beruflichen Bildung“ und erhielt die Venia legendi für das Fach Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Wirtschaftspädagogik. Im gleichen Jahr übernahm sie die Professur für Wirtschaftspädagogik an der Universität Paderborn. Prof. Winther hat Forschungsschwerpunkte u.a. in der empirischen Lehr-Lernforschung sowie in der Modellierung, Messung und Förderung berufsrelevanter Kompetenzen. Sie legt großen Wert auf die Anwendungsrelevanz ihrer Arbeiten. Dies kommt u.a. in der Entwicklung von Lehr-Lern-Umgebungen bzw. von Trainings- und Mentoringprogrammen für pädagogische Praktiker zum Ausdruck.

„Der Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse an Politik und Praxis ist mir ein großes Anliegen“, umreißt Esther Winther erste Ziele, „wobei auch bislang weniger berücksichtigte Felder der beruflichen und betrieblichen Weiterbildung und Fragen des lebenslangen Lernens an sich wandelnden Arbeitsplätzen zum Tragen kommen sollen“.

Vorstand und Mitarbeitende begrüßen Esther Winther herzlich und wünschen Ihr einen guten Start am DIE.

Porträt Esther Winther

Information

Beyer-Paulick, Beate