Logo ;Projekt SELBER          
             
 
Startseite
Das Projekt
Veranstaltungen
Materialien
Support
Kontakt
Presse
Literatur
Links
Login
 
 
 
 

Projekt

SELBER

Service:
Institutionenberatung
zur Öffnung für neue
Lernkulturen und
Beratung bei neuen
Angebotsformen

FBRs

DIE Hamburg Gießen Leipzig


Neue Lernkultur

 

Die Begriffe neue Lernkulturen und neue Angebotsformen stehen für einen Wandel der institutionellen Weiterbildungsangebote. Der Fokus liegt auf den Lernenden: nicht als Objekt von Wissensvermittlung, sondern als Subjekt ihres Lernhandelns. Ihr perspektivisch steigendes Bedürfnis nach Selbststeuerung wird aufgegriffen, und es wird das Ziel verfolgt, ihre Selbststeuerungskompetenzen die zunehmend Auslesekriterium in unserer Wissensgesellschaft sind zu erweitern.
Lupe SELBER


Ziele

  Lupe Gruppe

Ziel ist es, in der Weiterbildungspraxis Supportstrukturen zu entwickeln und umzusetzen, die die Begleitung und Beratung von selbstgesteuerten Lernprozessen oder Lernphasen und individuellen Lernprojekten ermöglichen. Dabei geht es nicht um den Ersatz, sondern um die Ergänzung bestehender Angebotsstrukturen. Lernenden soll stärker ermöglicht werden, ihr Lernen selbst in die Hand zu nehmen.



Aufgaben der WB-Institutionen

 

Mit der Veränderung der Lernkultur wird eine stärkere Verzahnung institutionellen und informellen Lernens angestrebt. Dazu sind neben der Entwicklung eines spezifischen Lehr-/Lernverständnisses bei Lehrenden und Lernenden folgende Entwicklungen erforderlich:
  • die Reduktion traditioneller Vermittlungsformen zugunsten selbstgesteuerter Lernformen
  • das stärkere Fördern der Eigenverantwortlichkeit der Lernenden
  • das Bereitstellen von Service-Angeboten zur Unterstützung individuellen Lernens: Lernberatung, Lernquellenpools, neue Lernräume, Angebote mit veränderten Kurs- und Organisationsstrukturen.
Lupe Beratung



Anforderungen an die Institutionen

  3x Lupe

Eine solche Veränderung ist voraussetzungsreich: Das Etablieren neuer Kurs-und Organisationsstrukturen und die Entwicklung und Bereitstellung vielfältigen Lernsupports erfordern andere Schwerpunkt-Kompetenzen bei den Professionals:
  • Gruppenbegleitungs- und Moderationskompetenz
  • Beratungskompetenz bezogen auf Lern- und Individualberatung
  • Kompetenz zur Medienerstellung, -nutzung und -einbindung.

Daneben sind Veränderungen in Abläufen und Organisationsstrukturen unabdingbar, wodurch Prozesse der Organisationsentwicklung erforderlich werden.





Supportstruktur

Projekt SELBER

 

Im Rahmen des Projekts SELBER wird exemplarisch eine Auswahl von Einrichtungen durch ein umfangreiches Supportsystem intensiv in diesem Prozess der Veränderung unterstützt und begleitet. Die Umsetzung erfolgt in Abhängigkeit von den konkreten Rahmenbedingungen und Aufgabenstellungen der einzelnen Einrichtung und wird individuell und flexibel unterstützt.



Organisationsberatung

 

Die Organisationen werden im gesamten Prozess der Veränderung von der Zielfindung über die Entwicklung der Vorhaben bis zur Umsetzung und Auswertung begleitet und beraten. Die erforderliche Organisationsentwicklung wird vom Projekt unterstützt. So werden die organisatorischen und makrodidaktischen Bedingungen geschaffen, die den Einrichtungen eine permanente Weiterentwicklung der Angebotsstruktur ermöglichen.
Lupe Organisationsberatung



Fortbildungsreihen


Zu den drei wichtigsten Kompetenzbereichen:
  Fortbildungsreihen
werden Fortbildungen angeboten.



Wissenschaftlicher Support

 

Die Universitäten Hamburg, Gießen und Leipzig forschen in Zusammenarbeit mit dem Projekt an drei zentralen Fragestellungen. Die Ergebnisse fließen sukzessive in die Projektarbeit ein:
  • Hat das selbstgesteuerte Lernen eine Auslesewirkung, und wie bekommt das Angebot eine größere Reichweite? - Prof. Dr. Peter Faulstich, Universität Hamburg
  • Wie sind die Angebote didaktisch und methodisch zu gestalten, und wie sind Medien und Materialien einzubinden? - Prof. Dr. Hermann Forneck, Universität Giessen
  • Was sind die Spezifika der Lernprozesse aus Sicht der Lernenden und wie muss die Lernberatung und Unterstützung gestaltet werden? - Prof. Dr. Jörg Knoll, Universität Leipzig
Wissenschaft



Internetbasierte Supportstruktur

 
Internet

Zur Vernetzung der Einrichtungen und Akteure, zur Kommunikation und zur Distribution von Materialien steht eine internetbasierte Supportstruktur zur Verfügung. Interessierte erhalten hier weiterführende Informationen.



Interesse?

 

Sind Sie grundsätzlich am Thema interessiert, beschäftigen Sie ähnliche Fragen, zeichnen Sie sich durch innovative Praxis oder Konzepte aus? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf:



Kontakt

 

Projekt SELBER
Service: Institutionenberatung zur Öffnung für
neue Lernkulturen und Beratung bei neuen Angebotsformen


Verantwortlicher Projektmitarbeiter Organisationsberatung
Stephan Dietrich Monika Herr
e-mail: dietrich@die-bonn.de

Sachbearbeitung Webmaster
Angela Fischer Michael Schmidt

DIE
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Friedrich-Ebert-Alle 38
D-53113 Bonn
Fon Sekretariat: 0228 / 32 94 - 0


die Adressen der Mitwirkenden an den beteiligten Universitäten
Hamburg Gießen Leipzig
Universität Hamburg

Prof. Dr. Peter Faulstich,
Petra Grell

Kontaktadresse:
Fachbereich 06
Joseph-Carlebach-Platz 1
20146 Hamburg
Justus-Liebig-Universität Gießen

Prof. Dr. Hermann Forneck,
Angela Springer

Kontaktadresse:
Professur für Erwachsenenbildung
Karl-Glöckner-Str. 21B
35394 Gießen
Universität Leipzig

Prof. Dr. Jörg Knoll,
Katrin Häßner

Kontaktadresse:
Lehrstuhl für Erwachsenenpädagogik
Karl-Heine-Straße 22b
04229 Leipzig
e-mail:
grell.petra@erzicip.erzwiss.uni-hamburg.de
e-mail:
Angela.B.Springer@erziehung.uni-giessen.de
e-mail:
erw-paed@rz.uni-leipzig.de
Homepage:
www.erzwiss.uni-hamburg.de
Homepage:
www.eb-giessen.de
Homepage:
www.erwachsenen-paedagogik.de


bmbf Logo
Das Projekt wurde vom Oktober 2001
bis September 2004 vom
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Letzte Aktualisierung: 8. 7. 2005

PDF als PDF-Datei (980 KB)