For this page we have no translation in English. Please choose: German

GRETA ist ein vom BMBF gefördertes Forschungs- und Entwicklungsprojekt.

Von 2014-2018 sollten in GRETA I Grundlagen für eine trägerübergreifende Anerkennung von Kompetenzen Lehrender in der Erwachsenen- und Weiterbildung geschaffen werden mit dem Ziel, die Professionalität zu erhöhen und die Weiterbildung insgesamt zu stärken. In enger Abstimmung mit Dachverbänden aus relevanten Bereichen der Erwachsenen- und Weiterbildung wurden Strukturen vorbereitet für eine Förderung der Professionalitätsentwicklung auf zwei Wegen: Lehrenden sollte zum einen die Gelegenheit gegeben werden, ihre bereits auf non-formalen und informellen Wegen erworbenen Kompetenzen zu validieren, d.h. anerkennen zu lassen. Zum anderen sollte die Teilnahme an Fortbildungen und Qualifizierungsangeboten als Weg der Professionalitätsentwicklung von Lehrenden gestärkt werden. Grundlage ist ein Kompetenzmodell, das alle relevanten Kompetenzen abbildet, die für eine Lehrtätigkeit erforderlich sind – unabhängig vom Fach, Auftraggeber oder der Beschäftigungssituation. Damit bietet das Projekt erstmalig Orientierung über Kompetenzanforderungen Lehrender. Lehrende können ihre Kompetenzen reflektieren und validieren lassen. Train-the-Trainer-Angebote können in Bezug zum Kompetenzmodell gesetzt und die Inhalte ausgewiesen werden.

Unter dem Claim „GRETA-kompetent handeln in Training, Kurs und Seminar“ ist das Projekt im November 2018 gefördert vom BMBF in eine weitere, dreijährige Projektphase gegangen. GRETA II „Pilotierung der GRETA-Anerkennungsinstrumente und –verfahren“ hat das Ziel, die GRETA-Instrumente und –Verfahren in unterschiedlichen Settings zu pilotieren. Lehrende, Weiterbildungseinrichtungen und sonstige Interessierte können die Instrumente passend zu ihren Bedarfen nutzen. Möglich ist z.B. die Nutzung eines Reflexionsbogens erwachsenenpädagogischer Kompetenzen bis hin zu einer vollständigen Validierung der Kompetenzen. Mit dieser Ausrichtung des Projekts wird der Vielfalt der Weiterbildung Rechnung getragen.

 

 

Kurzlink zu dieser Seite:
die-bonn.de/li/1595

last changed: 8/28/2019