Wer sind GRETA Gutachter/innen?

„GRETA-Gutachter“ sind nach GRETA-Qualitätsanforderungen qualifizierte Anerkennungsfachkräfte, die mithilfe des GRETA-Instrumentariums und anhand einer festgelegten Indikatorik die im PortfolioPlus dokumentierten Kompetenzen begutachten. Sie geben den Lehrenden Rückmeldung zu den Begutachtungsergebnissen und händigen die individuellen GRETA-Kompetenzbilanzen in einem Beratungsgespräch aus.

Bislang sind 45 Gutachter/Innen durch uns geschult worden.

 

Wie kann ich GRETA-Gutachter/in werden?

GRETA-Gutachter/innen sind nach GRETA-Qualitätsanforderungen qualifizierte Validierungsfachkräfte. Zur
Begutachtung der im PortfolioPlus identifizierten und dokumentierten Kompetenzen werden von der Koordinierungsstelle ausgewählte Gutachter zentral geschult und zur Nutzung der Begutachtungsinstrumente
befähigt und autorisiert.

GRETA-Gutachter/innen müssen folgende Anforderungen erfüllen und nachweisen:

  • Lehrtätigkeitserfahrung
  • Beratungskompetenz
  • fachlich-methodisches Wissen zur Validierung
  • erwachsenenpädagogisches Fachwissen
  • personale und soziale Kompetenzen

In der Erprobungsphase werden Gutachter/innen kostenfrei durch die GRETA-Koordinierungsstelle in einer
eintägigen Schulung für die Nutzung der Begutachtungsinstrumente geschult und für ihre Tätigkeit über einen
Dienstleistungsvertrag autorisiert.

Kurzlink zu dieser Seite:
die-bonn.de/li/1607

Letzte Änderung: 22.11.2019