Herausgeber
Volkshochschule Regionalverband Saarbrücken
Titel
Programm 1. Semester 1986/1987
Reihe
Programme der Volkshochschule Stadtverband Saarbrücken inklusive retrospektiver und zukünftiger Entwicklungen ausgehend von 2004
Jahr
1986
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/17519
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
DOI
10.12764/17519
Erzählen Sie Ihren Kontakten von unserer Publikation:

Seitenansicht

[page 1]
Seite 2
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
iiïü
„Computer-Einführung
ist kinderleicht!"
Die Nr. 1 für Klein- und Mittelbetriebe
TAYLORIX
COMPUTER • ORGANISATION • SERVICE
Wenn Ihnen das einer sagt, nimmt er Sie
nicht ernst genug.
Doch Computer-Einführung
erfordert mehr als flotte Sprüche.
Denn eine gute Computer-Lösung bedeutet
qualifizierte Beratung, ausführliche
Einarbeitung und erstklassige Schulung
der Mitarbeiter.
Nehmen Sie uns beim Wort.
Damit wir Ihnen beweisen können,
warum wir die Nr. 1 für Klein- und
Mittelbetriebe sind.
Suchen Sie klare
Entscheidungshilfen?
Wenn Sie sich objektiv
über Computer informieren
wollen, fordern Sie die „Mikrocomputer-Broschüre" mit über 100 Seiten an.
Taylorix-Vertriebs-GmbH Saarbrücken
Breb. Landstr. 9, 6600 Sbr., Tel. (0681) 62076
Bestell-Coupon
Schicken Sie mir gegen eine
Schutzgebühr von DM 5,- als
Scheck oder Schein die Broschüre „Mikrocomputer - 25
wichtige Tips für die Praxis".
Adresse oder Firmenstempel
nicht vergessen!
Deutsche Bundespost
Oberpostdirektion Saarbrücken
Das Telefonprogramm der Post
Kennen Sie schon die neue Telefon-Generation?
Schauen Sie rein, wir informieren Sie gerne im
Telefonladen
Dudweilerstraße 26
6600 Saarbrücken
Tel.:(0681)8101-777
Wappenplatz
6650 Homburg
Tel.: (06841) 102-322
Französische Straße 2
6630 Saarlouis
Tel.:(06831)441-363
Poststraße 18
6640 Merzig
Tel.: (06861)707-288
Von
Bavaria
bis
Dallas.
Das
Telefonprogramm
der Post.
![page 2]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 51
Reisepreis: 980,— DM pro Person.
Nähere Auskünfte: VHS Stadtverband, Telefon (06 81)
50 62 34, oder beim örtlichen Leiter, Herrn Heinz Hauer, Telefon (0 68 06) 4 56 47
9720
Pflanzenkundllcher Kurs mit Exkursion
Dipl.-Geogr. Helga Erler
Beginn: Mittwoch, 17. 9.1986,18.30 Uhr
Ort:	Realschule	Lindenschule
Gebühr 5 Abende/5 Exkursionen/25.- DM (15.-)
9721
Familie „Eltern- und Partnertraining“
Helene Weynerowski
Junge Eltern übernehmen Jahr für Jahr eine der
schwierigsten Aufgaben: ein Kind so zu erziehen, daß
es sich geistig, seelisch und körperlich gesund entwickeln kann, mitmenschlich wird und aktiv an unserer Gesellschaft teilnimmt.
Ähnlich schwer ist es, eine Partnerschaft so zu gestalten, daß jeder sich in der Beziehung „zuhause" fühlt,
aber auch genug Raum hat für die eigene Entwicklung.
Dieser Kurs ist ein Angebot für Eltern und Partner
— sich Ober ihren Umgang miteinander bewußter zu
werden
— andere Verhaltensweisen einzuüben
— für alte Probleme neue Lösungen zu suchen.
(Tellnehmerzahl maximal 12)
Beginn: Dienstag, 16. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Lindenschule Realschule Riegelsberg
Gebühr 10 Abende è 3 U.-Std./55.- DM (35. )
9722
Rhetorik — Formen der Rede
Richard Rimbach
Im Alltag werden wir immer wieder gefordert, Zuhörer
über etwas zu informieren oder unsere Meinung überzeugend darzulegen. Das geschieht zum Teil in ausführlichen Redeformen wie Referat, Vortrag oder Meinungsrede, aber viel häufiger in informierenden bzw.
argumentativen Kurzredeformen.
Wie vermittle Ich mein Wissen sachgerecht und verständlich?
Wie begründe Ich meine Meinung überzeugend?
Wie kann ich mit Hemmungen und Ängsten in verschiedenen Situationen umgehen?
Wie kann ich meine eigene Rede und die Rede anderer
beurteilen?
Wie kann ich meine sprachliche und sprecherische
Ausdrucksmöglichkeit steigern?
Diese und andere Fragen, die Sie vielleicht stellen,
sollen in diesem Seminar behandelt und durch praktische Übungen aufgearbeitet werden.
Beginn: Donnerstag, 18.9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Lindenschule	Realschule	Riegelsberg
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35. )
9723
Filmvorführung mit dem König der Globetrotter Heinz
Rox-Schulz
Termin wird noch bekanntgegeben
Fremdsprachen
9730
Englisch Grundstufe I
Elisabeth Nicola
Beginn: Dienstag, 16.9.1986,17.45 Uhr
Ort:	Lindenschule Realschule Riegelsberg
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35. )
9731
Englisch Grundstufe II
Werner Scherbaum
Beginn: Donnerstag, 18.9.1986,18.30 Uhr
Ort:	Lindenschule Realschule Riegelsberg
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35. )
9732
Englisch Grundstufe III
Elisabeth Nicola
Beginn: Mittwoch, 17.9.1986,19.30 Uhr
Ort: . Lindenschule Realschule Riegelsberg
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35. )
9733
Englisch Mittelstufe I
Werner Scherbaum
Beginn: Mittwoch, 17.9.1986,18.30 Uhr
Ort:	Lindenschule Realschule Riegelsberg
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35. )
9734
Englisch Mittelstufe II
Elisabeth Nicola
Beginn: Mittwoch, 17.9.1986,16.00 Uhr
Ort:	Lindenschule Realschule Riegelsberg
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35. )
9735
Englisch Oberçtufe I
Werner Scherbaum
Beginn: Dienstag, 16.9.1986,18.30 Uhr
Ort:	Lindenschule Realschule Riegelsberg
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35. )
9736
Französisch
(F0r die Klassenstufen 8, 9 und 10 der Realschulen
und Gymnasien)
Anton Lesch
Beginn: Mittwoch, 17. 9.1986,17.00 Uhr
Ort:	Lfndenschule Realschule Riegelsberg
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35.-)
9737
Französisch Grundstufe I
Patricia Neises
Beginn: Dienstag, 16. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Lindenschule	Realschule	Riegelsberg
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35. )
9738
Französisch Grundstufe III
Yvonne Wolter
Beginn: Donnerstag, 18. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Lindenschule,	Realschule Riegelsberg
Gebühr 15 Abende/55.- (35. ) DM
9739
Französisch Oberstufe I
Patricia Neises
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Lindenschule,	Realschule	Riegelsberg
Gebühr 15 Abende/55.- (35. ) DM
9740
Französisch Konversation IA
Patricia Neises
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,17.30 Uhr
Ort:	Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr 15 Abende/55.- (35. ) DM
9741
Französisch Konversation I B
Yvonne Wolter
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,18.15 Uhr
Ort:	Lindenschule,	Realschule	Riegelsberg
Gebühr 15 Abende/55.- (35.-) DM
9742
Französisch
für Freunde und Interessenten der Partnerschaft mit
Gisors. Dieser Kurs will den Teilnehmern französische
Sprachkenntnisse vermitteln und die Partnerschaft
mit Gisors näherbringen. Als Abschluß ist eine Reise
in die Partnerstadt Gisors geplant.
Patricia Neises
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,20.00 Uhr
Ort:	Lindenschule,	Realschule	Riegelsberg
Gebühr: 15 Abende/55.- (35. ) DM
9743
Italienisch Grundstufe I
Liliana Regnery-Sancisi
Beginn: Donnerstag, 25. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Lindenschule,	Realschule	Riegelsberg
Gebühr 15 Abende/55.- (35. ) DM
9744
Italienisch Grundstufe III
Liliana Regnery-Sancisi
Beginn: Dienstag, 23. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Lindenschule,	Realschule	Riegelsberg
Gebühr. 15 Abende/55.- (35. ) DM
9745
Italienisch Konversation
Liliana Regnery-Sancisi
Beginn: Donnerstag, 25. September 1986,19.30 Uhr
Ort:	Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr 15 Abende/55.- (35. ) DM
9746
Spanisch Grundstufe I
Schmidt
Beginn: Donnerstag, 18. September 1986,19.30 Uhr
Ort:	Lindenschule,	Realschule	Riegelsberg
Gebühr 15 Abende/55.- (35.-) DM
9747
Spanisch Grundstufe III
Schmidt
Beginn: Donnerstsg, 18. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Lindenschule,	Realschule	Riegelsberg
Gebühr 15 Abende/55.- (35.-) DM
Wirtschaft und Beruf
9750
Steuerreform 1986 mit den Auswirkungen für den Arbeitnehmer
Gregor Martin
Die Steuerreform hat umfangreiche Vergünstigungen
für die Arbeitnehmer gebracht. Die Möglichkeiten dieser Steuerersparnisse auf dem Gebiet der Werbungskosten, Sonderausgaben und außergewöhnlichen Belastungen können bereits im voraus durch eine Lohnsteuerermäßigung für das kommende Kalenderjahr
1987 genutzt werden. Die Möglichkeiten hierzu und
das Antragsverfahren werden in diesem Kurs behandelt.
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Lindenschule,	Realschule Riegelsberg
Gebühr: 5 Abende/25.- (15. ) DM
Bürotechnik
9751
Kurzschrift I und II
Verkehrsschrift für Anfänger nach der neuen Systemurkunde.
Verkehrsschrift für Fortgeschrittene.
Horst Eisenhuth
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,19.00 Uhr
Ori:	Lindenschule,	Realschule	Riegelsberg
Gebühr: 30 Abende/90.- (55. ) DM
9752
Maschinenschreiben I, Teil 1
Einführung für Anfänger — Erlernung des Tastenfeldes. Schreibmaschinen werden gestellt.
Herbert Botz
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,17.00 Uhr
Ort:	Lindenschule,	Realschule	Riegelsberg
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9753
Maschinenschreiben, II Teil 2
Anfänger mit Vorkenntnissen — Abschreibproben.
Schreibmaschinen werden gestellt.
Herbert Botz
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 15 Abende/55.- (35. ) DM
Informatik
9754
Einführung In die EDV
Rüdiger Kläes
Voraussetzungen: keine
Ziele des Kurses sind:
— Kennenlernen der Elemente der Hard- und Software sowie deren Zusammenwirken In einem bildschirmorientierten Dialogsystem
— Definition des EVA-Prinzips
— Einführung in die Programmiersprache BASIC mit
praktischen Übungen am Computer
— Kennenlernen der wichtigsten Programmiertechniken (Unterprogramme, Tabellenkalkulation)
— Kenntnisse über Datenorganisation, Datensicherung, Datenschutz
— Erstellen von Datenfluß- und Programmablaufplänen u. a.
Das theoretische Wissen wird durch praktische Übungen an einer modernen Personal-Computeranlage gefestigt.
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr. 10 Abende à 2 U.-Std./50.- (40. ) DM
9755
Arbeiten mit dem Home-Computer I (Anfänger)
Rudolf Nicolay
Grundlagen des Umgangs mit dem Home-Computer
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr 10 Abende i 3 U.-Std./75.- (55. ) DM
9756
Arbeiten mit dem Home-Computer II
(Fortgeschrittene)
Rudolf Nicolay
Arbeiten mit Peripheriegeräten, Softwareerweiterungen, Grafik u. a.
Beginn: Donnerstag, 18. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Lindenschule,	Realschule	Riegelsberg
Gebühr 10 Abende i 3 U.-StdJ75.- (55. ) DM
Mathematik
9757
Mathematik
(Für die Klassenstufen 7,8,9 und 10 der Realschulen
und Gymnasien)
Johannes Barth/Ulrike Noll
Prozent- und Zinsrechnung, Rationale Zahlen, die vier
Grundrechenarten, die Verbindung der vier Grundrechenarten, die Rechengesetze, Aussagen, Aussageformen, Gleichungen und Ungleichungen, Relationen
und Funktionen.
Beginn: Donnerstag, 18. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Lindenschule,	Realschule Riegelsberg
Gebühr. 15 Abende/55.- (35.) DM[page 3]
Seite 18
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Kurs Nr;	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage		
3405	Grundstufe III	Hans Resch	Fr. 19. 9. 86	9.45	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3406	Mittelstufe 1	Julitte Ring	Mi. 17. 9. 86	10.30	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3407	Mittelstufe II	Marie-Luise Runge	Di. 16. 9. 86	10.30	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3408	Mittelstufe III	Julitte Ring	Di. 16. 9. 86	9.30	Altes Rathaus	15	75,-	(55,-)
3409	Zertifikatsstufe 1	Christel Wilhelm	Mo. 15. 9. 86	10.30	Altes Rathaus	15	75,-	(55,-)
3410	Zertifikatsstufe III	Myriam Hermanns	Fr. 19. 9. 86	10.30	Altes Rathaus	15	75.—	(55.-)
3411	Zertifikatsst. Ill (Sans Frontières, Band 2) Marie-H. Feling		Mi. 17. 9. 86	9.00	Altes Rathaus	15	75.—	(55.-)
3412	Zertifikatsstufe III (A Bientôt, Band 2)	Marie-H. Feling	Di. 16. 9. 86	9.00	Altes Rathaus	15	75.—	(55.—
3413	Conversation	Marie-H. Feling	Do. 18. 9. 86	9.00	Altes Rathaus	15	75.-	(55.-)
3414	Conversation et lecture	Marthe Leich-Galland	Di. 16. 9. 86	9.00	Altes Rathaus	15	75.—	(55.-)
3415	Conversation	Myriam Hermanns	Mi. 17. 9. 86	9.00	Altes Rathaus	15	75.—	(55.-)
3416	Conversation	Myriam Hermanns	Mi. 17. 9.86	10.30	Altes Rathaus	15	75.—	(55.-)
3417	Conversation	Myriam Hermanns	Do. 18. 9. 86	10.30	Altes Rathaus	15	75.—	(55.-)
3418	Conversation	Myriam Hermanns	Fr. 19. 9. 86	9.00	Altes Rathaus	15	75.—	(55.-)
Französisch am Nachmittag
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage	
3419	Grundstufe I (Anfänger)	Wilfried Schmidt	Di. 16. 9. 86	16.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— (55.—)
3420	Grundstufe l/ll (Anf., 2 x pro Woche)	Karin Ditzler	Mo. u. Mi. 15. 9. 86	16.30	Städt. Wirtschaftsschule	30	130.—(90.—)
3421	Grundstufe II	Mechtild Grandmontagne	Di. 16. 9. 86	16.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— (55.—)
3422	Grundstufe III	Yvonne Petter	Mi. 17. 9. 86	16.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— (55.—)
3423	Zertifikatsstufe 1	Pascale Jahns	Fr. 19. 9. 86	16.30	Altes Rathaus	15	75.— (55.—)
3424	Conversation	Gerhard Kraus	Di. 16. 9. 86	16.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— (55.—)
Französisch am Abend (einmal pro Woche)							
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage	
3425	Grundstufe 1 (Anfänger o. Vorkenntnisse) Martine Kraft		Mo. 15. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— (55.—)
3426	Grundstufe 1 (Anfänger o. Vorkenntnisse) Hans Jung		Mo. 15. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— (55.—)
3427	Grundstufe 1 (Anfänger mit geringen Vorkenntn.)	Karin Ditzler	Mi. 17. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— (55.—)
3428	Grundstufe 1 (Anfänger mit geringen Vorkenntn.)	Karin Herges	Mi. 17. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.- (55.-)
3429	Grundstufe 1 (Anf. o. Vorkenntnisse)	Pascale Jahns	Do. 18. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— (55.—)
3430	Grundstufe II	Peter Leonhard	Mo. 15. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— (55.—)
3431	Grundstufe II	Mechtild Grandmontagne	Mi. 17. 9.86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— (55.—)
3432	Grundstufe II	Ludwig Sauer	Do. 18. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.- (55,-)
3433	Grundstufe III	Mechtild Grandmontagne	Mo. 15. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— (55.—)
3434	Grundstufe III	Hans Jung	Mi. 17. 9.86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— (55.—)
3435	Grundstufe III	Erich Barth	Do. 18. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— (55.—)
3436	Mittelstufe 1	Karin Herges	Mi. 17. 9.86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— (55.—)
3437	Mittelstufe 1	Gert Biehl	Do. 18. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— 55.—)
3438	Mittelstufe II	Manfred Dörrenbecher	Di. 16.9.86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— (55.-)
3439	Mittelstufe II	Gerhard Kraus	Di. 16. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— (55,—)
3440	Mittelstufe II	Colette Roche	Di. 16. 9. 86	18.00	Bruchwiesenzentrum	15	75.— (55.—)
3441	Mittelstufe III	Hans Resch	Mi. 17.9.86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.- (55.-)
3442	Zertifikatsstufe 1	Pierrette Bourcier	Di. 16. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.- (55.—)
3443	Zertifikatsstufe II	Colette Roche	Mi. 17. 9.86	18.00	Realschule Bruchwiese	15	75.- (55.—)
3444	Zertifikatsstufe III	Colette Mollard	Do. 18. 9.86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— (55.—)
3445	Zertifikatsstufe III	Colette Mollard	Mi. 17. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.— (55.—)
Französisch am Abond (zweimal pro Woche)
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage		
3446 Grundstufe l/ll (Anf.)	Mechtild Grandmontagne	Mo. u. Do. 15. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	30	130.—	(90.-)
3449 Mittelstufe ll/lll	Martine Kraft	Mo. u. Do. 15.9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	30	130.—	(90.-)
Französisch am Eschberg
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage	
3450	Grundstufe I (Anf.)	Hans Resch	Mo. 15. 9. 86	18.00	Eschbergschule	15	75.— (55.—)
3451	Grundstufe III	Hans Resch	Mo. 15. 9. 86	19.30	Eschbergschule	15	75.— (55.—)
3452	Mittelstufe III	Hans Resch	Di. 16. 9. 86	18.00	Eschbergschule	15	75.— (55.—)
Französisch in Burbach siehe örtliches Programm Burbach Seite 39
Französisch Kompaktsprachkurse
Diese Kurse sind für solche Teilnehmer geeignet, die in möglichst kurzer Zeit (z. B. aus berufl. Gründen) bei ca. 8 Wochenstunden, d. h. nach ca. 1 Jahr, den Abschluß des Zertifikats erreichen wollen. 250 Std., Gebühr; 585.- DM.
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl	der	Gebülir
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ U.-Tage_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
3458	Anfänger	L. Sauer/W. Schmidt	Mo. u. Do. 15.9.86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule
______________________________________________________________________________________Samstag______________9-12.00 Altes Rathaus________________________________________________________________________________________________
3448	Fortgeschrittene I	Grandmontagne/Sauer/Schmidt Mi. 17.9.86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule
_________Zertlflkatsprüfung 23.5.1987	_________________________________________Samstag___________ 9-12.00 Altes Rathaus___________________________
3447	Fongeschrittene II	L. Sauer/W. Schmidt	Mo. u. Do.15.9.86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule
_________Zertlflkatsprüfung 8.11.1986___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Révision de grammaire (Grammatikkurs)____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Dieser Kurs wendet sich an diejenigen, die sich mit ihren französischen Sprachkenntnissen zwar schon In allen wichtigen Situationen
sprachlich behaupten können, oftmals aber Zweifel an der grammatischen Richtigkeit ihrer gebrauchten Formulierungen haben. Nacheinander sollen in diesem Kurs die
wichtigsten Themen der französischen Grammatik systematisch aufbereitet, in zahlreichen mündlichen und schriftlichen Übungen eintrainiert und schließlich In kommunikativen Situationen angewandt werden.	____________________________________________________________
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kurslelter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr
__________________________________________________________________________________________________ U.-Tage_______________
3463 Orammstlk-Kurs
Martin Detzler
Mo. 15.9.86__________19.30	Städt.	Wirtschaftsschule	15	75.—	(55.—)[page 4]
Seite44
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
9177
Nähen und Zuschneiden
Ilse Birkenbach
Termin: Donnerstag, 18. 9.1986,18.30 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule, Friedrichsthal
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35.-)
Veranstaltungen
der Musikschule Sulzbach
Musikalische Früherziehung I
Termin: Dienstag, 2. 9.1986,10.00 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule,	Friedrichsthal
Musikalische Früherziehung II
Termin:	Freitag, 19. 9.1986,14.00 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule,	Friedrichsthal
Musikalische Früherziehung III
Termin: Freitag, 22. 8.1986,15.15 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule,	Friedrichsthal
Einzelveranstaltungen
9201
Dichterlesung aus eigenen Werken von Albert Bierbrauer
Termin: Mittwoch, 24. 9.1986, 19.00 Uhr
Ort:	Sitzungssaal	Rathaus
9202
Nikolaus Breyer liest aus seinen Gedichten
Termin: Mittwoch, 26.11.1986,19.00 Uhr
Ort:	Sitzungssaal Rathaus
9203
Pilzkiindliche Wanderung mit dem Obst- und Gartenbauverein Großrosseln
Leitung: Helmut Schuler
Termin: Samstag, 13. 9.1986
Treffpunkt: wird noch bekanntgegeben
9204
Vogelkundliche Wanderung mit dem Bund für Naturund Vogelschutz Warndt
Leitung: Wolfram Dörr
Termin: wir noch bekanntgegeben
9205
Heimatkundlicher Arbeitskreis
in Zusammenarbeit mit dem Heimatkundlichen Verein
Warndt
Termin: Mittwoch, 1.10.1986,19.00 Uhr
Ort:	Nebensaal Gasthaus Roth, Ludweilerstr. 34
9206
Arbeits- und Gesprächskreis für Behinderte und
Nichtbehinderte
Dr. Schiffeis und Wiltrud Schmidt
Termin: Freitag, 26. 9.1986, 17.30 Uhr
Ort:	Schule für Geistigbehinderte, Ludweiler
9207
Weihnachtliche Gestecke
Leitung: Frau Schindeldecker und Frau Becker
in Zusammenarbeit mit dem Obst- und Gartenbauverein Großrosseln
Termin: Dienstag, 2.12.1986,15.30 Uhr
Ort:	Gasthaus	„Alte Post“, Emmersweiler
Fremdsprachen
9231
Englisch Grundstufe II
Maria Schott-Kielinger
Termin: Mittwoch, 17. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:	Wilhelm-Heinrich-Schule, Großrosseln
Gebühr: 15 Abende/55.-DM (35.-)
9232
Französisch Grundstufe I
Bénédicte Euschen
Termin: Donnerstag, 18. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Dorf-Gemeinschaftshaus, Naßweiler
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35. )
9233
Französisch Grundstufe II
Maria Schott-Kielinger
Termin: Mittwoch, 17. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Wilhelm-Heinrich-Schule, Großrosseln
Gebühr: 15 Abende/55.- DM (35.-)
Bürotechnik
9251
Kurzschrift
Horst Eisenhuth
Termin: Freitag, 19. 9.1986,17.00 Uhr
Ort:	Wilhelm-Heinrich-Schule, Großrosseln
Gebühr 30 Abende/90.- DM (55. )
9252
Maschinenschreiben l/ll
Horst Eisenhuth
Einführung für Anfänger — Erlernung des Tastenfeldes
Anfänger mit Vorkenntnissen — Abschreibproben
Termin: Freitag, 19. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Wilhelm-Heinrich-Schule, Großrosseln
Gebühr: 15 Abende/55.- DM (35.-)
Hauswirtschaft
9270
Nähen
Maria Rech
Termin: Montag, 15. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Wilhelm-Heinrich-Schule, Großrosseln
Gebühr: 15 Abende/55.- DM (35.-)
9271
Nähen
Maria Rech
Termin: Mittwoch, 17. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Wilhelm-Heinrich-Schule, Großrosseln
Gebühr: 15 Abende/55.-DM (35.-)
Einzelveranstaltungen
9301
Warum soll der Köllerbach renaturiert werden?
Lichtbildervortrag mit Diskussion
Dipl-Geogr. Helga Erler
Termin: Donnerstag, 18. 09.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Filmsaal der Realschule Heusweiler
9302
Lehrwanderung
Der Köllerbach von der Quelle bis Kirschhof
Leitung: Dipl.-Geogr. Helga Erler
Termin: Samstag, 20. 09.1986,15.00 Uhr
Treffpunkt: Großwaldbrauerei Eiweiler
9303
Exkursion
Neue Wege im Natur- und Gewässerschutz
an Beispielen aus dem mittleren und nördlichen Saarland
Leitung: Dipl.-Geogr. HelgaErler
Termin: Samstag, 27. 09.1986,14.00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Realschule Heusweiler
Voranmeldung beim örtlichen Leiter erforderlich,
Telefon (0 68 06) 63 08
9304
Naturschutz in der Gemeinde — Welchen Beitrag
kann jeder leisten?
Lichtbildervortrag mit Diskussion
Dipl.-Geogr. Helga Erler
Termin: Donnerstag, 06.11.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Filmsaal der Realschule Heusweiler
9305
Podiumsdiskussion zumThema Strahlenbelastung —
Wie können wir uns davor schützen?
Mit Experten aus Medizin, Physik und Biologie
September 1986, Musiksaal Realschule Heusweiler
genauer Termin s. Tagespresse
9306
Welche weiterführende Schule für mein Kind?
Mit Schulleitern von Grund-, Haupt-, Real- und Gesamtschule sowie Gymnasium.
Informationsgespräch mit Eltern von Schülern, die
z.Z. das 4. Grundschuljahr bzw. das 5. Hauptschuljahr
absolvieren.
Moderator an der Grundschule Heusweiler-Dilsburg:
Rektor Horst Regitz
Moderator an der Grund- und Hauptschule Holz: Rektor Georg Fox
genauer Termin s. Tagespresse
9307
Klavierkonzert in der Aula der Realschule Heusweiler
mit der amerikanischen Konzertpianistin Julie Bees
aus Colorado
Termin: Mittwoch, 01.10.1986, 20.00 Uhr
9308
Tag des Guten Films
gezeigt wird der mit 5 Oscars ausgezeichnete Film
„Zeit der Zärtlichkeit”
Termin: Donnerstag, 23.10.1986, 20.15 Uhr
Ort:	Filmtheater	Heusweiler
9309
Lesung eines Jugendschriftstellers In Verbindung mit
dem Vorlesewettbewerb der Lese-Besten der Heusweiler Grund- und Hauptschulen sowie der Realschule
Termin: Dienstag, 28.10.1986,10.30 Uhr
Ort:	Turnhalle	der Realschule Heusweiler
Medizin
9310
in Zusammenarbeit mit dem Kneippverein Heusweiler
1. Häusliche Gesundheitspflege nach modernen Gesichtspunkten
Referentin: Doris Krämer
2. Vorbeugung, Behandlung und Überwindung des
Herzinfarktes
Referent: Dr. Schumacher
3. Die Problematik einer gesunden Ernährung in unserer Zeit
Referentin: Hannelore Lehmann
genaue Termine s. Tagespresse
Rhetorik
9320
Rhetorik I — Formen des Gesprächs
N. N.
Dieser Kurs wendet sich an alle, die sich praktisch im
Diskutieren und Debattieren üben wollen. Dabei geht
es schwerpunktmäßig um folgende Inhalte:
— Einführung in Prozesse rhetorischer Kommunikation
— Wie werden Klärungsgespräche und argumentative Streitgespräche geführt?
— Welche Rolle spielen dabei Gesprächsleiteraufgaben und Teilnehmerverhalten?
— Durch welche Faktoren werden Gesprächsprozesse zusätzlch beeinflußt?
— Wie können Sie durch richtiges Argumentieren
überzeugen?
In Übungen und Intensiven Auswertungsgesprächen
sollen Sie Gesprächsstile erkennen und bewerten lernen und Ihr eigenes Gesprächsverhalten weiter entwickeln.
Termin:	siehe	Tagespresse
Fremdsprachen
9331
Englisch Grundstufe I a
Manfred Laupsien
Termin: Donnerstag, 18. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9332
Englisch Grundstufe I b
Manfred Laupsien
Termin: Freitag, 19. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9333
Englisch Grundstufe II
Gaby Woll
Termin: Montag, 15. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9334
Englisch Grundstufe III
Ute Kiefer
Termin: Montag, 15. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9335
Englisch Mittelstufe I
Ute Kiefer
Termin: Dienstag, 16. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9336
Englisch Zertifikatsstufe
Ute Scott
Termin: Donnerstag, 18. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9337
Französisch Grundstufe I
Albert Stoffer
Termin: Dienstag, 16. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr 15 Abende/55,— DM (35,— DM)[page 5]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986	Seite21
3616	Mittelstufe II	Eva Volpe	Do. 18.9. 86	9.00	Altes Rathaus 15	75.- (55,-)
3617	Mittelstufe II	A. Schneider	MI. 17.9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75,- (55,-)
3618	Mittelstufe III	Laura Pacilll	Ml. 17. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75,- (55,-)
3619	Zertifikatsstufe	tvana Moser	MI. 17. 9.86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75,- (55,-)
3620	Konversation 1	In Zusammenarbeit mit der Società Dante Alighieri, Anmeldung bei Frau Kirst, Tel. 64300. Voranmeldung erforderlich!				
3621	Konversation II	In Zusammenarbeit mit der Società Dante Alighieri, Anmeldung bei Frau Kirst, Tel. 64300. Voranmeldung erforderlich!				
						
Lehrbuch: „ESO ES", Verlag Klett, Stuttgart
— In den Anfängerkursen die Neubearbeitung, In
Fortgeschrittenenkursen (ab Grundstufe III) die bisherige Ausgabe.
Zertifikatsprüfungen: 15. 11. 86 u. 9. 5. 87 (Anmeldungen 7 Wochen vorher.)
Unterrichtsorte:
— Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.
— Altes Rathaus am Schloßplatz
— Bürgerhaus Burbach
3700
Fortbildungsveranstaltung für Spanisch-Kurslelten
Der VHS-Kurs Spanisch — praktische Fragen zur Methodik, Didaktik und Organisation
Leitung: Dr. Trumm
Termin: Fr., 14.11. 86,16.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum	am	SchloBplatz,	Saal	1
Damit Sie Oberall Ihren Weg finden...
Wir fahren Ihm VHS-LehrbOcher for den Spanlechunterrlchtl
akademische buchhandlung
karlhelnz köhler
kaiserstraße 2a • tel. 36007
6600 Saarbrücken 3
3701
Beratung und Einstufung
Dr. Trumm
Termine: Do., 11.9.86,18.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am SchloBplatz, Saal 4
und Bürgerhaus Burbach, 16.00 -18.30 Uhr
Zertifikatsprüfung
3733
Kurs zur Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung am
15.11. 86
Dr. Trumm
Termine werden den gemeldeten Teilnehmern rechtzeitig mitgeteilt
3734
Zertifikatsprüfung Spanisch
Dr. Trumm
Termin: Sa., 15.11. 86, 9.00 — 12.15 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am SchloBplatz
ANZEiGENVERMimuNG^ Elisabeth
BlBATUNG 6ESTALTUN6 PIMIIBllNG^ BlSSmaiHl
►
Drosselweg 20, 6604 Saarbrücken-Fechingen
___________Telefon	(06893) 3932_________
Anfängerkurse
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort Zahl der Gebühr U.-Tage	
3702	Grundstufe 1 (Anfänger)	Elpidla Calderon	MI. 17. 9.86	9.00	Altes Rathaus 15	75.- (55.-)
3703	Grundstufe 1 (Anfänger)	Maria Polo	DI., 16. 9. 86	16.30	Altes Rathaus 15	75.- (55.)
3704	Grundstufe 1 (Anfänger)	Lothar Meister	Di., 16. 9.86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75.- (55.)
3705	Grundstufe 1 (Anfänger)	Guido Hortt	MI., 17. 9.86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75.- (55.)
3706	Grundstufe 1 (Anfänger)	Cecilia Antille	Mi., 17.9.86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75.- (55.)
3707	Grundstufe 1 (Anfänger)	Gustavo Neunzig	Do., 18. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75.- (90. )
3708	Grundstufe l/l! (Anf.) 2 x pro Woche	Elisa Paredes	Mo. u. Do. 15. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 30	130.— (90.—)
Kompaktsprachkurs Spanisch (Anfänger)
Für Interessenten, die In möglichst kurzer Zelt (ca. 1 Jahr bei ca. 8 Wochenstunden) aus touristischen oder beruflichen Gründen den Abschluß des Zertifikats erreichen wollen. 250 Std., 585.- DM.
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage
3709	Kompaktsprachkurs		Vorbesprechung Do. 11.9. 86	18.00 VHS-Zentrum, Saal 4	
Fortgeschrittene
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort Zahl der Gebühr U.-Tage	
3710	Grundstufe II	Elisa Paredes	Dl. 16. 9. 86	10.30	Altes Rathaus 15	75.- (55.-)
3711	Grundstufe II	Raquel Meister-Paredes	Mo. 15. 9. 86	16.30	Realschule Bruchwiese 15	75.- (55.)
3712	Grundstufe II	Gustavo Neunzig	Di. 16. 9.86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75.- (55.)
3713	Grundstufe II	Cecilia Antilte	Do. 18. 9.86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75.- (55.)
3714	Grundstufe III	Guido Hortt	Mo. 15. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75.- (55.-)
3715	Grundstufe III	Guido Hortt	Di. 16. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75.- (55.)
3716	Grundstufe III	Elpidia Calderon	Do. 18. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75.- (55.)
3717	Grundst. Ill/Mittelst. 1 (2xpro Woche)	Elpidia Calderon/Cecilia Antille	Di. u. Do. 16. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 30	130.-(90.-)
3718	Mittelstufe 1	Raquel Meister-Paredes	Di. 16. 9.86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75.- (55.)
3719	Mittelstufe II	Guido Hortt	Fr. 19. 9. 86	10.30	Altes Rathaus 15	75.- (55.)
3720	Mittelstufe II	Guido Hortt	Mi. 17.9.86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75.- (55.-)
3721	Mittelstufe III	Raquel Meister-Paredes	Mo. 15. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75.- (55.-)
3722	Zertifikatsstufe 1	Martha Latorre	Di. 16. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75.- (55.-)
3723	Zertifikatsstufe 1	Gustavo Neunzig	Do. 18. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75.- (55.)
3724	Zertifikatsstufe 1	Raquel Meister-Paredes	Di. 16. 9. 86	16.00	Altes Rathaus 15	75.- (55.-)
3725	Zertifikatsstufe II	Elisa Paredes	Mo. 15. 9.86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75.- (55.—)
3726	Zertifikatsstufe II	Cecilia Antille	MI. 17. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75.- (55.—)
3727	Zertifikatsstufe III	Lothar Meister	DI. 16. 9.86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75.- (55.—)
Conversaclón
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter		Beginn	Zelt	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage	
3728 Conversaclón (Beginn)	\		Vorbespr. Do., 11.9.8618.00		VHS- Zentrum, Saal 4		
3729 Conversaclón (Nivel II)	Martha Latorre		DI. 16. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15		75.- (55.-)
3730 Conversaclón (Nivel III)	Martha Latorre		Mo. 15.9.86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15		75.- (55.-)
3731 Auffrischungskurs	Lothar Meister		Vorbesprech. 11.9.8618.00		VHS-Zentrum, Saal 4		
Ud. tiene interés en refrescar y ampliar sus conocimientos de espafiol adquiridos en aftos anteriores sin necesidad de volver a un curso comûn y corriente? Nos acercamos
a la realidad contemporànea de latino-amórica y Espana a través de la literatura y de la lectura de textos, que reflejan los problemas sociales, culturales y politicos de estos
pueblos y sus gentes._____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
3732 Encuentro con Latinoamerica	Lothar	Meister	Mi.	17.9.86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ,	Schmollerstr.	15	75.—	(o5.—)
Nos acercamos a la realidad de America Latina a travès de su cultura (literatura, poesia, canciones) su politica y su economia. Discutimos y analizamos situaciones, hechos,
sucesos con „invitados latinos“ de los respectivos paises y regiones.[page 6]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 27
— Angebotsschreibung bzw. Formularverarbeitung
mit Hilfe von Textroutinen
Alle Kursteile sind direkt mit praktischen Übungen am
System verbunden.
Voraussetzungen: Kenntnisse im Schriftverkehr allgemein oder im kaufmännischen Schriftverkehr;
Schreibmaschinenkenntnisse sind von Vorteil.
Beginn: Di., 16. 9.1986,18.00 • 21.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz, Raum 26
Gebühr: 5 Abende/180.- DM
4346
Lohnabrechnung mit
— EDV Nixdorf-COMET-Modul —
Norbert Kugler
Kursinhalt: Definition von Stammdaten, die zur Lohnabrechnung benötigt werden:
— Personalstamm
— Firmenstamm
— Krankenkassenstamm
— Lohnarten
— Arbeitszeittabellen
— KUG/SWG-Tabellen
Anlage und Pflege von Stammdaten
Definition von Bewegungsdaten
Erfassen, ändern von Bewegungsdaten (Lohnerfassung)
Aufbereitung der Erfassungsdaten/Lohnabrechnung
Auswertungen und Meldungen im Lohnbereich (Krankenkassen, Arbeitsamt, Finanzamt, ZVK, etc.)
Statistiken, sonstige Übersichten;
Übernahme von Lohnwerten in die Kostenrechnung
und Finanzbuchhaltung
Monatsende- und Jahresende-Arbeiten im Lohnbereich
— Bescheinigungen
— Lohnjahreskonto
— Übernahme von Werten ins Folgejahr
Voraussetzungen: Kenntnisse im Lohn- und Gehaltsbereich
Das zur Schulung und praktischen Übung eingesetzte
Lohn- und Gehaltssystem beinhaltet auch automatische Berechnungen von KUG und SWG.
Beginn: 21.10.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz, Raum 26
Gebühr: 10 Abende/360.- DM
4347
Materialwirtschaft mit EDV
— Nixdorf-COMET-Modul —
Grundlagen der praktischen Anwendung
Dieter Schmidt
Kursprofil: Grundlagen des Einsatzes Sachgebiete
der Lagerwirtschaft,
— der Auftragsbearbeitung/Fakturierung
— des Bestellwesens, der Fertigungsorganisation
Stammdatenorganisation
— Integration über alle Bereiche
— Stammdatenwartung
Sachgebiete der Lagerwirtschaft
— Lagerbestandsführung, Bewertung, Verfügbarkeitskontrolle, Bedarfsvorhersage.
Alle Arbeiten werden an einem durchgehenden Beispiel erlernt.
Beginn: 17. 9. 1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz, Raum 26
Gebühr: 5 Abende/180.- DM
4348
EDV im betrieblichen Rechnungswesen
— Nixdorf-COMET-Modul —
Frank Potewin, Bernd Oswald
Voraussetzungen: Einführung in die EDV, eine abgeschlossene Berufsausbildung im kfm. Bereich und 3
Jahre kaufm. Schulung in den Bereichen Finanzbuchhallung, Anlagenbuchhaltung und Kostenrechnung.
Inhalte:
a) Finanzbuchhaltung
— allgemeine Einführung (Umstellung des Rechnungswesens auf EDV, organisatorische Voraussetzungen
— Stammdatenanlage (-Wartung) im Sach- und Personalkostenbereich, Mahntexte
— Buchen — Eröffnungsbilanz, Sachkonten, Rechnungsaus- und -eingang, Zahlungen
— Abfragen und Auswertungen
— offene Posten, Salden, Umsätze
— Monatsabchluß
— Mahnungen
— automatischer Zahlungsverkehr
— Budgetierung — Budgetanlage und Soll/Ist Vergleich
— Gruppenkonten — Anlage und Auswertung mit
Budget- und Verfahrensvergleich
— Management Report
— Jahresabschluß — Buchen im Altjahr
b) Kostenrechnung
— allgemeine Einführung (Zusammenwirken Finanzbuchhaltung — Kostenrechnung)
— Anlegen und Warten der Abgrenzungs-/Verteil-/
und Umlagedatei
— Buchen, Abgrenzungen
— Buchen, Verteilung und Umlage
— Verteil-/Umlageliste
— Gruppenkonten BAB
c) Anlagenbuchhaltung
— allgemeine Einführung (die Anlagenbuchhaltung
in der Finanzbuchhaltung)
— Anlagendatei warten
— Bilanzielle Abschreibung
— Kalkulatorische Abschreibung
— Vermögenssteuerliche Werte
— Auswertungen
— Jahresabschluß
In allen Bereichen erfolgen kurze theoretische Einweisungen, der größte Wert wird aber auf die praktischen
Übungen an der Anlage gelegt.
Beginn: Do., 18, 9.1986,18.00 • 21.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz, Raum 26
Gebühr: 20 Abende/345.- DM u. Prüfungsgebühr 85.DM — Förderung nach AFG beantragt —
4349
Sachbearbeiter/in für Textverarbeitung
— Teilzeitunterricht —
Erich Keßler, Walter Majeres, Karl-Heinz Morgenthal
EDV-Kenntnisse nicht erforderlich.
Voraussetzung: Abgeschlossene kaufm. Berufsausbildung und mind. 1 Jahr kaufm. Tätigkeit oder 4 Jahre
kaufm. Tätigkeit ohne Berufsausbildung oder Berechtigung zur Förderung von Teilzeitunterricht nach
AFG.
Der Kurs bereitet die Teilnehmer/innen auf ihren Umgang mit verschiedenen „SOFTWARE”-Paketen der
Textverarbeitung vor: COMET und WORDSTAR. Der
Schwerpunkt des Unterrichts liegt auf der PC-Textverarbeitung. Um die Hemmschwelle im Umgang mit der
elektronischen Datenverarbeitung abzubauen, wird
die „Einführung in die EDV” — Kurs Nr. 4302 hierfür
vorrangig reserviert —mit den Schwerpunkten: Arbeitsprinzip der DV, Komponenten, Information und
Daten, Zahlensysteme, Dateneingabe, -Speicherung,
-ausgabe, Betriebssysteme in Verbindung mit Betriebsorganisation unterrichtet. Die Teilnehmer/innen
erhalten fundierte Einblicke in die allgemeine Betriebswirtschaftslehre. Außerdem werden sie in
kaufm. Schriftverkehr und Deutsch auf die gegenwärtig vorherrschenden Schriftformen im Büro vorbereitet, die sie dann in der Unterweisung „Textverarbeitung” praktisch umzusetzen lernen.
Neben Unterrichtstests wird es nach Kursende eine
VHS-Abschlußprüfung geben.
Beginn: Mo., 22. 9. 1986, 18.00 • 21.00 Uhr; weitere
Termine: Mo., Do., 18.00 • 21.00 Uhr, Sa., 9.00
-12.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum	am	Schloßplatz	(Mo.,	Sa.)
Kaufm. Berufsbildungszentrum Stengelstr.
(Do.)
Gebühr: 14 Wochen/672.- DM, (dazu Prüfungsgebühr:
180.- DM)
Die Förderung des Kursus nach Arbeitsförderungsgesetz (AFG) ist beantragt.
4350
EDV-Kompaktkurs „BASIC”
Bausteine: EDV-Einführung + Programmierlogik +
Sprache BUSINESS BASIC
EDV-Kenntnisse nicht erforderlich.
Voraussetzung: Abgeschlossene Berufsausbildung
und mind. 1 Jahr berufliche Tätigkeit oder 4 Jahre berufliche Tätigkeit ohne Berufsausbildung.
Kursziel:
Der EDV-BASIC-Kursus ermöglicht es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern von den ersten Schritten in
„Einführung in die EDV” über die „Programmierlogik”
bis zur Sprache „BUSINESS BASIC” sowohl die
Grundlagen als auch die Entwicklungen dieses rasanten Arbeitsfeldes zu erlernen.
Für diesen Kursus ist nur die Bereitschaft notwendig,
sich dem nicht mehr zu übersehenden Gestaltungsinstrument „EDV” des Arbeitslebens und des Alltags zu
stellen.
Beginn: Di., 16. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Gebühr: 30 Abende/512.- DM
Gebühr: 30 Abende/496.- DM (einschl. Arbeitsmaterial) und Prüfungsgebühr DM 130.— Kurs Nr. 4304 und Kurs Nr. 4313 sind hierfür vorrangig reserviert —
Die Förderung des Kursus nach Arbeitsförderungsgesetz (AFG) ist beantragt.
4351
EDV-Kompaktkurs „COBOL”
Bausteine: EDV-Einführung + Programmierlogik +
Sprache COBOL
Kursziel:
Der EDV-COBOL-Kursus ermöglicht es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern von den ersten Schritten in
„Einführung in die EDV” über die „Programmierlogik”
bis zur Sprache „COBOL” sowohl die Grundlagen als
auch die Entwicklungen dieses rasanten Arbeitsfeldes zu erlernen.
Voraussetzungen: Abgeschlossene Berufsausbildung
und mind. 1 Jahr berufliche Tätigkeit oder 4 Jahre berufliche Tätigkeit ohne Berufsausbildung.
Für diesen Kursus ist nur die Bereitschaft notwendig,
sich dem nicht mehr zu übersehenden Gestaltungsinstrument „EDV” des Arbeitslebens zu stellen.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Gebühr: 22 Abende/368.- DM (einschl. Arbeitsmaterial)
und Prüfungsgebühr DM 110.— Kurs Nr. 4301 und Kurs Nr. 4312 sind hierfür vorrangig reserviert —
Die Förderung des Kursus nach Arbeitsförderungsgesetz (AFG) ist beantragt.
Neue Medien
4401
1. Veranstaltung Mo., 24. 11. 1986
Bildschirmtext im privaten und geschäftlichen Bereich
2. Veranstaltung Di., 25. 11. 1986
Teil 1: Telefax und Teletex, neue Systeme im der Bürokommunikation
Teil 2: Telebox, ein personenbezogenes Mitteilungsübermittlungssystem
3. Veranstaltung: Mi., 26. 11. 1986
Teil 1: Datex P und Datex L, Datenfernübertragung in
den Netzen der Deutschen Bundespost
Teil 2: ISDN, das Telekommunikationsnetz der Zukunft
VHS in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bundespost
Termin: 24. • 26.11.1986,18.00 • 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum
Gebühr keine
...
Maschinenschreiben
Ort: Kfm. Berufsschulen in Saarbrücken
Die Anfängerkurse enden mit den ersten Schnellschreibübungen, so daß Sie am Ende ca. 100 - 120 Anschläge pro Minute schreiben können.
4501
Maschinenschreiben (Anfänger)
Beate Bonner
Montag und Donnerstag
Beginn: Mo., 15. 9.1986,17.45 -19.15 Uhr
Ort:	KBBZ	l/ll	Saarbrücken	(Friedrich-List-Schule), Stengelstr. 29, Saal 301
Gebühr 30 Abende/95.- DM (60 U.-Std.)
4502
Maschinenschreiben (Anfänger)
Helmut Roth
Montag und Donnerstag
Beginn: Mo., 15. 9.1986,17.45 -19.15 Uhr
Ort:	KBBZ l/ll Saarbrücken (Friedrich-List-Schule), Stengelstr. 29, Saal 202
Gebühr: 30 Abende/95.- DM (60 U.-Std.)
4503
Maschinenschreiben (Anfänger)
Montag und Donnerstag
Beginn: Mo., 15. 9.1986,19.30 • 21.00 Uhr
Ort:	KBBZ l/ll Saarbrücken (Friedrich-List-Schule), Stengelstr. 29, Saal 202
Gebühr 30 Abende/95.- DM (60 U.-Std.)
4504
Maschinenschreiben (Anfänger)
Gertrud Blank
Mittwoch und Freitag
Beginn: MI., 17.9.1986,17.45 • 19.15 Uhr
Ort:	KBBZ	l/ll	Saarbrücken	(Friedrich-List-Schule), Stengelstr. 29, Saal 202
Gebühr 30 Abende/95.- DM (60 U.-Std.)
4505
Maschinenschreiben (Fortgeschrittene)
Elisabeth Meurer
Dienstag und Freitag
Gezieltes Schreibtraining (150-180 Anschläge/Min.).
Formgestaltung (Geschäftsbriefe, Tabellen, Vordrukke, Privatbriefe).
Philips
Textverarbeitung
Schwindt GmbH
Die Fachleute für Bürotechnik
6600 Saarbrücken, Mainzer Str. 155, Tel. 68011
Gute Laune im Büro Philips Textsystem P 5000[page 7]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 3
Das neue VHS-Programm
•	Wichtige Hinweise	4	•	Mathematik/Technik/	
•	Ausstellungen	5		Naturwissenschaften	29
•	Hauptschulabschluß/M BSE	5	•	Ökologie	31
•	Telekolleg/Funkkolleg	5	•	Kreatives Gestalten	31
•	Politik/Politische Jugendbildung	5	•	Fotografie	34
•	Geschichte	7	•	Fitness und Gesundheit	34
•	Frauenprogramm	7	•	Haushaltsführung	37
•	Rhetorik	7	•	Stadtteilprogramme in	
•	Psychologie	8		• Altenkessel	38
•	Sonderpädagog. Weiterbildung	9		• Burbach	39
•	Pädagogik	9		• Güdingen	40
•	Elternbildung	9		• Klarenthal	41
•	Selbsthilfegruppen	10	•	Volkshochschule in	
•	Sonderprogramm Senioren	10		• Friedrichsthal	43
•	Kurse für Hörgeschädigte	10		• Großrosseln	44
•	Philosophie/Religion	11		• Heusweiler	44
•	Literatur	11		• Kleinblittersdorf	45
•	Kunst/Kultur	12		• Püttlingen	A7
•	Theater	12		• Quierschied	49
•	Film	13		• Riegelsberg	50
•	Deutsch	13	•	Sonderprogramm	
•	Fremdsprachen ab 14			Umwelterziehung	53
•	Wirtschaft und Beruf	24	•	Führungen	53
•	Informatik/EDV	25	•	Studienfahrten	53
•	Bürotechnik	27	•	Studienreisen	55
Informations-Veranstaltungen
Fremdsprachen
Welchen Englisch-Kurs soll Ich besuchen?
Dienstag, 9. 9. 1986, 18.00 Uhr, VHS-Zentrum am
Schloßplatz
Welchen Französlsch-Kurs soll Ich besuchen?
Mittwoch, 10. 9. 1986, 18.00 Uhr, VHS-Zentrum am
Schloßplatz
Welchen Kurs In Deutsch, Italienisch, Russisch, Spanisch und allen übrigen Sprachen soll Ich besuchen?
Donnerstag, 11. 9. 1986, 18.00 Uhr, VHS-Zentrum am
Schloßplatz
Beratung und Einstufung In Burbach (alle Sprachen)
Donnerstag, 11. 9. 1986, 16.00 — 18.30 Uhr, Bürgerhaus Burbach.
Berufliche Weiterbildung
Rechnungswesen — Großhandel und Industriebetrieb — geplant: 120 U.-Std.
Donnerstag, 2.10.1986,18.00 Uhr
Altes Rathaus am Schloßplatz, Raum 1
SonderpSd. Zusatzausbildung für sozlalpäd. Fachkräfte
Mittwoch, 1.10. 1986,19.30 Uhr, VHS, Altes Rathaus,
Raum 1
Stenokontoristin
Dienstag, 23.10.1986,19.00 Uhr, VHS, Altes Rathaus,
Raum 1
Geprüfte Sekretärin/Geprüfter Sekretär
Montag, 21. 10. 1986, 19.00 Uhr, VHS, Altes Rathaus,
Raum 1
Informatik — EDV
Informatik
Die Informatik-Informationen erfolgen Im Rahmen der
nachstehenden allgemeinen EDV-INFO-Veranstaltungen
Elektronische Datenverarbeitung
Allgemeine Informations-Abende:
EDV-Elnführung
Mittwoch, 3. 9.1986,18.00 Uhr
Donnerstag, 4.9.1986,18.00 Uhr
VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 1
Spezielle Informationsgruppen:
EDV-Kompaktkurs „BASIC“
EDV-Kompaktkurs „COBOL“
EDV-Kompaktkurs „Kaufmännisch“
EDV-Kompaktkurs „WORDSTAR“
EDV-Textverarbeltung DETAS (Nixdorf COMET-Modul)
Mittwoch, 3. 9.1986, ca. 19.00 Uhr
Donnerstag, 4.9.1986, ca. 19.00 Uhr
VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 1
EDV in praktischer Anwendung
EDV-Sachbearbelter/In mit Informatik-Zertifikat
Donnerstag, 11.12.1986,18.00 Uhr
Altes Rathaus am Schloßplatz, Raum 1
Sachbearbeiter/in Textverabeitung
Dienstag, 2. 9.1986, 18.00 Uhr
Altes Rathaus am Schloßplatz, Raum 1
EDV-Rechnungswesen (Nixdorf COMET-Modul)
EDV-Materlalwirtschaft (Nixdorf COMET-Modul)
Dienstag, 2. 9.1986,19.00 Uhr
Altes Rathaus am Schloßplatz, Raum 26
Mathematik/Technik
Informationsabend
Mathematik
Elektrotechnik, Elektronik
CNC-Technik
Kfz-Technik
Mittwoch, 10. 9.1986,17.30 Uhr
VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 1
Saarbrücker
Gesundheitstage 1986
und 22. Hochschulwoche
Ausstellungen — Vorträge — Diskussionen
3.11.-16.11.1986
VHS-Zentrum am Schloßplatz
Ein ausführliches Programm erscheint
Ende September[page 8]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 33
Beginn: Do., 18. 9.1986,19.30 • 21.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum	Bruchwiese,	Sachsenweg,
Werkraum
Gebühr: 14 Abende/85.- DM (incl. Anfangsmaterial)
Kunsthandwerk
1.	Textiles Gestalten
6125
Seidenmalerei
Christiane Trautes
Die alte Kunst der Seidenmalerei ist als reizvolles
Hobby wieder entdeckt worden. Dank neuer Farben
und Fixiertecniken ist es leicht möglich, dieses Freizeithobby selbst auszuüben. Freies Spiel mit Farben,
einfache oder effektvolle Motive oder künstlerische
Darstellungen lassen sich auf dem herrlichen Material „Seide” verwirklichen.
Mitzubringen sind: wenn vorhanden, versch. Pinsel,
Schwammtuch, Zeitungspapier, leere Gefäße für Wasser und Farbe, alte Lappen.
Beginn: Di., 16. 9.1986,18.00 - 20.15 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8, Zeichensaal
Gebühr 6 Abende/55.- DM (Voranmeldung erforderlich)
6126
Seidenmalerlei
Jutta Zimmer
Das Malen auf Seide bietet eine Vielfalt von Gestaltungsmöglichkeiten, die im Kurs erlernt werden. Neben der Vermittlung der verschiedenen Grundtechniken der Seidenmalerei mit ihren besonderen Eigenarten werden die erworbenen Kenntnise durch kreatives
Experimentieren vertieft und erweitert. Auf dieser Basis soll der Teilnehmer nach eigenen Vorstellungen
Entwürfe auf dieses faszinierende Naturprodukt umsetzen können.
Beginn: Di., 25.11.1986,17.00 -19.15 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 7 Abende/55.- DM (Voranmeldung erforderlich)
6127
Patchwork
Mechthild Steil
Künstlerisches Gestalten mit Textilien nach traditionellen Mustern und eigenen Entwürfen.
Beginn: Mo., 22. 9. 1986, 18.00 - 20.15 Uhr
Ort:	VHS-Nähzentrum,	Nauwieser	Str.	26
Gebühr: 8 Abende/65.- DM (Voranmeldung erforderlich)
6128
Bilderweben und freies Weben
Doris Kewitz-Rixecker
In diesem Kurs sollen Bilder mit Hilfe der verschiedenen Webtechniken entstehen. Aufwendige Geräte wie
Webstuhl oder Webrahmen sind dabei überflüssig.
Als Webrahmen können Bilderrahmen, Nagelrahmen,
Holzring oder Webgondel aus Pappe dienen. Nach Geschmack lassen sich die verschiedensten Materialien
wie Wollreste, Hanf, Bast, Sisal, Stoffreste und Perlen
verwenden.
Beginn: MI., 17.9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum Bruchwiese, Sachsenweg
Gebühr: 10 Abende/55. DM
6129
Spitzenklöppeln (Anfänger)
Christine Aengeneyndt-Lehming
Das Klöppeln ist eine jahrhundertalte Handarbeit und
wurde in mühevoller Heim- und Lohnarbeit ausgeübt.
Heute ist das Klöppeln eine ungewöhnliche und begeisternde Freizeitbeschäftigung, deren Technik allein aus zwei sog. Schlägen besteht: das „drehen”
und „kreuzen” — das Ergebnis ist Spitze! Klöppelkissen, -Ständer, Klöppel und Garn können im Kurs erworben werden (ca. 80.- bis 100.- DM). Mitzubringen
sind: Schere, Stecknadeln (ohne Glaskopf), Tonpapier, Klebestift und transparente Klebefolie, Filzstifte
in den- Farben lila, rot, grün, blau und gelb sowie 6.DM für eine Arbeitsmappe.
Beginn: MI., 24. 9.1986,18.00 • 20.15 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8
Gebühr: 10 Abende/75.- DM (begrenzte Teilnehmerzahl: 12)
6130
Handspinnen
Thomas Zechlin
Früher als notwendige lästige Arbeit angesehen, ist
das Handspinnen heute als entspannende Freizeitbeschäftigung wieder entdeckt worden. Zudem haben
handgesponnene Garne einen besonderen Reiz. Im
Kurs lernen Sie spinnen mit Astgabel, Handspindel
und Spinnrad, außerdem Wolle kardieren, zwirnen
u.a.; Spinnräder werden bereitgestellt. Es wird Material im Wert von 5.- bip 10.- DM benötigt.
Beginn: 1./2.11.1986,13.00 -19.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum	am	Schloßplatz
Gebühr: 50.- DM (Voranmeldung erforderlich)
2.	Marionetten
6131
Marionetten aus Papiermaché
Gaby Heinzei
Papiermaché ist sehr einfach herzustellen. Aus diesem billigen und plastisch formbaren Werkstoff können Sie die schönsten Puppenköpfe modellieren. Ich
zeige Ihnen, wie Sie einfache Stand- und Stabpuppen
oder Marionetten mit diesen Köpfen bauen können.
Beginn: Mo., 29. 9.1986,19.00 - 20.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8
Gebühr: 10 Abende/50.- DM
3.	Schmuck
6132
Fantasievoller Schmuck
Beatrice Biel
Der Kurs soll die Techniken vermitteln, die es dem
Teilnehmer ermöglichen, modernen, originellen und
zeitlosen Schmuck herzustellen. Schwerpunkt soll dabei auf der Verwirklichung persönlicher Vorstellungen
mit vielfältigem Material, wie z. B. Strass, Bleikristall,
Leder, Perlen und Muscheln liegen. So lassen sich mit
wenig Geld und Mühe Schmuckstücke hersteilen, die
der Eigenart und dem Geschmack des Trägers entsprechen und sich auch hervorragend verschenken
lassen.
Beginn: DL, 21.10.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8
Gebühr: 8Abende/40.- DM
4.	Holzbearbeitung
6133
Einführung in die Holzbearbeitung
Mario Thomé
Anhand kleinerer Gebrauchsgegenstände bzw. Möbel
(kl. Schränke, Regale, Tisch, Hocker u.ä.) üben wir den
Gebrauch der Werkzeuge ein. Wir sägen, stechen, feilen, raspeln und lernen mit den elektrischen Maschinen umzugehen. Die Teilnehmer sollen im Verlauf des
Kurses eigene Vorstellungen verwirklichen können,
anfangs bestimmt jedoch der Dozent die zu bearbeitenden Werkstücke.
Bei 1. Besprechung sollen alle Kursteilnehmer anwesend sein.
Beginn: MI., 17. 9.1986,18.00 - 20.15 Uhr
Ort:	Dellengartenschule,	Dellengartenstr. 2
Gebühr 10 Abende/75.- DM (28 U.-Std.)
6134
Einführung In die Holzbearbeitung (Fortgeschrittene)
Mario Thomé
Der Fortgeschrittenenkurs baut auf dem Anfängerkurs auf. Basiswissen und handwerkliches Geschick
im Umgang mit Holzbearbeitungswerkzeugen sind
Voraussetzung.
Bel 1. Besprechung sollen alle Kursteilnehmer anwesend sein.
Beginn: Do., 18. 9.1986,18.00 - 20.15 Uhr
Ort:	Dellengartenschule,	Dellengartenstr. 2
Gebühr 10 Abende/75.- DM (28 U.-Std.)
5.	Tiffanytechnik
6135
Tiffanytechnik (Anfänger)
Karin Wloka
Tiffanytechnik besteht darin, in Kupferfolie eingefaßte Glasstücke miteinander zu filigranartigen Strukturen zu verlöten. In diesem Kurs werden elementare
Techniken der Tiffany-Kunst wie Schneiden und
Schleifen von Glas, Ummanteln der Glasstücke sowie
Löten der Glasstege vertraut gemacht. Geplant Ist der
Entwurf und Aufbau eines Glasbildes und eines Gewächshauses. Eine Materialbesprechung findet am
ersten Abend statt. Mitzubringen sind: Schere, Bleistift, Radiergummi, Lineal, Papier.
Beginn: ML, 22.10.1986,18.00 - 20.15 Uhr
Ort:	Realschule	Bruchwiese,	Sachsenweg	8,	Zeichensaal
Gebühr 10 Abende/65.- DM
Voranmeldung erforderlich
6136
Tiffanytechnik (Fortgeschrittene)
Karin Wloka
Aufbauend auf den im Einführungskurs erworbenen
Grundkenntnissen sollen hier die Fertigkeiten weiter
vertieft und anspruchsvollere Gegenstände hergestellt werden.
Beginn: DL, 21.10.1986,18.00 - 20.15 Uhr
Ort:	Realschule	Bruchwiese,	Sachsenweg	8,
Werkraum
Gebühr 10 Abende/65- DM
Voranmeldung erforderlich
6.	Hinterglas-/
Bauernmalerei
6137
Hinterglasmalerei (Anfänger)
Hella Werner
Hinterglasmalerei, eine über 2000 Jahre alte Kunst, in
unserer Zeit neu entdeckt, soll Ihr neues Hobby werden.
Mitzubringen sind: 1 Glasscheibe mit Spülmittel gereinigt (24/18 cm), 1 alter Becher, 1 altes Tellerchen, Zeichenblock, Tesaband, 1 Rotmarderpinsel mit schöner
Spitze Nr. 1,1 Farbe von Plaka-Pelikan schwarz, 1 alte
Zeitung und 3.- DM für eine Arbeitsmappe.
Beginn: Di., 16. 9.1986,18.00 ■ 19.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 10 Abende/55.- DM
6138
Hinterglasmalerei (Fortgeschrittene)
Hella Werner
Sie lernen weitere Hintergrundtechniken und malen
nach Wunsch ein naives Bild oder die 4-Jahreszeiten.
Mitzubringen sind: eine mit Spülmittel gereinigte
Glasscheibe und alles Material, für eine Arbeitsmappe 4.- DM.
Beginn: DL, 16. 9.1986,16.15 -17.45 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz
Gebühr: 12 Abende/60.- DM
6139
Bauernmalerei (Anfänger)
Hella Werner
Auch wer sich einbildet, unbegabt zu sein, wird beim
Malen beachtliche Fortschritte machen, wenn ein Interesse besteht, die alte Kunst der Bauernmalerei zu
erlernen.
Mitzubringen sind: Zeichenblock, 1 Becher, 1 altes
Tellerchen, 1 Breitborstenpinsel 2 cm breit, 1 Rotmarderpinsel mit schöner Spitze Nr. 5, 1 alte Zeitung, 9.DM für eine Arbeitsmappe.
Beginn: DL, 16. 9.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 10 Abende/55.- DM
6140
Bauernmalerei (Fortgeschrittene)
Hella Werner
Freunde der Bauernmalerei lernen die 3 Stilepochen:
Renaissance, Barock-Rokoko, Biedermeier.
Mitzubringen sind: alles Material, 8.- DM für eine Arbeitsmappe.
Beginn: DL, 16.9.1986,16.15 -17.45 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 12 Abende/60.- DM
7.	Gestalten mit Salzteig
6141
Gestalten mit Salzteig (Anfänger)
Christa Zähringer
Aus Salzteig, dem wohl preiswertesten aller Bastelmaterialien, nur Kringel und Kränzchen zu formen,
wäre schade. Auch ohne viel Fingerfertigkeit werden
Sie im Laufe des Kurses in der Lage sein, ansprechende Geschenke herzustellen, die Ihnen und anderen
ganz besondere Freude bereiten.
Mitzubringen sind: Mehl, feines Salz, Tapetenkleister
(Glutolin gelb), 1 Tasse, 1 Schüssel, 1 Messer, 1 Löffel,
1 kleines Backblech, Backpapier, Zahnstocher, Gewürznelken.
Beginn: Fr., 26. 9.1986,19.00 • 21.15 Uhr
Ort:	Realschule	Bruchwiese,	Sachsenweg	8
Gebühr: 5 Abende/45.- DM
TIFFANY
MT
Entwurf und Realisation exklusiver Spiegel,
Glasbilder und Lampen
Zubehör und Glas für die Tiffany-Technik
ATELIER FÜR TIFFANY-GLASARBEITEN
Ingeborg Schwingel, Dipl.-Designerin
Kappenstraße 3 am St. Johanner Markt
6600 Saarbrücken
Telefon (0681) 39051 13
S3 çp SS S3 M Si»[page 9]
Seite 42
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
8306
Wie können wir unsere Vögel schützen?
Eine forstbiologische Wanderung durch das Revier
Dietrichsberg mit Revierleiter Otmar Zeise. Neben aktuellen forstbiologischen Fragen werden vor allem
Probleme des aktiven Vogelschutzes an Hand praktischer Beispiele behandelt.
Termin: MI., 22.10.1986,14.30 Uhr (Dauer ca. 2 Std.)
Treffpunkt: An der Kaffeeküche der Grube Velsen.
Gutes Schuhwerk und feste Kleidung sind nötig.
Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt!
8307
Wie entsteht unsere Tageszeitung?
Eine Besichtigung bei der Saarbrücker Zeitung.
Auf dem Besichtigungsprogramm steht auch ein Besuch des neuen Verlagsgebäudes der SZ auf dem ehemaligen Exerzierplatz.
Termin: Fr., 21.11.1986,18.30 Uhr
Treffpunkt: Bei der SZ in der Gutenbergstraße
Anmeldungen bitte bis 14. 11. 1986 unter Tel. (06 81)
7 60 81 App. 31.
Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt. Eine umgehende Anmeldung ist daher zu empfehlen.
8308
Eisenbahnfähren — wie funktioniert das eigentlich?
Ein Vortrag mit Film und vielen Schauobjekten
Frank Scheiding
Sind Sie überwiegend Autofahrer und mögen aber Eisenbahnen, so erhalten Sie Antworten auf fast alles,
was Sie schon immer vom Eisenbahnfähren wissen
wollten. Sie erhalten Einblicke in die faszinierenden
Betriebsabläufe bei der Deutschen Bundesbahn, wo
die Sicherheit an erster Stelle steht. Ein Blick in die
Zukunft des Bahnfahrens ist ebenfalls erlaubt!
Termin: Do., 23.10.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Sitzungssaal Rathaus Klarenthal
Eintritt frei.
8309
Nieren- und Lebererkrankungen aus der Sicht der
Naturheilkunde
Vortrag mit Heilpraktiker Hans Roth
Termin: Do., 30.10.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Sitzungssaal Rathaus
8310
Kriegs- und Nachkriegsjahre in unserer Heimat.
Eine Lesung mit Dr. Doris Seck
Wer erinnert sich nicht von unserer älteren Generation an die schlimmen Jahre während des Krieges und
danach mit den Evakuierungen, mit den Eilmärschen
in die Bunker, mit den Bombenabwürfen, an die Zeiten
der Lebensmittelkarten und die Hamsterfahrten? Die
Senioren wissen es, die Jungen können und sollten es
erfahren! Die Lesung wird etwa 45 Minuten dauern,
danach ist Gelegenheit zum Gespräch mit der bekannten Autorin der einschlägigen Heimatliteratur geboten.
Termin: Do., 6.11.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Sitzungssaal	Rathaus
8311
Pakistan — ein Land alter Tradition, heute ein Entwicklungsland.
Vortrag mit Farblichtbildern
Dr. Manfred Thomé
Termin:	Do.,	20.11.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Schule	Klarenthal,	Saal	9,	Altbau
8312
Gewässerschutz — sind unsere Wässer durch Industrie, Waschmittel, Radioaktivität gefährdet?
Vortrag mit Dr. Manfred Thomé
Termin: Do., 2.10.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Sitzungssaal	Rathaus
8313
Hilfe — ich kann nicht mehr laufen! — Was nun?
Vortrag mit dem Juristen Karl-Heinz Ries
Ein Einblick in die soziale Gesetzgebung und in das
Schwerbehindertenrecht.
Termin: Do., 27.11.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Sitzungssaal Rathaus
Sprachen
8331
Englisch am Vormittag — Mittelstufe III
Maria Schott-Kielinger
Beginn: Di., 16. 9.1986, 9.30 -11.00 Uhr
Ort:	Rathaus Klarenthal
Gebühr: 15 Vormittage/65.- DM (45.-)
8332
Englisch Grundstufe I
Maria Schott-Kielinger
Beginn: Mi., 17. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Schule Klarenthal, Saal 9
Gebühr: 15 Abende/65.- DM (45.-)
8333
Englisch Grundstufe III
Maria Schott-Kielinger
Beginn: Di., 16. 9.1986,19.45 - 21.15 Uhr
Ort:	Schule Klarenthal, Saal 9
Gebühr 15 Abende/65.- DM (45. )
8334
Englisch Konversation — auch für Anfänger
Maria Schott-Kielinger
Sprechen und diskutieren über aktuelle Themen, landschaftliche Aspekte. Besonders für Hausfrauen und
die, die vormittags Zeit und Lust haben, ihre Englischkenntnisse aufzufrischen oder von Großbritannien etwas zu erfahren.
Beginn: Mo., 15. 9.1986, 9.30 • 11.00 Uhr
Ort:	Rathaus Klarenthal
Gebühr 10 Vormittage/45.- DM
8335
Französisch — Grundstufe I
Maria Schott-Kielinger
Beginn: ML, 17. 9.1986,18.00 ■ 19.30 Uhr
Ort:	Schule Klarenthal, Saal 20 (2. Etage Altbau)
Gebühr 15 Abende/65.- DM (45. )
8336
Französisch Grundstufe III
Maria Schott-Kielinger
Beginn: Mo., 15. 9.1986, 20.00 - 21.30 Uhr
Ort:	Schule Klarenthal, Saal 20 (2. Etage, Altbau)
Gebühr 15 Abende/65.- DM (45.-)
8337
Französisch Mittelstufe II
geeignet auch als „Auffrischung” für Schüler der Sekundarstufe
Maria Schott-Kielinger
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 -19.45 Uhr
Ort:	Schule Klarenthal, Saal 9, (Altbau)
Gebühr: 15 Abende/65.- DM (45.-)
8338
Französisch Zertifikatsstufe
Ursula Uder
(auch geeignet als „Auffrischung” für Schüler der Sekundarstufe II)
Beginn: Mo., 15.9.1986, 20.30 - 22.00 Uhr
Ort:	Schule Klarenthal, Saal 9 (Altbau)
Gebühr 15 Abende/65.- DM (45.-)
8339
Französische Konversation — auch für Anfänger
Maria Schott-Kielinger
Sprechen und diskutieren über aktuelle Themen, landschaftiche Aspekte.. Besonders für Hausfrauen und
die, die vormittags Zeit und Lust haben, Ihre Französischkenntnisse aufzufrischen oder von unserem
französischen Nachbarn etwas zu erfahren.
Beginn: Do., 18. 9.1986, 9.30 • 11.00 Uhr
Ort:	Rathaus Klarenthal
Gebühr 10 Abende/45.- DM
8350
Arbeitskreis
Einführung in die Mineralienkunde
Dr. Gerhard Müller
Der Arbeitskreis will Einblicke in die Mineralienkunde
vermitteln und aufzeigen, wie der interessierte Laie
Mineralien finden und sammeln kann, wo und wie er
sucht, welche Steine oder Fossilien er in unseren näheren Gebieten finden kann. Ein Arbeitskreis für jung
und alt!
Beginn: MI., 17. 9.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Schule Klarenthal, Saal 9
Gebühr: 5 Abende/25.- DM
Bürotechnik
8341
Maschinenschreiben — Teil I
Horst Eisenhuth
Beginn: Do., 18. 9.1986,16.00 -17.30 Uhr
Ort:	Schule Klarenthal, Saal 9
Gebühr 15 Abende/50.- DM
8342
Kurzschrift I
Horst Eisenhuth
Beginn: Fr., 19. 9.1986,17.00 - 20.00 Uhr
Ort:	Schule Klarenthal, Saal 9
Gebühr 15 Abende à 4 U.-Std./85.- DM
Autogenes Training
8371
Autogenes Training
Horst Pinkel
Innere Ruhe und Ausgeglichenheit sind die Voraussetzungen, um in der Hetze und Betriebsamkeit des
heutigen Lebens zu bestehen. Dieser Kurs führt Sie in
die Grundlagen des autogenen Trainings ein und gibt
Ihnen Hilfen, wieder zu Entspannung und Gelassenheit zu gelangen.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Schule	Klarenthal
Gebühr: 10 Abende/55.- DM (35. )
Yoga
8372
Yoga für Frauen und Mädchen
Anne Heitmann
Beginn: Do., 18. 9.1986,16.30 -18.00 Uhr
Ort:	Schule Klarenthal, Mehrzweckhalle
Gebühr: 15 Abende/50.- DM
8373
Yoga für Frauen und Mädchen
Anne Heitmann
Beginn: Do., 18. 9.1986,18.00 • 19.30 Uhr
Ort:	Schule Klarenthal, Mehrzweckhalle
Gebühr 15 Abende/50.- DM
Gymnastik
8374
Gymnastik für Frauen und Männer
Dorothea Hagen
Gymastik — Sport — Spiel — für alle, die Freude an
der Bewegung haben, und auch für die, die sich bewegen sollen (Rekonvaleszenten).
Beginn: ML, 17. 9.1986,18.30 - 20.00 Uhr
Ort:	Turnhalle der Aschbachschule Ottenhausen
Gebühr: 15 Abende/50.- DM (40.-)
8375
Gymnastik für Frauen und Mädchen
Dorothea Hagen
Gymnastik — Sport — Spiel
Beginn: ML, 17. 9.1986, 20.00 - 21.30 Uhr
Ort:	Turnhalle	der	Aschbachschule	Ottenhausen
Gebühr: 15 Abende/50.- DM (40.-)
Haushaltsführung
8376
Kochen — auch für Männer
Karin Maurer
Wir kochen und backen für uns und unsere Gäste
— Weihnachtsbäckerei —
Beginn: Do., 18. 9.1986,19.00 - 22.00 Uhr
Ort:	Schule Klarenthal, Lehrküche
Gebühr: 6 Abende/40.- DM
Teilnahme nur nach Voranmeldung
Tel. (0 68 98) 3 16 45
8377
Nähen
Lieselotte Horf
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:	Schule Klarenthal, Nähsaal
Gebühr: 15 Abende/65.- DM (45.-)
8378
Nähen
Lieselotte Horf
Beginn: DL, 16. 9.1986, 8.00 Uhr
Ort:	Schule Klarenthal, Nähsaal
Gebühr: 15 Vormittage/65.- DM (45.-)
8379
Nähen
Lieselotte Horf
Beginn: Di., 16. 9.1986,18.30 - 21.30 Uhr
Ort:	Schule Klarenthal, Nähsaal
Gebühr: 15 Abende/65.- DM (45.-)
8380
Nähen
Hildegard Jungmann
Beginn: ML, 17. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Schule Klarenthal, Nähsaal
Gebühr: 15 Abende/65.- DM (45.)
8381
Nähen
Hildegard Jungmann
Beginn: Do., 18. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Schule Klarenthal, Nähsaal
Gebühr: 15 Abende/65.- DM (45.-)
8382
Stricken — für Anfänger und Fortgeschrittene
Hannelore Foß
Beginn: Mo., 15. 9.1986,19.00 - 20.30 Uhr
Ort:	Rathaus	Klarenthal
Gebühr: 15 Abende/65.- DM (45. )[page 10]
Seite 40
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
5. Das jugoslawische Wirtschaftsmodell — heute —
Wie weit ist der Umbau vom Agrar zum Industrieland
vorangekommen? Wirtschaftsliche und soziale Probleme der Volksgruppen.
Termine: Fr., 3.10. 1986, 24.10.1986, 31.10.1986, 21.
11. 1986, 5. 12. 1986, 19. 12. 1986, 20.00 22.00 Uhr
Ort:	Bürgerhaus Burbach
Gebühr pro Veranstaltung 5.- DM
8408
Wirtschaftliches Handeln und menschliche Umwelt
— Europa nach der Reaktorexplosion — Wirtschaftliche und soziale Folgen riskanter Technik —
(Moderation: E. Keßler)
Die europäische Erde hat sich nach der Reaktorexplosion von Tschernobyl (Sowjetunion) ganz entscheidend verändert. Alle Argumente, die gebraucht wurden, um ein statistisch unwahrscheinliches Ereignis
auch zeitlich in die unendliche Zukunft zu verlegen,
sind in sich zusammengebrochen und offenbaren
eine totale menschliche Unfähigkeit mit diesen Elementen umzugehen und sich davor zu schützen. Nach
diesem Ereignis muß die Frage einfach erlaubt sein,
ob die vorgebliche vernünftige Rationalität/ökonomische Rationalität für die Zukunft noch eine angemessene Grundlage bietet.
Termin: Fr., 26. 9.1986, 20.00 - 22.00 Uhr
Ort:	Bürgerhaus Burbach
Gebühr: gebührenfrei
8409
Arbeitnehmer als Wirtschaftpartner oder Humankapital
Erich Keßler
In der Gegenüberstellung dieser beiden Denkrichtungen soll aufgezeigt u. diskutiert werden, daß 1. im Argument „Arbeitnehmer als Wirtschaftpartner’’ ein
grundlegend anderes Wirtschaftsverständnis angesprochen wird als unter der 2. Argumentation „Humankapital als Investition”.
Im 1. Argument wird das unauflösliche Verhältnis der
wirtschaftlichen Tätigkeit durch und für den Menschen herausgestellt. Im 2. Argument hingegen wird
die wirtschaftliche Beziehung der Bildungsinvestitionen als Kapitaleinsatz und als Ausgaben für bestimmte wirtschaftliche Zwecke ganz in den Vordergrund
gestellt. Die Widersprüche von Geld- und Humankapital, von Kapitaleffizienz und zweckfreier menschlicher
Entwicklung, von Kapitalrückfluß und Verlustrisiko
werden hier zum Schwerpunkt der Diskussion.
Termin: Fr., 28.11.1986, 20.00 ■ 22.00 Uhr
Ort:	Bürgerhaus Burbach, Raum 102
Gebühr: gebührenfrei
Kreatives Gestalten
8410
Ausstellung
Arbeiten aus den Kursen und von den Kursleitern:
Anneliese Borscheid — Seidenmalerei
Rosemarie Dorfmüller — Kreatives Gestalten mit Ton
Christa Zähriger — Gestalten mit Salzteig
Ort:	Sparkasse Burbach, Am Markt
Termin: 28. 8.1986 — 25. 9.1986
Eröffnung: Do., 28. 8.1986,15.00 Uhr
8411
Seidenmalerei (Anfänger)
Anneliese Borscheid
Kleine Kunstwerke auf Seide; Herstellen von persönlichen Geschenken aus bemalter Seide für jung und alt.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 - 20.15 Uhr
Ort:	Weyersbergschule
Gebühr: 6 Abende/45.- DM
8412
Seidenmalerei (Anfänger)
Anneliese Borscheid
Wie Kurs Nr. 8411
Beginn: Do., 18. 9.1986, 9.30 • 11.45 Uhr
Ort:	Bürgerhaus Burbach
Gebühr: 6 Vormittage/45.- DM
8413
Kreatives Gestalten mit Ton (Anfänger)
Rosemarie Dorfmüller
Gebrauchsgefäße, Ziergegenstände, Broschen und
vieles anderes mehr lassen sich leicht mit verschiedenen Aufbautechniken von Hand formen. Am Schluß
haben Sie die Möglichkeit, Ihre Tonarbeiten mit Glasur zu bemalen.
Beginn: Di., 16. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Weyersbergschule
Gebühr: 5 Abende/50.- DM
8414
Gestalten mit Salzteig
Christa Zähringer
Aus Salzteig, dem wohl preiswertesten aller Bastelmaterialien, nur Kringel und Kränzchen zu formen,
wäre schade. Auch ohne viel Fingerfertigkeit werden
Sie im Laufe des Kurses in der Lage sein, ansprechende Geschenke herzustellen, die Ihnen und anderen
ganz besondere Freude bereiten.
Mitzubringen sind: Mehl, feines Salz, Tapetenkleister
(Glutolin-gelb), 1 Tasse, 1 Schüssel, 1 Messer, 1 Löffel,
1 kleines Backblech, Backpapier, Zahnstocher, Gewürznelken.
Beginn: ML, 17. 9.1986,18.00 • 20.15 Uhr
Ort:	Weyersbergschule
Gebühr: 5 Abende/45.- DM
8415
Einführung in die Holzbearbeitung
Reinhold Kirch
Der Kurs soll Grundkenntnisse in der Holzbearbeitung
vermitteln. Dazu werden kleinere Werkstücke erstellt,
die die Handhabung von Holzwerkzeugen (Hobel, Sägen, usw.) nahebringen und bestimmte Holzverbindungsarten (von Nagelverbindung bis zum Zinken)
aufzeigen.
Beginn: DL, 16. 9.1986,18.30 • 20.45 Uhr
Ort:	Weyersbergschule
Gebühr 10 Abende/75.- DM
Autogenes Training
8416
Autogenes Training
Winfried Maas
Das Autogene Training bietet eine von nahezu jedem
erlernbare Technik der Selbstentspannung zur Vorbeugung gegen Streß, zur Steigerung des eigenen
Wohlbefindens und damit auch der psychischen Gesundheit.
Beginn: Do., 18. 9.1986,19.30 - 20.45 Uhr
Ort:	Bürgerhaus Burbach
Gebühr 8 Abende/85.- DM (10 U.-Std.)
Tanz und Bewegung
8417
Workshop „Kreatives Tanzen mit Jazzmusikern”
Leitung: G. Anthony; Klavier: Ch. Mudrich u. a.
Musiker des Modern Jazz und eine Bewegungsgruppe
versuchen in diesem Workshop aus dem Bereich der
darstellenden und freien Bewegung, sich gegenseitig
Impulse zu geben. Dialoge zwischen Bewegung und
Musik stehen im Vordergrund.
Hier sind Frauen und Männer jeden Alters angesprochen, die Spaß am Ausdruck und Spiel mit der Bewegung sowie Interesse an der Bewußtmachung körpereigener Ausdrucksmittel haben.
Termin: Sa., 20. 9.1986,14.00 -18.00 Uhr
Ort:	Bürgerhaus Burbach
Gebühr: 30.- DM
Haushaltsführung
8418
Haushaltsorganisation
Gilfe Kolb
Wie organisieren Sie ihren jungen Haushalt? Setzen
Sie Ihre körperlichen Kräfte und die vorhandenen
Geldmittel sinnvoll ein?
Können Sie zusätzlich Zeit für Ihre Hobbies oder eine
neue Berufstätigkeit gewinnen?
Wie meistern Sie Streßsituationen mit Kleinkindern?
— Ein Management-Training für Ihr Unternehmen
Haushalt! —
Beginn: Do., 18. 9.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Bürgerhaus Burbach
Gebühr 6 Abende/30.- DM
8419
Alternative Ernährungsformen
Brigitte Saar
In diesem Kurs werden Kostformen vorgestellt, die
sich von der konservativen Ernährung unterscheiden;
u. a. werden die Vorzüge der Vollwertkost und der vegetarischen Kost behandelt. An 3 Abenden werden
kleine Rezepte vorgestellt und ausprobiert.
Beginn: DL, 16. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Weyersbergschule
Gebühr: 10 Abende/55.- DM
8420
Stricken und Häkeln è la mode
Stefanie Kaiser
Dieser Kurs vermittelt Grundkenntnisse zur Schnittund Musterbildung (für Anfänger und Fortgeschrittene). Am ersten Kursabend bitte Wolle und Nadeln mitbringen.
Beginn: Do., 18. 9.1986,18.00 • 19.30 Uhr
Ort:	Bürgerhaus	Burbach
Gebühr: 10 Abende/55.- DM
8421
Stricken — Masche Ist Trumpf
Anneliese Borscheid
Modische Masche für den Winter, schicken Mix aus
Strick und Stoff. Auch Verändern von vorhandener
Strickkleidung möglich.
Beginn: DL, 16. 9.1986, 9.30 • 11.45 Uhr
Ort:	Bürgerhaus Burbach
Gebühr: 5 Vormittage/40.- DM
8422
Nähkurs für Anfänger und Fortgeschrittene
Renate Merckel
Das Kursprogramm richtet sich nach den Kenntnissen der Teilnehmer/innen.
Beginn: DL, 16. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Weyersbergschule, Raum für textiles Gestalten
Gebühr: 10 Abende/75.- DM
Voranmeldung erforderlich, begrenzte Teilnehmerzahl (10 Personen)
8423
Nähkurs für Anfänger und Fortgeschrittene
Renate Merckel
vgl. Kurs Nr. 8422
Beginn: Mi., 17. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Weyersbergschule, Raum für textiles Gestalten
Gebühr: 10 Abende/75.- DM
Voranmeldung erforderlich, begrenzte Teilnehmerzahl (10 Personen)
in Gtiäirigeiiip
Auskunft: Telefon (06 81) 87 24 97/81 15 84
Einzelveranstaltungen
8201
Südwestfrankreich
Klaus Keller
(Dordogne, Périgord, Quercy, Limousin)
Vielfalt französischer Landschaften und Reichtum an
jahrtausendaltem Kulturerbe
Film- und Informationsabend zur Vorbereitung einer
Erlebnis- und Entdeckungsreise an Ostern 1987 (12. 4.
- 20. 4.1987)
Termin: DL, 16. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Gemeindezentrum	Güdingen, Sitzungssaal,
Saargemünder Str. 161
8202
Alemannische Fastnacht
Klaus Keller
Die besondere Ausprägung der alemannischen Fastnacht am regionalen Beispiel des Schwarzwaldes,
ihre alte Tradition und ihr eigenständiges Brauchtum
sind Thema einer 4tägigen Exkursion unter sachkundiger Führung.
Termin: 28. 2. - 3. 3.1987
Ausführliches Programm sowie Auskunft: (06 81)
87 24 97/81 15 84
8203
Wochenenden zwischen Kultur und Natur
Klaus Keller
Beginn einer Fahrtenreihe in den engeren und weiteren Umkreis unserer Heimat
Burgen über dem Neckartal
Baummuseum, Falkenstation auf Burg Guttenberg
Termin: So.,26.10.1986
Gebühr: 35.- DM
Programm und Auskunft: Tel.: (06 81) 87 24 97/81 15 84
8204
Island (Lichtbildervortrag)
Delf Slotta
In Island läßt sich noch eine faszinierende Naturlandschaft erleben, die in Mitteleuropa nur noch (wenn
überhaupt) punktuell anzutreffen ist. Dementsprechend beinhaltet dieser Lichtbildervortrag vor allem
die Naturschönheiten dieser isoliert im Europäischen
Nordmeer gelegenen Insel. Es wird aber auch auf die
mannigfaltigen menschlichen Versuche eingegangen, diese vulkanische Region als Siedlungsraum zu
erschließen und die Naturpotentiale (z. B. Erdwärme)
dem Menschen nutzbarzu machen.
Termin: Di., 21.10.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Güdinger	Scheune
8205
Die Gletscher Europas (Lichtbildervortrag)
Delf Slotta
Was Ist überhaupt ein Gletscher? Welche Gletschertypen und -formen lassen sich in Europa beobachten?
Welche Zeugnisse haben die Eiszeiten in unseren
Breiten hinterlassen? Auf diese und andere Fragen
geht dieser Lichtbildervortrag ein, der faszinierende
Beispiele glazial geprägter Landschaften aus Island,
Norwegen, den Alpen und den Pyrenäen behandelt.
Termin: DL, 28.10.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Güdinger Scheune
8206
Prag (Lichtbildervortrag)
Delf Slotta
Schwerpunkt dieses Vortrages sind die zahllosen
Kunstdenkmäler der „Goldenen Stadt”, an denen sich
die Entwicklung der Baukunst des Abendlandes hervorragend nachvollziehen läßt. Es soll aber auch versucht werden, die einmalige Atmosphäre und die Aus-[page 11]
Seite 24
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
wsrtscnait
und Beruf
4101
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
Erich KéBler
Überblick über Grundfragen und Grundbegriffe der
BWL, Produktionsfaktoren, Rechtsformen, Betriebszusammenschlüsse, Absatz, Investition, Finanzierung, Management, Mitbestimmung.
Beginn: Di., 23. 9.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8,
Raum 202
Gebühr 10 Abende/90.- DM
4102
Kaufmännisches Grundwissen für Technische Berufe
Erich Keßler
Ziel des Kurses ist die Einführung in wirtschaftliche
Grundprobleme und Zusammenhänge: Grundlagen
der Wirtschaftsverflechtung des Unternehmens in
Märkte; Angebot und Nachfrage, Mängelrüge, Mahnwesen, Finanzierung.
Beginn: Mi., 24. 9.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8,
Raum 202
Gebühr 10 Abende/90.- DM
4103
Existenzgründung A — Neugründung —
Helmut Philippi
Der Schritt in die Selbständigkeit erfordert eine
selbstkritische Beurteilung der persönlichen und
fachlichen Qualifikation.
Unterrichtsprofil: Vorfeld, der Markt, die Finanzierung,
die Überwachung des Unternehmenserfolges, die
Rechtsformen, die Buchführung und die Steuern, die
Versicherungen, Institutionen.
Wege der Lösung dieser Probleme werden im Unterricht, in Diskussionen und in praktischen Übungen
aufgezeigt.
Beginn: Mi., 12.11.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8,
Raum 202
Gebühr: 6 Abende/60.- DM
4104
Existenzgründung A Helmut Philippi
Neugründung
Wochenendseminar mit Fallstudien zur Neugründung
eines Handelsbetriebes, eines Handwerksbetriebes,
eines Dienstleistungsbetriebes.
Beginn: Sa., 10.1.1987, 9.30 -12.30 und
14.00-17.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum, Am Schloßplatz, Saal 1
Gebühr: 40.- DM
4105
Existenzgründung B — Unternehmensübernahme —
Helmut Philippi
Es werden Anregungen und Denkanstöße für die konkrete Vertragsplanung und Durchführung des Unternehmenskaufes gegeben.
Unterrichtsprofil: Vorgehensweise, Berechnung des
Wertes eines Unternehmens, Unternehmenskauf im
Konkurs- und Vergleichsverfahren, Verfügungsbeschränkungen, Arbeitsrechtliche Folgen, Finanzierungsmöglichkeiten, Steuerrechtliche Probleme, Leistungsstörungen, Vertragsbedingungen. Fallstudien
dienen als Grundlage der Seminararbeit.
Beginn: Mi., 17. 9.1986,19.30 • 21.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8,
Raum 202
Gebühr 6 Abende/60.- DM
4106
Lohnsteuer-Jahresausgleich und Einkommenssteuererklärung und Lohnsteuerermäßigung 1986
H.H. Jacobi
Der Unterricht wird durchgeführt anhand von praxisnahen Beispielen und den amtlichen Vordrucken.
Beginn: Do., 18. 9.1986,18.00-19.30 Uhr
Ort:	Realschule	Bruchwiese,	Sachsenweg 8,
Raum 202
Gebühr: 10 Abende/70.- DM (60.- DM)
4107
„Wie berechne ich meine Rente selbst?”
Helmut Philippi
In diesem Kurs werden die erforderlichen Grundkenntnisse, die für eine Rentenberechnung notwendig sind,
vermittelt. Die Möglichkeit, die Rentenansprüche auf
einfache Weise zu berechnen, wird in praktischen
Übungen aufgezeigt.
Beginn: Di., 23. 9.1986,19.30-21.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8,
Raum 202
Gebühr: 5 Abende/50.- DM
4108
— Bauherrenseminar —
Wohnhausmodernisierung und -Sanierung
Dieter Steuer, Architekt
An drei Abenden sollen die besonderen Aufgaben der
Bauherren/-herrinnen nach folgenden Schwerpunkten
behandelt werden:
1. Anbau, Umbau u. Renovierung
2. An- und Umbauten
3. Allgemeine Bautätigkeit im Sinne der Modernisierung
Beginn: Mo., 3.11.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8,
Raum 204
Gebühr: 3 Abende/30.- DM
4110
Grundkurs Buchführung
Karl-Heinz Morgenthal
Grundlagen der doppelten Buchführung; Inventur, Inventar und Bilanz; Bestands- und Erfolgskonten; Erfolgsermittlung; Buchungssätzn; Warenkonto; Warenbezugskosten, Nachlässe, Rücksendungen; Umsatzsteuer; Abschlußarbeiten; Mindestbuchführung.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,16.30-18.00 Uhr
Ort:	Realschule	Bruchwiese,	Sachsenweg	8,
Raum 203
Gebühr: 15 Abende/75.- DM (55.- DM)
4111
Grundkurs Buchführung
Karl-Heinz Morgenthal
Ziele wie Kurs 4110
Beginn: Mo., 15. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8,
Raum 203
Gebühr: 15 Abende/75.- DM (55.- DM)
4112
Grundkurs Buchführung
Karl-Heinz Morgenthal
Ziele wie Kurs 4110
Beginn: ML, 17. 9.1986,18.00-19.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8,
Raum 203
Gebühr: 15 Abende/75.- DM (55.- DM)
4113
Buchführung am Vormittag/Grundkurs
Karl-Heinz Morgenthal
Ziele wie Kurs 4110
Beginn: Mo., 15. 9.1986,10.30-12.00 Uhr
Ori:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 15 Vormittage/75.- DM (55.- DM)
Œ)
Stadtverband
Saarbrücken
Stadt-Umland Verband
in der Kernregion des Saarlandes
Heusweiler
riecirichstha
Quierschied
Sulzbach
Riegelsber
Püttlingen
Völklingen
Saarbrücken
Großrosselft §
Frankreich
■ Kleinblittersdorf
\	—>
4	t /
V
i.j
• Entwicklungsplanung
• Flächennutzungsplanung
• Wirtschaftsförderung
• Sozial- und Jugendhilfe
• Schulen und Kultur
• Krankenhäuser
• Bauaufsicht
• Naturschutz
• Denkmalschutz
• Staatshoheitsangelegenheiten
z. B. Flächennutzungsplanung
Der Stadtverband Saarbrücken stellt in seinem Gebiet anstelle der verbandsangehörigen Städte und
Gemeinden in eigener Verantwortung den Flächennutzungsplan auf. Der Plan gilt für 360.000 Einwohner,
die in dem 411 qkm großen Stadtverbandsgebiet
wohnen. Er bereitet eine geordnete städtebauliche
Entwicklung im Großraum Saarbrücken vor. Der Flächennutzungsplan ist seit 1981 wirksam. Er wird z.Zt.
durch umfangreiche Aussagen zum Umweltschutz ergänzt.
INFORMATION: Stadtverband Saarbrücken, Pressestelle, Schloßplatz 6, 6600 Saarbrücken, Telefon 06817*5060[page 12]
Seite 14
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
SPRACHENINSTITUT SAARBRÜCKEN
• Deutsch für Ausländer (Deutsch
als Fremdsprache) - Englisch ■ Französisch • Italienisch • Russisch •
Spanisch • Arabisch - Chinesisch •
Dänisch - Hebräisch (Neuhebräisch)
• Japanisch • Neugriechisch - Niederländisch - Norwegisch - Persisch
• Polnisch - Portugiesisch • Serbokroatisch - Schwedisch - Türkisch Tschechisch - Latein - Georgisch
2. Aufbau der Sprachkurse
Aufbaukurse
(hach 2 — 3 Jahren Unterricht bzw. nach dem
Zertifikat)
Konversation — Literatur — Fremdsprachenkorrespondenz —- Wirtschaft — Techn. Englisch
— Cambridge — Sorbonne — Literatur
ZERTIFIKAT
Zertifikatsstufe/Oberstufe
Zertifikatsstufe III
Zertifikatsstufe II
Zertifikatsstufe I
Gebühren
Kurse einmal pro Woche (30 bzw. 26 Stunden)
75,— DM (Schüler, Studenten, Arbeitslosenhilfeu. Sozialhilfeempfänger 55,— DM)
Kurse zweimal pro Woche (60 bzw. 52 Stunden)
130,— DM (Schüler, Studenten, Arbeitslosenhilfeu. Sozialhilfeempfänger 90,— DM)
Kompaktsprachkurse (250 Stunden) 585,— DM
Hinweis: Bei Ermäßigungsanträgen ist die Vorlage des Ausweises notwendig.
1. Mindestteilnehmerzahl
Mittelstufe
Mittelstufe III
Mittelstufe II
Mittelstufe I
Grundstufe
Grundstufe III
Grundstufe II
Grundstufe I (Anfänger)
Einstufung und Beratung
3. Prüfungstermine der VHS-Zertifikate
Herbst 1986
— Franz. u. Englisch Wirtschaft	8.11.1986
— Deutsch als Fremdspr. u. Spanisch	15.11.1986
— Englisch 1	29.11.1986
Kosten für die Zertifikatsprüfung:
65,— DM für Kursteilnehmer
130,— DM für Externe
Anmeldung jeweils 7 Wochen vor der jeweiligen Prüfung!
Frühjahr 1987
— Deutsch als Fremdsprache	9.5.1987
— Englisch Wirtschaft	23.5.1987
— Russisch und Spanisch	9.5.1987
— Englisch 1	16.5.1987
— Französisch und Italienisch	23.5.1987
— Technisches Englisch	9.5.1987
— Niederländisch	9.5.1987
4. Einstufung und Beratung
Alle Interessenten, die früher schon einmal Unterricht
In einer Fremdsprache gehabt haben, werden gebeten, nicht die Anfängerkurse zu besuchen, sondern einen ihrem Kenntnisstand entsprechenden Kurs zu
wählen.
Um die Wahl der geeigneten Kursstufe zu erleichtern,
wird in Englisch und Französisch ein Einstufungstest
angeboten, dem sich die Teilnehmerin einer halbstündigen Arbeit unterziehen (siehe Termine für die Beratung und Einstufung).
Danach erhält jeder Teilnehmer individuelle Auskunft
über seinen Leistungsstand und seinen weiteren Studiengang.
Termine:
— Welchen Englisch-Kurs soll ich besuchen?
Dienstag, 9. 9. 1986, 18.00 Uhr, VHS-Zentrum am
Schloßplatz
— Welchen Französisch-Kurs soll ich besuchen?
Mittwoch, 10. 9. 1986, 18.00 Uhr, VHS-Zentrum am
Schloßplatz
— Welchen Kurs in Deutsch, Italienisch, Russisch,
Spanisch und allen übrigen Sprachen soll ich besuchen?
Donnerstag, 11. 9. 1986, 18.00 Uhr, VHS-Zentrum
am Schloßplatz
— Beratung und Einstufung in Burbach
(alle Sprachen)
Donnerstag, 11. 9. 86, 16.00 - 18.30 Uhr, Bürgerhaus, Burbach
5. Hinweis
Für alle Kursteilnehmer der VHS, die zusätzlich zum
normalen Sprachunterricht noch Individuell lernen
und üben wollen, besonders für diejenigen Kursteilnehmer, die wegen Versäumnis des Unterrichts einmal nachholen wollen, besteht die Möglichkeit, Lehrbücher und Kassetten in der Stadtbücherei zu entleihen.
Anfängerkurse können nur mit mindestens
15 Teilnehmern beginnen.
Alle übrigen Kurse können nur mit mindestens
12 Teilnehmern weitergeführt werden oder werden —
falls möglich — mit Parallelkursen zusammengefaßt.
Illllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllll
3104	Beginn:
Grundstufe l/ll (Anfänger)	Ort:
Reinhard Thieser	Gebühr:
Beginn: Mo. u. Do., 15. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:	KBBZ, Stengelstr. 29
Gebühr: 30 Abende/130.- DM (100.-)
Deutsch als
Fremdsprache
Mo. u. Do., 15. 9.1986,19.30 Uhr
KBBZ, Stengelstr. 29
30 Abende/130.- DM (100.-)
Lehrbücher: Für alle Kurse: Lehrbücher „Themen 1-3”,
Max-Hueber-Verlag;
Hinweis: Lehrbücher sind in der Stadtbücherei ausleihbar.
Zertifikatsprüfung: 15.11. 1986 + 9. 5.1987
(Anmeldungen jeweils 7 Wochen vorher!)
Unterrichtsort:
Kaufmännisches Berufsbildungszentrum, Stengelstr.
29
3100
Fortbildungsveranstaltung für Kursleiter DaF:
Praktische Fragen zur Methodik, Didaktik und Organisation
Leitung: Dr. Schiffeis
Termin:	Fr., 26. 9.1986,16.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 1
3101
Beratung und Einstufung
Heiner Zietz
Termin: Do., 11. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 1
3102
Kompaktkurs Deutsch (Anfänger)
Carina Düchene
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 Uhr
Mo., Di., Mi. u. Do. von 18.00 • 21.15 Uhr
Ort:	KBBZ, Stengelstr. 29
Gebühr: 180.-DM
3103
Kompaktkurs Deutsch (Fortgeschrittene)
Heiner Zietz
Der Kurs umfaßt insgesamt 120 Stunden und gibt die
Möglichkeit, eine Prüfung abzulegen.
Beginn: Mo., 15.9.1986,18.00 Uhr
Mo., Di., Mi. u. Do. von 18.00 - 21.15 Uhr
Ort:	KBBZ,	Stengelstr.	29
Gebühr: 180.- DM
3105
Grundstufe Ill/Mittelstufe I
Reinhard Thieser
Beginn: Mo. u. Do., 15. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:	KBBZ, Stengelstr. 29
Gebühr: 30 Abende/130.-DM (100. )
3106
Mittelstufe ll/lll
Elisabeth Nicola
Beginn: Mo. u. Do., 15. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:
KBBZ, Stengelstr. 29
Gebühr 30 Abende/130.- DM (100. )
3107
Zertifikatsstufe l/ll
Dr. Manfred Treib
Beginn: Di. u. Do., 16. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	KBBZ, Stengelstr. 29
Gebühr: 30 Abende/130.-DM (100.-)
3108
Zertifikatsstufe III
Elisabeth Nicola
Michael ßuchhandlung
	Für Ihren VHS-Kurs Bücher und Kassetten bei uns.	I
		
3109
Deutsch Konversation
Elisabeth Nicola
Übungen zur Sprechfertigkeit und Vertiefung der
Grammatikkenntnisse
Beginn: DL, 16. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	KBBZ, Stengelstr. 29
Gebühr: 15 Abende/75.- DM (55. )
3110
Literatur für Ausländer
Heiner Zietz
Einführung in die moderne deutschsprachige Literatur — Lektüre ausgewählter Texte.
Beginn: Fr., 19. 8.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 15 Abende/75.- DM (55.-)
3111
Prüfung „Grundbaustein Deutsch”
Diese Prüfung ist ungefähr auf halbem Niveau der Zertifikatsprüfung.
Die Prüfung wird nach Abschluß des Kompaktkurses
abgenommen; es können sich auch Kandidaten beteiligen, die diesen Kurs nicht besucht haben.
Mitteilung von Prüfungszeit und -ort nach der Anmeldung
Gebühr für Externe: 35.- DM
3112
Vorbereitung zur Zertifikatsprüfung
Termine werden den gemeldeten Teilnehmern rechtzeitig mitgeteilt,
gebührenfrei
3113
Zerlifikatsprüfung
„Deutsch als Fremdsprache”
Termin: Sa., 15.11.1986
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Prüfungsgebühr:
65.- DM (Externe 130. )
Anmeldung zur Prüfung: bis 7 Wochen vorher[page 13]
Seite 20
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Französisch-Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Staatl. Prüfung für Übersetzer, Dolmetscher und Wirtschaftskorrespondenten.		
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn Zeit Ort Zahl der Gebühr U.-Tage
3483 Vorbesprechung		Mi. 10. 9.86 18.00 VHS-Zentrum, Saal 4
Französisch für Eltern und Kind
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl	der	Gebühr
U.-Tage
3484	Anfänger- (s. Mittwoch) u. Aufbaukurs für Grundschulkinder	Monique Schmidt	Mo. 15. 9. 86	16.15 — 17.45	VHS-Zentrum, Saal 1	15	75.- (für Eltern u. Kind zus.)
3485	Französisch für Vorschulkinder	Monique Schmìdt/Geneviève Proìsl DI. 16.9.86		9.30- 11.00	VHS-Zentrum, Saal 1	15	75.— (für Eltern u. Kind zus.)
Beim Spielen, Tanzen und Singen werden die Kinder In kleinen Gruppen von 2 Französinnen betreut und mit der französischen Sprache vertraut gemacht.
3486 Französisch für Grundschulkinder	16.15		75.-(für Eltern
_________(Anfänger)_______________________________Monique	Schmidt_________________Mi.	17.9.86_______17.45	VHS-Zentrum,	Saal__________1________15	u.	Kind	zus.)
Dieser Kurs will bei Kindern der 3. und 4. Klassenstufe das Interesse an der französischen Sprache wecken, damit sie später diesem neuen Schulfach mit mehr Motivation begegnen können. Auf spielerische Weise sollen die Kinder mit der französischen Sprache vertraut werden. Mutter oder Vater der Kinder ist in der Gruppe erwünscht- Sie lernen
mit oder frischen ihre Kenntnisse wieder auf.
Zertifikatsprüfungen
3487
Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung Französisch
am 8.11.1986
Dr. Trumm
Termine werden den gemeldeten Teilnehmern mitgeteilt
3488
Zertifikatsprüfung Französisch
Dr. Trumm
Termin: Sa., 8.11.1986, 9.00 — 12.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz
Sorbonne-Prüfungen
3489
Sorbonne-Prüfungskurs — Premier Degré
Vorbereitung auf die Prüfung der Sorbonne in Sprache, Literatur und Landeskunde (lfd. Kurs)
J. J. Victor
Prüfung Juni 1987
(in Zusammenarbeit mit dem Institut d'Etudes Françaises an der Universität des Saarlandes)
Voraussetzungen für das Bestehen dieser Prüfung
sind gute Kenntnisse der frz. Sprache in Wort und
Schrift.
Inhalt des Kurses: Übungen zum Verstehen und Ausdruck in der Schriftsprache vermittels Zeitungsartikeln, Vervollkommnung der Grammatik, Leseproben
von Texten zeitgenössischer Literatur, Konversation
Ober aktuelle Themen.
Außerdem besteht die schriftl. Prüfung aus einer dreistündigen Arbeit Ober frz. Landeskunde. Es wird daher
empfohlen, an dem Vorbereitungslehrgang teilzunehmen.
Vorbesprechung: Do., 25.9.1986,17.00 Uhr
VHS-Zentrum am Schloßplatz
Beginn: 1.10.1986
Gebühr: Erwachsene DM 200.-, Studenten DM 160.(pro Semester)
3490
Sorbonne-Prüfungskurs Deuxième Degré
Vorbereitung auf das „DIPLÔME D’ETUDES
FRANÇAISES“ — option Littérature
J. J. Victor
Eines der wenigen Dinge, worüber man nicht
viele Worte verlieren muß.
'Wir führen alle Lehrbücher für die VHS-Französischkurse
akademische buchhandiung
karlhelnz köhlor
kaiserstraüo 2a ■ tel. 36007
6600 Saarbrücken 3
Prüfung: Juni 1987
(in Zusammenarbeit mit dem Institut d’Etudes Françaises an der Universität des Saarlandes)
Zu dieser Prüfung können prinzipiell nur solche Kandidaten zugelassen werden, die das „CERTIFICAT PRATIQUE DE LANGUE FRANÇAISE“ bestanden haben.
Inhalt des Kurses: Studium der französischen Literatur vom XVII. bis XX. Jhd. auf Grund einer Auswahl von
Werken und Lektüre von Zeitungstexten.
Programm: MOLIÈRE, Les femmes savantes; BOSSUET, Oraisons funèbres d’Henriette d’Angleterre;
PREVOST, Manon Lescaut; BALZAC, Le Père Goriot;
BAUDELAIRE, Les Fleurs du Mal; MAURIAC, Thérèse
Desqueyroux.
2 Wochenstunden vom 1. Oktober 1986 bis Juni 1987.
Nähere Informationen bei M. Victor, Institut d'Etudes
Françaises an der Universität, Tel. 36175
Vorbesprechung: Do., 25. 9.1986,17.45 Uhr
VHS-Zentrum am Schloßplatz
Beginn: 1.10.86
Gebühr 160.- DM (pro Semester)
3491
Sorbonne-Prüfungskurs Troisième Degré
Vorbereitung auf das „DIPLÔME SUPERIEUR D’ETUDES FRANÇAISES“ — option Littérature
J. J. Victor
Prüfung: Juni 1987
(in Zusammenarbeit mit dem Institut d’Etudes Françaises an der Universität des Saarlandes)
Dieses Diplom setzt bei den Kandidaten dieselben
Leistungen voraus, die man von einem Studenten in
Frankreich verlangt: Aufsatz, Übersetzung, Texterklärung.
Zu dieser Prüfung können nur solche Kandidaten zugelassen werden, die das „DIPLÔME D’ETUDES FRANÇAISES” oder französisches Abitur (Baccalauréat)
bestanden haben.
Programm: DIDEROT, Le Fils naturel; MUSSET, Lorenzaccio; HUGO, Ruy Blas; CLAUDEL, Le soulier de salin; BALZAC, Eugénie Grandet, VALERY, Charmes.
2 Wochenstunden vom 1. Oktober 1986 bis Juni 1987.
Nähere Informationen bei M. Victor, Institut d’Etudes
Françaises an der Universität, Tel. 36175.
Vorbesprechung: Do., 25. 9.1986,18.30 Uhr
VHS-Zentrum am Schloßplatz
Beginn: 1.10.1986
Gebühr 160.- DM (pro Semester)
Nähere Auskünfte bei M. Victor, Institut d'Etudes Françaises an der Universität des Saarlandes, Tel. 36175.
abs
Lehrbuch: „Italienisch für Sie", Verlag Max Hueber, Ismaning bei München
Zertifikatsprüfung: 23. Mai 1987
(Anmeldung 7 Wochen vorher!)
Unterrichtsort:
— Altes Rathaus am Schloßplatz für Tageskurse (voru. nachmittags)
— Sozialpflegerisches BBZ, Schmollerstraße
3600
Fortbildungsveranstaltung für Italienisch-Kursleiter:
Der VHS-Kurs Italienisch — praktische Fragen zur Methodik, Didaktik und Organisation
Leitung: Dr. Trumm
Termin: Fr., 14.11.1986,16.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum	am	Schloßplatz,	Saal	1
3601
Beratung und Einstufung
Dr. Trumm
Termin: Do., 11. 9. 86,18.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 4
und Bürgerhaus Burbach, 16.00 • 18.30 Uhr
3622
Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung
am 23. 5.1987
Dr. Trumm
Termine werden den gemeldeten Teilnehmern rechtzeitig mitgeteilt
3623
Zertifikatsprüfung — Italienisch
Dr. Trumm
Termin: Sa., 23. 5.1987, 9.00 — 12.15 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz
Italienisch (morgens, mittags, abends)
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zelt	Ort Zahl der Gebühr U.-Tage		•
3602	Grundstufe 1 (Anfänger)	Borghild Deila Bella	MI. 17. 9. 86	10.30	Altes Rathaus 15	75,—	(55,-)
3603	Grundstufe 1 (Anfänger)	Laura Pacilli	Mi. 17. 9. 86	16.30	Realschule Bruchwiese : . 15	75,-	(55,-)
3604	Grundstufe 1 (Anfänger)	Maria Marino	Do. 18. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75,—	(55,-)
3605	Grundstufe 1 (Anfänger)	A. Masciotti	Di. 16.9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15	75,—	(55,-)
3606	Grundstufe II (2 x pro Woche)	Sigrid Scholz	Dl.u.Do. 16. 9.86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 30	130,—	(90,-)
3607	Grundstufe 1 (Anfänger)	Ivana Moser	Do. 18. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 30	130.—	(90.-)
ln diesem Anfängerkurs soll intensiv mit dem Lehrbuch VA BENE (Hueber) gearbeitet werden. Er Ist deshalb geeignet für Interessenten mit geringen Vorkenntnissen, die überdies noch andere Sprachen gelernt haben bzw. lernen (z. B. Engl, oder Franz.)
3608	Grundstufe II	Borghild Deila Bella	MI. 17.9. 86	9.00	Altes Rathaus	15	75.-	(55,-)
3609	Grundstufe II	Eva Brauweiler	MI. 17.9.86	16.30	Realschule Bruchwiese	15	75,—	(55,-)
3610	Grundstufe II	Anne Schneider	MI. 17. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15		75.-	(55,-)
3611	Grundstufe II	Sigrid Scholz	Mo. 15. 9.86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15		75,-	(55,-)
3612	Grundstufe III	Borghild Deila Bella	Mo. 15.9.86	9.00	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3613	Grundstufe III	Eva Volpe	Mo. 15. 9. 86	16.30	Realschule Bruchwiese	15	75,—	(55,-)
3614	Grundstufe III	Sigrid Scholz	Mo. 15. 9.86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15		75,-	(55,-)
3615	Grundstufe III	Eva Brauweiler	Mo. 15. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 15		75,-	(55,-)[page 14]
Seite 38
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
....................................... hl».'..........
Auskunft: Telefon (0 68 98) 8 73 91 und (06 81) 50 64 84
Einzelveranstaltungen
8101
Moderne Malerei: Deutsche Impressionisten
Vortrag mit Farbdias
Walter Schmeer
Termin: DI., 30. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Rathaussaal	Altenkessel,	Gerhardstraße
8102
Moderne Malerei: Die Lehre vom Expressionismus
Vortrag mit Farbdias
Walter Schmeer
Termin: DI., 28.10.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Rathaussaal Altenkessel, Gerhardstraße
8103
Moderne Malerei: Werke des Expressionismus
Vortrag mit Farbdias
Walter Schmeer
Termin: DL, 18.11.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Rathaussaal Altenkessel, Gerhardstraße
8104
Information aus erster Hand
Besuch bei der Deutschen Bundesbahn — Der Rangierbahnhof in Saarbrücken
Unterweisung über die Aufgaben eines Rangierbahnhofs und Führung durch die Anlage
Termin: ML, 17. 9.1986
Abfahrt: Am Rathaus in Altenkessel, 13.00 Uhr.
Dauer des Informationsbesuchs: 2 Stunden
Anmeldung bei Frau M. Eich, Tel. 8 25 87
8105
Kennen Sie unsere Heimat an der Saar?
Saarlouis, eine französische Stadtgründung auf saarländischem Boden
Vortrag mit Farbdias
Arnold Dauer
Termin: Di., 23. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Rathaussaal	Altenkessel,	Gerhardstraße
8106
Wer hat dich, du schöner Wald... !
Der Wald und seine Nutzung in unserem Lebensraum
Eine Lehrwanderung mit dem Förster durch das Forstrevier
Leitung: Forstamtmann Wolfgang Krömer, Revierförster
Termin: Fr., 26. 9.1986,17.00 Uhr
(Dauer 1 1/2 Std.)
Treffpunkt: Parkplatz am Friedhof Altenkessel
8107
Heimatgeschichtlicher Arbeitskreis Rockershausen
Alle Interessenten, die in diesem Arbeitskreis mitarbeiten wollen, sind herzlich eingeladen
Termin: Di., 21.10.1986,16.00 Uhr
Ort:	Rathaussaal Altenkessel, Gerhardstraße
8108
Kennen Sie unsere Heimat an der Saar?
Halbtägige Studienfahrt nach Saarlouis mit Besichtigung des alten Paradeplatzes, der Pfarrkirche St. Ludwig, der Altstadt mit Fußgängerzone, der restaurierten Kasematten, der Contregarde Vauban, des Städt.
Museums und des evangelischen Gemeindezentrums
Saarl.-Steinrausch
Termin: Mi., 22.10.1986
Abfahrt: Am Rathaus Altenkessel, 13.30 Uhr
Anmeldung bei Frau M. Eich, Tel. 8 25 87
8109
Wer hat dich, du schöner Wald... !
Biotische und abiotische Schäden in unseren Wäldern
Eine Lehrwanderung mit dem Förster durch das Forstrevier
Leitung: Forstamtmann Wolfgang Krömer, Revierförster
Termin: Fr., 24.10.1986,16.00 Uhr
(Dauer 1 1/2 Std.)
Treffpunkt: Parkplatz am Friedhof Altenkessel
8110
Leistungen der Rentenversicherung (LVA) unter besonderer Berücksichtigung der Neuregelung ab 1. Januar 1986
Richard Mehrhof, Sachbearbeiter in der Beratungsstelle der Landesversicherungsanstalt für das Saarland (LVA)
Termin: Mo., 3.11.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Hauptschule AltenkesseL Schulstraße
8111
Heimatgeschichtlicher Arbeitskreis Rockershausen
Sichtung und Besprechung bisheriger Forschungsergebnisse aus der Ortsgeschichte Rockershausens
Termin: DL, 11.11.1986,16.00 Uhr
Ort:	Rathaussaal Altenkessel, Gerhardstraße
8112
Beachtenswertes in unserer nächsten Umgebung
Besuch der Ludweiler Hugenottenkirche und des Ludweiler Heimatmuseums
Termin: ML, 12.11.1986
Abfahrt: Am Rathaus Altenkessel, 13.30 Uhr
Anmeldung bei Frau M. Eich, Tel. 8 25 87
8113
Heimatgeschichtlicher Arbeitskreis Rockershausen
Weitere Quellenforschung und ihre Verwertung
Termin: Di., 25.11.1986,16.00 Uhr
Ort:	Rathaussaal Altenkessel, Gerhardstraße
8114
Stiftung Saarländischer Kulturbesitz —
Saarland-Museum: Alte Sammlung
Besuch der Alten Sammlung mit Berücksichtigung
der Exponate aus der Barockzeit am Hofe in Saarbrükken, Karlsberg und Zweibrücken
Termin: Mi., 3.12.1986
Abfahrt: Am Rathaus in Altenkessel, 14.00 Uhr
Anmeldung bei Frau M. Eich, Tel. 8 25 87
8115
Besuch des Saarland-Museums
Besichtigung der Werke bedeutender Expressionisten
Führung: W. Oestreich, Museumspädagoge
Termin: Mi., 14.1.1987
Abfahrt: Am Rathaus in Altenkessel, 15.30 Uhr
Anmeldung bei Frau M. Elch, Tel. 8 25 87
8116
Wirkungen radioaktiver Strahlen auf Lebewesen
Dipl. Biochemiker Arbo Bleimling
Der Vortrag untersucht die biologischen Konsequenzen von Strahlen auf Zellen, wobei die Ursachen von
Zelltod und Krebsentstehung im Mittelpunkt stehen.
Außerdem werden wichtige Stichworte der aktuellen
Diskussion erläutert (z. B. Isotop, Bequerel, rem, rad,
Sievert).
Termin: Fr., 26. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Hotel	Wahlster
Theologie
8121
Die weltliche Welt und der Glaube an Gott
Zerbrochene Gottesbilder — Die Gottesfrage heute
Paul Müller
Termin: Di., 2.12.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Rathaussaal	Altenkessel,	Gerhardstraße
8122
Gott — Läßt er sich beweisen?
Paul Müller
Termin: Di., 9.12.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Rathaussaal	Altenkessel,	Gerhardstraße
8123
Das Gottesbild der Bibel
Paul Müller
Termin: Di., 16.12.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Rathaussaal	Altenkessel,	Gerhardstraße
Medizin
(alle Veranstaltungen dieser Reihe finden in Zusammenarbeit mit dem Kneipp-Verein Saarbrücken-Altenkessel statt)
Sprachen
8131
Englisch Grundstufe I (Anfänger)
Ulla Schwarz-Zenner
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 • 19.30 Uhr
Ort:	Hauptschule Altenkessel, Schulstraße
Gebühr 15 Abende/65,— DM (45,— DM)
8132
Französisch Grundstufe III
Wilfr. Schmidt
Beginn: Mo., 15. 9.1986, 20.00 - 21.30 Uhr
Ort:	Hauptschule Altenkessel, Schulstraße
Gebühr: 15 Abende/65,— DM (45,— DM)
8133
Französisch Grundstufe I (Anfänger)
Wilfr. Schmidt
Beginn: Di., 16. 9.1986, 20.00 - 21.30 Uhr
Ort:	Hauptschule	Altenkessel,	Schulstraße
Gebühr: 15 Abende/65,— DM (45,— DM)
8134
Italienisch Grundstufe I (Anfänger)
Marianne Schäfer
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.30 • 20.00 Uhr
Ort:	Hauptschule Altenkessel, Schulstraße
Gebühr: 15 Abende/65,— DM (45,— DM)
Bürotechnik
8141
Maschinenschreiben I
Einführung für Anfänger und Erlernen des Tastenfeldes
Hilde Bauer
Beginn: Di., 16. 9.1986,16.45 -18.15 Uhr
Ort:	Hauptschule	Altenkessel,	Schulstraße
Gebühr: 15 Abende/50,— DM
8142
Maschinenschreiben II
Fortgeschrittene — Weiterbildung und Übungen
Hilde Bauer
Beginn: Di., 16. 9.1986,18.15 • 19.45 Uhr
Ort:	Hauptschule	Altenkessel,	Schulstraße
Gebühr: 15 Abende/50,—DM
8143
Maschinenschreiben III
Steigerung der Schreibgeschwindigkeit — Textgestaltung
Hilde Bauer
Beginn: Di., 16. 9.1986,19.45 - 21.15 Uhr
Ort:	Hauptschule	Altenkessel,	Schulstraße
Gebühr: 15 Abende/50,— DM
8144
Stenografie (Einheitskurzschrift)
Einführung für Anfänger
Maria Knörr
Beginn: Di., 16. 9.1986,19.00 • 20.30 Uhr
Ort:	Hauptschule Altenkessel, Schulstraße
Gebühr: 10 Abende/45,— DM
Künstlerisches Gestalten
8161
Arbeiten mit Ton für Anfänger und Fortgeschrittene
Aufbaukeramik, Drehen an der Scheibe und Modellieren
Helmut Knörr
Beginn: Mo., 15. 9.1986,17.00 • 19.15 Uhr
Ort:	Hauptschule	Altenkessel, Schulstraße
Gebühr: 10 Abende (30 U-Std.)/65,— DM (45,— DM)
Anmeldung nur bei Herrn H. Knörr, Tel.
(06 81) 81 45 90
8124
Kneipp’sche Wickel und ihre Anwendung
Vortrag und praktische Vorführung von Karin Gelmedin, Masseurin und Kneipp-Bademeisterin, Altenkessel
Termin: DL, 4.11.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Alsbachbad, in den Räumen der Sauna
8125
Gesunde Haut — Basis der Schönheit
Vortrag von Frau Donath-Fistek, Homburg
Termin: Mo., 24.11.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Hotel	Wahlster,	Gerhardstraße
8126
Teedrogen aus der Apotheke
Selbstmedikation — Möglichkeiten und Grenzen
M. Streit, Apothekerin, Altenkessel
Termin: Mo., 19.1.1987, 20.00 Uhr
Ort:	Hotel Wahlster, Gerhardstraße
8162
Arbeiten mit Ton für Anfänger und Fortgeschrittene
Aufbaukeramik, Drehen an der Scheibe und Modellieren
Helmut Knörr
Beginn: Mo., 15. 9.1986,19.15 • 21.30 Uhr
Ort:	Hauptschule	Altenkessel, Schulstraße
Gebühr: 10 Abende (30 U-Std.)/65,— DM (45,— DM)
8163
Puppen für groß und klein
R. Werth
Schmiegsame Schmusepuppen mit liebevollen Gesichtern und Echthaar-Frisuren — Die Kleidchen und
Schürzchen in echt nostalgischem Stil
Beginn: DL, 16. 9.1986,19.30 • 21.00 Uhr
Ort:	Hauptschule Altenkessel, Schulstraße
Gebühr: 5 Abende/25,— DM
Anmeldung nur bei Frau R. Werth, Tel.
(0 68 98) 20 93 45[page 15]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 15
FACHGESCHÄFT FÜR MODERNE AUGENOPTIK
’	I	M	'
cngiiscn
H.H......      i
■   "
Lehrbücher. „Englisch für Erwachsene“, Ausgabe A,
Verlag Cornelsen-Velhagen und Klasing, Bielefeld —
in den Aufbaukursen werden die Bücher am 1. Termin
bekanntgegeben.
Zertifikatsprüfungen:
Englisch 1:29. 11. 1986 u. 16. 5. 1987
Englisch Wirtschaft: 8. 11. 1986 u. 23. 5. 1987
(Anmeldungen jeweils 7 Wochen vorher)
Unterrichtsorte:
— Städtische Wirtschaftsschule, Keplerstraße 7
— Altes Rathaus am Schloßplatz
— Eschberg: Eschbergschule
— Burbach: Bürgerhaus
3200
Lehrerfortbildung für Englisch-Kursleiter:
Der VHS-Kurs Englisch — praktische Fragen zur Methodik, Didaktik und Organisation
Dr. Trumm
Termin: Fr., 24.10.1986,16.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum	am	Schloßplatz,	Saal	1
3201
Beratung und Einstufung
Dr. Trumm
Termin: Di., 9. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
und Bürgerhaus Burbach, 16.00 -18.30 Uhr
Do., 11. 9.1986
SE/T1907
vftasB
Inhaber: WALTER SCHAZ
staatl. geprüfter Augenoptiker und Meister
6600 Saarbrücken, Eisenbahnstraße 39
Alle Kassen • Tel. (06 81) 5 57 58
Englisch am Vormittag
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage		
3202	Grundstufe I (Anf.)	Vera Beiser-Kolb	Do. 18. 9. 86	9 00	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3203	Grundstufe l/ll (Anf., 2 x pro Woche)	Rosemarie Wind	Mo. u. MI.15. 9. 86	10.30	Altes Rathaus	30	130,—	(90,-)
3204	Grundstufe II	Rita Rojan-Dettmer	Di. 16. 9. 86	9.00	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3205	Grundstufe III	Vera Beiser-Kolb	Mo. 15. 9. 86	9.00	Altes Rathaus .	15	75,—	(55,-)
3206	Mittelstufe ll/lll (2 x pro Woche)	Jerome Stockton	Mo. u. Do. 15. 9. 86	10.30	Altes Rathaus	30	130,—	(90,-)
3207	Mittelstufe II	Ute Kiefer	Do. 18. 9. 86	9.00	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3208	Mittelstufe III	Gisela Irmscher	Mo. 15. 9. 86	9.00	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3209	Zertifikatsstufe II	Suzanne Bachmann-Mosley	Mo. 15. 9. 86	10.30	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3210	Zertifikatsstufe III (2 x pro Woche)	Gisela Irmscher	Mo. u. Mi. 15. 9. 86	10.30	Altes Rathaus	30	130,—	(90,-)
3211	Zertifikatsstufe III	Ute Kiefer	Mi. 17. 9. 86	9.00	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3212	Zertifikatsstufe III	Suzanne Bachmann-Mosley	Di. 16. 9. 86	10.30	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3213	Konversation	Suzanne Bachmann-Mosley	Di. 16. 9. 86	9.00	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3214	Konversation	Suzanne Bachmann-Mosley	Fr. 19. 9. 86	9.00	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
Englisch am Nachmittag
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der U.-Tage	Gebühr	
3215	Grundstufe 1 (Anf.)	Rita Rojan-Dettmer	Mi. 17. 9. 86	16.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3216	Grundstufe 1 (Anf.)	Horst Dörrenbächer	DI. 16. 9. 86	16.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3217	Grundstufe l/ll (Anf.), 2 x pro Woche	Rosemarie Wind	Mo. u. Do. 15. 9. 86	16.30	Städt. Wirtschaftsschule	30	130,—	(90,-)
3218	Grundstufe II	Horst Dörrenbächer	Mi. 17. 9. 86	16.30	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3219	Grundstufe III	Monika Jung	Do. 18. 9. 86	16.30	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3220	Mittelstufe 1	Helga Poschmann	Mo. 15. 9. 86	16.30	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3221	Mittelstufe II	Vera Beiser-Kolb	Mi. 17. 9. 86	16.30	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3222	Mittelstufe III	Horst Dörrenbächer	Di. 16. 9. 86	16.30	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3223	Mittelstufe III	Rosemarie Wind	Mi. 17. 9. 86	,16.30	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3224	Zertifikatsstufe III	Monika Jung	Mo. 15. 9. 86	16.30	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
3225	Zertifikatsstufe III	Monika Jung	Mi. 17. 9. 86	16.30	Altes Rathaus	15	75,—	(55,-)
Englisch äm Abend (einmal pro Woche)		«						
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beqinn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage		
3226	Grundstufe 1							
	(Anf. ohne Vorkenntnisse)	Jackie Pocklington	Mo. 15. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3227	Grundstufe 1 (Anf. mit geringen Vorkenntnissen)	Horst Dörrenbächer	Mo. 15. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3228	Grundstufe 1							
	(Anf. mit geringen Vorkenntnissen)	Hete Frölich	Di. 16. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,-	(55,-)
3229	Grundstufe 1 (Anf. ohne Vorkenntnisse)	Beatrix Pocklington	Di. 16. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3230	Grundstufe 1 (Anf. ohne Vorkenntnisse)	Thomas Martin	Mi. 17. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3231	Grundstufe 1 (Anf. mit geringen Vorkenntnissen)	Arno Kastler	Mi. 17. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3232	Grundstufe 1 (Anf. ohne Vorkenntnisse)	Gisela Irmscher	Do. 18. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,-	(55,-)
3233	Grundstufe II	Rosemarie Wind	Mo. 15. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3234	Grundstufe II	Rosemarie Wind	Mi. 17. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3235	Grundstufe II	Horst Dörrenbächer	Do. 18. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3236	Grundstufe II	Dr. Manfred Treib	Do. 18. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3237	Grundstufe III	Walter Weber	Mo. 15. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3238	Grundstufe III	Rosemarie Wind	Mo. 15. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,-	(55,-)
3239	Grundstufe III	Horst Dörrenbächer	Mi. 17. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,-	(55,-)
3240	Grundstufe III	Rita Rojan-Dettmer	Mi. 17. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3241	Grundstufe III	Thomas Martin	Mi. 17. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3242	Grundstufe III	Herbert Maurer	Do. 18. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3243	Mittelstufe 1	Rita Rojan-Dettmer	Mo. 15. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3244	Mittelstufe 1	Rita Rojan-Dettmer	Do. 18. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3245	Mittelstufe 1	Jackie Pocklington	Do. 18. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3246	Mittelstufe II	Horst Dörrenbächer	Mo. 15. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3247	Mittelstufe II	Walter Weber	Di. 16. 9. 86	19.30	Städt. Wirtsohaftsschule	15	75,—	(55,-)
3248	Mittelstufe II	Rosemarie Wind	Di. 16. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,-	(55,-)
3249	Mittelstufe III	Jerome Stockton	Mi. 17. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3250	Mittelstufe III	Jackie Pocklington	Di. 16. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3251	Zertifikatsstufe 1	Beatrix Pocklington	Mi. 17. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(5b,-)
3252	Zertifikatsstufe 1	Gisela Irmscher	Do. 18. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(5b,-)
3253	Zertifikatsstufe II	Horst Dörrenbächer	DI. 16. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3254	Zertifikatsstufe II	Suzanne Bachmann-Mosley	Mo. 15. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)[page 16]
Seite 30
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Beginn: MI., 17. 9.1986,17.30 - 20.30 Uhr
Weitere Termine nach Absprache
Ort:	Techn.-gewerbl.	Berufsbildungszentrum	I,
Saarbrücken, Außenstelle Wackenberg (Rubensstr. 64)
Dauer:	2 Semester/120 U.-Std.
Gebühr 60 U.-Std./345.- DM
5307
Grundkurs Speicherprogrammierbare Steuerungen
Das Aufkommen der Mikroprozessoren führte in den
letzten Jahren zu einer stürmischen Entwicklung des
Einsatzes Speicherprogrammierbarer Steuerungen.
Die technischen Vorteile dieser Geräte wie universelle
Hardware, leichte Programmierung und Programmänderung usw. führen zu einem zunehmenden Einsatz In
der industriellen Steuerungstechnik. Der Kurs wendet
sich an den Elektro-Facharbeiter, der vor allem in
energietechnischen Berufen immer häufiger mit diesen Geräten in Berührung kommt. Neben einer theoretishen Unterweisung beinhaltet dieser Kurs praktische Übungen an programmierbaren Steuergeräten,
die die Funktion und Handhabung verdeutlichen sollen. Verwendet werden Programmiergeräte des Typs
Simatic PG 605 U und Automatisierungsgeräte vom
Typ Simatic S5 101 U.
Beginn: Di., 16. 9.1986,18.00 Uhr
Weitere Termine nach Absprache
Ori:	Techn.-gewerbl.	Berufsbildungszentrum	I,
Am MUgelsberg, 3. Etage, Saal 303
Gebühr: 80 U.-Std./385.- DM
CNC-Technik
5310
CNC-Grundlehrgang
H. Schmidt, Altmeyer
Der Einsatz computer-numerisch gesteuerter (CNC)Werkzeugmaschinen stellt ganz neue Anforderungen
an Facharbeiter aus spanabhebenden Metallberufen.
Der CNC-Grundlehrgang richtet sich an Facharbeiter
aus dem metallverarbeitenden Bereich, die über praktische Erfahrungen des Fräsens und Drehens verfügen. Ausgehend von Grundbegriffen der Zerspannungstechnik werden Grundlagen der NC-Technik vermittelt, die es dem Teilnehmer ermöglichen, für eine
Aufgabe Arbeitsplan, Werkzeugplan und ein Programm zu erarbeiten. Für das praktische Arbeiten
steht eine CNC-gesteuerte Fräsmaschine zur Verfügung. Der Lehrgang endet mit einer Abschlußprüfung,
über dessen Ergebnis ein Zeugnis ausgestellt wird.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,17.00 Uhr
Weitere Termine Di., Do., Fr. nach Absprache
Ort:	Techn.-gewerbl.	Berufsbildungszentrum	I,
Saarbrücken, Mügelsberg, CNC-Raum
Dauer:	14	Wochen	mit	insgesamt	100	U.-Std.
Gebühr: 400.-, Prüfungsgebühr: 80,— DM
Förderung nach AFG möglich bei Vorhandensein der
Zugangsvoraussetzungen.
5311
Aufbaulehrgang CNC-Technik „Drehen”
A. Recktenwald, H. Görgen
Fortsetzung von Kurs 5310
Der Aufbaulehrgang beinhaltet das Erstellen von Programmen auf IBM-Personalcomputer und deren Ausführung an einer CNC-Drehmaschine vom Typ „Gildemeister CT 40”. Vorgesehen ist eine intensive und praxisnahe Ausbildung in Kleingruppen.
Beginn: Mo., 22. 9.1986,17.00 Uhr
Ort:	Staatliche Meisterschule Saarbrücken, Am
Mügelsberg
Gebühr: 60 U.-Std./500. DM zuzügl. Maschinengebühr 250.- DM, Prüfungsgebühr: 60.- DM
Förderung nach AFG ist beantragt.
Amateurfunk
5320
Amateurfunk (Anfänger)
Harald Lydorf
Ziel des Kurses Ist es, den Teilnehmern die zum Betreiben einer ordnungsgemäßen Amateurfunkstation
notwendigen technischen, betriebstechnischen und
gesetzlichen Kenntnisse zu vermitteln und auf die
Prüfung der Amateurfunklizenz Klasse C vorzubereiten.
Beginn: DI., 16. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:	Techn.-gewerbl.	Berufsbildungszentrum	I,
Am Mügelsberg, Sbr., Saal 302, Bau IA
Gebühr: 14 Abende/75.- DM
5321
Amateurfunk (Morsetelegraphie I)
Harald Lydorf
Voraussetzungen: keine; Ziele: Der Kurs soll auf den
Prüfungsteil „Morsetelegraphie” der Amateurfunklizenz Klasse A (evtl. auch Klasse B) vorbereiten.
Beginn: Do., 18.9.1986,18.00 Uhr
Ort:	Techn.-gewerbl.	Berufsbildungszentrum	I,
Am Mügelsberg, Sbr., Saal 302, Bau IA
Gebür:	14	Abende/75.- DM
KFZ-Technik
ln Zusammenarbeit mit Peugeot
Talbot Deutschland GmbH, Schulungszentrum Saarbrücken
5330
Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik für
Kfz-Berufe
(Vom Elektron zur Blinkerschaltung)
H. Ries
Die Elektronik berührt heutzutage Immer mehr Funktionsbereiche des Kraftfahrzeugs. Damit stehen die
Beschäftigten des Kraftfahrzeuggewerbes vor einer
Herausforderung, die eine berufliche Weiterbildung
dringend erforderich macht. Ziel dieses Kurses Ist es,
diesem Aniiegen gerecht zu werden und Funktion sowie Anwendung verschiedener elektronischer Bauelemente im KFZ darzustellen. Folgende Themen werden
behandelt: Grundlagen der E-Technlk, Ohmsches Gesetz, Reihen- und Parallelschaltung, elektr. Leistung,
Meßverfahren, Grundlagen der Elektronik, HalbleiterTechnik einschl. konkreter Schaltungen. Sämtliche
Schaltungen werden besprochen und praktisch durchgeführt. Die Lehrgangsteilnehmer erhalten Arbeitsunterlagen zum Mitschreiben.
Beginn: DL, 16. 9.1986
Ort:	Peugeot-Talbot-Schulungszentrum In Saarbrücken-Güdingen
Gebühr 10 Abende/65.- DM
5331
Grundlagen moderner Einspritzanlagen am Beispiel
von K- und L-Jetronic
H. Denne
Ziel dieses Kurses ist die Vermittlung von Grundlagen
über Aufbau und Wirkungsweise von KFZ-Einsprltzanlagen sowie das Prinzip der Luftmengenmessung,
Kraftstoffversorgung und Kaltstarteinrichtungen.
Die Vermittlung dieser theoretischen Kenntnisse wird
durch das Arbeiten an lauffähigen Einspritzmodellen
vertieft. Im Kurs werden ausführliche Arbeitsunterlagen an die Teilnehmer ausgeteilt.
Der Kurs richtet sich an alle diejenigen KFZ-Facharbeiter, die ihre Kenntnisse auffrischen wollen sowie
an Auszubildende, die sich auf die Facharbeiterprüfung vorbereiten.
Beginn: DL, 16. 9.1986
Ort:	Peugeot-Talbot-Schulungszentrum
in Saarbrücken-Güdingen
Gebühr: 10 Abende/65.- DM
5332
Erste Hilfe am Auto
(Was mache ich, wenn...?)
H. Ries
Eine Veranstaltung für alle diejenigen, die wissen
möchten, wie man sich bei einfachen Auto-Pannen
selbst hilft.
Gleichzeitig werden Hinweise gegeben wie man Pannen durch vorbeugende Maßnahmen vermeiden kann
und Wege zum wirtschaftlichen und umweltbewußten
Fahren aufgezeigt.
Termine: 6. 10. 1986, 3. 11. 1986, 1. 12. 1986, jeweils
18.00 Uhr
Ort:	Peugeot-Talbot-Schulungszentrum
Saarbrücken-Güdingen
Gebühr: 1 Abend/8.- DM
Physik
Physik leicht gemacht
5340
Wie funktioniert das?
Gerhard Anthony
Leicht verständlich besprechen wir technische
Geräte und Vorrichtungen im Haushalt wie z. B.
Dampfdruckkochtopf, elektr. Sicherung, Kühlschrank, Fön, Mikrowellenherd usw.
Beginn Mi., 17. 9.1986,10.30 -12.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Raum 3
Gebühr 14 Vormittage/85.- DM
5341
Von den Eichen sollst Du weichen...
Gerhard Anthony
Naturphänomene mögen uns In Erstaunen setzen,
doch wie faszinierend ist es diese Erscheinungen
verstehend zu bestaunen. In gelöster Runde werden wir uns mit Blitz und Donner, Ebbe und Flut,
Nebel, Eis, Schnee, Meeresdruck, Fata Morgana
u.a. beschäftigen.
Beginn: DL, 16. 9.1986,16.30 -18.00 Uhr
Ori:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Raum 2
Gebühr: 14 Abende/85.- DM
5342
Radioaktivität — was Ist das?
Manfred Schmidt
Erklärt werden die Grundprinzipien der radioaktiven
Strahlung sowie die Verwendung radioaktiver Substanzen in Kernkraftwerken. Ferner werden Meßmethoden verdeutlicht und mögliche Auswirkungen auf
den Menschen dargestellt.
Termin: Do., 18. 9.1986,18.00 • 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Raum 2
Gebühr 1 Abend/12.-DM
5343
Physik für Studienanfänger
Manfred Schmidt
Der Kurs richtet sich an alle Studienanfänger in naturwissenschaftlichen Fächern wie Physik, Ernährungswissenschaften Chemie und Biologie, die ihre mathematisch-physikalischen Kenntnisse auffrischen
möchten.
Ziel ist die Vorbereitung auf die Physik-Anfänger-Vorlesung sowie das Grundlagenpraktikum in Physik.
Beginn: ML, 5.11.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ori:	Altes Rathaus am Schloßplatz, Raum 27
Gebühr 14 Abende/75.- DM
Neue Werkstoffe
5350
Zukunftswerkstoff: Keramik
Dr. Eva M. Backes-Miller
Der Kurs soll eine Übersicht Ober moderne keramische Werkstoffe geben. Die technischen Eigenschaften dieser Werkstoffe werden erläutert. Es werden Anwendungen vorgestellt. Wirtschaftliche und technische Probleme bei der Herstellung moderner Industriekeramik sollen besprochen werden. Es wird aufgezeigt, auf welchen Gebieten die Keramik mit anderen, traditionellen Materialien in Konkurrenz tritt. Ein
Laborbesuch ist vorgesehen, um einen Einblick in die
Praxis zu geben.
Beginn: Mo., 29. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz,	Raum	16
Gebühr: 6 Abende/30.- DM
5351
Exkursion
Als Beispiel für die Herstellung moderner keramischer Werkstoffe soll ein Unternehmen, das Biokeramik herstellt, besucht werden. Biokeramik nennt man
Materialien, die in lebende Organismen eingebaut
werden können, z. B. künstliche Hüftgelenke aus Keramik.
Termin: Nach Absprache mit den Kursteilnehmern in
der 1. Novemberhäifte.
5352
Zukunftswerkstoff: Kunststoff
Dr. Eva M. Backes-Miller
Der Kurs soll einen Einblick in aktuelle Entwicklungen
auf dem Gebiet der Kunststoffherstellung geben.
Außerdem wird dargestellt, wo moderne Kunststoffe
verwendet werden und welche anderen Werkstoffe sie
verdrängen könnten. Diese Fragen sollen auf dem
Hintergrund der Rohstoffsituation und der Umweltbelastung diskutiert werden. Es ist ein Laborbesuch vorgesehen.
Beginn: Mo., 3.11.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßpiatz, Raum 16
Gebühr: 6 Abende/30.- DM
5353
Exkursion
Es wird ein Chemieunternehmen besucht, das an der
Entwicklung und Produktion von Kunststoffen beteiligt Ist. Die Produktionsmethoden und die Umweltschutzmaßnahmen sollen dabei erläutert werden.
Termin: Nach Absprache mit den Kursteilnehmern in
der 1. Dezemberhälfte.
Biochemie
5360
Biochemie — Grundlagen einer jungen Wissenschaft
Arno Bleimling
In diesem Einführungskurs wird ein Verständnis für
wichtige Reaktionen von Zellen vermittelt. Es werden
verschiedene Moleküle behandelt, die in Lebewesen
Vorkommen (Proteine, Nucleinsäuren u. a.). Anhand
ausgesuchter Reaktionen dieser Moleküle werden
Prinzipien lebendiger Systeme erklärt: Informatonsfluß, energiereiche Verbindungen, Katalyse, Selbstorganisation.
Beginn: DL, 16. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz, Raum 16
Gebühr 14 Abende/65.- DM
Erdkunde
5370
Dia-Vortrag: Brasilien — Land und Leute
Dr. Joachim Schmidt
Farbdias mit Impressionen aus allen Landesteilen[page 17]
Seite 8
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
mungen kämpfen und Schwierigkeiten haben, in
Gruppen zu Wort zu kommen. Durch Kennenlernen
von Gesprächsarten und -abläufen, durch Übungen
wie man ins Gespräch hineinkommt und den Verlauf
mitbestimmt, durch Selbst- und Fremdbeurteilung
werden Sie sicherer und die Sprechfreude wächst.
Beginn: Mo., 15.10.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese
Gebühr: 15 Abende/95,- DM (75,-)
1903
Übungen zur „Freien Rede“
Elionor Matt
Dieser Kurs wendet sich an alle, die Unsicherheiten
und Hemmungen haben, sich als Redner vor ein Publikum zu stellen — sei es im Betrieb, in Vereinen, im
kirchlichen, politischen oder privaten Bereich. Durch
Übungen im Redeaufbau, in der sprecherischen Realisation und im Umgang mit dem Publikum soll Hilfestellung gegeben werden.
Beginn: Do., 18.10.1986,18.00 • 19.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese
Gebühr: 15 Abende/95,-DM (75,-DM)
1904
Sehen — hören — diskutieren
Elionor Matt
Neben den rhetorischen Übungen (Gesprächsverhalten, Gesprächsarten, Formen des Gesprächs) geht es
in diesem Kurs vor allem um den Umgang mit den Inhalten/Themen der Gespräche und um die Verarbeitung von Informationsaufnahme. Zeitungstexte,
Buchtexte, Filme, Vorträge, Erfahrungsaustausch dienen unter anderem als Grundlage. Voraussetzung zur
Teilnahme am Kurs ist auch das Interesse, etwas
mehr Zeit zu opfern für die Vorbereitung.
Beginn: Do., 18.10.1986,19.30 • 21.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese
Gebühr: 15 Abende/95,- DM (75,-)
1905
Argumentieren (Kompaktkurs)
Ingo Lay
Auch Argumentieren will gelernt sein. Der Kurs will
vermitteln, wie eigene Argumente sach- und hörerbezogen gestaltet werden und wie man die Argumentation der anderen besser verstehen und auf sie eingehen kann. Mit Hilfe von Video ist es möglich, dem einzelnen Teilnehmer gezielt Rückmeldung über sein Argumentationsverhalten zu geben, um so den größten
Lernerfolg zu gewährleisten.
Termine: 15. und 16.11.1986, 9.00 -18.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus
Gebühr: 85,- DM
Voranmeldung erforderlich, da begrenzte Teilnehmerzahi (10)
1906
Rhetorische Kommunikation II „Die Rede“
Kompaktkurs (Fortsetzung von Formen des Gesprächs)
Bärbel Frankenhauser
Kursinhalte: praktische Übungen zur Stichworttechnik, Vorbereitung und Ausführung einer Überzeugungsrede
Termine: Fr., 14.11.1986,18.00 — 20.00 Uhr
Sa., 15.11.1986, 9.00 — 18.00 Uhr
So., 16.11.1986, 9.00 — 18.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus
Gebühr: 95,-DM (75,-DM)
Voranmeldung erforderlich, da begrenzte Teilnehmerzahl
1907
Reden
Bärbel Frankenhauser
Anhand von Beispielen wird die „Kunst der Rede“, wie
wir sie tagtäglich sehen und hören, unter die „Lupe"
genommen.
Termine: Sa., 27. 9. u. Sa. 4.10.1986, 9.00 • 13.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus
Gebühr: 40,- DM
1908
„Geschichten hören, lesen und erzählen“
Bärbel Frankenhauser
Dieser Kurs richtet sich an Lehrer, Eltern, Erzieher,
Kinder — kurzum an Leute, die es für wichtig halten,
daß man Kindern Geschichten vorliest oder erzählt.
Wir werden uns mit diesem Thema auseinandersetzen, eine Auswahl an Geschichten treffen und diese
dann vorlesen oder erzählen.
Vorbesprechung: Mo., 22. 9.1986,19.30 • 21.00 Uhr
Ort:	Realschule	Bruchwiese
Gebühr: 10 Abende/70,- DM
8402
Rhetorische Kommunikation
Bärbel Frankenhauser
Einführung In die rhetorische Kommunikation mit
praktischen Übungen in der Kleingruppe
— Meinungen äußern
— berichten
— argumentieren etc.
Beginn: Di., 16. 9.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Bürgerhaus Burbach
Gebühr: 15 Abende/95,- DM (75,-)
.........H..
Die Teilnahme an einer der folgenden Selbsterfahrungsgruppen führt meist zu einer Sensibilisierung
des Problembewußtseins. Die Folgen können nur aufgefangen werden, wenn die Teilnehmer allgemein
über hinreichende psychische und physische Stabilität verfügen. Dies bedeutet, daß der Besuch einer
Gruppe kein Ersatz für eine umfassende Psychotherapie sein kann.
Interessenten, die sich bereits In therapeutischer Behandlung befinden, müssen die Frage abklären, ob
sich die Teilnahme in einer der folgenden Gruppen mit
ihrer Therapie vereinbaren läßt.
Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl empfiehlt sich
bei Interesse In Jedem Fall rechtzeitige Anmeldung.
Sollte der Besuch eines Kurses nach der Vorbesprechung nicht mehr gewünscht sein, kann die Anmeldung rückgängig gemacht werden.
2101
Traum und Trance — Selbsterfahrungsgruppe für Anfänger
Dipl.-Psych. Liz Lorenz Wallacher
Unsere Träume und die „alltägliche Trance“ — ein oft
nur sekundenlanger Zustand des Weggetretenseins — enthalten oft wichtige Botschaften aus unserem Unbewußten. Leider nutzen wir selten die positiven Möglichkeiten, die sich aus einer Entschlüsselung und Bewußtmachung dieser Botschaften für uns
ergeben können. In dieser Selbsterfahrungsgruppe
soll nach einer kurzen theoretischen Einführung jede(r) Teilnehmer(in) die Möglichkeit haben, sich über
eigene Träume/Tagträume besser kennen und verstehen zu lernen. Wer sich darauf einläßt, wird wahrscheinlich erstaunt sein, wie abenteuerlich die „Reise
nach innen“ sein kann.
Vorbesprechung: Mo., 15. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Weitere Termine werden mit den Teilnehmern abgesprochen.
Gebühr: 10 Doppelstunden/120,- DM
2102
Selbsterfahrung durch kreatives Handeln
Dipl.-Psych. D. Lappehsen-Lengler	i
Wie erlebe ich mich? Wie verhalte ich mich? Was denke ich über mich? Wie werde ich von den anderen
Gruppenmitgliedern erlebt? Wie ist meine Stellung in
dieser Gruppe? Mit Hilfe von Interaktionsspielen, Malen und Gestalten werden Sie Anregungen zu diesen
Fragen erhalten.
Die Gruppe beginnt mit einem Samstagnachmittag
von 3 Einheiten à 90 Min., anschließend sind 7 Abende
à 90 Min. vorgesehen.
Vorbesprechung: Do., 25. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am Schloßplatz
Beginn: Sa. 27.9.1986,14.00 Uhr,
danach jeweils donnerstags abends
Gebühr: 10 Doppelstunden/120,- DM
2103
Kommunikationstraining
Dipl.-Psych. Ingrid Weitzel
Sei es am Arbeitsplatz, im Freundes- oder Familienkreis: immer stehen wir in Beziehung zu anderen Menschen, wir kommunizieren miteinander. Sprachlich
und nichtsprachlich teilen wir uns mit, und wir glauben, daß der „andere“ verstehen müsse, wie wir es
meinen. Häufig „funktioniert“ dieses Vorgehen, unsere Kommunikation, ja auch recht gut — doch immer
wieder kommt es zu tiefgreifenden Mißverständnissen, und wir fühlen uns nicht verstanden. Nicht zuletzt
deshalb, weil wir aus vielerlei Gründen dazu neigen,
„verschlüsselte“ Informationen zu senden, ohne den
zugehörigen „Schlüssel“ zum Verstehen mitzuliefern.
Und hier setzt das Training an: mit Hintergrundinformationen über grundlegene Mechanismen (Warum ist
es so?), mit dem Erarbeiten von Verhaltenszielen (Was
will ich?) und vor allem, mit gezielten praktischen
Übungen (Was kann ich ändern?).
Vorbesprechung: Mo., 15. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8
Beginn: Mo., 22. 9.1986,18.00 - 20.15 Uhr
Gebühr: 10 Abende/120,- DM
2104
Einführung in die Gruppenanalyse
Dipl.-Psych. Günther Torner
Die Gruppenanalyse ist eine Weiterentwicklung der
Einzeianalyse Freuds durch S.H. Fouökes. Ziel ist die
Erfahrung der eigenen Person als Mittelpunkt eines
Netzwerkes sozialer Beziehungen.
Durchgeführt wird der Kurs in Form einer Selbsterfahrungsgruppe. Es besteht die Möglichkeit, die Veranstaltung an einem Wochenende statt an 6 Abenden
durchzuführen.
Vorbesprechung: Mo., 15. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Weitere Termine werden mit den Teilnehmern abgesprochen.
Gebühr 6 Doppelstunden/75,- DM
2105
Konzentration — Meditation — Kreation
— Erfahrungen entlang des Yoga-Pfades —
Karl Josef Schumacher
Yoga ist bei uns vorwiegend bekannt als eine Methode zur Entspannung und Harmonisierung von Körper
und Geist. Yoga ist darüberhinaus ein besonderer
Weg der Erkenntnis und der spirituellen Erfahrung. Er
führt nach Innen zu wachsender Selbst-Erfahrung und
nach außen zu einer tieferen Einsicht in die grundgelegte Einheit des Seins.
Wir werden den Zugang zu diesen Erkenntnissen und
Erfahrungen suchen über die Erfahrung des eigenen
Körpers, unserer fünf Sinne und des Atems, wobei wir
uns am 8gliedrigen Yoga-Pfad orientieren.
Wenn diese Kursbeschreibung vielleicht fremdartig
und exotisch anmutet, so wird sich der vorgeschlagene Weg doch als sehr unmittelbar, natürlich und sehr
persönlich erweisen.
Vorkenntnisse in Yoga sind nicht erforderlich.
Vorbesprechung: Mo., 8. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz
Beginn: Mo., 15.9.1986, Uhrzeit wird mit den Teilnehmern abgesprochen
Gebühr: 8 Abende à 3 Stunden/120,- DM
2106
Einführung In die Musiktherapie
Rosemarie Füg, Musiktherapeutin
Diese Einführung richtet sich nicht nur an Ärzte und
Psychologen, sondern an alle, die nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten suchen.
In der Entwicklung sog. kreativer Therapieverfahren
nimmt die Musiktherapie eine Sonderstellung ein: seit
1979 gibt es in der Bundesrepublik staatlich anerkannte Studiengänge, so daß das anfänglich von Autodidakten geprägte Berufsbild sich allmählich stabilisieren kann. Ebenso wird Raum für Lehre und Forschung
geschaffen. So geht der Weg der letzten 10 Jahre vom
passiven, Gespräche vorbereitenden Musikhören zum
aktiven Spiel auf einfach hantierbaren Instrumenten:
Ausdruck von Beziehungen, Gefühlen, Einfällen —
hörbar gemachte Kommunikation.
Termin: Mo., 15. 9.1986, 20.00 • 21.30 Uhr
Ort:	Studio für Musiktherapie, Bahnhofstr. 89,
6600 Saarbrücken
Gebühr: frei
2107
Musiktherapeutische Selbsterfahrungsgruppe
Rosemarie Füg, Musiktherapeutin
Musik als ursprüngliche Ausdrucksmöglichkeit von
Gefühlen ohne Können, Leistung und technische Perfektion ist das wesentliche Medium dieses Kurses.
Im scheinbar sinnlosen Spiel wird die kindliche Seite
im Menschen angesprochen, die bei vielen Erwachsenen im Laufe ihres Lebens verschüttet worden ist. Im
Umgang mit Klängen und Geräuschen werden diese
Anteile wieder aufgespürt, im Gespräch bewußt gemacht und geklärt.
Dadurch entwickelt sich ein „neues Gespür" für das
Aufeinanderhören und -reagieren im täglichen Leben.
Instrumente werden gestellt; musikalische Kenntnisse und Fertigkeiten sind nicht erforderlich.
Vorbesprechung: Mi., 17.9.1986,20.00 Uhr
Beginn: Mi., 24. 9.1986, 20.00 • 21.30 Uhr
Ort:	Studio für Musiktherapie, Bahnhofstr. 89,
6600 Saarbrücken
Gebühr: 10 Abende/100,- DM
2108
Angewandte Schriftpsychologie (Graphologie) Kurs II
Horst K. Siebert
Dieser Kurs bietet die Möglichkeit, vorhandene Grundkenntnisse zu vertiefen und durch praktische Beispiele die Treffsicherheit graphologischer Analysen aufgrund eigener und fremder Schriften auf die Probe zu
stellen.
Die Kenntnis der Schriftmerkmale und ihre Deutung
versetzt uns in die Lage, den eigenen und den Charakter anderer Menschen besser zu erkennen.
Beginn: Mo, 17. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Realschule	Bruchwiese,	Sachsenweg	8
Gebühr: 10 Abende/90,- DM
2109
Konzentrationsschulung
Lieselotte Franz
Wer oft unkonzentriert, vergeßlich, nervös ist, und etwas dagegen tun möchte, hat in diesem Kurs die Möglichkeit, seine Konzentrationsfähigkeit und sein Gedächtnis zu schulen.
Beginn: Do., 18. 9.1986,19.30 • 21.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8
Gebühr: 10 Abende/80,- DM
2110
Raucherentwöhnung
Marie-Luise Gries
Denken Sie öfter daran, „demnächst“ oder „irgendwann einmal“ mit dem Rauchen aufzuhören? Haben
sie mit „ab morgen keine mehr“ oder ähnlichen Versuchen Mißerfolge erlebt?
Dieser Nichtraucher-Kurs vermittelt eine Methode, die
sich als eine der erfolgreichsten erwiesen hat: In kleinen Schritten ändern wir das Wie, Wann und Wo des
Rauchens und finden unseren eigenen Weg, weniger
und schließlich nicht mehr zu rauchen.
Vorbesprechung: DI.,16. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Realschule	Bruchwiese,	Sachsenweg	8
Beginn: DL, 23. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Gebühr: 10 Abende/55,- DM[page 18]
Seite 54
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
......... ■ 1.....
	
Breslauer Str. 1 • 6600 Saarbrücken * Am Zoo • Tel. (0681) 810021
Ihr täglicher Markt
Herzlich willkommen
im basar, dem
SB-Warenhaus
mit dem riesigen
Sortiment und den
Super-Discount-Preisen
 : .. 1 "   :—
è '	■. ' • V Ä &
Programmieren Sic den Service Ihrer Sparkasse ein
Sparkasse Saarbrücken
Gerade beim Berufsstart
oder Studium
Denn der Geldberater der
Sparkasse spricht gerne
und ausführlich mit Ihnen,
über Ihr eigenes PrivatGirokonto zum Beispiel.
Oder wie Sie aus Bargeld
systematisch Spargeld
machen und dafür Zinsen
erhalten.
Kommen Sie doch einfach
mal vorbei. Dann sind Sie
gut informiert und für den
Start programmiert.
Wenn sie nicht gratis zu
haben wären, müßte man
sie Bestseller nennen: die
aktuellen Informationsbroschüren für junge Leute. Mit
Tips für Berufsanfänger und
Studenten. Von A wie
Ausbildungsplatz bis Z wie
Zulassung.
Mit diesem S-Start-Service
ist schon mancher schneller
ans Ziel gekommen. Ein Service übrigens, der nicht nur
aus Gedrucktem besteht.
Mehr als eine Bankverbindung[page 19]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 55
9921
Jüdische Baudenkmäler in Worms und Speyer
Herbert Jochum
Raschi-Haus, Jüdischer Friedhof, Synagoge — ehemalige Jüdische Viertel, Rituelle Bad
Termin: Samstag, 7. Februar 1987, 8.00 Uhr
Ort:	Parkplatz Schloßplatz
Gebühr: 35.- OM
c
• Studienreisen
für die VHS
• Urlaubsreisen
• Eisenbahnfahrkarten
• Flugscheine
• Fährverbindungen
• Hotelreservierungen
Unsere Mitarbeiter
beraten Sie gern
reisebüros
iven weiler
Reisebüro Iven+Weiler • 6600 Saarbrücken
Bahnhofstraße 106 Tel. 06 81 -3 93 33
City Reisebüro Iven+Weiler • 6600 Saarbrücken
Bahnhof Straße 81 • Tel. 06 81 - 3 44 44
Saarlouiser Reisebüro Iven+Weiler 6630 Saarlouis
Stiftstraße 2 • Tel. 0 68 31 -14 30
St. Ingberter Reisebüro Iven+Weiler • 6670 St. Ingbert
Kaiserstraße 20 • Tel. 0 68 94 - 21 71 / 30 33
Flughafen-Reisebüro Iven+Weiler • 6601 Sbr.-Ensheirn
Am Flughafen • Tel. 0 68 93 - 8 3310
Lebacher Reisebüro Iven+Weiler • 6610 Lebach
Am Markt 20 Tel. 0 68 81 - 4811
Studienreisen
der VHS Saarbrücken
9900
Paris — Studienfahrt
Busreise (4 Tage) mit Übernachtung und Frühstück —
Stadtrundfahrt mit Besichtigungen und Eintrittsgeld
in Museen (Centre Pompidou, Musée de Cluny, SainteChapelle/Conciergerie) — Exkursionen (Marne-Ia-Valléé, Vincennes, Sèvres) — Bootsfahrt auf der Seine —
Termin: 28. 2. — 3. 3.1987 (über Fastnacht)
Preis:	315.-	DM
9901
Türkei
15tägige Flug-Bus-Reise
Flug Frankfurt — Istanbul — Antalya — Frankfurt
Anatolien-Rundreise: Istanbul — Ankara — Hattussa — Kappadokien (Göreme)
Konya —• Antalya — Perge — Aspendas — Side — Pamukkale
Termin: 11. 4. — 25. 4.1987 (Osterferien)
Preis:	ca.	1900.- DM
9902
Studienreisen Griechenland
Bus-Studienreise (14 Tage) mit Halbpension in den
Osterferien — 2 Fährfahrten (mit Übernachtungen an
Bord) — Meteoraklöster — Delphi — Athen — Korinth — Mykenä — Nafplion — Mistras — Sparta —
Olympia...
Termin: 13. 4. — 26. 4.1987 (Osterferien)
Preis:	1860.- DM
9903
London — Studienfahrt
Busreise (5 Tage) mit Übernachtung und Frühstück —
Fähre Calais/Dover und zurück — Canterbury —•
Stadtrundfahrt mit Besichtigungen und Eintrittsgeld — Museen ...
Termin: 17. 6. — 21. 6.1987
Preis:	ca. 585.- DM
9904
China
23-Tage-Reise
Flug über Moskau nach Irkutsk, Baikalsee, mit der
Transmongolischen Eisenbahn über Ulan-Bator. China Rundreise: Tatung — Peking — Tientsin — Nanking — Schanghai — Keweilin — Kanton — Hongkong. Rückflug Hongkong — Frankfurt.
Termin: Juli 1987 (Sommerferien)
Preis:	ca.	5	600.-DM
9905
Studienreise Polen
Bus-Studienreise (14 Tage) mit Halbpension in den
Sommerferien — Berlin — Posen — Warschau — Krakau — Tschenstochau — Zakopane in der Hohen Tatra — Breslau — Riesengebirge — Dresden ...
Termin: 26. 7. — 8. 8.1987
Preis:	1580.- DM
9906
USA-Studienreise
in Verbindung mit dem Deutsch-Pennsylvanischen
Freundeskreis
New York — Washington — Orlando — Florida sowie
mehrtägiger Aufenthalt in Lehigh County, Allentown,
dem Partnerkreis des Stadtverbandes Saarbrücken.
Termin: 22. 8. — 5. 9.1987
9907
Griechische Inseln
Flug-Schiffs-Reise in Verbindung mit der DeutschGriechischen Gesellschaft
Termin: 22. 8. — 5. 9.1987
Vorträge
9931
Island
Lichtbildvortrag
Delf Slotta
Freitag, 17. 10. 1986, 20.00 Uhr, VHS-Zentrum am
Schloßplatz
9932 ,
Die Gletscher Europas
z. B. Island, Norwegen, Alpen, Pyrenäen
Lichtbildvortrag
Delf Slotta
Freitag, 24. 10. 1986, 20.00 Uhr, VHS-Zentrum am
Schloßplatz
9933
Istanbul
Lichtbildvortrag
Delf Slotta
Freitag, 31. 10. 1986, 20.00 Uhr, VHS-Zentrum am
Schloßplatz
5370
Dia-Vortrag: Brasilien — Land und Leute
Dr. Joachim Schmidt
Farbdias mit Impressionen aus allen Landesteilen
Brasiliens von der Pampa im Süden bis zum Amazonas im Norden.
Termin: Fr., 19. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum	am	Schloßplatz
Gebühr 3.- DM
MAROKKO: MEIN KÖNIGREICH
FUR EINEN SOMMER
Zauberhaft wie eine Paradiesnacht,	Ein Erlebnis, das Sie unbedingt mit
abenteuerlich wie eine Fata Morgana. einer Rundreise durch die Königsstädte,
Das ist Marokko, ewig tief und leiden- den weiten Süden oder einer Fahrt im
schaftlich.	Land-Rover verbinden	sollten.	Um	den
.	....	„ , .	verborgensten Schätzen	Marokkos	auf
Sie können seine schönsten Geheim-	,- c i ____________
.. . w. .-	-»-I.	^	die Spur zu kommen,
msse ergründen. Mit diesem Zeichen: ©.
Folgen Sie ihm und verbringen Sie eine	Marokko mit Luxair. Mein LieblingsWoche auf dem goldgelben Sandstrand	ziel. Ihr Urlaubsziel.
Agadirs. Oder in dem majestätischen
Marrakesch.
Preisbeispiele für Pauschalreisen pro Person (Flug + Aufenthalt)
Résidence Le Tafoukt 0©©, Agadir 1 Woche Übernachtung Zusatzwoche	1.114,-DM 249,- DM
Hotel Ali Baba ©©©, Agadir 1 Woche Halbpension Zusatzwoche	1.240,-DM 374,- DM
Hotel Tachline ©©, Marrakesch 1 Woche Halbpension Zusatzwoche	1.231,-DM 270,- DM
Hotel Sahara ©©©©, Agadir 1 Woche Halbpension Zusatzwoche	1.461,-DM 595,- DM
Rundreise „Der Weite Süden“ 1 Woche Vollpension/Flug/Rundreise/Aufenthalt Zusatzwoche (nur Rundreise)	1.600,-DM 830,- DM
Auskunft und Buchung in Ihrem Reisebüro oder bei
Luxair, Berliner Promenade 16-19,6600 Saarbrücken
+ Bildschirmtext bundesweit über Leitseite 7920309.
LUXAI R[page 20]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 43
Volkshochschule
in Friedrichsthal
Einzelveranstaltungen
9101
Wirkungen radioaktiver Strahlen auf Lebewesen
Dipl.-Biochemiker Arno Bleimling
Der Vortrag untersucht die biologischen Konsequenzen von Strahlen auf Zellen, wobei die Ursachen von
Zelltod und Krebsentstehung im Mittelpunkt stehen.
Außerdem werden wichtige Stichworte der aktuellen
Diskussion erläutert (z. B. Isotop, Bequerel, rem, rad,
Sievert).
Termin: Freitag, 24.10.1986,19.30 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule Friedrichsthal
9102
Dr. Doris Seck liest und erzählt aus ihren Werken zur
saarl. Kriegs- und Nachkriegsgeschichte in Verbindung mit dem KEBW Bildstock
Termin: Donnerstag, 13.11.1986,19.30 Uhr
Ort:	Pausenhaile	Edith-Stein-Schule
9103
Theateraufführung mit der „Kleinen Bühne“ der VHS
St. Ingbert „Die Perle Anna“
Termin: s. Tagespresse
9104
Arbeitskreis geschichtliche Entwicklung von Friedrichsthal
Helmut Jakob
Der Arbeitskreis befaßt sich mit dem Projekt „100 Jahre Rechtsschutzssaal“
Interessenten sind jederzeit willkommen.
Termin: Donnerstag, 18. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Friedrichsthal, Rathaus, kleiner Sitzungssaal
9105
Die Historische Entwicklung Friedrichsthals in Texten
und Bildern III
Hans Buch
Termin: Mittwoch, 26.11.1986,16.00 Uhr
Ort:	Friedrichsthal, Altenclub Hüttenstraße
9106
Bachwanderung
Dr. Wolfgang Dörrenbächer
Der Ruhbach von der Quelle bis zum Sulzbach
Termin: Sonntag, 5.10.1986, 8.00 Uhr
Treffpunkt: Markt Bildstock (Fahrt mit PKW zum Ruhbachtaler Hof in Elversberg)
Abmarsch: 8.15 Uhr, Ende gegen 11.00 Uhr in Bayrisch-Zell
9107
Besichtigung des Kraftwerkes Weiher
(wegen der begrenzten Teilnehmerzahl nur nach
schriftlicher oder telefonischer Voranmeldung bis 1.
10.1986 beim örtlichen Leiter)
Termin: s. Tagespresse
9108
Pilzkunde mit Pilzausstellung
Dr. Johannes A. Schmitt
Termin: Do., 2.10.1986,19.00 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule	Friedrichsthal
9109
Pilzlehrwanderung
Dr. Johannes A. Schmitt
Termin: Sonntag, 5.10.1986, 9.00 Uhr
Treffpunkt wird beim Vortrag bekanntgegeben
9110
Richtiger Umgang mit Arzneimitteln — der rasche
Griff zu Schmerz-, Beruhigungs- und Abführmitteln
Hans-Peter Euschen, Apotheker
Termin: Montag, 29. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Friedrichsthal, Edith-Stein-Schule
9111
Herz — Motor des Lebens
Dr. Leutheußer
Termin: Mittwoch, 22.10.1986,16.00 Uhr
Ort:	Friedrichsthal, Altenclub Hüttenstraße
9112
Medizin — Gesundheitsvorsorge
(In Verbindung mit dem Kneippverein Friedrichsthal)
Termine: werden in der Presse bekanntgegeben,
2 Veranstaltungen
Fremdsprachen
9131
Englisch Grundstufe I
Termin: Dienstag, 16. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule, Friedrichsthal
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35.-)
9132
Englisch Grundstufe I
Termin: Dienstag, 16. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Hofschule Bildstock
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35.-)
9133
Englisch Grundstufe II
Termin: Montag, 15. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule, Friedrichsthal
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35. )
9134
Englisch Grundstufe II
Karin Kilian
Termin: Mittwoch, 17. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule, Friedrichsthal
Gebühr: 15 Abende/55.- DM (35.-)
9135
Englisch Mittelstufe I
Karin Kilian
Termin: Montag, 15. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Hofschule Bildstock
Gebühr: 15 Abende/55.- DM (35.-)
9136	
Englisch Mittelstufe I	
Karin Kilian	
Termin: Dienstag, 16. 9.1986,19.30 Uhr	
Ort: Friedrichsthal, Edith-Stein-Schule	Gebühr: 15 Abende/55.- DM (35.-)	
9137
Englisch Zertifikatsstufe II
Horst Dörrenbächer
Termin: Montag, 15. 9.1986,19.45 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule, Friedrichsthal
Gebühr 15 Abende/55.-DM (35.-)
9138
Französisch Grundstufe I
Rosemarie Schöndorf
Termin: Dienstag, 16. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule, Friedrichsthal
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35. )
9139
Französisch Grundstufe I
Rosemarie Schöndorf
Termin: Dienstag, 16. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Hofschule, Bildstock
Gebühr: 15 Abende/55.- DM (35. )
9140
Spanisch
Boris Torres-Schulmeyer/Helga Bente
Termin: Mittwoch, 17. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule,	Friedrichsthal
Gebühr: 15 Abende/55.- DM (35. )
Wirtschaft und Beruf
9151
Basic-Programmierkurs
Udo Oster
mit praktischen Übungen an CBM-Compulern
3semestriger Kurs mit je 15 Abenden à 3 Unterrichtsstunden
1. Semester: Einführung in die Programmiersprache
BASIC für Anfänger
2. Semester: Erstellung von Dateien, Arbeiten mit
Speichereinheiten und Druckern
3. Semester: Unterprogrammtechnik und eigenständiges Entwickeln von Programmen
Die drei Semester bauen aufeinander auf. Ein späterer
Einstieg ist bei entsprechenden Kenntnissen möglich.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb bitte Voranmeldung beim örtlichen Leiter, Herrn Donnevert, Telefon (0 68 97) 8 71 77
Termin: Montag, 15. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule,	Friedrichsthal
Gebühr 15 Abende à 3 U.-Stunden/110,- DM (80. )
Bürotechnik
9152
Kurzschrift
Horst Eisenhuth
Termin: Montag, 15.9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule, Friedrichsthal
Gebühr: 30 Abende/90.- DM (55.-)
9153
Maschinenschreiben
Horst Eisenhuth
Termin: Montag, 15. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule,	Friedrichsthal
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35.-)
9154
Maschinenschreiben
Horst Eisenhuth
Termin: Dienstag, 16. 9.1986,16.30 Uhr
Ort:	Hofschule Bildstock
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35.-)
•Kreatives Gestalten —
Freizeitaktivitäten
9161
Seidenmalerei
Marliese Grimm
Von den Grundkenntnissen und Grundtechniken zum
eigenen Gestalten. Ein Informationsblatt wird auf Anforderung zugesandt.
Termin: Montag, 15. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule, Friedrichsthal
Gebühr: 15 Abende/55.- DM (35.-)
9162
Arbeiten mit Ton
Formen — Brennen — Glasieren
Christel Batta
Termin: Dienstag, 16. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Friedrichsthal, Edith-Stein-Schule
Gebühr 10 Abende à 3 UStd./55.- DM (35. )
9163
Aquarellmalerei
Hans Kräber
Termin: Donnerstag, 18. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule, Friedrichsthal
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35.-)
Autogenes Training
9171
Autogenes Training
Trude Birk
Innere Ruhe und Ausgeglichenheit sind die Voraussetzungen, um in der Hetze und Betriebsamkeit des
heutigen Lebens zu bestehen. Dieser Kurs führt Sie in
die Grundlagen des autogenen Trainings ein und gibt
Ihnen Hilfen, wieder zu Entspannung und Gelassenheit zu gelangen.
Beginn: Dienstag, 23. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule,	Friedrichsthal
Gebühr: 10 Abende/55.- DM (35.-)
Körperpflege
9172
Kosmetikkurs
Pflegen — Schminken — Reinigen
Doris Schweig
Termin: Montag, 15. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule, Friedrichsthal
Gebühr: 5 Abende/25.- DM (15.-)
Haushaltsführung
9173
Vollwertkost
Kochen und Backen, Theorie und Praxis
Marianne Baldauf
Termin: Donnerstag, 18. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule, Friedrichsthal
Gebühr: 5 Abende/25.- DM (15. )
9174
Die feine Küche
Martin Möhring
Termin: Montag, 29. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule, Friedrichsthal
Gebühr 5 Abende/25.- DM (15.-)
9175
Nähen und Zuschneiden
Hildegard Lux
Termin: Montag, 15. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule, Friedrichsthal
Gebühr: 15 Abende/55.- DM (35.-)
9176
Nähen und Zuschneiden
Ilse Birkenbach
Termin: Mittwoch, 17. 9.1986,18.30 Uhr
Ort:	Edith-Stein-Schule, Friedrichsthal
Gebühr 15 Abende/55.-DM (35.-)[page 21]
Seite 16
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Englisch am Aband (zweimal pro Woche)							
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage		
3257 Grundstufe l/ll (Anf.)	Ulrike Fromm	Di. u. Do. 16. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	30	130,—	(90,-)
3258 Grundstufe l/ll (Anf.)	Vera Beiser-Kolb	Mo. u. Do. 15. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	30	130,—	(90,-)
3259 Grundstufe l/ll (Ani.)	Herbert Maurer	Di. u. Do. 16. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	30	130,—	(90,-)
3260 Grundstufe Ill/Mitteistufe 1	Dr. Manfred Treib	Di.u. Do. 16. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	30	130,—	(90,-)
3261 Mittelstufe ll/lll	Rita Rojan-Dettmer	Mo. u. Mi. 15. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	30	130,—	(90,-)
3262 Mittelstufe ll/lll	Vera Beiser-Kolb	Mo. u. Mi. 15. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	30	130,—	(90,-)
3263 Zertifikatsstufe l/ll	Sabine Richter	Mi. u. Fr. 17. 9. 86	19.30	Realschule Bruchwiese	30	130,—	(90,-)
3264 Zertilikatsstufe III -I- Konversation	Ulrike Fromm	Di. u. Do. 16. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule'	30	130,—	(90,-)
Englisch in Burbach siehe örtliches Programm Burbach Seite 39 Beratung und Einstufung: Do., 11. 9. 86,16.00 — 18.30 Uhr, Bürgerhaus Burbach							
Englisch am Eschberg							
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage		
3270 Grundstufe 1	Rosemarie Wind	Di. 16. 9. 86	16.30	Eschbergschule	15	75,—	(55,-)
3272 Grundstufe III	Rosemarie Wind	Di. 16. 9. 86	18.00	Eschbergschule	15	75,—	(55,-)
Englisch Kompaktsprachkurse
Diese Kurse sind für Interessenten, die in möglichst kurzer Zeit (z. B. aus beruflichen und tourist. Gründen) — nach ca. 1 Jahr — den Abschluß des Zertifikats erlangen wollen.
8 Wochenstunden (250 U.-Std.), Gebühr: DM 585.Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage
3271	Anfänger	Vorbesprechung	Di. 9.9.86	18.00	VHS-Zentrum, Saal 4	
3255	Fortgeschrittene 1 (Zertifikatsprüfung 16. 5. 87)	Diana Knebel Rosemarie Wind	Mo. u. Do. 15. 9. 86 Sa.	19.30 9-12.00	Städt. Wirtschaftsschule Altes Rathaus	
3256	Fortgeschrittene II (Zertifikatsprüfung 29.11. 86)	Rita Rojan-Dettmer Wind, Bachmann-Mosley	Di. u. Do. 16. 9. 86 Sa.	18.00 9-12.00	Städt. Wirtschaftsschule Altes Rathaus	
3256 a	Fortgeschrittene II (Zertifikatsprüfung 29.11. 86)	Hete Frölich Diane Knebel	Mo. u. Do.,15. 9. 86 Sa.	18.00 9-12.00	Städt. Wirtschaftsschule Altes Rathaus	
Englisch/Amerikanisch für Touristen						
erfaßt typische Alltagssituationen für Reisende (am Flughafen, im Hotel, auf der Bank, im Postamt...) und Sprechfunktionen (Fragen, Grüßen, Danken ...), mit denen sich
der Tourist konfrontiert sieht.
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit Ort	Zahl	der	Gebühr
U.-Tage
3273	Englisch für Touristen (Anf.)	Vera Beiser-Kolb	Vorbesprechung Di. 9.9.86	18.00	VHS-Zentrum, Saal 4		
3274	Amerikanisch für Touristen	Rosemarie Wind	Do. 18. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,- (55,-)
3275	Englisch für Touristen (Fortgeschrittene l)Vera Beiser-Kolb		Do. 25. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,— (55,—)
3276	Amerikanisch für Fortgeschrittene I	Rosemarie Wind	Do. 25. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,— (55,-)
Refresher Courses — Auffrischungskurse
Vielleicht konnten Sie früher gut Englisch, aber Sie haben viel verlernt. Vielleicht sind Ihre Kenntnisse eingerostet, weil Sie wenig Praxis haben. Vielleicht ist Ihr Wissen sehr
unsystematisch. Wenn Sie den Wunsch haben, alles noch einmal von der Pike auf zu lernen und innerhalb kurzer Zeit in der engl. Sprache fit zu werden, dann ist ein Refresher
Course für Sie genau das richtige. Diese Kurse wenden sich also an diejenigen, die schon Englischkenntnisse besitzen, aber von einem Fortgeschrittenenkurs nach dem
Lehrbuch unterfordert und von einem Konversationskurs überfordert wären.
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit 9	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage		
3277	Refresher Course I (Beginn)	Vera Beiser-Kolb	Di. 16. 9. 86	9.00	Altes Rathaus	15	75,-	(55,-)
3278	Refresher Course 1 (Beginn)	Walter Weber	Di. 16. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3279	Refresher Course II (Lese- u. Hörverstehen)	Walter Weber	Mi. 17. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3280	Refresher Course III (Lese- u. Hörverstehen)	Walter Weber	Mi. 17. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
Conversation/Konversationskurse
ln diesen Kursen steht dag Sprechen im Vordergrund. Zu Beginn legen die Fachlehrer mit ihren Kursteilnehmern die Lehrmateria'ien fest.
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl	der	Gebühr
_________________________________________________________________________________________________________________________________________     U.-Tage
3282	Conversation (Beginn) News of the Week Rosemarie Wind		Mi. 17. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,-	(55,-)
3283	Conversation	Jackie Pocklington	Mo. 15. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,-	(55,-)
3284	Conversation	Horst Dörrenbächer	Mi. 17. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3285	Conversation	Suzanne Bachmann-Mosley	Mo. 15. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3286	Conversation	Suzanne Bachmann-Mosley	Do. 18. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
3287	Conversation	Suzanne Bachmann-Mosley	Di. 16. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,-	(55,-)
3288	Conversation	Suzanne Bachmann-Mosley	Di. 16. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,-	(55,-)
3289	Conversation	Jackie Pocklington	Di. 16. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,—	(55,-)
Conversation am Vormittag s. Nr. 3213 u. 3214
Englisch Wirtschaft						
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage	
3290 Anfänger	Hildegard Leßmann	Vorbespr. Di., 9. 9. 8618.00		VHS-Zentrum, Saal 4		
3291 Fortgeschrittene I	Hildegard Leßmann	Do. 18. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,- (55,-)
3292 Fortgeschrittene II	Hildegard Leßmann	Mo. 15. 9.86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75,- (55,-)
Zertifikatsprüfung Englisch Wirtschaft s. Nr. 3301 u. 3303						
Technisches Englisch   _________________________________________________________________________________________________________________________________________
(Voraussetzung: 2 — 3 Jahre Englischunterricht)
Ziel des Kurses ist es, Sprechfertigkeiten in der Fachsprache „Technisches Englisch“ zu vermitteln. Der Kurs ist eine Einführung in allgemeine Grundbegriffe und keine Spezialausbildung. Die Auswahl der Texte richtet sich nach den Studienfächern der Teilnehmer und wird bei Beginn des Kurses abgesprochen.
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl	der	Gebühr
_____________________________________________________________  U.-Tage_______________
3295 Techn. Englisch
Vorbespr. DI. 9. 9. 8618.00 VHS-Zentrum, Saal 4[page 22]
Seite 22
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Lehrbuch: „Russisch für alle", Brücken-Verlag, Düsseldorf
Zertifikatsprüfung: 9. 5. 1987	♦
(Anmeldung 7 Wochen vorher)
Unterrichtsort:
Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.
3800
Fortbildungsveranstaltung für Russisch-Kursleiter:
Der VHS Kurs Russisch — praktische Fragen zur Methodik, Didaktik und Organisation
Termin: Fr., 14.11.1986,16.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz
Akademische Buchhandlung
Kaiserstraße 8a
6600 Saarbrücken 3
Alle Lehrbücher für Ihre VHS-Kurse
Lektüren und Lernhilfen
NEU! Lernprogramme für Ihren Computer
Probelauf bei uns!
3801
Beratung und Einstufung
Dr. Trumm
Termin: Do., 11. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 4
und Bürgerhaus Burbach, 16.00 -18.30 Uhr
Zertifikatsprüfung
3812
Zertifikatsprüfung Russisch
Dr. Trumm
Termin: Sa., 9. 5.1987
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz
Russisch
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort Zahl der Gebühr U.-Tage		
3802	Grundstufe I (Anfänger)	Dr. Angelika Schneider	Mo. 15. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.	15	75,- (55,-)
3803	Grundstufe l/ll (Anfänger)	Aelitta Dalügge	Di.u. Do. 16. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.	30	130,— (90,—)
3804	Grundstufe II	Edith Braun	Mo. 15. 9.86	16.30	Realschule Bruchwiese	15	75,- (55,-)
3805	Grundstufe II	Edith Braun	Mo. 15. 9. 86	18.00	Realschule Bruchwiese	15	75,- (55,-)
3806	Grundstufe III	Swanhild Mozgovoy	Mi. 17. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.	15	75,— (55,—)
3807	Mittelstufe II	Dr. Christiane Böhler-Auras	Di. 16. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.	15	75,- (55,-)
3808	Zertifikatsstufe I	Dr. Angelika Schneider	Mo. 15. 9.86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.	15	75,- (55,-)
3809	Konversation	Aelitta Dalügge	Di. 16. 9.86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.	15	75,_ (55,—)
Georgisch
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage		
3810 Grundstufe 1 (Anfänger)	Edith Braun	Fr. 19. 9. 86	17.00	Realschule Bruchwiese	15	75,-	(55,-)
3811 Grundstufe II	Edith Braun	Fr. 19. 9.86	18.30	Realschule Bruchwiese	15	75,—	(55,-)
Arabisch (Lehrbuch: Lehrgang für die arabische Schriftsprache der Gegenwart, Dr. Ludwig Reichert Verlag, Wiesbaden)
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort Zahl der Gebühr U.-Tage		
3902	Grundstufe 1 (Anfänger)	Abdulhadr Badr	DI. 16. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75.-	(55,-)
3903	Grundstufe III	Abdulhadr Badr	Di. 16. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,-	(55,-)
Chinesisch							
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort Zahl der Gebühr U.-Tage		
3904	Grundstufe 1 (Anfänger) Lehrbuch: J. de Francis: Beginning Chinese Reader Seton Hall University, London	Dipl.-Pädagogin M. Altmeyer	Di. 16. 9.86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,—	(55,-)
3905	Grundstufe II (Lehrbuch: s. o.)	Dipl.-Pädagogin M. Altmeyer	Di. 16. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,-	(55,-)
3906	Mittelstufe 1 (Lehrbuch wird Im Unterricht angegeben)	Dipl.-Pädagogin M. Altmeyer	Mi. 17. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,-	(55,-)
3907	Mittelstufe II (Lehrbuch wird im Unterricht angegeben)	Dipl.-Pädagogin M. Altmeyer	MI. 17. 9.86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,-	(55,-)
Dänisch
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort Zahl der Gebühr U.-Tage		
3908	Grundstufe 1 (Anfänger)	Maria Bonner	Di. 16. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,-	(55,-)
3909	Fortgeschrittene	Maria Bonner	Di. 16. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,-	(55,-)
Hebräisch (Neu-Hebräisch)
(Lehrbuch: Beàl-pe u vivhtar von A. Lipschitz und S. Yakubovski)
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zelt	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage		
3910	Grundstufe 1 (Anfänger)	Miriam Rosengarten	Di. 16. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.	13	75,-	(55,-)
3911	Grundstufe III	Miriam Rosengarten	MI. 17. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.	13	75,-	(55,-)
3912	Fortgeschrittene	Miriam Rosengarten	Di. 16. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.	13	75,-	(55,-)
Georgisch (Lehrbuch wird im Unterricht angegeben)
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zelt	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage		
3810 Anfänger	Edith Braun	Fr. 19. 9. 86	17.00	Realschule Bruchwiese	15	75,—	(55,-)
3811 Fortgeschrittene	Edith Braun	Fr. 19. 9. 86	18.30	Realschule Bruchwiese	15	75,—	Î in“ in
Japanisch (Lehrbuch: Japanisch für Sie, Verlag Hueber)
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zelt	Ort Zahl der Gebühr U.-Tage		
3913	Anfänger	Miwako Shimamoto-Hoffmann	MI. 17. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,-	(55,-)
3914	Fortgeschrittene	Miwako Shimamoto-Hoffmann	MI. 17. 9.86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,-	(55.-)
Neugriechisch
(Lehrbuch: Neugriechisch ist gar nicht so schwer, Verlag Reichert, Wiesbaden)
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kurslelter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage
3915	Grundstufe 1 (Anfänger)	Anastasia Kikemenis	Do. 18. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.	13 75,— (55,—)[page 23]
Seite 12
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
An 2 Abenden werden Video-Filme mit A. Christies
Hercule Poirot und Ian Flemings James Bond vorgeführt.
Beginn: Di., 16. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 10 Abende/60,- DM
2516
Schreibgruppe der VHS
Ruth Müller/Dr. Walter Schiffeis
Beginn: Mi., 17. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr, 14tägig
Ort:	Altes	Rathaus	am Schloßplatz
Gebührß 7 Abende/40,- DM
2517
Literatur am Vormittag — Lyrik lesen
Heiner Zietz
Schwerpunkte des Kurses sind die Analyse und das
gemeinsame Lesen von Gedichten aus verschiedenen
Epochen.
Beginn: Mi., 17. 9.1986,10.30 -12.00 Uhr, 14tägig
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 7 Vormittage/40,- DM
2518
Literatur am Vormittag
Dr. Walter Schiffeis
Anhand ausgewählter Beispiele führt der Kurs in Interpretationstechniken, Gattungen und Stile ein.
Beginn: Mi., 24. 9.1986,10.30 -12.00 Uhr, 14tägig
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 7 Vormittage/40,- DM
(S. auch Literatur für Senioren Nr. 2312 — 2315)
2519
Mundart und ihre Verschriftung
Edith Braun
So schreibt man Mundart: — die Laute der Mundart
und ihre Schreibweise; — die Regeln der Grammatik; — Wortschatz und Redensarten; — Benutzung
des Wörterbuches von Braun/Mangold; — Lesen und
Schreiben von Texten
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg
Gebühr: 15 Abende/75,- DM
Literatur im
Bürgerhaus Burbach
8403
„Bei uns dehemm“
Gerhard Bungert
Der bekannte Heimat- und Mundartautor liest aus seinen neuesten Geschichten, was „bei uns dehemm" so
alles passiert.
Termin:	Do., 27.11.1986, 20.00 • 21.30 Uhr
Ort:	Bürgerhaus Burbach, Filiale der Stadtbü
cherei
Gebühr: frei
In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Saarbrükken
8404
Lesung Max von der Grün
Max von der Grün liest aus seinem neuesten Roman „Die Lawine“, der nach dem Vorabdruck im
„Stern“ jetzt als Buch auf den Markt kommen
wird.
Termin: Di., 18.11.1986, 20.00 - 22.00 Uhr
Ort:	Bürgerhaus Burbach, Großer Saal
Eintritt: 5,- DM, Arbeitslose frei
8405
Der Stadtteilautor verabschiedet sich
Hans Bernhard Schiff, der bekannte saarländische
Schriftsteller aus Burbach, hat über ein Jahr lang als
Stadtteilautor seinen Stadtteil beobachtet und beschrieben. Jetz't erzählt er uns was dabei rausgekommen ist.
Termin: Do., 14.12.1986, 20.00 - 21.30 Uhr
Ort:	Bürgerhaus Burbach, Filiale der Stadtbücherei
Gebühr: frei
In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Saarbrükken und der Saarbrücker Zeitung
 ......vi-T','”1.....
ICunsisSiÉÂlfëÂ
       .    — »...........................
2601
Führung durch die Archipenko-Ausstellung in der Modernen Galerie
W. Oestreich
Termin: Fr., 19. 9.1986,15.30 Uhr
Ort:	Moderne	Galerie, Bismarckstraße
gebührenfrei
Schriftliche Anmeldung unbedingt erforderlich, da begrenzte Teilnehmerzahl!
2602
Der italienische Baumeister Andrea Palladio
(1508 — 1580)
Ulla Blaß
Palladios Einfluß auf die Architektur Englands und
Nordamerikas
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 • 19.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 5 Abende/25.- DM
2603
Französische Kunstlandschaften: Paris und Ile de
France
Ulla Blaß
Kennenlernen der Landschaft, die Frankreich den Namen gab, und ihrer Metropole.
Beginn: Mo., 3.11.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 10 Abende/50.- DM
DER SAARRAUM IM SPANNUNGSFELD ZWISCHEN PREUSSEN, BAYERN UND FRANKREICH
VOM 18. JAHRHUNDERT BIS 1914
Mit dieser Reihe setzt die VHS Stadtverband ihre
Serie der Gemeinschaftsveranstaltungen mit dem
Historischen Verein für die Saargegend e.V., dem
Saarländischen Kulturkreis und der Deutsch-Französischen Gesellschaft fort. Folgende Arbeitsthemen werden behandelt:
2604
Grenzziehungsfragen und Reichslandproblem
Prof. Dr. Wilfried Loth
Termin: DL, 25.11.1986, 20.00 Uhr
2605
Termin: Di., 2.12.1986
2606
Termin: DI., 20.1.1987
2607
Kirchenarchitektur
Termin: DL, 3. 2.1987
2608
Geschichte In Geschichtchen: Anekdotische
Historiographie
Gerhard Bungert
Termin: DL, 17. 2.1987, 20.00 Uhr
2609
Der Kampf um die Gruben
Dr. Klaus Michael Mallmann
Termin: Di., 10. 3.1987, 20.00 Uhr
Ort ist jeweils die Moderne Galerie,
Bismarckstraße
Alle Vorträge sind gebührenfrei
2610
Altägyptische Hieroglyphen (Fortgeschrittene)
— Lektüre des Pfortenbuches —
Dr. Heide El Sioufy-Bauer
Beginn: MI., 1.10.1986,19.00 • 20.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg
Gebühr: 13 Abende/80.- DM
2611
Jugendkulturkreis_______________________
Leitung: Käte Prahl
Wir machen weiter!
Die Erfolge bestätigen es: Der Jugend-Kulturkreis
(JKK) der VHS wächst und gedeiht. Was als kleine
Initiative begonnen wurde, ist zur festen Einrichtung gereift.
Wie? Ihr wißt immer noch nicht, was der JKK ist?
Wir sind eine Gemeinschaft von Jugendlichen, die
monatlich ein Kulturprogramm für junge Leute zu
erschwinglichen Preisen zusammenstellt. Wenn
Ihr in Sachen Kultur nichts verpassen wollt, meldet Euch gleich an. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und mit keinerlei Verpflichtungen verbunden.
Dafür erhaltet Ihr unsere Ausweiskarte, die zu ermäßigten Preisen berechtigt, und natürlich einmal
im Monat unser Programm per Post ins Haus.
Anmeldungen bei der Volkshochschule, Tel. 5 064 87.
2612
Musik selber machen — wie mag das klingen?
Rosemarie Füg (Musiktherapeutin)
Dieser Kurs wendet sich an Menschen, die durch das
Hören und Spielen von selbsterfundener Musik einen
neuen Zugang zu Klängen und Geräuschen finden
wollen. Er möchte vor allem die Spielfreude und Neugierde von angeblich „unmusikalischen“ Erwachsenen anregen und deren Ängste vor Musik abbauen helfen. Instrumente werden gestellt; musikalische Kenntnisse und Fertigkeiten sind nicht erforderlich.
Beginn: Mo., 22. 9.1986, 20.00 - 21.30 Uhr
Ort:	Studio für Musiktherapie, Bahnhofstraße 89
Gebühr: 10 Abende/100.- DM, begrenzte Teilnehmerzahl!
2613
Schach für Anfänger
Harald Wagner
Der Kurs wendet sich an Leute, die sich mit dem
Schachspiel näher beschäftigen wollen und wird den
Teilnehmern die Grundkenntnisse des Schachs vermitteln. Behandelt werden folgende Themen:
Elementare Mattführungen, Grundzüge des Kombinationsspieles und der Eröffnungslehre sowie der strategischen Anlage einer Schachpartie.
Vorkenntnisse werden bei dem Kurs keine vorausgesetzt.
Beginn: ML, 17. 9.1986,19.00 • 20.30 Uhr
Ort:	Schachclub, Paul-Marien-Straße 14
Gebühr 15 Abende/75.- DM
Termin: Wochenendseminar Sa./So., 25./26.10.1986,
jeweils v. 9.00 • 12.00 Uhr u. von 14.00 -17.00
Uhr
Ort:	VHS-Zentrum, Schloßplatz
Gebühr: 16 U.-Std./50.- DM
2702
Straßentheater
(Kurs für Anfänger und Neugierige)
Charlie Bick
Viele würden gerne Theater spielen und wissen nicht,
wie und wo sie am besten damit beginnen. Mit diesem
Kurs bietet sich genau für diese Personen eine gute
Gelegenheit, direkt den Sprung auf die „Bühne des
Lebens“ zu wagen.
Nach anfänglichen Erfahrungsübungen In der Stadt
werden im Kurs Praktiken vermittelt, wie man/frau —
im Rahmen der Gruppe — über kleine Szenen und
Übungen lernen kann, Aufmerksamkeit zu erzielen
und Beobachter neugierig zu machen. Darüber hinaus
wird — parallel zum Kontakt mit der Straße eine
grundsätzliche Einführung in Techniken des Bewegungs- und Improvisationstheaters stattfinden.
Vorgespräch: Mo., 29. 9.1986,19.15 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr insgesamt 20 UStd./60.- DM
(weitere Termine nach Absprache mit den Kursteilnehmern)
2703
Die Kunst der Improvisation
— Vom Spontanen Theater zur Schlagfertigkeit
im Alltag —
Charlie Bick
Der Kurs will weder forsches Auftreten Im Stile dynaSCHUH MARKT
attraktiv in Qualität und Preis.
Riesen-Angebot von 30 000 Paar Schuhen
auf 1000 m2 Verkaufsfläche.
    !
2701
Einführung in die Kunst der Pantomime
Dipl.-Pantomime JOMI (Michael Kreutzer)
Der Kurs beinhaltet Ballettübungen, Akrobatik, Tanz
und Pantomime.
in Saarbrücken, Sulzbachstr., gegenüber Heia[page 24]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 39
8164
Weihnachts-Basteleien
Wir fertigen Adventskränze, mit Jute umwickelt, dekoriert mit Gewürzsträußchen-Christbaumkugeln, verziert mit Wachsschnüren, Borten und Schleifen;
Tischschmuck und Heimschmuck
Beginn: Di., 4.11.1986,19.30 • 21.00 Uhr
Ori:	Hauptschule Altenkessel, Schulstraße
Gebühr 3 Abende/15,—DM
Haushaltsführung
8171
Vollwerlkost — Was ist das?
Wie kann ich meinen Haushalt schrittweise auf Vollwertkost umstellen? Unser Essen soll nicht nur gut
schmecken und sättigen, sondern auch zur Erhaltung
der Gesundheit beitragen. Der Kurs vermittelt neben
den erforderlichen theoretischen Kenntnisssen auch
praktische Anleitung in der Küche zur Zubereitung der
Speisen
Agnes Himbert, Köllerbach
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 - 22.00 Uhr
Ort:	Haushaltungsschule,	Ecke	Jahn-/Schulstraße, Altenkessel
3 Abende (16 U-Std.)
Voranmeldung bei Frau M. Eich, Tel. 8 25 87
(Dieser Kurs läuft in Zusammenarbeit mit dem KneippVerein Sbr.-Altenkessel)
Gymnastik
8172
Gymnastik für Frauen (I)
Brigitte Weller
Beginn: Do., 18. 9.1986,19.00 • 20.30 Uhr
Ort:	Turnhalle der St. Barbara-Schule, Kirchstr.
Gebühr 15 Abende/50,— DM
Anmeldung nur bei Frau Brig. Weller, Tel.
(0 68 98) 8 21 64
8173
Gymnastik für Frauen (II)
Brigitte Weller
Beginn: Do., 18. 9.1986, 20.30 - 22.00 Uhr
Ori:	Turnhalle der St. Barbara-Schule, Kirchstr.
Gebühr: 15 Abende/50,—DM
Anmeldung nur bei Frau Brig. Weller, Tel.
(0 68 98) 8 21 64
Fremdsprachen in Burbach
Konzerte in Burbach
Konzert mit der chilenischen Gruppe ORTIGA
Termin: Sa., 15.11.1986,19.30 Uhr
Ori:	Bürgerhaus Burbach, Großer Saal
Konzert mit einer afrikanischen Gruppe und Informationen von African National Congress (ANC) über Südafrika
Geschichte
8401
Geschichtswerkstatt Burbach
Bernd Werth
Seit Februar 1986 beschäftigt sich die „Geschichtswerkstatt” mit der Zeit des Nationalsozialismus am
Beispiel unseres Stadtteils. Wir sammeln Materialien
(Bilder, Zeitungen, pers. Dokumente, Schulbücher
u. ä.) und wollen Zeitzeugen befragen, um bestimmte
Aspekte dieser Zeit, auch aus der Sichtweise kleiner
Leute, verstehen und dokumentieren zu können. Einen
besonderen Schwerpunkt bildet auch die Lage der vielen Fremdarbeiter in Burbach während des Krieges.
Beginn: Fr., 19. 9.1986,18.00 -19.30 Uhr (Vorbesprechung)
Ort:	Bürgerhaus	Burbach
Gebühr: gebührenfrei
Rhetorik
8402
Rhetorische Kommunikation
Bärbel Frankenhauser
Einführung In die rhetorische Kommunikation mit
praktischen Übungen in der Kleingruppe
— Meinungen äußern
— berichten
— argumentieren etc.
Beginn: Di., 16. 9.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Bürgerhaus	Burbach
Gebühr 15 Abende/95.- DM (75.-)
Literatur
8403
„Bei uns dehemm”
Gerhard Bungert
Der bekannte Heimat- und Mundartautor liest aus seinen neuesten Geschichten, was „bei uns dahemm”
so alles passiert.
Termin: Do., 27.11.1986, 20.00 • 21.30 Uhr
Ort:	Bürgerhaus Burbach, Filiale der Stadtbücherei
Gebühr: gebührenfrei
(In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei
Saarbrücken)
8404
Lesung Max von der Grün
Max von der Grün liest aus seinem neuesten Roman „Die Lawine”, der nach dem Vorabdruck im
„Stern” jetzt als Buch auf den Markt kommen
wird.
Termin: Di., 18.11.1986, 20.00 - 22.00 Uhr
Ort:	Bürgerhaus Burbach, Großer Saal
Eintritt: 5.- DM/Arbeitslose frei
8405
Der Stadtteilautor verabschiedet sich
Hans Bernhard Schiff
Hans Bernhard Schiff, der bekannte saarländische
Schriftsteller aus Burbach, hat über ein Jahr lang als
Stadtteilautor seinen Stadtteil beobachtet und beschrieben. Jetzt erzählt er uns, was dabei herausgekommen ist.
Termin: Do., 14.12.1986, 20.00 • 21.30 Uhr
Ori:	Bürgerhaus Burbach, Filiale der Stadtbücherei
Gebühr: gebührenfrei
In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei
Saarbrücken und der Saarbrücker Zeitung
Elternbildung
2212
Gesprächskreis für Eltern von Grundschülern
Dorothee Behling
Dieser Gesprächskreis richtet	sich an	Eltern	von
Schülern der 1. und 2. Klasse,	die an einem	Erfahrungsaustausch über Schulprobleme interessiert
sind. Je nach Interesse der Teilnehmer werden verschiedene Themen angesprochen und aufgearbeitet.
Beginn: Do., 18. 9.1986,16.30 •	18.00 Uhr
Ort:	Bürgerhaus Burbach,
Gebühr 5 Abende/25.- DM
Termin: Sa., 22.11.1986,19.30 Uhr
Ort:	Bürgerhaus	Burbach,	Großer Saal
(Beide Veranstaltungen finden im Rahmen der
GANZE-WELT WOCHE, vgl. Nr. 1103, statt)
Englisch in Burbach
Beratung und Einstufung: Do., 11.9.86,16.00 — 18.30 Uhr, Bürgerhaus Burbach
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage	
3265	Grundstufe I (Anf.)	Rita Rojan-Dettmer	Do. 18. 9. 86	10.00	Bürgerhaus Burbach	15	75,— (55,—)
3266	Grundstufe I (Anf.)	Rita Rojan-Dettmer	Di. 16. 9. 86	16.30	Bürgerhaus Burbach	15	75,— (55,—)
3267	Grundstufe I (Anf.)	Rita Rojan-Dettmer	Di. 16. 9. 86	18.00	Bürgerhaus Burbach	15	75,— (55,—)
3268	Grundstufe II	Rita Rojan-Dettmer	Do. 18. 9. 86	19.45	Bürgerhaus Burbach	15	75,- (55,-)
3269 Grundstufe III_______________________________Rita	Rojan-Dettmer________________Di.	16.	9.	86________19.45	Bürgerhaus	Burbach________15_______75,—	(55,—)
Französisch in Burbach
Beratung und Einstufung: Do., 11. 9. 86,16.00 — 18.30 Uhr, Bürgerhaus Burbach
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage	
3453	Grundstufe 1 (Anf.)	Hans Jung	Fr. 19. 9. 86	10.00	Bürgerhaus Burbach	15	75.— (55.—)
3454	Grundstufe 1 (Anf.)	Hans Jung	Mo. 15. 9. 86	16.30	Bürgerhaus Burbach	15	75.— (55.—)
3455	Grundstufe 1 (Anf.)	Inge Wirth	Mi. 17. 9. 86	19.30	Bürgerhaus Burbach	15	75.— (55.—)
3456	Grundstufe II	Inge Wirth	Mo. 15. 9. 86	16.30	Bürgerhaus Burbach	15	75.- (55.—)
3457	Grundstufe III	Mechtild Grandmontagne	Di. 16. 9. 86	19.30	Bürgerhaus Burbach	15	75.— (55.—)
							
Wirtschaft und Beruf
4102
Kaufmännisches Grundwissen für technische Berufe
Erich Keßler
Ziel des Kurses ist die Einführung in wirtschaftliche
Grundprobleme und Zusammenhänge: Grundlagen
der Wirtschaftsverflechtung des Unternehmens in
Märkte, Angebot und Nachfrage, Mängelrüge, Mahnwesen, Finanzierung
Beginn: DL, 23. 9.1986,16.15 -17.45 Uhr
Ori:	Bürgerhaus Burbach
Gebühr 10 Nachmittage/90.- DM
8406
Einführung In die EDV
Alexandra Lobe-Schmldt
Voraussetzung: keine
Ziele: Kenntnisse der Elemente der HARD- und SOFTWARE sowie deren Zusammenwirken in einem bildschirmorientierten Dialogsystem: Definition des EVAPrinzips „Eingabe-Verarbeitung-Ausgabe”; Kenntnisse über Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten
der wichtigsten Peripheriegeräte (Magnetplatte, Diskette, Magnetband, Bildschirmarbeitsplatz, etc.) einer
modernen EDV-Anlage; Datendarstellung, Datenorganisation, Datensicherung, Datenschutz; Übersicht
über die wichtigsten Programmiersprachen und deren
Einsatzschwerpunkte. Programme, Programmpakete,
Individual-, Standard-, Parametrisierte Software: Unterscheidungsmerkmale und was man beim Einsatz
von Softwarepaketen beachten sollte.
Beginn: DI., 16. 9.1986,16.30 -18.00 Uhr
Ort:	Bürgerhaus Burbach
Gebühr 14 Nachmittage/95.- DM (85. )
8407
Wirtschaft und Europa
Ausgewählte Wirtschaftsmodelle Europas in ihren
Grundzügen — heute
E. Keßler u. a.
1. Das schwedische Wirtschaftsmodell — heute —
Wie funktionieren regionale und sektorale Netze des
wirtschaftlichen und sozialen Lebens!
2. Das französische Wirtschaftsmodell — heute —
Planorientierung — französischer Ladenhüter, aber
was kommt stattdessen?
Referent: René Rondaut — Referent für Wirtschaftspolitik in der franz. Regierung, (Außenwirtschaftsabteilung) Paris.
3. Das ungarische Wirtschaftsmodell — heute —
Die Öffnung zum Westen — Episode oder Modell neuen sozialistischen Bewußtseins?
Referent: Prof. Dr. Andras Säjo, Universität Budapest
3 a. Das westdeutsche Wirtschaftsmodell - heute —
Beruhigt wirtschaftliches Wachstum das Problem sozialer Verteilungskonflikte?
Referent: Jürgen Schmehr, Dozent Verw.FHS, Wiesbaden.
4. Das englische Wirtschaftsmodell — heute —
Widerstreit alter und neuer Strukturen in einem nostalgischen traditionalistischen Land?[page 25]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 9
2111
Suchterkrankungen im Bereich der Ernährung
Dipl.-Psych. Anette Heimann
Immer mehr Menschen, vor allem Frauen, leiden unter
süchtigem Verhalten In Form von Eßstörungen.
An drei Abenden werden Suchterkrankungen wie Magersucht, Bulimie, Fettsucht thematisiert und verschiedene Wege der Hilfe und Selbsthilfe aufgezeigt.
Termine: Di., 4. 11., 11. 11., 18. 11. 1986,19.30 - 21.00
Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 3 Abende/30,- DM
2112
Leben mit Kranken
Dipl.-Psych. Ingrid Weitzel
Dieser Gesprächskreis wendet sich an alle, die privat
oder beruflich mit kranken Menschen verbunden sind.
Warum nimmt der eine die leichte Erkältung so wichtig, tyrannisiert vielleicht seine Umgebung? Von einem anderen erfahren wir zufällig, daß er eine schwere Operation hinter sich hat, seine Beschwerden und
Schmerzen haben wir nicht bemerkt.
Was geht in einem kranken Menschen vor? Warum ist
es manchmal so schwierig, sich einzufohlen? Warum
versteht der Kranke oft nicht, daß man es gut mit ihm
meint? Wie steht es mit der eigenen Angst vor Krankheit?
Diese und ähnliche Fragen werden gemeinsam behandelt. Im Gespräch sollen Wege aufgezeigt werden,
die den Umgang und das Leben mit Kranken erleichtern können.
Termine: Mi., 29.10., 5.11., 12.11.1986,19.30 - 21.00
Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz
Gebühr: 3 Abende/30,- DM
2113
Möglichkeiten und Grenzen von Selbsterfahrungsgruppen
Dipl.-Psych. Günther Torner
Das Angebot an Selbsterfahrungsgruppen ist In den
letzten Jahren sprunghaft gewachsen.
Für Interessenten wird es deshalb zunehmend
schwieriger, den „Markt“ zu durchschauen und das
für die eigenen Bedürfnisse passende Angebot herauszufinden.
Diese Veranstaltung wird daher informieren über die
verschiedenen Arten von Selbsterfahrungsgruppen,
über die Ziele, die mit einer Teilnahme erreicht werden
können (und welche nicht!) und über die Voraussetzungen, die ein Teilnehmer mitbringen sollte.
Nicht zuletzt werden Hinweise darauf gegeben, welche Angebote als „seriös“ und welche als „nicht seriös“ zu betrachten sind.
Termine: MI., 5. 11. und 12. 11. 1986, jeweils 20.00 21.30 Uhr
Ori:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 2 Abende/10,- DM
						 			
2201
Sonderpädagogische Zusatzausbildung für sozialpädagogische Fachkräfte
Studienleitung: H. Stürmer M. A., Dr. W. Schiffeis
laufender Kurs (keine Aufnahme mehr möglich)
Abschlußprüfung: Aug. 1987
2202
Sonderpädagogische Zusatzausbildung für sozialpädagogische Fachkräfte
Die Maßnahme wendet sich an Mitarbeiter in Einrichtungen für Behinderte und an Mitarbeiter in Regelkindergärten, die mit dem Problem der Integration Behinderter konfrontiert werden (können).
Dauer der Maßnahme: ca. 1 1/2 Jahre.
Die Förderung durch das Arbeitsamt ist beantragt.
Merkblatt kann bei der VHS angefordert werden.
Vorbesprechungstermin: Mi. 1.10.1986,19.30 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am Schloßplatz
2203
Musikmachen mit Kindern
Rosemarie Füg (Musiktherapeutin)
Dieser Kurs Ist ein Angebot Im Rahmen der sonderpädagogischen Weiterbildung. Er wendet sich an Gruppenleiter, Erzieher und Lehrer in Sonderschulen, in
Kindergärten und Frohförderungszentren.
Er dient dem Erfahrungsaustausch sowie der Vorstellung und Erprobung von musikalischen Spielmodellen. Darüber hinaus wird Im eigenen Spiel die Phantasie angeregt, Spielmodelle zu entwickeln, um situationsgerecht mit Kindern und Musik umgehen zu lernen.
Instrumente werden gestellt, eigene Instrumente dürfen mitgebracht werden.
Termin: MI., 18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Studio für Musiktherapie, Bahnhofstr. 89,
6600 Saarbrücken
Beginn: 1.10.1986
Gebühr: 5 Abende/95,- DM
Die Teilnehmenahl ist auf 12 begrenzt.
Die Kurse 2204 - 2206 sind ein Angebot für alle, die In
der Familie, In Schulklassen, In Kinder- und Jugendgruppen tätig sind, und neue Möglichkeiten des Mitelnander-Spielens kennenlemen und ausprobieren
wollen.
2204
Spiele zum Kennenlernen — Einstiegmethoden
Rainer Rosar
Ziel dieses Kurses ist es, daß sich die Teilnehmer mit
Spielen zu den Bereichen Kennenlernen/Anfangssituationen/Kommunikation auseinandersetzen.
Außerdem lernen die Teilnehmer, neue Spiele zu entwickeln bzw. alte Spiele für die eigenen Gruppen abzuändern.
Termine: DI., 16. 9., 23. 9., 30. 9. 1986, jeweils 18.00 •
21.00	Uhr
Ort:	Realschule	Bruchwiese,	Sachsenweg	8
Gebühr 3 Abende/40,- DM
2209
Die Familienkonferenz In der Praxis — Erziehung
ohne Niederlagen
Dipl.-Psych. Marianne Schneider
Kann es eine Erziehung ohne Niederlagen überhaupt
geben? Ja, es gibt sie! Eines der interessantesten Ergebnisse bei der Überprüfung der Familienkonferenz
nach Thomas Gordon ist beispielsweise: Pubertätskrisen bleiben diesen Eltern und Kindern erspart.
Wie kommt es dann, daß eine — auf ihren Erfolg überprüfte — Erziehungsmethode so selten angewendet
wird? Die Gordon-Methode kann aus Büchern allein
nicht gelernt werden, weil sie anders Ist als die Erziehung, die wir selbst erfahren haben. Konflikte innerhalb der Familie werden weder unterdrückt noch vermieden, sondern vielmehr gelöst, ohne daß es „Sieger" oder „Besiegte“ gibt.
Das Seminar gibt Gelegenheit, die Gordon-Methode
zu erlernen und für die spezielle Familiensituation auf
Anwendbarkeit zu testen.
Einführungsveranstaltung: ML, 17 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Beginn: Mi., 24. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Gebühr: 10 Abende/120,- DM
2205
Miteinander spielen und nicht gegeneinander
Rainer Rosar
Der Kurs wendet sich an alle, die kooperative Spiele
und Spielverfahren („Spiele ohne Verlierer“) kennenlernen und in Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen etc. einsetzen wollen.
Termine: DL, 21.10., 28.10., 4.11.1986, jeweils 18.00 21.00	Uhr
Ort:	Realschule	Bruchwiese,	Sachsenweg 8
Gebühr: 3 Abende/40,-DM
2206
Spiele zur Sexualerziehung
Rainer Rosar
Fragen, die den Bereich „Sexualität und Partnerschaft“ betreffen, tauchen in der Arbeit mit Jugendgruppen immer wieder auf. Doch welche Möglichkeiten gibt es, dieses Thema sinnvoll zu behandeln?
Vor diesem Problem stehen häufig alle, die in der Jugendarbeit tätig sind. Ihnen sollen aus dem Bereich
der Spielpädagogik Anregungen gegeben werden, wie
sie die unterschiedlichen Fragen des Themenkomplexes mit Jugendlichen ansprechen und aufarbeiten könen.
Termine: DL, 11.11., 18.11., 25.11., 2.12.1986
jeweils 18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8
Gebühr 4 Abende/50,- DM
2207
Rhythmik in der Frühpädagogik
Anne-Rose Kramatschek-Pfahler
Der Kurs wendet sich insbesondere an Erzieher/innen
und Mitarbeiter/innen, die in Kindergärten und anderen Institutionen der Frühpädagogik tätig sind, jedoch
auch an alle Interessenten aus anderen erzieherischen Tätigkeitsfeldern.
Betrachten Sie den Kurs als erste Begegnung mit einem pädagogischen Verfahren, das sich in seiner
Komplexität durch ständige Wechselbeziehungen
zwischen Musik, Bewegung, Stimme, Sprache, Objekten und Materialien konstituiert, mit dem Ziel der frühestmöglichen Entwicklung und Förderung von rhythmisch-musikalischer Produktivität, verbaler und körperlicher Ausdrucksfähigkeit, Spiel- und Improvisationsfähigkeit, Sozialverhalten, Spontaneität und
Kreativität.
Termine: Sa., 25. 10. und 15. 11.1986, jeweils 14.00 •
17.00	Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Gebühr 2 Nachmittage/30,- DM
■ y 'V; '
2208
Haben Sie Lust, mit uns ein Experiment zu
machen?
Dipl.-Päd. Dorothee Gutenberg
4 Wochen ohne Fernsehen?
Können wir ohne Fernsehen leben?
Sind wir vom Fernsehen abhängig?
Wir suchen acht Familien, die vier Wochen die
Glotze, den Flimmerkasten, den Fernseher ausgeschaltet lassen wollen, um ihr „Fernseh-Verhalten“ zu Oberprüfen.
Vor, während und nach dem Fernsehexperiment
wollen wir uns ständig austauschen, ob wir
— das Fernsehen vermissen,
— mehr miteinander reden,
— mehr Zeit füreinander haben,
— dauernd ans Fernsehen denken,
— wieder mehr miteinander erleben.
Wir laden Sie herzlich ein mitzumachen!
Es kann spannend werden!
Anmeldung bis 3. 10. 1986 bei der VHS Stadtverband Saarbrücken, Tel. 5 06 • 4 88
In Zusammenarbeit mit der Psychosozialen Beratungsstelle für junge Menschen.
2210
Partnerschaftlicher Umgang In der Familie
Christel Benker
Guido Jost
Ausgangspunkt ist die Lebenssituation von Kindern,
Jugendlichen und Eltern mit ihren Alltagssorgen, ih
ren Schwierigkeiten und Erfahrungen.
Für die drei Abende sind folgende Themen vorgese
hen:
— Miteinander reden, miteinander leben
— Verantwortung übernehmen, Verantwortung über
lassen, Ablösung
— Eltern helfen Eltern, z. B. im „Elternkreis Gefährde
ter und Abhängiger“.
Termine: DL, 16. 9., 23. 9., 30. 9. 1986, jeweils 19.30
21.00	Uhr
Ort:	Realschule	Bruchwiese,	Sachsenweg	8
Gebühr 3 Abende/30,- DM
2211
Gesundheitsvorsorge durch richtige Ernährung von
Kindern
Marlene Kerren, Ernährungsberaterin
Da viele Ernährungsfehler Ursache unserer heutigen
Zivilisationskrankheiten sind, müssen falsche Ernährungsgewohnheiten rechtzeitig erkannt werden, sollten Eltern gesundes Eßverhalten so früh wie möglich
mit ihren Kindern einüben.
MÜDEN
Teppich- und Polsterreinigung
Die Spezial-Reinigung
für Teppiche und Polster
sß
Rufen Sie uns an, wir kommen zu Ihnen
Ins Haus.
(06898)22348 oder
Saarbrücken:	Saar-Basar, (0681) 816131
Großh.-Friedr.-Str. 12,34913
Lebacher Str. 35,751982
Passagestraße 7,34913
Dudweiler:	Saarbrücker Str., Kauf land
(06897)767530
Völklingen:	Bismarckstr. 38, (06898) 22348
Rathausstr. 38,294065
Saarlouis:	Schlächterstr., (06831) 42315
Neunkirchen:	Oberer Markt 5, (06821) 21360
Baumholder:	Kennedy-Allee 3, (06783) 2159
Kusel:	Bahnhofstr. 35, (06381) 3117
Idar-Obersteln:	EKZ, Kellmersbachstr.,
(06781)42491[page 26]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 5
Ausstellungen
Altes Rathaus am Schloßplatz
0041
Arbeiten aus Zeichenkursen der VHS-Dozenten
Manfred Güthler und Gerhard Jacobs
Termin: 12. 9. -15.10.1986
0042
„Bilder Gruppe Aha“
Zeichnungen und Aquarelle der Gruppe um Anneliese
Aha, die Malerei als Selbstfindung versteht. Die Arbeiten stammen von Kindern und Erwachsenen von 4 bis
63.
Termin:. 20.10.-7.11.1986
0043
Robert Nalbach
Die neuesten Malereien und Zeichnungen des bekannten Saarbrücker Künstlers.
Termin: 14.11.-11.12.1986
0044
„Alle Jahre wieder“ Gezeichnetes und Geschriebenes
Roland Stigulinszky (Stig).
Seit über dreißig Jahren zeigt Stig mit gezeichneten
und geschriebenen Karten an Weihnachten und Neujahr seinen Freunden und Feinden, was er zu zeigen
und zu sagen hat.
Termin: 12.12.1986-15.1.1987
0045
Fotos von Tom Gundelweln
Die neuesten Entwicklungen des Saarbrücker Fotografen.
Termin: 16.1. • 12. 2.1987
0046
„Ein Saarländer an der Côte“ — Richard Eberle
Der bekannte Saarländische Maler und Kunsterzieher
lebt nun schon viele Jahre in Drap, in der Nähe von
Nizza. Die Ausstellung zeigt, was die Côte für sein Malen und Zeichnen gebracht hat.	\
Termin: 13. 2. — 26. 2.1987
VHS-Zentrum am Schloßplatz
0047
Werner Constroffer
Der junge Maler aus St. Johann kommt von der Informel-Malcrei und wendet sich neuerdings surrealistischen Bildgestaltungen zu.
Termin: 3.10.-30.10.1986
0048
Bücher aus der DDR
Die größte DDR-Buchausstellung in der Bundesrepublik
Termin: 4.12.-15.12.1986
vgl. auch Ausstellung 1106
Hauptschulabschluß
— ......................
Kurse zur Vorbereitung aut die Prüfung zum nachträglichen Erwerb des Hauptschulabschlußzeugnisses
(Hasa-Kurse).
Die VHS führt zur Vorbereitung auf diese Prüfung
Abendkurse (Montag — Donnerstag, 18.00 - 21.00 Uhr)
durch.
Unterrichtsfächer: Deutsch, Mathematik, Arbeitslehre, Biologie, Erdkunde, Geschichte, Sozialkunde. Der
Unterricht findet in der Hauptschule Dellengarten,
Dellengartenstr. 2, statt.
Neuer Kurs
0101
Abendkurs AH 86/87
Beginn: Mo., 29. 9.1986
Prüfung: OktJNov. 1987
Laufender Kurs
0102
Abendkurs AF 86/87
Der Kurs begann am 24. 2.1986
Prüfung: Mai/Juni 1987
Sonderlehrgang: „Hauptschulabschluß“ in Tagesform
für arbeislose Jugendliche.
Der Kurs begann am 9.12.1985 und wird mit der Prüfung zum Erwerb des Hauptschulabschlüßzeugnisses
Ende November 1986 enden.
0103
„Maßnahmen zur Berufsvorbereitung und sozialen
Eingliederung junger Ausländer ’ MBSE“
Einjährige berufsvorbereitende Vollzeitmaßnahme für
ausländische Jugendliche im Alter von 15 - 20 Jahren.
Schwerpunkte:
1. Sprachunterricht
2. Berufsvorbereitung in den Berufsfeldern Holz/Metall/Elektro (Jungen)
Nähen/Haar- und Körperpflege (Mädchen)
Beginn: August 1986
mmMMmWìm
MMi
0201
Neuer Lehrgang
Telekolleg II - Lernen im Medienverbund
Das Telekolleg II vermittelt in 2 Jahren den staatl. Abschluß der Fachhochschulreife und ist bundesweit
anerkannt. Mit dem staatl. Zeugnis ist der Besuch von
Fachhochschulen möglich, ebenso die Teilnahme der
entsprechenden Fachrichtungen der Fernuniversität
Hagen. Auch einzelne Fächer können belegt werden.
Voraussetzungen: Mittlere Reife, Fachoberschul-/
Fachschulreife oder gleichwertiger Bildungsstand,
z. B. Versetzungszeugnis für die Klasse 11 des Gymnasiums. Außerdem eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine zumindest vierjährige Berufstätigkeit. Die Vollzeit-Tätigkeit im eigenen Familienhaushalt gilt als entsprechende berufliche Tätigkeit.
Beginn: Herbst 1986
Weiter Informationen bei Dr. Trumm, Tel. 506-483
  ..................................................
—........
					
Psychobiologie (Begleitzirkel)
Dr. Axel Schauder
Diese Funkkolleg will In 30 Studieneinheiten Mißverständnisse und Fehleinschätzungen abbauen und sie
druch ein wissenschaftlich fundiertes Verständnis
tierlichen und menschlichen Verhaltens ersetzen.
Das Funkkolleg geht von zwei Grundfragen aus:
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
y^oüche^
■UCMMAHOIUNG
1. Welche grundlegenden Verhaltensstrukturen läßt
ein durchgängiger Vergleich zwischen Mensch und
Tier erkennen?
2. Welche Funktionen und welchen Anpassungswert
hat ein beobachtetes Verhalten?
Zu dieser Fragestellung ist es u. a. durch Erkenntnis
über die jeweilige Funktion und ihre Evolution Grundlagen zu schaffen für Vorhersagen über Verhaltensänderungen. Dabei werden auch Anwendungsbereiche
der Verhaltenspsychobiloigie einbezogen
Wie seit Jahren üblich, können die Teilnehmer des
Funkollegs an der Volkshochschule einen Begleitzirkel besuchen, in dem die Vor- und Nachbereitung der
Kollegstunden gemeinsam erarbeitet und Verständnisfragen diskutiert werden.
Termin: donnerstags, 18.00 — 19.30 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 65.- DM
Informationen und Anmeldungen zum Funkkolleg:
Funkolleg - Zentralbüro, Robert-Mayer-Str. 20, 6000
Frankfurt/Main 90, Tel. (069) 79825 56 oder 772869.
Anmeldung zum Begleitzirkel bei der Volkshochschule !
ilL V	v" ” '	'
iillillilll
  :Ìj!________________________
* it.	.1	i	y.t
Nationalsozialismus
1101
Alternative Stadtrundfahrt zu den Stätten der Naziherrschaft, der Emigration und des Widerstandes in
Saarbrücken	,
Bernhard Fox mit VVN Saarbrücken
Rundfahrt zum ehemaligen Erschießungsgelände in
der Polizeikaserne, zum Grab von Willi Graf, der ehemaligen Synagoge, der Gestapo-Zelle im Schloß und
dem KZ Neue Bremm. Information zur Naziherrschaft
im Saarland und Augenzeugenberichte.
Termine für Schulklassen, Jugendgruppen und Vereine nach Vereinbarung. Einzelpersonen können sich
anschließen. Auskunft und Anmeldung (spätestens 10
Tage vor dem gewünschten Termin) bei der Volkshochschule, Martina Clemens, Tel. (06 81) 5 06-4 91.
Gebühr: 8,- DM pro Person
1102
Besichtigung des ehemaligen Konzentrationslagers
Struthof/Vogesen
Dietmar Renger
Termin: So., 26. Oktober 1986,10.30 - 20.00 Uhr
Abfahrt: Schloßplatz
Gebühr bis 24 Jahre 10,- DM, sonst 20,- DM
Anmeldung (durch Überweisung der Gebühr) bis 3. Oktober 1986
Weitere Termine für Gruppen können vereinbart werden: Tel. (06 81) 5 06-4 85_________________________
Dritte Welt
1103
Saarbrücker Ganze-Welt-Woche
In Zusammenarbeit mit der Koordination der Dritte-Welt-Gruppen im Saarland
Do.: 13.11.1986:
17.30 Uhr: Filme: Dem Leben sei Dank (Chile 1980),
Ritter der Hoffnung (Brasilien 1982)
Fr., 14.11.1986:
17.30 Uhr: Filme: Papagayos lange Reise (Ecuador 1984), Mandabi (Senegal 1978)
Sa., 15.11.1986:
17.30 Uhr: Filme: Der kleine Apfel (Venezuela
1978), Alsino und der Condor (Nicaragua 1982)
19.30 Uhr: Konzert mit der chilenischen Gruppe
„Ortiga”
50., 16.11.1986:
10.30 Uhr: Workshop der Deutschen Gesellschaft
für die Vereinten Nationen. Eröffnung
durch Kultusminister Prof. Dr. Diether
Breitenbach. Vortrag Prof. Dr. Lothar
Brock (Hessische Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung, HSFK):
Rüstungsexporte der IndustrieländerMitverantwortung für die Militarisierung der Dritten Welt? Arbeitsgruppen
mit Dr. Lutz Meyer (HSFK) über den
Golfkrieg und mit Karl Heinz Koppe (Arbeitsstelle Friedensforschung Bonn)
über den Zusammenhang zwischen der
Ost-West- und der Nord-Süd-Spannung
und die Aufgaben der UNO.
17.30 Uhr: Filme: Sechs Fuß Land (Südafrika
1980), Die zwei Ströme (Südafrika 1985)
20.00 Uhr: Podiumsdiskussion über die
Menschenrechte in Mittelamerika
Mo., 17.11.1986
17.30 Uhr: Filme: Der Condor und der Fuchs (Peru
1979), Der Zwischenfall des halben Meters (Syrien 1981)
18.00 Uhr: Prof. Dr. Christian Sigrist: Diavortrag
über Lebensräume und Sozialstrukturen im Königreich Afghanistan
20.00 Uhr: Prof. Dr. Christian Sigrist: Zur politischen und militärischen Situation in
Afghanistan.
Koreferat: Asim Eksam
DL, 18.11.1986:
17.30 Uhr: Filme: Im Urwald gibt’s noch viel zu tun
(Uruguay 1974), 1001 Hand (Marokko
1973)
20.00 Uhr: Vortrag und Diskussion: Die Sowjetunion und die Dritte Welt
Mi., 19.11.1986
12.00 Uhr: Film: Manila (Philippinen 1980)
15.00 Uhr: Stefan Scholer/Hartmut Schäfer: DiaVortrag über einen Aufenthalt in Nicaragua im Frühjahr 1986
17.00 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst. Predigt:
Helmut Frenz
20.00 Uhr: „Gegensätze”. Ein Kabarettprogramm
der „Galgenstricke”
Do., 20.11.1986
20.00 Uhr: Vortrag und Diskussion über Sinn und
Unsinn deutscher Entwicklungshilfe
Fr., 21.11.1986
20.00 Uhr: Afrikanische Theatergruppe:
„Im Bauch des Oktopus. Szenen aus
dem afrikanischen Alltag.”
Sa., 22.11.1986
14.00 Uhr: Solidaritätsbasar für die Dritte Welt
16.00 Uhr: Podiumsdiskussion über Libyen und
die USA
18.00 Uhr: Vortrag und Diskussion:
Pazifik. Atomtests und Tourismus
19.30 Uhr: Konzert mit einer afrikanischen Gruppe
und Informationen vom African National Congress (ANC) über Südafrika
50., 23.11.1986
10.00 Uhr: Solidaritätsbasar für die Dritte Welt
14.00 Uhr: Podiumsdiskussion: Das Afrikabild der
deutschen Medien. Mit François Mensah, Josef Balep, Mundele Koung und
Emanuel Kandoum. Moderation: Roland Schmitt.
16.00 Uhr: Diavortrag: Südafrika kämpft. Mit einem Vertreter des ANC.
Veranstaltungsorte:
Konzerte im Bürgerhaus Burbach, Gottesdienst in der Ludwigskirche, Filme
in der Camera, Vorträge, Diskussionen,
Basar, Kabarett u. Theater im VHS-Zentrum am Schloßplatz.
Hinweis: Ein ausführliches Sonderprogramm erscheint im Oktober 1986.[page 27]
Seite 36
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
7317
Jazz-Tanz für Fortgeschrittene
Eva Baldauf
— halbe Stunde Aufwärmarbeit in Form tänzerischer
Gymnastik
— halbe Stunde Jazztanzformationen
Beginn: Di., 16. 9.1986,17.00 Uhr
Ort:	Turnhalle Rotenbergschule
Gebühr 14 Nachmittage/50.- DM
7318
Jazz-Gymnastik
Annemarie Müller
Beginn: Mo., 15. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Turnhalle Rotenbergschule
Gebühr: 14 Abende/50.- DM
7319
Jazz-Gymnastik
Annemarie Müller
Beginn: Do., 18. 9.1986,17.00 Uhr
Ort:	Turnhalle Rotenbergschule
Gebühr 14 Nachmittage/50.- DM
7320
Jazz-Gymnastik für Fortgeschrittene
Annemarie Müller
Beginn: Mo., 15. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Turnhalle	Rotenbergschule
Gebühr 14 Abende/50.- DM
7321
Jazz-Gymnastik
Annemarie Müller
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:	Turnhalle Rotenbergschule
Gebühr 14 Abende/50.- DM
7322
Jazz-Gymnastik
Petra Niewiera
Beginn: Do., 18. 9.1986,17.00 Uhr
Ort:	Turnhalle	Hohe	Wacht
Gebühr: 14 Nachmittage/50.- DM
7323
Jazz-Gymnastik
Gisela Wehr-Hoffmann
Beginn: Fr. 19. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Turnhalle	Rotenbergschule
Gebühr 14 Abende/50.-DM
7324
Jazz-Gymnastik
Beatrice Deimel
Beginn: MI., 17. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Gymnastikhalle Realschule Ludwigspark
Gebühr 14 Abende/50.- DM
7325
Aerobic — Ausdauertraining
(für Frauen und Männer)
Anne-Rose Kramatschek-Pfahler
Aerobic als Dauerleistungstraining, oftmals falsch
verstanden u. betrieben, stellt wie jedes Herz-Krelslauftraining eine hohe Belastung, vor allem des untrainierten Organismus dar. Ein Überschreiten der Individuellen Belastungsgrenze kann körperliche Schädigungen zur Folge haben. Betreiben Sie Aerobic als
Ausdauertraining mit einer kontinuierlichen Steigerung der Belastungsintensität nach Aspekten der
Sportmedizin wie auch der Trainingslehre, Aerobic,
nach trainingsphysiologischen Grundlagen aufgebaut — (langsame Intensitätssteigerung — richtiges
Verhältnis von Belastung u. Pausen — ständige Pulskontrolle — funktionell richtige Gymnastik, die keine
Schädigung von Muskeln, Sehnen und Bändern verursacht) — kann somit beim gesunden Menschen dessen individuelle Leistungsfähigkeit steigern.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,19.00 - 20.00 Uhr
Ort:	Sonderschule G, Moselstraße
Gebühr: 14 Abende/90.- DM
Selbstverteidigung
7326
Selbstverteidigung für Frauen
Hildegard Schaub
Trainieren von Abwehrmöglichkelten gängiger Angriffe, zum Teil auch mit einfachen Waffen. Erarbeiten
von Möglichkeiten zur Abwehr verbaler Angriffe ohne
körperliche Gewalt, z.B. In Kneipen, Gespräche mit
Notrufgruppen, falls möglich der Polizei und Ärzten(innen).
Beginn: Fr., 19. 9.1986,18.00 -19.00 Uhr
Ort:	Turnhalle	Rotenbergschule
Gebühr: 14 Abende/60.-DM
Bewegung —
Rhythmus
7327
Freie Musik- und Bewegungserfahrung
Anne-Rose Kramatschek-Pfahler
Dieser Improvisations- u. Selbsterfahrungskurs wendet sich an all jene, die Rhythmus, Musik und Bewegung als ein lebendiges Geschehen, ein „spannendes
Abenteuer“ erfahren wollen, das jedem zugänglich
Ist, ganz unabhängig von besonderen musikalischen
und bewegungsmäßigen Vorkenntnissen. Geeignete
Anleitung und Spielformen, schrittweise aufgebaut,
unterstützen die Kursteilnehmer, Töne, Geräusche, Instrumente, Objekte und Materialien, Musikkonserven
sowie die eigene Stimme mehr und mehr als Spielmaterial zu entdecken, Sensibilität zu entwickeln für sich
und für das Gruppengeschehen in seiner Ganzheit.
Nicht zuletzt soll dieser Kurs Freude vermitteln über
die eigene musikalische und bewegungsmäßige Kreativität und Ausruckskraft.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 -19.00 Uhr
Ort:	Sonderschule G, Moselstraße
Gebühr: 14 Abende/65.- DM
7328
Rhythmisch-musikalische Früherziehung
Anne-Rose Kramatschek-Pfahler
Erste Berührung mit dem Rhythmus und der Musik auf
spielerische Art.
Unser aller Bestreben sollte es sein, die natürliche
Freude der Kinder an musikalischer, tänzerischer und
spielerischer Betätigung zu wecken, zu entfalten, zu
erhalten und zu steigern. Im Rahmen einer rhythmisch-musischen FrOherziehung — mit Hilfe des Erziehungsbereiches Rhythmik — soll bei Kindern Im
Vorschulalter (3-6 Jahre) die Bereitschaft geweckt
werden, sich in rhythmischer Bewegung, durch Singen, Sprechen und instrumentales Spiel auszudrükken, sowie im spielerischen Umgang mit dem Körper,
Partnern, Objekten und Materialien, Kreativität und
Spontaneität zu entwickeln.
Beginn: Mi., 17. 9.1986,16.30 -17.30 Uhr
Ort:	Sonderschule	G.,	Moselstraße
Gebühr: 14 Nachmittage/75.- DM
Teilnahmebegrenzung: max. 15 Kinder
(mit je einer Begleitperson)
8416
Workshop „Kreatives Tanzen mit Jazzmusikern“
Leitung: G. Anthony; Klavier: Ch. Mudrich u.a.
Musiker des Modern Jazz und eine Bewegungsgruppe
versuchen in diesem Workshop aus dem Bereich der
darstellenden und freien Bewegung, sich gegenseitig
Impulse zu geben. Dialoge zwischen Bewegung und
Musik stehen im Vordergrund.
Hier sind Frauen und Männer jeden Alters angesprochen, die Spaß am Ausdruck und Spiel mit der Bewegung sowie Interesse an der Bewußtmachung körpereigener Ausdrucksmittel haben.
Termin: Sa., 20. 9.1986,14.00 -18.00 Uhr
Ort:	Bürgerhaus Burbach
Gebühr: 30.-DM
7329
Kreativer Tanz
Gerhard Anthony
Für Frauen und Männer, die gerne individuell tanzen
und sich tänzerisch ausdrücken möchten. Wir erleben
Musik, uns selbst und die anderen auf der elementarsten Ebene der Bewegung in spielerischer, ungezwungener und experimenteller Weise. In Improvisationen
entwickeln wir gemeinsam unseren Körper- und Bewegungsausdruck und bringen Musik und unsere Bewegung in kreativ-tänzerische Interaktionsform.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Turnhalle
Gebühr 14 Abende/70.- DM
7330
Bewegungstheater
Gerhard Anthony
Im Bewegungstheater ist unser Körper das Medium
der Darstellung. Pantomlmik, Mimik, Gestik, Stimme
bilden den Ausgangspunkt, wenn wir mit bestimmten
Bewegungstechniken ins szenische Spiel kommen. In
der Darstellung fördern und erleben wir unsere individuelle Ausdruckskraft.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Turnhalle
Gebühr: 14 Abende/70.- DM
7331
Flamenco für Anfänger
Margarethe Wilhelm
Grundtechnik Kastagnetten und Zapateado. Mitzubringen: Schuhe mit leicht erhöhtem Absatz (kein Bleistiftabsatz), falls vorhanden: Kastagnetten.
Beginn: Do., 18. 9.1986, 20.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Turnhalle Eschbergschule
Gebühr: 14 Abende/60.-DM
7332
Flamenco für Fortgeschrittene
Margarethe Wilhelm
Beginn: Do., 18. 9.1986, 21.00 - 22.00 Uhr
Ort:	Turnhalle Eschbergschule
Gebühr 14 Abende/60.- DM
7333
Tänze aus Griechenland
Diakldis Dimitris
Syrtaki, Sorbas, Kalamatianom, Chasaposertoiko,
Tsamiko, Pentosall und andere Tänze stehen Im Programm dieses Kurses.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Beginn: Mo., 15. 9.1986, 20.30 - 21.30 Uhr
Ort:	Gymnastikhalle, Realschule Ludwigspark
Gebühr 14 Abende/60.- DM
7334
Orientalischer Bauchtanz
Beginn: Fr., 19. 9.1986,16.00 • 17.00 Uhr
Ort:	Turnhalle Ostschule
Gebühr 14 Abende/60.-DM
7335
Orientalischer Bauchtanz für Fortgeschrittene
Für Teilnehmerinnen, die den Anfängerkurs besucht
haben.
Beginn: Fr., 19. 9.1986,17.00 • 18.00 Uhr
Ort:	Turnhalle	Ostschule
Gebühr 14 Abende/60.-DM
7336
Amerikanische Folklore
Square Dance-Kurs (Fortsetzung)
Square Dance ist ein fröhlicher Tanz für 4 Paare, die
auf sogenannte „Calls" (Kommandos) tanzen.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.30 - 20.00 Uhr
Ort:	Turnhalle Rastbachtalschule Saarbrücken
Gebühr 15 Abende/60.- DM
In Zusammenarbeit der VHS mit dem Deutsch-Amerikanischen Institut
7337
Klassisches Ballett für Erwachsene und Jugendliche
(Anfänger)
Pamela Petrusch
Ziel des klassischen Ballettunterrichtes ist eine besondere Körperhaltung, musikalisches Empfinden,
Rhythmik und Technik. Im klassischen Tanz muß das
Studium jedes einzelnen Schrittes stufenweise erfolgen. Schüler, die mt dem Studium anfangen, beginnen
mit dem Exercice an der Stange, dem einfache Kombinationen im Freien folgen.
Bekleidung: Trikot, Strumpfhose und Ballett-Schläppchen
Beginn: Do., 18. 9.1986,15.00 -16.00 Uhr
Ort:	Gymnastikhalle Eschbergschule
Gebühr 14 Nachmittage/60.- DM
7338
Klassisches Ballett
(besonders geeignet für Kinder ab 6-11 Jahren)
Pamela Petrusch
Text siehe Kurs-Nr. 7337
Beginn: Mo., 15. 9.1986,15.00 -16.00 Uhr
Ort:	Gymnastikhalle Eschbergschule
Gebühr 14 Nachmittage/60.- DM
7339
Steppen
Pamela Petrusch
American-Step-Style mit abwechslungsreicher Begleitmusik. Spaß für alle! (Frauen, Männer, Jugendliche und Senioren sind selbstverständlich willkommen!)
Beginn: Mo., 15. 9.1986,16.00 -17.00 Uhr
Ort:	Gymnastikhalle Eschbergschule
Gebühr 14 Nachmittage/60.- DM
7340
Steppen
Pamela Petrusch
Text siehe Kurs Nr. 7339
Beginn: Do., 18. 9.1986,16.00 -17.00 Uhr
Ort:	Gymnastikhalle Eschbergschule
Gebühr 14 Nachmittage/60.- DM
7341
Klassisches Ballett für Männer
Peter Warner
Klassisches Ballett-Training ist nachweislich vergleichbar mit Hochleistungssport. Deswegen ist es
z.B. für die amerikanischen Kunstturner, Turmspringer, Eiskunstläufer und auch für die Foot- und Baseball-Spieler zum Pflichttraining geworden, um Kondition, Kraft und Elastizität zu erhöhen.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,17.00 -18.00 Uhr
Ort:	Rodenhofschule, Ziegelstraße
Gebühr 14 Abende/60.-DM[page 28]
Seite 48
Semesterbeginn .15. Sept. 1986
9512
Arztvortrag
Diabetesdiät
Dr. med. E. Rolshoven
Anzahl der Mahlzeiten, Berechnung der kohlehydrathaltigen Nahrungsmittel, sichtbare und versteckte
Fette, Eiweiße, schnell resorbierbare Kohlehydrate,
langsam resorbierbare Kohlehydrate, anrechnungspflichtige Nahrungsmittel, nicht anrechnungspflichtige Nahrungsmittel, Zuckeraustauschstoffe, Zuckerersatzstoffe, Getränke.
Termin: Freitag, 17. Oktober 1986,19.30 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
9513
Arztvortrag
Diabetestherapie
Dr. med. E. Rolshoven
Mit oralen Antidiabetika und Insulin: Art der oralen
Antidiabetika, Gefahr der Unterzuckerung, Spritzgewohnheiten, Häufigkeit der Mahlzeiten, Insulinarten.
Termin: Freitag, 24. Oktober 1986,19.30 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Theater
Der Amateur-Theaterkurs (Selbst Theater spielen)
wird erst wieder im II. Semester 1986/87, Beginn 1987,
fortgesetzt.
Fremdsprachen
9531
Englisch Grundstufe I
Arno Kastler
Anm.:	Montag, 15. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9532
Englisch Grundstufe II
Astrid Schneider
Anm.. Montag, 15. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 15 Abende/55.-(35.-) DM
9533
Englisch Mittelstufe I
Astrid Schneider
Anm.:	Montag, 15. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr 15 Abende/55.-(35. ) DM
9534
Englisch Mittelstufe II
Gabi Schumacher
Anm.:	Montag, 15. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9535
Englisch Mittelstufe III
Gabi Schumacher
Anm.:	Montag, 15. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9536
Englisch Zertifikatsstufe I
Gabi Schumacher
Anm.:	Montag, 15. September 1986, 19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9537
Französisch Grundstufe I
Reinhard Taffner
Anm.:	Dienstag, 16. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 15 Abende/55.- (35. ) DM
9538
Französisch Grundstufe II
Reinhard Taffner
Anm.:	Dienstag, 16. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr 15 Abende/55.- (35.-) DM
9539
Französisch Grundstufe III
Reinhard Taffner
Anm.:	Dienstag, 16. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr 15 Abende/55.- (35. ) DM
9540
Französisch für Freunde und Interessenten der Partnerschaft mit Salnt-Michel-sur-Orge
Patricia Neises
Dieser Kurs will den Teilnehmern französische
Sprachkenntnisse vermitteln und die Partnerschaft
mit Salnt-Michel-sur-Orge näherbringen.
Anm.:	Donnerstag, 18. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr 15 Abende/55.- (35.-) DM
Bel genügend Teilnehmern werden auch Kurse Französisch Mittelstufe I — III eingerichtet.
9541
Italienisch Grundstufe I
Marianne Schäfer
Anm.:	Donnerstag, 18. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr 15 Abende/55.- (35. ) DM
9542
Italienisch Grundstufe II
Marianne Schäfer
Anm.:	Donnerstag, 18. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr 15 Abende/55.- (35.-) DM
9543
Italienisch Mittelstufe I
Marianne Schäfer
Anm.:	Donnerstag, 18. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 15 Abende/55.- (35. ) DM
9544
Spanisch Grundstufe I
Elpidia Calderon
Anm.:	Donnerstag, 18. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 15 Abende/55.- (35. ) DM
9545
Spanisch Grundstufe II
Elpidia Calderon
Anm.:	Donnerstag, 18. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 15 Abende/55.- (35. ) DM
9546
Spanisch Grundstufe III
Elpidia Calderon
Anm.:	Donnerstag, 18. September 1986, 19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 15 Abende/55.- (35. ) DM
Informatik — EDV
9550
Einführung in die EDV
Voraussetzungen: keine
Ziele: Kenntnisse der Elemente der Hard- u. Software
sowie deren Zusammenwirken in einem bildschirmorientierten Dialogsystem; Definition des EVA-Prinzips Eingabe — Verarbeitung — Ausgabe, Kenntnisse
Ober Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten der
wichtigsten Peripheriegeräte (Magnetplatte, Diskette,
Magnetband, Bildschirmarbeitsplatz etc.) einer modernen EDV-Anlage; Datendarstellung, Datenorganisation, Datensicherung, Datenschutz, Übersicht über
die wichtigsten Programmiersprachen und deren Einsatzschwerpunkte, Programme, Programmpakete, Individual-, Standard-, Parametrisierte Software, Unterscheidungsmerkmale und was man beim Einsatz von
Softwarepaketen beachten sollte.
Beginn: Montag, 17. November 1986, 18.30 • 21.00
Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule, Püttlingen
Gebühr: 6 Abende/50.- (40. ) DM
PC-Abend am 5. 1.1987
9551
Programmierlogik
Voraussetzungen: Einführung in die EDV.
Ziele: Erstellen von Datenflußplänen und Programmablaufplänen, Kenntnisse über bestimmte Programmiertechniken wie Unterprogrammtechnik, Tabellenverarbeitung, Gruppenwechsel, Kontrolle und evtl.
Korrekturmöglichkeiten der Programmablaufpläne
anhand von vorgegebenen Testdaten.
Beginn: Dienstag, 16. Dezember 1986, 18.00 Uhr
' 21.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr 5 Abende/50.- (40. ) DM
Tellnehmerbeschränkung auf maximal 16 Teilnehmer
pro Kurs.
Bürotechnik
9552
Kurzschrift I
Martina Gillet
Verkehrsschrift für Anfänger nach der neuen Systemurkunde
Anm.:	Dienstag, 16. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 15 Abende/55.- (35. ) DM
9553
Kuizschrift II
Martina Gillet
Verkehrsschrift für Fortgeschrittene
Anm.:	Dienstag, 16. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9554
Maschinenschreiben I
Martina Gillet
Teil 1
Einführung für Anfänger — Erlernen des Tastenfeldes
Anm.:	Montag, 15. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr 15 Abende/55.- (35. ) DM
9555
Maschinenschreiben II
Martina Gillet
Teil 2
Anfänger mit Vorkenntnissen — Abschreibproben
Anm.:	Montag, 15. September 1986, 18.30 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 15 Abende/55.- (35. ) DM
Kreatives Gestalten —
Freizeitaktivitäten
9560
Werken und Gestalten
Manfred Weisang
Holzschnitzerei für Anfänger und Fortgeschrittene
Anm.:	Dienstag, 16. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Werkraum Peter-Wust-Schule
Gebühr 10 Abende à 3 U.-Std./55.- (35. ) DM
9561
Werken und Gestalten
Wolfgang Fliehmann
Holzschnitzerei für Sonderklasse
Anm.:	Mittwoch, 17. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Werkraum Peter-Wust-Schule
Gebühr 15 Abende/55.- (35. ) DM
9562
Seidenmalerei
Ingeborg Leonhard
In diesem Kurs werden die verschiedenen Techniken
der Seidenmalerei vermittelt. Zeichen- und Malkenntnisse sind nicht erforderlich. Im Verlauf des Kurses
können kleinere Werkstücke, Tücher, Schals, Bilder,
später Kleiderstoffe, Vorhänge, Lampenschirme usw.
gearbeitet werden.
Anm.:	Mittwoch,	24.	September	1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schuie
Gebühr 10 Abende à 3 U.-Std./55.- (35. ) DM
9563
Arbeiten mit Trockenblumen
Ingeborg Leonhard
Aus getrockneten Blüten, Früchten, Zapfen, Wurzeln,
Zweigen, Blättern und Moosen fertigen Sie Kränze,
Sträuße, Gestecke und Bäumchen, die lange Zeit Ihr
Heim verschönern.
Anm.:	Dienstag,	23.	September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr 5 Abende à 3 U.-Std./35.- (25.-) DM
9564
Basteln mit Gewürzen
Ingeborg Leonhard
Es werden Gewürzsträußchen, Kränze und Wandschmuck aus Gewürzen hergestellt.
Anm.:	Dienstag, 28. Oktober 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 5 Abende à 3 U.-Std./35.- (25. ) DM
9565
Töpfern — Keramik
Friedhelm Ksinslk
Es werden Töpferkurse für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten.
Anm.:	Dienstag, 16. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr 15 Abende/55.- (35.-) DM
9566
Nostalgie-Puppen zum Selbermachen
Leonie Momper
Unter fachkundiger Anleitung können Sie herrliche
Schmusepuppen mit liebevollen Gesichtern für die
Kinder selbst hersteilen.
Anm.:	Montag, 15. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr 5 Abende à 3 U.-StdJ35.- (25. ) DM[page 29]
Seite 32
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
LEHRMITTEL qp
HERZIG
Zeichnen
Grafik
BASTELIM
+
HOBBY
schreiben wir groß — für SIE
FürstenstraGe 1a, 6600 Saarbrücken
Telefon [06 81] 3 905612
6102
Lukas Kramer (Maler, Saarbrücker Kunstpreisträger)
Do., 13.11.1986
6103
Horst Hübsch (Maler, Bildhauer)
Do., 11.12.1986
6104
Thomas Wojciechowicz (Bildhauer)
Do., 15.1.1987
Malerei
6105
Einführung in die Malerei
Lukas Kramer
Im Anfängerkurs stellt der Kursleiter die Themen zu
den Übungen. Dabei wird behandelt: der Umgang mit
dem Material, die Ausdruckskraft der Farbe, die räumliche Darstellung durch Zeichnung und Farbe, der
Farbauftrag und die Bildkomposition.
Beginn: Di., 16. 9.1986,18.00 • 20.15 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Gebühr: 14 Abende/105.- DM (42 U.-Std.)
6106
Malerei für Fortgeschrittene
Lukas Kramer
Im Fortgeschrittenenkurs wählt jeder selbst sein Thema. Schwerpunkt jedes Kursabends ist die Besprechung der Arbeiten zur Schulung einer eigenständigen Urteilsfähigkeit. Hierbei wird auch die Entwicklung der Kunstgeschichte besprochen und über aktuelle Formen der Kunst diskutiert.
Beginn: Mi., 17. 9.1986,18.00 • 20.15 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Gebühr: 14 Abende/105.- DM (42 U.-Std.)
6107
Abstrahierendes Malen
Horst Hübsch
Einführung in die Techniken der abstrakten Malerei:
Spachteln, Tröpfeln, Flecken, Schlieren, Spritzer der
Farbe, Sehen und Entdecken von abstrakten Motiven
in der Natur. Abstrakte Formgestaltung: Gegenformen, Muster, Simplifizierung, Ausschnitte, Materialdias, Beleuchtung, abstrahierendes Zeichnen.
Beginn: Mo., 29. 9.1986,18.00 • 20.15 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Gebühr: 10 Abende/75.- DM (30 U.-Std.)
6108
Farbenlehre
Manfred Güthler
Unterricht einmal pro Woche 4 Std. Kreatives Gestalten mit Farben in verschiedenen Techniken. Erlernen
verschiedener Auftragtechniken mit Wasserfarben,
Pastell, Öl und farbigen Papieren (Collagen).
Beginn: Do., 18. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 14 Abende/130.- DM (56 U.-Std.)
6109
Aquarellmalerei (Anfänger und Fortgeschrittene)
Jutta Zimmer
Nach einer Einführung in die Farb- und Kompositionslehre werden die Grundkenntnisse der Aquarellmalerei mit ihren besonderen Eigenarten vermittelt. Genaues Sehen und Beobachten der Motive werden geübt und an Beispielen aus der Kunstgeschichte verdeutlicht. Über Stilleben, Landschaftsdarstellungen
bis hin zum freien Experimentieren sollen die speziellen Eigenheiten des Aquarells erkannt und selbständig umgesetzt werden könen. Die Teilnehmer sollen
lernen, Gefühle und Eindrücke durch Farbe und Form
auszudrücken.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,16.30 -18.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 14 Nachmittage/75.- DM
6110
Aquarellmalerei (Anfänger und Fortgeschrittene)
Jutta Zimmer
Wie Kurs 6109
Beginn: Mi., 17. 9.1986,16.30 -18.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Gebühr: 14 Nachmittage/75.- DM
6111
Sehen und Zeichnen (Anfänger und Fortgeschrittene)
Manfred Güthler
Unterricht einmal pro Woche 4 Std. Richtiges Sehen
und Erkennen unserer visuell wahrnehmbaren Umwelt
und Umsetzen in verschiedene grafische Techniken
Beginn: DL, 16. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 14 Abende/130.- DM (56 U.-Std.)
6112
Zeichnerische Techniken, Kunstschrift
Gerhard Jacobs
Vieles ist lernbar auch ohne besondere Begabung. Sehen lernen, gegenständliches Zeichnen, Gestaltungsmöglichkeiten erkennen, freie Perspektive, Farbenlehre, Einführung in die Techniken der Wasserfarbenund Pastellmalerei. Malen mit Buntstiften und Ölkreiden.
Bitte mitbringen: Zeichenpapier, Bleistift HB und 3B.
Beginn: Do., 18. 9.1986,16.30 -18.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Gebühr: 14 Nachmittage/75.- DM
6113
Kunstschrift (alte Schrift)
Gerhard Jacobs
Die vielen reizvollen Schriftarten aus vergangenen
Jahrhunderten bis in die Gegenwart finden immer wieder Interessenten und sind durchaus erlernbar. Capitalis, Unziale, Antiqua, Gotische, Schwabacher, Fraktur, Kanzlei, Blockschrift, Sütterlin, Entwurf, Entwicklung und Ausführung von Initialen.
Bitte mitbringen: 2 mm Redis, 2 mm Ato, Tuschpatrone schwarz, Federhalter, Kariertes Papier 5x5 mm.
Beginn: Do., 18. 9.1986,16.30 -18.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum	am Schloßplatz
Gebühr: 14 Nachmittage/75.- DM
6114
Zeichnerische Techniken, Kunstschrift
Gerhard Jacobs
Unterricht wie 6112 beschrieben
Beginn: Di., 16. 9.1986,16.30 -18.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Gebühr 14 Nachmittage/75.- DM
6115
Zeichnerische Techniken, Kunstschrift
Gerhard Jacobs
Unterricht wie 6112 beschrieben.
Beginn: Mi., 17. 9.1986,10.30 -12.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 14 Vormittage/75.- DM
6116
Einführung In die zeichnerischen Techniken
Rolf Viva
Folgende zeichnerische Schwerpunkte sind vorgesehen: Sehen — Erfassen — Zeichnerische Umsetzung;
Bildaufbau und Komposition; Einarbeitung in die
wichtigsten Grundtechniken des Zeichnens (Blei,
Kohle, Kreide, Tusche); Perspektive und Landschaftszeichnen.
In Bezug auf die Malerei gliedert sich der Kurs in: Einführung in die Farbenlehre, Wirkung und Aufgabe der
Farbkontraste, Farbperspektive, Farbkomposition
und Farbgestaltung.
Wir arbeiten mit Aquarell-, Tempera- und Gouache
(Deckfarben).
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Beginn: ML, 24. 9.1986,18.00 - 20.15 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8, Zelchensaal
Gebühr: 10 Abende/75.- DM (28 U.-Std.)
6117
Aktzeichnen I und II
Rolf Viva
Akt I: Der Kurs ist in erster Linie für Anfänger gedacht
bzw. ganz allgemein für jemanden, der die Grundlagen
des Aktzeichnens kennenlernen will. Als Lehrstoff
werden hierzu angeboten: Proportionen des menschlichen Körpers, perspektivische Verkürzung, zeichnerisches Erfassen des Körpers, Übungen in verschiedenen Ausdrucksweisen.
Akt II: Dieser Kurs Ist hauptsächlich für Fortgeschrittene gedacht und konzentriert sich auf Aktmalerei.
Demzufolge stehen malerische Gestaltung aber auch
Komposition und bildnerische Umsetzung des Aktes
im Vordergrund.
Wir arbeiten jeweils mit einem weiblichen und einem
männlichen Modell.
Beginn: Do., 25. 9.1986,18.00 • 20.15 Uhr
Ort:	Realschule	Bruchwiese, Sachsenweg 8
Gebühr: 10 Abende/75.- DM
6118
Radierung I und II
Rolf Viva
Teilnehmer, die bisher keine oder nur wenige Erfahrung mit den verschiedenen Radiertechniken sammeln konnten, werden mit folgenden Verfahren vertraut gemacht: Kaltnadel, Strichätzung, Aquatinta,
Weichgrundierung. Hierfür sind keine Vorkenntnisse
erforderlich.
Fortgeschrittene Teilnehmer werden sich konzentrieren auf die Verfahren des Mezzotinto, der Reservage,
der Kombination der verschiedenen Techniken und
insbesondere des Mehrfarbendrucks von mehreren
Druckplatten. Die notwendige Materialausstattung
(außer Radiernadeln) und eine gute Druckpresse sind
vorhanden.
Beginn: DL, 23. 9.1986,18.00-20.15 Uhr
Ort:	Realschule	Bruchwiese, Sachsenweg 8,
Werkraum
Gebühr 10 Abende/75.-DM
Plastisches Gestalten
Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir um persönliche
Anmeldung in der Geschäftsstelle
6119
Modellieren und Abgießen in Ton und Gips
Horst Hübsch
Folgende Schwerpunkte werden angeboten: Anfertigen einer Entwurfskizze, Herstellung eines Tonmodells (Relief und Plastik), Anfertigen einer Negativform, dann Abgießen in ein Positiv.
Falls Interesse, kann in einem Aufbaukurs das Übertragen des Modells in Stein angeboten werden.
Beginn: ML, 17. 8.1986,18.00 - 20.15 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8,
Werkraum
Gebühr: 14 Abende/105.- DM (42 U.-Std.)
6120
Einführung in die Steinbearbeitung
Jutta Zimmer
Ausgehend von einem „Unstein”, dem weichen Ytong,
soll der Teilnehmer seine ersten Erfahrungen bei der
Entstehung von Skulpturen und Reliefs sammeln. Er
wird selbst in die Lage versetzt werden, nach eigenen
Enwürfen (Zeichnungen, Tonmodellen) zu arbeiten
und lernen, den für viele sehr schwierigen Schritt, Gefühle In plastischen Formen umsetzen zu können. Zur
Vertiefung und Erweiterung des plastischen „Sehens” ist eine Fahrt zum Bildhauersymposion nach
St. Wendel vorgesehen.
Beginn: DI., 30. 9.1986,17.00 - 20.00 Uhr
Ort:	Dellengartenschule, Dellengartenstr. 2,
Werkraum
Gebühr 6 Abende/60.-DM
6121
Keramisches Gestalten in Ton
(für Anfänger und Fortgeschrittene)
Erich Maurer
Wir lernen, mit dem leicht zu formenden Ton materialgerechte Gebrauchsgegenstände und Ziergegenstände zu formen, zu brennen und zu glasieren.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,17.00-18.30 Uhr
Ort:	Knappenrothschule im Knappenroth (Rastpfuhl)
Gebühr 10 Abende/65.- DM (incl. Anfangsmaterial)
6122
Kermaisches Gestalten in Ton
(für Anfänger und Fortgeschrittene)
Erich Maurer
Wie Kurs 6121
Beginn: Mo., 15. 9.1986,19.00 • 20.30 Uhr
Ort:	Knappenrothschule im Knappenroth (Rastpfuh)
Gebühr 10 Abende/65.- DM (Incl. Anfangsmaterial)
6123
Keramisches Gestalten (Anfänger)
Adele Haas
Aufbautechniken, Dekorationstechniken, Glasiertechniken, verschiedene Aufbautechniken (mit Wülsten
und Platten usw), mehrere Dekorationstechniken
(strukturieren, ritzen, bemalen, gravieren). Einführung
in die Glasurtechniken.
Beginn: Do., 18. 9.1986,18.00 • 19.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum Bruchwiese, Sachsenweg,
Werkraum
Gebühr: 14 Abende/85.- DM (incl. Anfangsmaterial)
6124
Keramisches Gestalten (Fortgeschrittene)
Adele Haas
Aufbautechniken, Dekorationstechniken, Glasiertechniken, Spiel mit den verschiedene^ Grundelementen
und deren Kombinationen, freie Formgestaltung in
Gefäß und Relief, Oberflächengestaltung durch Ritzund Glasurtechniken.[page 30]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 31
Brasiliens von der Pampa im Süden bis zum Amazonas im Norden.
Termin: Fr., 19. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum	am	Schloßplatz
Gebühr: 3.- DM
Ökologie konkret
5702
Abendkurs:
Chemikalien im Haushalt
Dipl. Chemieingenieurin Birgit Ramanarivo
Der Einsatz von Chemikalien in Haus und Garten ist
zur Gewohnheit geworden. Daher wird umso weniger
bewußt, welche Gefahren im Umgang mit Haushaltschemikalien für die eigene Gesundheit und für die
Umwelt entstehen. Ziel des Kurses ist es, den Verbraucher über Zusammensetzung und Wirkungsweise
häufig gebrauchter Produkte sowie über deren Umweltgefahren zu informieren und über schadstoffarme
umweltfreundliche Alternativen aufzuklären.
Termin: Do., 19. 30 - 21.00 Uhr
Dauer:	25. 9. - 30.10.1986 (5 Abende)
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: frei
5703
Diavortrag:
Haushaltsmüll und Naturschutz
Günther Klahm
Der Landesverband Saarland des Deutschen Bundes
für Vogelschutz (DBV), Deutscher Naturschutzverband e. V., wendet sich 1986 schwerpunktmäßig der
Vermeidung und dem Recycling von Haushaltsmüll
zü. Das immer stärker werdende Aufkommen von
Haushaltsmüll verschwendet nicht nur wertvolle Rohstoffe, sondern in Form von legalen und illegalen Deponien auch wertvolle Lebensräume für Pflanzen und
Tiere, von dem Stoffeintrag ganz zu schweigen. In
dem Diavortrag zeigt der Referent auf, welche Zusammenhänge zwischen Müll und Naturschutz bestehen
und wie jeder einzelne dazu beitragen kann, durch
Vermeidung und Recycling von Haushaltsmüll Lebensräume für Pflanzen, Tiere und den Menschen zu
schützen.
Termin: Mo., 29. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum	am	Schloßplatz
Eintritt: frei
In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bund für Vogelschutz
5704
Diavortrag
Amphibien und Ihre Lebensräume
Günther Klahm
Anhand von Dias werden einheimische Amphibien,
Ihre Lebensweise und ihre Lebensräume vorgestellt.
Dabei wird insbesondere auf die Gefährdung dieser
Tiere durch die Zerstörung ihrer Lebensräume und
den Einsatz von Pestiziden hingewiesen. Der Hörer erfährt aber auch, was er zum Schutz dieser Tiere tun
kann, z. B. durch Anlage eines natürlichen Gartenteiches, Mitarbeit in einer Naturschutzorganisation
(Biotoppflege, Hilfe bei der Laichwanderung über vielbefahrene Straßen usw.).
Termin: Mo., 20.10.1986, 20.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Eintritt: frei
5705
Vortrag:
ökologische Wasserversorgung
Dr. Wolfgang Brück
Der Vortrag soll die Grundgedanken einer ökologisch
orientierten öffentlichen Wasserversorgung vermitteln und gleichzeitig Anregungen geben, wie durch eigene Mithilfe die Trinkwasserversorgung der Zukunft
gewährt werden kann.
Termin: ML, 22.10.1986,18.00 Uhr
Ort:	Info-Center	E der Stadtwerke, Gerberstraße
Gebühr frei
In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Saarbrücken
5706
Kurs und Exkursion:
Der Stadtwald, Dein Erholungsraum!
Michael Wagner, Leiter der Forstabteilung der Stadt
Saarbrücken
Chronik des Stadtwaldes: Waldverluste der letzten
150 Jahre; Wandel der Bewirtschaftung. Vorstellung
der drei Stadtwaldreviere anhand von Karten und
Dias. Bestimmen der einheimischen Baum- und
Straucharten. Grundlagen des Waldbaues — Kulturanlage, Pflege, Durchforstung, Ernte unter dem Gesichtspunkt des Naturschutzes in der Gemeinde,
Schutz des Waldes vor Umwelteinflüssen und tierischen Schäden. Die drei Exkursionen sollen dem
Kursteilnehmer die vermittelten Kenntnisse vor Ort
nahebringen. Der Kurs wird ab Februar fortgeführt.
Termin: Do., 18.00 -19.30 Uhr (Kurs)
Sa., 14.00 -17.00 Uhr (Exkursionen)
Dauer 23.10. • 11.12.1986 (8 Abende u. 3 Exkursionen)
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr frei
5707
Vortrag:
Energiesparendes Bauen
Dipl. Ing. W. Neis, Architekt
Was künftig Bauherren beachten sollten: Überlegungen beim Grundstückskauf, Stellung des Gebäudes,
Materialien beim Bau, Vorschriften
Termin: ML, 29.10.1986,18.00 Uhr
Ort:	Info-Center E der Stadtwerke, Gerberstraße
Gebühr frei
In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Saarbrücken
5708
Vortrag:
Energieeinsparung bei bestehenden Gebäuden
Dipl. Ing. W. Neis, Architekt
Anregungen und Tips zur Verringerung des Energieverbrauches im Wohnhaus, z. B. nachträgliche Dämmmaßnahmen, Tips für Seibermacher
Termin: ML, 5.11.1986,18.00 Uhr
Ort:	Info-Center	E	der Stadtwerke, Gerberstraße
Gebühr frei
In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Saarbrücken
5709
Vortrag:
Wirtschaftlichkeit bestehender Heizungsanlagen
Dipl. Ing. Hans Gerd Eisenbarth
Der Betreiber einer Heizungsanlage hat es schwer,
wenn es darum geht, die Wirtschaftlichkeit seiner Anlage zu beurteilen. Der Vortrag zeigt praktische Möglichkeiten auf, die von jedermann durchgeführt werden können.
Termin: Mi., 12.11.1986,18.00 Uhr
Ort:	Info-Center	E der Stadtwerke, Gerberstraße
Gebühr frei
In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Saarbrükken.
5710
Umweltberatung für Haushalte
Dipl.-Geol. Umweltberaterin Daniela Wickmann-Eisinger/Dipl.-Geol. Umweltberater Michael Keßler
Die Umweltberatung des Stadtverbandes gibt telefonisch und schriftlich Auskunft und führt Beratungen im Haushalt durch. Beratungsbereiche:
Wasch- und Putzmittel, Reinigungsmittel, Heimwerkerbedarf, Energie und Wasser, Garten, Radioaktivität in Lebensmitteln usw.
Tel. (0681) 506298
Zur Umweltproblematik s. auch Kurs Nr. 1108 — 1115.
Biologischer Gartenbau
5801
Kurs:
Praktische Einführung in den biologisch-organischen
Anbau
Dipl.-Ing. Ursula Weins
Ziel des Kurses Ist, den Teilnehmern in den verbleibenden zwei Monaten des Vegetationsjahres anhand
folgender praktischer Tätigkeiten einen Einblick in
den Bio-Anbau zu geben: Herbstaussaaten, Gründüngung, Hügelbeetbau, Kompostanwendung, Wintervorbereitung der Beete, Schaffung von Nistmöglichkeiten für Nützlinge.
Termin: wahlweise Mo., Mi. ab 14.30 Uhr, Sa. ab
10.00	Uhr
Dauer:	15. 9. bis Mitte/Ende November 1986
Ort:	Bio-Garten der VHS in Quierschied (ein Lageplan wird angemeldeten Teilnehmern zugesandt)
Gebühr: 40,-DM (30,-)
5802
Kurs:
Biologisch gärtnern
Dipl.-Ing. Ursula Weins
Dieser Kurs richtet sich an alle, die an einer theoretischen Einführung in den biologischen Anbau interessiert sind und behandelt folgende Themen: Bodenbearbeitung — Pflanzenschutz — Düngung — Mischkultur — Fruchtfolge — Unkrautbekämpfung — Kompostbereitung — Anbauplanung
Termin: DL, 18.00 -19.30 Uhr
Dauer	4.11.1986 • 20.1.1987 (10 Abende)
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 30,- DM
5803
Kurs und Exkursion:
Biologische Schädlingsbekämpfung
Dipl.-Ing. Ursula Weins
In diesem Kurs wird ein wichtiger Bestandteil des biologischen Anbaus eingehender behandelt: Kritischer
Vergleich von chemischen und biologischen Pflanzenschutzmitteln — Nützlinge — Nützlingsförderung —
Selbstherstellung und Anwendung von Schädlingsbekämpfungsmitteln.
Termin: Do., 18.00 -19.30 Uhr, Sa. nach Absprache
(Exkursion in den Bio-Garten der VHS in
Quierschied)
Dauer 2. 10. - 13. 11. 1986 (5 Abende und 1 Exkursion)
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 20,- DM
5804
Kurs und Exkursion
Kompostbereitung
Dipl.-Ing. Ursula Weins
Kompostplatz — Kompostsilos — Kompostmateriai — Kompoststarter — Kompostanwendung
Termin: Fr., 18.00 -19.30 Uhr
Sa. nach Absprache (1 Exkursion in den BioGarten der VHS in Quierschied)
Dauer 3.10.1986 - 31.10.1986 (3 Abende und 1 Exkursion)
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz
Gebühr 12,- DM
6146
Kreatives Gestalten an der VHS
Dozenten der Kreativ-Kurse stellen inhaltlich und
praktisch ihr Programm vor. Durch praktisches Ausprobieren kann ein Interesse vertieft oder geweckt
werden. Zum Schnuppern für jeden, der sich unverbindlich einen Eindruck über das kreative Programm
machen möchte.
Termine: Sa., 13. 9. 1986 und So., 14. 9. 1986, 15.00 •
17.00	Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Gebühr gebührenfrei
Atelierbesuche
Treffpunkt:
jeweils donnerstags um 18.00 Uhr im Foyer
des Alten Rathauses am Schloßplatz
6101
Hilde Bock (Keramikerin)
Do., 23.10.1986
////c/er	I	mjT
Vo/?/grö/3/e*	III
& 73cr&Ÿe//r?ar/€/*/cr/..	[/
... 'S/fe/?/7S,erx/ce
tY/rf/x/erwS&Gfe	—
SAARBRÜCKEN[page 31]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 37
Bewegung
und Gesundheit
7342
Bewegungstherapie
Grundlage der Eutonie
Annaliese Schlicht
Das Ziel dieser Therapie ist die „Wohlgespanntheit"
(Eutonie) des menschlichen Körpers.
Durch einfache Bewegungsübungen, bei denen der
Tast- oder Fühlsinn miteinbezogen wird, werden körperliche Verspannungen wahrgenommen und aufgelöst. Muskelspannung (Muskeltonus) und Atmung
werden so reguliert.
Die Therapie führt zur Regneration des gesamten Organismus, die als körperlich-seelisches Wohlbefinden
erfahren wird.
Mitzubringen sind: Wolldecke, Socken, dehnbare, warme Bekleidung. Voranmeldung unbedingt erforderlich, da begrenzte Teilnehmerzahl.
Beginn: Di., 16. 9.1986,16.30 Uhr
Ort:	Realschule	Bruchwiese,	Sachsenweg
Gebühr 15 Abende/130.-DM
7343
Bewegungstherapie
Grundlage der Eutonie
Annaliese Schlicht
Text s. Kurs 7342
Beginn: Di., 16. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8
Gebühr. 15 Abende/130.-DM
7344
Funktionelles Bewegungs- und Entspannungstraining
für den Haltungs- und Bowegungsaufbau
Anne-Rose Kramatschek-Pfahler
Der Mensch hat es verlernt, im Einklang mit seinem
Körper zu leben. Er gebraucht ihn vielmehr wie einen
Mechanismus. Der Körper antwortet darauf häufig mit
Blockaden und Verspannungen, die sich im Laufe der
Jahre zu funktionellen und organischen Störungen
und seelischen Fehlhaltungen fixieren. Unter fachgerechter Anleitung lernen die Kursteilnehmer ein Bewegungstraining zur qualitativen Verbesserung von Körperhaltung und Bewegungsfähigkeit sowie zur Steigerung des allgemeinen psychischen und physischen
Wohlbefindens.
Inhaltsmäßig besteht das Bewegungstraining aus: allgemeiner funktioneller Gymnastik, insbesondere Wirbelsäulengymnastik, Venen- und Atemgymnastik; das
Training der progressiven Muskelentspannung; meditativen Entspannungsübungen; bioenergetischen
Grundübungsformen.
Beginn: Di., 16. 9.1986,18.00 -19.00 Uhr
Ort:	Gymnastikhalle Eschbergschule
Gebühr: 14 Abende/60.- DM
7345
Wirbelsäulen- und Haltungsgymnastik
Gerhard Anthony
Die Haltungs- und Wirbelsäulengymnastik zielt auf
eine systematische Aufbauarbeit für eine gute Haltung: Beweglichkeit, Kräftigung der Rückenmuskulatur und der Haltungsmuskulatur des Halses, Beckenstellung, Stellung des Brustkorbes, Kopfhaltung.
Durch die stärkenden und vorbeugenden Übungen gegen Haltungsschäden verbessern wir unser Wohlbefinden und unsere Atmung: wir fühlen uns gelöster,
zugleich lebendiger, spannkräftiger und aktiver.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,17.00 -18.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Turnhalle
Gebühr 14 Abende/60.-DM
7346
Wirbelsäulen- und Haltungsgymnastik
Gerhard Anthony
Text s. Kurs 7345
Beginn: Mo., 15. 9.1986,16.00 ■ 17.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Turnhalle
Gebühr. 14 Abende/60.- DM
7347
Wirbelsäulen- u. Haltungsgymnastik
Alexandra Lobe-Schmidt
Die Haltungs- und Wirbelsäulengymnastik zielt auf
eine systematische Aufbauarbeit für eine gute Haltung: Beweglichkeit, Kräftigung der Rücken- und
Bauchmuskulatur und der Haltemuskulatur des Halses, Beckenstellung, Stellung des Brustkorbes, Kopfhaltung. Durch die stärkenden und vorbeugenden
Übungen verbessern wir unser Wohlbefinden.
Beginn: DL, 16. 9.1986,18.00 -19.00 Uhr
Ort:	Gymnastikhalle Sonderschule G,
Moselstraße
Gebühr 14 Abende/60.- DM
7348
Wirbelsäulen- und Haltungsgymnastik mit Einzelbetreuung
Gerhard Anthony
Der Kurs richtet sich an Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die es wünschen, daß die Übungen den individuellen Gegebenheiten in einer kleineren Gruppe angepaßt werden.
Beginn: ML, 17.9.1986, 9.00 • 10.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus
Gebühr 14 Vormittage/70.- DM
Voranmeldung unbedingt erforderlich, da begrenzte
Teilnehmerzahl.
7501
Raffinierte Alltagsküche
Frigga Kaschta
Vorgestellt werden Menüs, deren Zubereitung auch
Anfänger bewältigen können.
Verschiedene Techniken der Nahrungszubereitung
und kochentechnische Begriffe werden erläutert und
praktisch nachvollzogen.
Beginn: Do., 16. 9.1986,18.00 - 22.00 Uhr
Ort:	Schmollerschule, Küche
Gebühr 6 Abende/70.- DM
Voranmeldung unbedingt erforderlich, da
begrenzte Teilnehmerzahl
REFORMHAUS PAPE
Der beste
Schutz ist die
körperliche
Abwehrkraft !
Ernährungs- und Diätberatung
sämtlicher Diäten
Vollwerternährung • Reformartikel
Diät-Studio
HILDEGARD WARNINGPAPE
EUenbahnstriBa 21 - SAARBRÜCKEN 1
Talalon (0681) S4S44
7502
Vollwertkost
Frigga Kaschta
Teilnehmer sollten über Besonderheiten der Vollwerternährung Informiert sein.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 • 22.00 Uhr
Ort:	Schmollerschule, Küche
Gebühr 3 Abende/40.- DM
Voranmeldung unbedingt erforderlich, da
begrenzte Teilnehmerzahl
7503
Vollwertkost
Frìgga Kaschta
Teilnehmer sollten über Besonderheiten der Vollwerternährung informiert sein.
Beginn: Mo., 20.10.1986,18.00 • 22.00 Uhr
Ort:	Schmollerschule, Küche
Gebühr 3 Abende/40.- DM
Voranmeldung unbedingt erforderlich, da
begrenzte Teilnehmerzahl
8418
Alternative Emahrungsformen
Brigitte Saar
In diesem Kurs werden Kostformen vorgestellt, die
sich von der konservativen Ernährung unterscheiden;
u. a. werden die Vorzüge der Vollwertkost und der vegetarischen Kost behandelt. An 3 Abenden werden
kleine Rezepte vorgestellt und ausprobiert.
Beginn: DL, 16. 9.1986,19.30-21.00 Uhr
Ort:	Weyersbergschule
Gebühr 10 Abende/55.- DM
7504
Französische Küche
Frigga Kaschta
Angeboten wird eine kulinarische Reise durch verschiedene Regionen Frankreichs.
Beginn: Di., 16. 9.1986,18.00 -22.00 Uhr, 14täglg
Ort:	Schmollerschule, Küche
Gebühr 6 Abende/70.- DM
Voranmeldung unbedingt erforderlich, da
begrenzte Teilnehmerzahl
7505
Kochen für Einladungen
Susanne Witt
Planung und Durchführung
Sie haben einen Gast, eine Einladung mit 8 Personen
oder ein Fest mit 20 Personen und mehr. Wie wird geplant, eingekauft und welche Speisen bietet man for
die verschiedenen Anlässe an (Kommunion, Weihnachten, Frühlingsfest...)
Beginn: Mi., 17. 9.1986,16.00 - 22.00 Uhr
Ort:	Schmollerschule,	Küche
Gebühr 6 Abende/70.-DM
Begrenzte Teilnehmerzahl (12). Voranmeldung unbedingt erforderlich
7506
Exotische Lebensmittel — Obst, Gemüse, Gewürze
Christiane Zinsmeister
Vorstellung der exotischen Lebensmittel:
Aussehen, Vorkommen in der Natur (ergänzt durch
Abbildungen und Diapositive); Verarbeitung durch die
Industrie — im Handel erhältliche Produkte;
Ernährungsphysiologische Bedeutung; Verwendungsmöglichkeiten und Zubereitung im Haushalt Einkaufshinweise, küchentechnische Hinweise, Rezepte, Demonstration
Ergänzend dazu ein Besuch im Botanischen Garten
der Universität Saarbrücken
Beginn: DL, 21.10.1986,18.00 • 20.15 Uhr
Ort:	Schmollerschule
Gebühr 6 Abende und 1 Exkursion/50.- DM
7507
Nähen für Anfänger
Hildegard Morschhäuser
Für diese Kurse sind zum 1. Abend mitzubringen:
Schere, Meßband, Nähnadeln, Stecknadeln, Fingerhut, 1 Rolle weißes Nähgarn, 1 Rolle Reihgarn, 30 cm
Nessel, 1 Bleistift, Schneiderkreide, Schreibpapier
DIN A 4, Lineal. Ebenfalls ist für diese Kurse Voranmeldung unbedingt erforderlich, da begrenzte Teilnehmerzahl.
Beginn: Do., 18. 9.1986,18.00 • 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Nähzentrum, Nauwieserstraße 26
Gebühr 10 Abende/75.- DM (70. )
7508
Nähen für Anfänger
Hildegard Morschhäuser
Text s. Kurs 7507
Beginn: DL, 16. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Nähzentrum, Nauwieserstraße 26
Gebühr 10 Abende/75.- DM (70. )
Voranmeldung unbedingt erforderlich, da
begrenzte Teilnehmerzahl
7509
Nähen für Fortgeschrittene
Marlies Flender
Sie nähen Kleider, Blusen, Röcke, Hosen nach ihren
Wünschen. Bitte bringen Sie mit: Stoff, Schnittmuster, Nähseide, Schere, Nähnadeln, Maßband, Schneiderkreide, Kopierrädchen, Kopierpapier.
Beginn: ML, 17. 9.1986,18.00 • 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Nähzentrum, Nauwieserstraße 26
Gebühr 10 Abende/75.- DM (70. )
Voranmeldung unbedingt erforderlich, da
begrenzte Teilnehmerzahl
7510
Stricken und Häkeln à la mode
Stefanie Kaiser
Dieser Kurs vermittelt Grundkenntnisse zur Schnittund Musterbildung, auf Wunsch auch Filethäkelei
(auch für Anfänger). Am ersten Kursabend bitte Wolle
und Nadeln mitbringen.
Beginn: DL, 16.9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum Bruchwiese, Sachsenweg
Gebühr 10 Abende/55.-DM
7511
Kosmetik-Kurs
Irmgard Sänger
Reinigen, Pflegen, Schminken
Beginn: ML, 17. 9.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8
Gebühr 5 Abende/40.- DM (35. )
7512
Kosmetik-Kurs
Irmgard Sänger
Reinigen, Pflegen, Schminken
Beginn: ML, 17. 9.1986,19.30 • 21.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8
Gebühr 5 Abende/40.- DM (35. )
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		[page 32]
Seite 6
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
1104
Abendkurs:
Industrieländer und Dritte Welt: Geschichte, Wirtschaft, Politik
Harald Glaser
Verschuldungskrise, Hungersnöte und internationale
Spannungen verweisen auf Probleme im Verhältnis
zwischen Industrieländern und der Dritten Welt. Der
Kurs will die historischen, wirtschaftlichen und politischen Hintergründe der Nord-Süd-Beziehungen aufarbeiten und Lösungsmöglichkeiten erörtern.
Themen: Kolonialismus und Entkolonialisierung; Was
bedeutet „Dritte Welt”? Weltwirtschaftsbeziehungen
(Handel, transnationale Unternehmen, Verschuldung);
Nord-SQd-Dialog; Sowjetunion und Dritte Welt; Interne
Entwicklungshindernisse; Wem nutzt die Entwicklungshilfe?
Termin: Mo., 19.30 — 21.00 Uhr
Dauer:	24.11.1986 - 2. 2.1987 (8 Abende)
Ort Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 12,-DM
Frieden und Krieg
1105
Film und Diskussion:
Lebenserfahrungen. Hiroshima, Nagasaki — Atombombenopfer sagen aus.
Hans Dieter Grabe (ZDF)/Ulrich Spies (Adolf-GrimmeInstitut)
Der Dokumentarfilm läßt sieben Überlebende der ersten Atombombenangriffe zu Wort kommen. Die Jury,
die den Film mit dem „Adolf-Grimme-Preis in Gold”
auszeichnete, schrieb: „Dem namenlosen Elend der
Hunderttausende wird in diesem Film das benennbare, zeigbare und fühlbare Elend einzelner, vertraut gewordener Menschen, einzelner Körper, einzelner Seelen gegenübergestellt bis ins oft unerträgliche Detail."
Der Autor des Films Ist anwesend und stellt sich der
Diskussion.
Termin: Mo., 22.9.1986,19.30 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum	am Schloßplatz
Eintritt: 3,- DM
In Zusammenarbeit mit dem Adolf-Grimme-lnstitut
und der Koordination „Saarländer gegen Atomraketen”.
1106 a
Ausstellung:
„Schreck laß nach!” — Abschreckung und andere
Utopien
Arbeitsgemeinschaft Friedenspädagogik München
Die wichtigsten Grundlinien der geltenden NATOStrategie (dargestellt anhand von Originaldokumenten) werden alternativen Verteidigungskonzepten (Defensivrüstung, Soziale Verteidigung,
Gemeinsame Sicherheit) gegenübergestellt. Audiovisuelle Medien, Erlebnisräume, Environments
und dreidimensionale Schaustücke erleichtern
dem Betrachter den kritischen Vergleich konkurrierender militärpolitscher Ansätze.
Termin: 10.1. - 4. 2.1987, tägl. 9.00 • 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Eintritt: frei
Führungen für Schulklassen und andere Gruppen
möglich. Terminvereinbarung Tel. (06897) 3441
(Herr Kasper) o. 5012275 o. 398490 (Frau Innocent)
In Zusammenarbeit mit dem Verein für Friedenserziehung Saar.
1106 b
Eröffnung der Ausstellung „Schreck laß nach”
Renate Melzer, Arbeitsgemeinschaft für Friedenspädagogik München: „Schreck laß nach!” Anmerkungen zur Ausstellung.
Termin: Fr., 9.1.1987,19.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Eintritt: frei
1106 c
Podiumsdiskussion:
Alternativen zur Strategie der atomaren Abschrekkung
Teilnehmer und Termin werden im Frühjahrsprogramm 1987 bekanntgegeben.
1107
Abendkurs:
Sicherheitspolitik unter der Lupe
Horst Dörrenbächer
Angesprochen sind Teilnehmer, die sich mit Fragen
der Sicherheitspolitik kritisch auseinandersetzen wollen. Folgende Themen stehen zur Erörterung an: Die
Bundesrepublik im NATO-Bündnis; Die Sicherheitskonzeption des Warschauer Paktes; Die Entwicklung
der Strategiekonzepte des Westens; die Strategie der
„flexible response”; SDI — eine aktuelle Bestandsaufnahme. Weitere Themen können von den Teilnehmern eingebracht werden; eine aktive Mitarbeit der
Teilnehmer ist erwünscht. Unterrichtsfilme, aktuelle
Videoaufzeichnungen und Tonkassetten werden in
die Seminararbeit integriert.
Termin: Mo., 19.30 • 21.00 Uhr
Dauer.	22. 9. - 24.11.1986 (8 Abende)
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 12,- DM
Umweltpolitik
1108
Ausstellung:
Alptraum Auto — eine hundertjährige Erfindung und
ihre Folgen
Gesellschaft für sozialwissenschaftliche und ökologische Forschung München
900 großformatige Fotos dokumentieren die Wirkungen der totalen Automobilisierung auf die Menschen,
die Umwelt, die Stadt, die Landschaft...
Termin: 6. August - 12. September 1986, Mo. - Fr.,
9.00	-18.00 Uhr, Sa., 7.00 -13.00 Uhr
Ort:	Finanzministerium, Am Stadtgraben
Eintritt: frei
In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Umwelt
und der Gesellschaft für Straßenbahnen im Saartal
AG.
1110
Abendkurs:
Genmanipulation: Können „Menschen nach Maß” geschaffen werden?
Dipl. Biochemiker Arno Bleimling
Viele Wissenschaftler sprechen von einer genetischen Revolution, wenn sie die Möglichkeiten der
Gentechnologie abschätzen. Was die Gen-Ingenieure
heute leisten, wird in diesem Kurs genauer erklärt; dabei stehen Clonierung und Hybridisierung im Vordergrund. In einem weiteren Schwerpunkt sollen ethische und politische Aspekte der Genmanipulation
diskutiert werden.
Termin: Mo., 18.00 -19.30 Uhr
Dauer	15.9. • 17.11.1986 (8 Abende)
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 12,-DM
1111
Abendkurs:
Wirkungen radioaktiver Strahlungen auf Lebewesen
Dipl. Biochemiker Arno Bleimling
Was sind radioaktive Strahlen eigentlich und wie
schädigen sie den Menschen? Die Antwort auf diese
Fragen ist das Thema des Kurses. Neben der Definition wichtiger Begriffe (Isotop, Becquerel, rem, rad,
Sievert) werden die biologischen Konsequenzen von
Strahlen auf Zellen untersucht, wobei die Ursachen
für Zelltod und Krebsentstehung eine wichtige Rolle
spielen.
Termin: Mi., 19.30 - 21.00 Uhr
Dauer 17. 9. - 26.11.1986 (8 Abende)
Ort:	Altes Rathaus
Gebühr 12,- DM
1112
Videofilm:
Ein Fluß wird zur Vernunft gebracht. Das Beispiel
Saarkanal.
Sigrid Jost, Norbert Trenkle, Jörg Witte
Diskussion mit den Autoren des Films; Informationen
zum Stand des Saarausbaues von Stefan Mörsdorf,
DBV.
Termin: Do., 18. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum	am	Schioßplatz
Eintritt: frei
In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bund für Vogelschutz.
1113 '
Abendkurs:
Literatur im Zeichen der ökologischen Krise
Hans Jürgen Ewen
Der Kurs wendet sich an leseeifrige, kritische Zeitgenossen, die sich vom geschriebenen Wort neben Aufklärung auch ein wenig Lebenshilfe erwarten. Präsentiert werden (vorbehaltlich von Änderungs- und Ergänzungswünschen) ausgewählte Sachbücher und fiktionale Texte in Auszügen, z. B. Ditfurth: So laßt uns
denn ein Apfelbäumchen pflanzen; Lovelock: Unsere
Erde wird überleben; Gaia: Eine optimistische Ökologie; Horstmann: Das Untier; Capra: Wendezeit; Grass:
Die Rättin; Lieckfeld/Wittchow: 427 — Im Land der
grünen Inseln.
Termin: Do., 19.30 • 21.00 Uhr
Dauer. 18. 9. • 13.11.1986 (7 Abende)
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 12,- DM
1114
Exkursion:
Umweltpolltlsche Saarlandrundfahrt
Werner Ried, Stefan Boßmann, Benjamin Böhler,
Stefan Wolz
Die Exkursion führt zu einigen umweltpolltlschen
Brennpunkten unserer Region. Fachreferenten erläutern vor Ort die konkreten Probleme. Besucht werden
Ensheim (Lärm, Gefährdung des Grundwassers, naturschutzwürdiger Gebiete und der Vogelwelt durch
den Flughafen); die Daarier Wiesen (Gefährdung eines
naturschutzwürdigen Gebietes durch geplante kommerzielle Bebauung); Das Saartal (Luftverschmutzung
durch Industrie, Zerstörung de3 Saarlaufes durch Kanalisierung) und Dillingen (Gewässerverunreinigung
durch Industrie, Vernichtung der letzten großen Saarwiesen und Gefährdung eines Trinkwassereinzuggebietes durch Hafenbau).
Termin: So., 28. 9.1986,10.00 -16.00 Uhr
Abfahrtsort: Schloßplatz
Gebühr: 12,- DM
Anmeldung (durch Überweisung der Gebühr)
bis 12. 9.1986.
In Zusammenarbeit mit der BUND-Jugend.
1115
Wochenendseminar:
Ökologie und Umweltschutz im Saarland
Joachim Geppert
Treffen der saarländischen Umweltverbände, Öko-Initiativen und Interessierten zum Thema: Kommunale
und ökologische Abfallbeseitigung. Zwischenbilanz
und Projektvorstellung durch Umweltminister Leinen.
Termin: Sa., 6.12.1986,11.00 Uhr — So., 7.12.1986,
16.00	Uhr
Ort:	Europäische Akademie, Otzenhausen
Gebühr: 45.- DM (25.-) einschl. Unterbringung und
Verpflegung
Anmeldung: schriftlich bei der Europäischen Akademie, Geschäftsstelle Bahnhofstr. 47 — 49, 6600 Saarbrücken.
In Zusammenarbeit mit der Europäischen Akademie,
Otzenhausen.
Zur Umweltproblematik s. auch Kurs Nr. 5701 — 5804.
Arbeitslosigkeit
1116
Veranstaltungsreihe:
Arbeitslosigkeit im Saarland
17.9. Podiumsdiskussion:
Arbeitslosigkeit im Saarland — Ursachen,
Folgen, Handlungsmöglichkeiten.
Teilnehmer: Wolf Stegmaier (Direktor des
Arbeitsamtes Saarbrücken), Wolfgang Lerch
(Arbeitskammer), Werner Wandernoth (DGB
Saar), Dr. Heiko Jütte (Saarl. Arbeitgeberverbände). Gesprächsleitung: Dr. Hans Horch
(VHS).
Vortrag
24. 9.	Erst 17 und schon	arbeitslos	—	Zur	Problematik der Jugendarbeitslosigkeit
Oliver Weber, Ev. Jugendwerk	an	der	Saar
1.10.	Vortrag:
Nach der Uni keine Arbeit? — Zur Lage arbeitsloser Akademiker
Walter Majeres, Organisation arbeitsloser
Lehrer
8.10.	Vortrag:
Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan ... —
Zur Situation älterer, behinderter und ausländischer Arbeitsloser
Erich Jochum, Sozialsekretär des Ev. Kirchenkreises Saarbrücken
15.10.	Vortrag:
Als letzte geheuert, als erste gefeuert. —
Zum Problem der Frauenarbeitslosigkeit.
Ilona Caroli, Leiterin der Gleichsteilungsstelle der Stadt Saarbrücken
22.10.	Vortrag:
Arbeitslos — nicht wehrlos! — Aus der Arbeit der Arbeitsloseninitiativen
Axel Mittelbach, Koordination saarländischer Arbeitsloseninitiativen
Termin: jeweils ML, 20.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Eintritt:	frei
In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie
Im Saarland und der Koordination saarländischer Arbeitsloseninitiativen.
Anders leben
1117
Podiumsdiskussion:
Geschichte, Stand und Zukunft der Alternativpresse
In Zusammenarbeit mit der Stadtzeitung Saarbrücken
Eingeladen: Daniel Cohn-Bendit (Pflasterstrand), Arnfried Astei (Ex-Einzelheiten), die tageszeitung, Stadtzeitung Braunschweig, Heidelberger Kommunale,
Kölner Volksblatt, Informationsdienst Frankfurt, Donna Wetter, Saarhexe, Stadtzeitung Saarbrücken.
Diskussionsleitung: Bernd Schulz.
Termin: Fr., 5.9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Eintritt: frei
Hinweis: Die Podiumsdiskussion findet statt im Rahmen einer Veranstaltungsreihe zum 10jährigen Bestehen der Stadtzeitung Saarbrücken. Ein genaues Programm hierzu erscheint im August 1986.
IkM H	In	diesem	Programm
Für Ini 6 AÜZ6IQ6 Ist allein zuständig:
Elisabeth
Bissmann
Drosselweg 20, 6604 Saarbrücken-Fechingen
Telefon (06893) 3932
ANZEIGENVERMimUNG
BintlUNG Cf8TAITUN6 PUWIHUNG[page 33]
? V, wffattA
Und wie gut es läuft!Die Nr. 1 beim Saarlän~ Eine gute Resonanz haben auch die Werdischen Rundfunk sind Sie - der Hörer, befunksendungen der Vverbefunk Saar
Natürlich freut sich Ihr Sender, daßersogut GmbH. Denn dort finden Sie die wertvollen
bei Ihnen ankommt. Die unterhaltsamen Tips, die interessanten Anregungen und
und informativen Radioprogramme von aktuellsten Informationen. Wer informiert
SRI Europawelle Saar und SR3 Saarland- ist, kann sich eben besser orientieren,
welle werden ausgesprochen viel und gern	*
gehört.	/	i
10.000 Wei
ìrg, 660QÉ
ink Saar Gml[page 34]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 29
Kursdauer 13 Monate, 360 Unterrichtsstunden, aufgeteilt auf 90 Abende
Unterricht von 18.00 • 21.00 Uhr
2 X wöchentlich
Kursgebühr: 985.- DM
Prüfungsgebühr 200.- DM
Förderung nach AFG möglich!
Bei der Anmeldung ist eine Gebühr von 85.- DM zu zahlen, die auf die Kursgebühr angerechnet wird; Merkblatt bei der VHS erhältlich.
4907
Laufender Lehrgang H/85
(keine Aufnahme mehr möglich)
4908
Laufender Lehrgang H/86
(keine Aufnahme mehr möglich)
4909
Neuer Lehrgang H/87
Vorbesprechungstermin: 21.10. 86,19.00 Uhr,
Altes Rathaus am Schloßplatz
Unterrichtstage:
Di. u. Mi., 18.00-21.00 Uhr
Beginn: 28.10.1986
Ort:	Altes	Rathaus am Schloßplatz
Mathematik • Technik
Naturwissenschaften
Informationsabend zu den Bereichen Mathematik —
Elektrotechnik, Elektronik — CNC-Technik — Kfz.Technik — Physik am Mittwoch, 10. 9. 1986, 17.30 Uhr,
VHS-Zentrum am Schloßplatz, Raum 1
5101
Mathematik am Vormittag
Alexandra Lobe-Schmidt
Dieser Kurs dient der Auffrischung Ihrer Grundkenntnisse in Mathematik. Neben der Bruchrechnung werden Rechenoperationen mit reellen Zahlen, Klammerregeln, Binomische Formeln, Potenzen, Wurzeln, Logarithmen und Lineare Gleichungen mit einer Unbekannten behandelt.
Beginn: Di., 16. 9.1986,10.30 -12.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz,	Raum	15
Gebühr: 15 Vormittage/75.-DM
5102
Mathematik I
Alexandra Lobe-Schmidt
Dieser Kurs ist besonders geeignet für Fachoberschüler der Klassenstufe 11 und für Teilnehmer, die beabsichtigen, im kommenden Jahr die Fachoberschule
ab Klasse 12 zu besuchen.
Stoff: Binomische Formeln, Potenzen, Wurzeln, Logarithmen, Lineare Gleichungen mit einer Unbekannten,
Lineare Gleichungssysteme aus zwei Gleichungen
mit zwei Unbekannten, rechnerische und grafische
Lösungen von quadratischen Gleichungen, Funktionsbegriff und spezielle Funktionstypen.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,19.30 • 21.00 Uhr
Ort:	Realschule	Bruchwiese,	Sachsenweg
Gebühr 15 Abende/75.- DM
5103
Mathematik II — Trainingskurs für Fachabitur
Alexandra Lobe-Schmidt
Dieser Kurs richtet sich an Fachoberschüler der Klasse 12. Zur Vorbereitung auf das Fachabitur werden
Aufgaben bearbeitet, begleitend wird der Stoff wiederholt.
Beginn: Do., 18. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Techn.-gew. Berufsbildungszentrum Mügelsberg, Saal 304
Gebühr 15 Abende/75.- DM
Kurzkurse zur Wiederholung und Abiturvorbereitung
Diese Kurse sind besonders geeignet für Abiturienten und Studierende, die ihre Kenntnisse in Mathematik auffrischen und vertiefen wollen.
5104
Differentialrechnung
Alexandra Lobe-Schmidt
Beginn: Fr., 19. 9.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg
Gebühr 3 Abende/20.-DM
5105
Integralrechnung
Alexandra Lobe-Schmidt
Beginn: Fr., 24.10.1986,18.00 • 19.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg
Gebühr 3 Abende/20.- DM
5106
Vektorrechnung
Alexandra Lobe-Schmidt
Beginn: Fr., 14.11.1986,18.00 • 19.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg
Gebühr 3 Abende/20.- DM
5107
Wahrscheinlichkeitsrechnung
Alexandra Lobe-Schmidt
Beginn: Fr., 5.12.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg
Gebühr: 3 Abende/20.- DM
5108
Mathematik III — Trainingskurs zur Abiturvorbereitung
Alexandra Lobe-Schmidt
In diesem Kurs werden Abituraufgaben im Fach Mathematik aus verschiedenen Bundesländern zur Vorbereitung auf die Abiturprüfung durchgearbeitet. Entsprechende Wiederholungen werden in den Kurs einfließen. Themenschwerpunkte können mit den Teilnehmern im Kurs abgesprochen werden.
Beginn: Fr., 19. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg
Gebühr: 15 Abende/55.- DM
5109
Mathematik — Kompaktkurs für Studienanfänger der
Fachhochschule
Alexandra Lobe-Schmidt
Angesprochen sind Studenten der Fachhochschule,
die ihre Kenntnisse in den Gebieten Differential- und
Integralrechnung auffrischen und vertiefen wollen.
Nach Absprache mit den Teilnehmern können auch
einzelne andere Gebiete behandelt werden.
Beginn: 13.10.1986 • 17.10.1986,
jeweils von 9.00 • 12.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz
Gebühr: 20 U.-Std./50.- DM
5110
Mathematik IV - Trainingskurs zum Realschulabschluß
Alexandra Lobe-Schmidt
Dieser Kurs ist besonders geeignet für Schüler, die
sich auf die Realschulabschlußprüfung vorbereiten.
Anhand von Prüfungsaufgaben wird der zur Prüfung
notwendige Stoff wiederholt und gefestigt.
Stoff: Exponentialfunktion, Logarithmusfunktion, Trigonometrie, Stereometrie.
Beginn: ML, 26.11.1986,16.30 • 18.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiesen, Sachsenweg
Gebühr: 15 Nachmittage/55.- DM
5111
Mathematik V
Alexandra Lobe-Schmidt
Dieser Kurs ist besonders geeignet für Schüler der
Klassenstufe 11.
Stoff: Vollständige Induktion, Funktionstypen, Grenzwerte von Funktionen, Grenzwertsätze, Stetige Funktionen u. a.
Beginn: Fr., 19.9.1986,16.30 -18.00 Uhr
Ori:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg
Gebühr: 15 Nachmittage/55.- DM
Elektrotechnik- Elektronik
5301
Theoretische Grundlagen für elektrotechnische
Berufe
Fr.-J. Schreiner
Ziel des Kurses ist die Vermittlung von Grundlagen
der Gleichstromtechnik und der Wechselstromtechnik. Angesprochen sind diejenigen, die sich einen
Überblick über verschiedene Teilbereiche der Elektrotechnik verschaffen wollen wie Praktiker, Auszubildende u. a.
Beginn: DL, 23.9.1986,19.30 • 21.00 Uhr
Ort:	Techn.-gewerbl.	Berufsbidungszentrum	I,
Am Mügelsberg, Sbr., Bau IA, 3. Etage,
Saal 304
Gebühr: 14 Abende/75.- DM
5302
Trainingskurs Elektrotechnik/Elektronik
M. Schmidt, Fr.-J. Schreiner
Dieser Kurs vermittelt die mathematischen Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik.
Hierzu gehören neben Arithmetik und Algebra verschiedene Anwendungen aus dem Bereich Gleichstromtechnik (Berechnung von Grundgrößen, elektr.
Arbeit, Leistung, elektr. und magnet. Feld), Wechselstromtechnik (R, L, C im Wechselstromkreis, Wirk- u.
Blindleistung, Drehstrom usw.) sowie Grundlagen der
Elektronik. Der Kurs ist für Berufstätige im Berufsfeld
Elektrotechnik gedacht, die ihre Kenntnisse auffrischen wollen sowie als Prüfungsvorbereitung auf die
Facharbeiterprüfung.
Beginn: DL, 16. P 1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Techn.-gewerbl.	Berufsbildungszentrum I,
Am Mügelsberg, Sbr., Bau IA, 3. Etage,
Saal 305
Gebühr 14 Abende/75.- DM
5303
Schutzmaßnahmen nach VDE 0100 (Teil 410 und 540)
Der Kurs behandelt das Funktionsprinzip der Schutzmaßnahmen gegen zu hohe Berührungsspannung,
Schutz gegen direktes und bei indirektem Berühren,
Potentialausgleich und Erdung.
Beginn: ML, 22.10.1096,17.30 - 20.30 Uhr
Ort:	Staatliche Meisterschule Saarbrücken, Elektrolehrsaal, Am Mügelsberg
Gebühr: 6 Abende/95.- DM
5304
Grundlagen und Bauelemente der Elektronik (Analogtechnik)
Fr.-J. Schreiner
Der Kurs soll diejenigen ansprechen, die sich einen
Überblick über die Grundlagen der Elektronik verschaffen wollen. Behandelt werden sämtliche Bauelemente der Elektronik und ihre Anwendung in einfachen Schaltungen der Analogtechnik. Der vermittelte
Stoff wird an Hand von Demonstrationsversuchen vertieft. Teilnehmer sollten elektrotechnische Grundkenntnisse mitbringen.
Beginn: Di., 23. 9.1986,17.30 • 19.00 Uhr
Ort:	Techn.-gewerbl.	Berufsbildungszentrum	I,
Saarbrücken, Außenstelle Wackenberg (Ru-.
bensstr. 64)
Gebühr: 14 Abende/95.- DM
5305
Digitaltechnik
S. Gilcher, Fr.-J. Schreiner
Aufbauend auf bestimmten Grundkenntnissen der
Elektrotechnik behandelt dieser Kurs folgende Themenbereiche: Duales Zahlensystem, Codes, Logische
Verknüpfungen mit Übungen, Schaltalgebra und Vergleicher, Kippstufen, Teiler, Zähler, Multiplexer, Speicher usw. Sämtliche Themenbereiche werden theoretisch behandelt und sind für den Schüler an DigitalExperlmentiergeräten nachvollziehbar.
Beginn: ML, 17. 9.1986,17.30 • 20.30 Uhr
Weitere Termine nach Absprache.
Ort:	Techn.-gewerbl. Berufsbildungszentrum I,
Sbr., Außenstelle Wackenberg (Rubensstr.
64)
Gebühr: 14 Abende/245.-DM
5306
Zertifikatskurs — Mikrocomputertechnik
H. Stoessel, H.-W. Lydorf, M. Schmidt
Der Lehrgang wendet sich an alle Personen, die sich
aus beruflichen Gründen mit Problemen der Mikroprozessor- und Mikrocomputertechnik auseinandersetzen müssen wie z. B. Facharbeiter aus verschiedenen
Berufen der Elektrotechnik und Elektronik. Voraussetzungen sind Grundkenntnisse der Digitaltechnik
(Kurs Nr. 5305). Behandelt werden folgende Themenbereiche: Hardwarestruktur eines Mikrocomputers,
Komponente eines Mikroprozessorsystems, Softwarestruktur des Mikrocomputers, Software-Erstellung,
Systemprogramme und Funktionsprüfungen an Mikroprozessorsystemen. Der Lehrgang verknüpft theoretischen Unterricht mit praktischen Übungen in sinnvoller Weise. Die Teilnehmer können im Herbst 1987
an einer Zertifikatsprüfung teilnehmen. Bei bestandener Prüfung wird ein VHS-Zertifikat Mikrocomputertechnik ausgestellt.
in 20 Jahren 700.000 Stück. Aus Stahlbeton. Mit geschlossenem Boden. Aus einem Guß. Mit den meisten Varianten.
Anlieferung mit Spezialfahrzeug. Aulstellung in 30 Minuten. - Fertig.
baustoftwerk
Oststraße 65, Postfach 1860
D-6670 St. Ingbert/Saar
TELEFON 06894/38730[page 35]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seiten
Religi
2401
Gentechnologie aus der Sicht der christlichen Ethik
Prof. Dr. Hummel
Die Diskussion über die Probleme der Gentechnologie
darf sich nicht auf die medizinischen Aspekte beschränken. Die Ethik ist gefordert und muß Stellung
beziehen.
Termin: Mo., 10.11.1986, 20.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
gebührenfrei
2402 .
Vom antiken Judenhaß über den christlichen Antijudaismus zum politischen Antisemitismus
Herbert Jochum
Der Referent thematisiert die Ursachen, Erscheinungsformen, Wirkungen und Wandlungen des Antisemitismus und Judenhasses innerhalb zweier Jahrtausende abendländischer Kultur.
Termin: Di., 23. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
gebührenfrei
In Kooperation mit der christlich-jüdischen Arbeitsgemeinschaft
2403
Ecclesia und Synagoge in der Kunst
Herbert Jochum
Anhand der künsilerischen Bearbeitungen der Motivkomplexe „Ecclesia“ und „Synagoga“ in Malerei,
Skulptur und Holzschnittkunst illustriert Herbert Jochum, wie sich das Verhältnis Juden-Christen in der
Zeitspanne vom 8. bis 18. Jahrhundert gestaltet und
verschlechtert hat. Dem Referenten ist es dabei gelungen, bislang unveröffentlichte künstlerische Belege in
seine Darstellung einzubeziehen.
Termin: Di., 30. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
gebührenfrei
In Kooperation mit der christlich-jüdischen Arbeitsgemeinschaft
2404
Ficino und Pico della Mirandola
Zwei Denker des italienischen Humanismus
Dr. Alfred Berlich
Termin: Mi., 5.11.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
gebührenfrei
2405
Der Gott der neuzeitlichen Metaphysik
Dr. Alfred Berlich
Gegenstand des Kurses ist die neuzeitliche Metaphysik von Nikolaus Cusanus bis Friedrich Nietzsche.
Textgrundlage ist das Buch „Der Gott der neuzeitlichen Metaphysik“ von Walter Schulz.
Beginn: Mi., 17. 9.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 10 Abende/45,- DM
2406
Minima moralia
Über Th. W. Adorno
Heiner Zietz
Der Kurs versteht sich als Einführung in das kritische
Denken Adornos und als Diskussionsforum über die
in „Minima moralia“ sehr pointiert formulierten Analysen der politischen und kulturellen Seinsbedingungen
des modernen Menschen.
„Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von
der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen.“
Beginn: Do., 18. 9.1986,18.00 • 19.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 12 Abende/60,- DM
2407
Die großen Religionen der Erde: Hinduismus,
Buddhismus, Konfuzianismus, Judentum, Christentum, Islam
Pfarrer Ottmar Waßmuth
Die fremden Kulturen sind uns nähergerückt. Wollen
wir diese Kulturen verstehen, so müssen wir ihre Religionen kennen. Der Kurs verschafft den Teilnehmern
einen Überblick über die Weltreligionen, schlägt dort
Schneisen, wo man sich zu leicht verläuft und unterstützt die Darstellung durch zahlreiche Dias.
Beginn: Di., 16. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 12 Abende/60,- DM
Lesungsreihe
in Verbindung mit der „Stadtgalerie" und „Der
Buchladen“, Försterstraße.
Jeweils 20.30 Uhr, VHS-Zentrum am Schloßplatz,
gebührenfrei
2501
Eckhard Henscheid: „Frau Killermann greift ein“
Termin: Di., 26. 8.1986
2502
Matthias Horx: „Die tiefe Sehnsucht nach dem
Ende“ — Texte zur Untergangslust (Veranstaltung
zum 10jährigen Bestehen der Stadtzeitung Saarbrücken)
Termin: Di., 2.9.1986
2503
H.C. Artmann: „Die Sonne war ein grünes Ei“
Termin: Di., 23. 9. 1986
2504
Lilo Elsten „Salome“
Termin: Di., 28.10.1986
2505
Paul Wühn „Das falsche Buch“
Termin: DI., 25.11.1986
2506
Michael Schneider: „Wiedergutmachung oder Wie
man einen verlorenen Krieg gewinnt“
Termin: DI., 9.12.1986
2507
Chris Schrauff: „Martha ist ein Tretboot“
Termin: DI., 20.1.1987
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
Ctlfy
%
BUCMMÄNOtUNG
2508
Literaturgesprächskreis
Dr. Manfred Treib
Die gemeinsam veranstaltete Lesungsreihe von
Volkshochschule Stadtverband, Stadtgalerie und
„Buchladen“ findet in diesem Semester im Alten Rathaus am Schloßplatz statt. Dieser Kurs bietet dazu begleitend Information, Austausch und Anregung.
Termine: Mo., 27. 10., 10. 11., 1. 12. 1986 und 12. 1.
1987, jeweils von 19.00 • 21.15 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 30,- DM
2509
„Die Visionen der Angst“ — zum Gedenken an Olof
Palme
Ingeborg Drewitz — Prof. Theo Brandmüller
Die große alte Dame der westdeutschen Literatur liest
zum Gedenken an Olof Palme aus neueren Texten.
Prof. Theo Brandmüller hat sich in seinen neuesten
Kompositionen mit der gewalttätigen Gegenwartsgeschichte auseinandergesetzt.
Eine Veranstaltung mit der Bertha-von-Suttner-Gesellschaft.
Termin: Sa., 29.11.1986, 20.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
gebührenfrei
2510
Zypern — moderne Dichtung und Volksmusik (mit Beispielen)
Übertragung und Auswahl: Dr. Gerhard Stebner
Im Zentrum steht Niki Ladaki Philippon: „Blutiger
Frühling“. Gedichte aus einem zweigeteilten Land, zu
den Folgen des türkisch-zyprischen Konflikts.
Termin: Donnerstag, 13.11.1986,19.30 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
gebührenfrei
2511
Deutsche Literatur von 1830-1848
Prosa und Lyrik in der Biedermeierzeit, Teil II
Dr. Ilse Lichtinger
E. Möricke, A.v. Droste-Hülshoff, W. Alexis, W. Hauff
Beginn: Mo., 15. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr, 14tägig
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg
Gebühr 7 Abende/40,- DM
2512
Zeitgenössische Prosa
Dr. Ilse Lichtinger
I.	Aichinger — Die größere Hoffnung; A. Andersch —
Die Rote; H. Fichte — Die Palette; P. Härtling — Hubert oder die Rückkeh- nach Casablanca; H.E. Nossak — Der jüngere Bruder; D. Wellershof — Einladung
an alle; Chr. Wolf — Der geteilte Himmel
Beginn: Mo., 22. 9.1986,19.30 • 21.00 Uhr, 14tägig
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg
Gebühr: 7 Abende/40,- DM
2513
Einführung in die Prosa von James Joyce
Peter M. Kruchten
Der Kurs führt in die Prosa von James Joyce ein, will
eher motivieren, sich an diesen „Sprachgiganten“
heranzuwagen. Wir behandeln die Short Stories „Dubliner“, James Joyce’ Selbstportrait seiner Jugendzeit und dringen bis zur Wollschläger-Übersetzung
des „Ulysses“ vor.
Beginn: Do., 18. 9. 1986, 19.30 • 21.00 Uhr, 14tägig
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 7 Abende/40,- DM
2514
„Krieg in der Literatur“
Peter M. Kruchten
Der Kurs behandelt das Thema „Krieg in der Literatur" am Beispiel der modernen englischsprachigen Literatur. Einbezogen werden die Gattungen Kurzgeschichte, Gedicht, Roman und Reportage und die Zeitabschnitte Civil War, Erster und Zweiter Weltkrieg und
Vietnam. Der Kurs geht auf Texte von Bierce und Crane, Brooke, Owen, Sassoon, Thomas, Heller, Vonnegut und Herr ein. Alle Texte sind als deutsche Taschenbuchausgaben erhältlich. Wo es möglich ist,
komplettieren wir die Texte mit Videofassungen von
Verfilmungen.
Beginn: Do., 25. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr, 14tägig
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 7 Abende/40,- DM
2515
Kleine Krlmi-Kunde
Helga Zell
Von meisterhaft verfaßten, klassischen Detektivgeschichten (E.A. Poe) über Dürrenmatt bis hin zu modernen Agentenromanen (James Bond) werden an 10
Abenden folgende Krimis in gemütlicher Runde kritisch betrachtet:
E.A. Poe — „Die Morde in der Rue Morgue“; A. Conan
Doyle — Sherlock-Holmes-Geschichten; A. Christie —
Geschichten um Hercule und Poirot; E.T.A. Hoffmann — „Das Fräulein von Scuderi“; F. Dürrenmatt —
„Der Richter und sein Henker“ und Abenteuer der Superagenten James Bond und Jerry Cotton.
yy
CV
\
X
AoÄ
\[page 36]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 35
Geburtsvorbereitung
7109
„Katharina komm“ (Geburtsfilm)
Dokumentarfilm von Heike Weiller-Rheinländer
und Max Rheinländer.
Der Film gibt den Zuschauern realistischen Einblick in die Geburtsarbeit, Geburtsanstrengung,
aber auch Geburtsfreude. Er macht hoffentlich
vielen Frauen Mut, ihre Wünsche selbst zu formulieren und sich der häufig anzutreffenden Klinikroutine nicht kritiklos auszusetzen.
Termin: MI., 27. 8.1986,19.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßpiatz
Gebühr 5.- DM
7110
Geburtsvorbereitung für Frauen
Veronika Schomas
In diesem Kurs können sich werdende Mütter seelisch und körperlich auf die Geburt vorbereiten:
durch Erlernen von Atem- und Entspannungsübungen sowie einer speziellen Schwangerschaftsgymnastik. Zum Kursinhalt gehören auch: Gespräche und Informationen über den Schwangerschafts- und Geburtsverlauf, Medikamente während der Geburt (Vor- u.Nachteile), Schwangerschaftsbeschwerden, über unsere Ängste, wie der
Partner während der Geburt helfen kann. Gespräche über das Stillen und Umgang mit dem Neugeborenen.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00-19.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz, Raum 11
Gebühr: 8 Abende/ 50.- DM
7111
Geburtsvorbereitung für Frauen
Veronika Schomas
Text siehe Kurs Nr. 7110
Beginn: Mo., 24.11.1986,18.00-19.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz, Raum 11
Gebühr 8 Abende/ 50.- DM
7112
Geburtsvorbereitung für Paare
Veronika Schomas
In diesem Kurs können sich die werdenden Eltern
gemeinsam seelisch und körperlich auf die Geburt
vorbereiten. Die Partner sind in das Geschehen
mit integriert. Sie lernen dabei, wie sie der Partnerin bei der Geburt helfen können, durch Massieren
und durch Unterstützung der Atmung und Entspannung. Kursinhalt wie bei 7110.
Beginn: Mo., 15 9.1986,19.30-21.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz, Raum 11
Gebühr: 8 Abende/100.- DM
7113
Geburtsvorbereitung für Paare
Veronika Schomas
Text siehe Kurs Nr. 7112
Beginn: Mo., 24.11.1986,19.30-21.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz, Raum 11
Gebühr: 8 Abende/100.- DM
Die Kosten dieser Kurse werden In der Regel von
der Krankenkasse übernommen.
Yoga
7201
Yoga
Hannelore Rodermann
HATHA-Yoga — der Yoga zur Gesunderhaltung
des Körpers verbunden mit Atem- und Entspannungsübungen gegen Streß und Angst
Beginn: Do., 18. 9.1986,15.30 Uhr
Ort:	Turnhalle Aschbachschule, Ottenhausen
Gebühr: 14 Abende/50,—DM
7202
Yoga
Imme Benn
Beginn: Do., 18. 9.1986,17.30 Uhr
Ort:	Turnhalle Gymnasium am Rotenbühl,
Neugrabenweg
Gebühr: 14 Abende/50,— DM
7203
Yoga
Imme Benn
Beginn: Do., 18. 9.1986,18.30 Uhr
Ort:	Turnhalle Gymnasium am Rotenbühl,
Neugrabenweg
Gebühr: 14 Abende/50,— DM
7204
Yoga
Elisabeth Heiser
HATHA-Yoga zur Beherrschung von Körper, Seele
und Geist — als Therapie und Heilmittel gegen
Streß, Nervosität, Schlaflosigkeit, Rückenschmerzen, Verdauungsstörungen. Durch Yoga erlangen
wir Wohlbefinden, Ruhe und Gelassenheit.
Beginn: Fr., 19. 9.1986,17.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz
Gebühr 14 Abende/50,— DM
7205
Yoga für Fortgeschrittene
Elisabeth Heiser
Beginn: Fr., 19. 9.1986,18.15 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 14 Abende/50,— DM
7206
Yoga
Jutta Schuh
Beginn: Fr., 19. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Turnhalle,	Ostschule
Gebühr 14 Abende/50,— DM
7207
Yoga
Helga Nagelberg
Beginn: Di., 16. 9.1986, 9.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus
Gebühr: 14 Vormlttage/50,— DM
Voranmeldung für alle YOGA-Kurse erforderlich,
da begrenzte Teilnehmerzahl.
7208
Yoga
Elisabeth Heiser
Beginn: Do., 18. 9.1986,19.30 - 20.30 Uhr
Ort:	Turnhalle Gymnasium am Rotenbühl,
Neugrabenweg
Gebühr 14 Abende / 50.- DM
7209
Yoga
Elisabeth Heiser
Beginn: Do., 18. 9.1986, 20.30 • 21.30 Uhr
Ort:	Turnhalle Gymnasium am Rotenbühl,
Neugrabenweg
Gebühr 14 Abende / 50.- DM
Gymnastik
7300
Gymnastik für Frauen
Alexandra Lobe-Schmidt
Beginn: Mo., 15. 9.1986,16.00 Uhr
Ort:	Turnhalle Gymnasium am Schloß, Talstraße
Gebühr: 14 Abende/ 50.- DM
7301
Gymnastik für Frauen
Alexandra Lobe-Schmidt
Beginn: Mo., 15. 9.1986,17.00 Uhr
Ort:	Turnhalle Gymnasium am Schloß, Talstraße
Gebühr 14 Abende/50.-DM
7302
Gymnastik für Frauen
Regina Bartelmes-Köhnke
Beginn: Mo., 15. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Turnhalle Gymnasium am Rotenbühl, Neugrabenweg
Gebühr: 14 Abende/ 50.- DM
7303
Gymnastik für Frauen
Regina Bartelmes-Köhnke
Beginn: Mo., 15. 9.1986, 20.30 Uhr
Ort:	Turnhalle Gymnasium am Rotenbühl, Neugrabenweg
Gebühr 14 Abende/ 50.- DM
7304
Gymnastik für Frauen
Anne-Rose Kramatschek-Pfahler
Beginn: Di., 16. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Turnhalle	Eschbergschule
Gebühr 14 Abende/ 50.- DM
7305
Gymnastik für Frauen
Lotte Breder
Beginn: Do., 18.9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Turnhalle Ostschule, Helwigstr.
Gebühr 14 Abende/50.-DM
7306
Gymnastik für Frauen
Monika Blass
Beginn: MI., 17. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Turnhalle	Knappenrothschule (Rastpfuhl)
Gebühr 14 Abende/ 50.- DM
7307
Ski-Gymnastik
Alexandra Lobe-Schmidt
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:	Turnhalle Gymnasium am Schloß, Talstraße
Gebühr: 14 Abende/ 50.- DM
7308
Fitness-Training und Gymnastik
für Frauen und Männer
Nurettin Berber
Beginn: DL, 16. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:	Gymnastikhalle Schmollerschule
Gebühr 14 Abende/ 50.- DM
7309
Fitness-Training und Gymnastik
für Frauen und Männer
Nurettin Berber
Beginn: MI., 17. 9.1986,17.00 Uhr
Ort:	Turnhalle Hohe Wacht
Gebühr 14 Abende/ 50.- DM
7310
Fitnessgymnastik für Frauen und Männer
Alexandra Lobe-Schmidt
Beginn: Di., 16. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Sonderschule G, Moselstraße
Gebühr: 14 Abende/ 50.- DM
Ballspiele
7311
Volley-Ball und Fitness-Training für Frauen und Männer
Nurettin Berber
Beginn: Do., 18. 9.1986,17.00 Uhr
Ort:	Turnhalle Schmollerstraße
Gebühr 14 Abende/50.-DM
7312
Volley-Ball und Fitness-Training für Frauen und Männer
Monika Blass
Beginn: Mo., 15.9.1986,17.00 Uhr
Ort:	Turnhalle Schmollerstraße
Gebühr 14 Abende/ 50.- DM
7313
Oh Baby, Baby, balla, balla
Streßfreier Ballspielkurs.
Bei diesem Kurs gibt es keine Leiterin, die Teilnehmerinnen müssen sich also selbst etwas einfallen lassen, je nach Lust und Laune.
Beginn: Mi., 17. 9.1986, 21.00-22.00 Uhr
Ort:	Turnhalle Realschule Ludwigspark
Gebühr 14 Abende/frei
7314
Turnen — Toben — Spielen
Alexandra Lobe-Schmidt
Dieser Kurs bietet die Möglichkeit, das Bewegungsspiel mit Kindern (3-6 Jahre) zu intensivieren. Die Bewegung mit dem Kind und das Eingehen auf das Kind
stehen im Vordergrund. Kreativität und Spontaneität
sollen angeregt werden. Der Umgang mit Partnern,
Geräten und zweckentfremdeten Materialien ergänzen den natürlichen Bewegungsschatz der Kinder.
Beginn: Fr. 26. 9.1986,15.00-16.00 Uhr
Ort:	Turnhalle Hohe Wacht
Gebühr. 14 Nachmittage/ 50.- DM
Teilnehmerbegrenzung: max. 15 Kinder
(mit jeweils einer Begleitperson)
7315
Turnen — Toben — Spielen
Alexandra Lobe-Schmidt
Text s. Kurs Nr. 7314
Beginn: Mi., 24. 9.1986,15.00-16.00 Uhr
Ort:	Gymnastikhalle	Eschbergschule
Gebühr 14 Nachmittage/ 50.- DM
Jazz-Gymnastik
7316
Jazz-Tanz
Eva Baldauf
— halbe Stunde Aufwärmarbeit in Form tänzerischer
Gymnastik
— halbe Stunde Jazztanzformationen
Beginn: Di., 16. 9.1986,16.00 Uhr
Ort:	Turnhalle Rotenbergschule
Gebühr 14 Nachmittage/50.- DM[page 37]
Seite 50
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
9640
Französisch Grundstufe III
Detlef Martin
Termin: Mittwoch, 17. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35.-)
9641
Französisch Mittelstufe II
Detlef Martin
Termin: Donnerstag, 18. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr: 15 Abende/55.- DM (35.-)
9642
Französisch Oberstufe II
Detlef Martin
Termin: Donnerstag, 18. 9.1986,18.30 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr 15 Abende/55.-DM (35. )
9643
Italienisch Oberstufe II
Elisabeth Altmayer
Termin: Dienstag, 16. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35.-)
9644
Spanisch Grundstufe I
Helga Bente
Termin: Mittwoch, 17. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35. )
9645
Spanisch Oberstufe I
Helga Bente
Termin: Dienstag, 16. 9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35.-)
9646
Polnisch Grundstufe II
Ursula Grzyb
Termin: Dienstag, 16. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr 15 Abende/55.-DM (35.-)
Bürotechnik
9650
Kurzschrift I
Verkehrsschrift für Anfänger nach der neuen Systemurkunde
Ilse Thalheim
Termin: Montag, 15. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr 30 Abende/90.- DM (55.-)
9651
Kurzschrift II
Verkehrsschrift für Fortgeschrittene
Ilse Thalheim
Termin: Montag, 15.9.1986,19.30 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr 30 Abende/90.- DM (55. )
Erlernen des Tastenfeldes
9652
Maschinenschreiben I
Einführung für Anfänger ■
Ilse Thalheim
Termin: Dienstag, 16. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr: 15 Abende/55.- DM (35.-)
Kreatives Gestalten —
Freizeitaktivitäten
9660
Einführung In die Ölmalerei
Gert Grand-Montagne
Termin: Dienstag, 16.9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr 10 Abende à 3 U.-Std./55.- DM (35. )
9661
Töpferkurs für Anfänger und Fortgeschrittene
Dieter Keßler
Termin: Montag, 15.9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr 10 Abende à 3 U.-Std./55.- DM (35. )
9662
Arbeiten mit Salzteig
Beatrix Rath
Termin: Mittwoch, 22.10.1986,19.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr 5 Abende à 3 U.-Std./35.- DM (25. )
9663
Seidenmalerei
Marianne Thömmes
Termin: Donnerstag, 23.10.1986,19.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr: 5 Abende à 3 U.-Std./35,- DM (25. )
9664
Laienspiel I
Renate Dahl
Termin: Mittwoch, 17.9.1986,16.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule, 15 Nachmittage
9665
Laienspiel II
Monika Stegmayer
Termin: Dienstag, 16. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule, 15 Abende
Gymnastik
Haushaltsführung
Anmeldungen für die Kurse Kochen, Backen und Nähen nur beim örtlichen Leiter Herrn Alois Pltsch, Telefon (0 68 97) 6 2107
9675
Kochen I
Bürgerliche Küche
Ein Kochkurs für Damen und Herren
Heribert Sonderland
Termin: Dienstag, 16. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr: 5 Abende/25.- DM (15.-)
9676
Kochen II
Die feine Küche
Ein Kochkurs für Damen und Herren
Heribert Sonderland
Termin: Dienstag, 11.11.1986,19.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr: 5 Abende/25.- DM (15. )
9677
Vollwertkost zum Kennenlernen
Kochen und Backen in Theorie und Praxis
Marianne Baldauf
Termin: Mittwoch, 17. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr 5 Abonde/25.- DM (15.-)
9678
Moderne Ernährung
Kochen und Backen mit Vollkorn
Marianne Baldauf
Termin: Mittwoch, 12.11.1986,19.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr: 5 Abende/25.- DM (15. )
9679
Nähen I
Ilse Birkenbach
Termin: Montag, 15. 9.1986,15.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr 15 Nachmittage/55.- DM (35. )
9680
Nähen II
Ilse Birkenbach
Termin: Montag, 15. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35.-)
9681
Nähen III
lise Birkenbach
Termin: Dienstag, 16. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35.-)
i Volkshochschule
......... U.IU W.W.
9670
Pflegerische Gymnastik für Frauen I
Doris Kochems
Termin: Dienstag, 16. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Fischbachhalle
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35.-)
9671
Pflegerische Gymnastik für Frauen II
Doris Kochems
Termin:	Freitag, 19. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Fischbachhalle
Gebühr: 15 Abende/55.-DM (35. )
9672
Volkstanz I
Gisela Grätz
Termin:	Montag, 15. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Steinbergschule, 15 Abende
9673
Volkstanz II
Änni Herrig
Termin: Mittwoch, 17.9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Steinbergschule, 15 Abende
9674
Steppfanz
English-Step mit abwechslungsreicher Musik, Spaß
für Frauen, Männer, Jugendliche und Senioren
Edel Prelló
Termin: Freitag, 19. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr: 10 Abende à 60 Minuten/40.- DM (25.-)
Einzelveranstaltungen/
Arbeitskreise
9701
Wirkungen von radioaktiven Strahlen auf Lebewesen
Dipl.-Biochemiker Arno Bleimling
Der Vortrag untersucht die biologischen Konsequenzen von Strahlen auf Zellen, wobei die Ursachen von
Zelltod und Krebsentstehung im Mittelpunkt stehen.
Außerdem werden wichtige Stichworte der aktuellen
Diskussion erläutert (z. B. Isotop, Bequerel, rem, rad,
Sievert)
Termin: Donnerstag, 25. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Filmsaal Lindenschule Realschule Riegelsberg
9702
ökologische Wanderung um das Lampennest
(Umweltprobleme im oberen Dörschbach- und Hilschbachtal)
Leitung: Dipl.-Geogr. Helga Erler
Termin: Samstag, 25.10.1986,15.00 Uhr
Ort:	Treffpunkt Saarbrücker Str. — Russenweg
9703
Geschieden — wieder verheiratet
Ausgeschlossen von den Sakramenten?
Pastor Werner Becker
Termin: Dienstag, 28.10.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Fflmsaal der Realschule Riegelsberg
9704
Florenz — Rom
Lichtbildervortrag über Schönheiten beider Städte
aus kunst- und kulturhistorischer Sicht. Gleichzeitig
Informationsveranstaltung für die Teilnehmer der Studienreise Florenz — Rom.
Ruth Eichacker
Termin: Donnerstag, 2.10.1986, 20 Uhr
Ort:	Filmsaal der Realschule Riegelsberg
9705
Führung durch das Saarländische Staatstheater
Hinter den Kulissen ist es im Theater sehr spannend
und aufschlußreich. Der Leiter der Besucherorganisation führt durch das Innenleben des Musentempels.
Leitung: Horst-Dieter Bächie
Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung beim örtlichen Leiter, Heinz Hauer, Telefon
(0 68 06) 4 56 47, erforderlich.
Termin: Samstag, 15.11.1986, 8.45 Uhr
Ort:	Treffpunkt Bühneneingang (Pforte)
Gebühr 3.- DM Erwachsene, 1.50 DM Schüler
9706
Besuch in den keramischen Werken Villeroy & Boch,
Mettlach
Das saarländische Markenzeichen V & B ist weltweit
bekannt. Bei unserem Besuch erhalten wir einen Einblick in die Herstellungsverfahren der V & B Erzeugnisse, sehen wir eine Geschirrmalerin, einen Töpfer
und einen Kunst-Keramiker bei der Arbeit und können
uns einen Überblick über die technische und künstlerische Gestaltung der keramischen Erzeugnisse seit
deren handwerklichen Anfängen bis zur Neuzeit im
Keramik-Museum verschaffen.
Termin: Dienstag, 11.11.1986,15.00 Uhr
Ort:	Treffpunkt:	Hauptportal-Informationszentrum Mettlach. Anmeldungen unter Telefon
(0 68 06) 4 56 47. Bei genügender Teilnehmerzahl wird ein Omnibus gechartert.
9707
Medizin
in Zusammenarbeit mit dem Kneippverein Riegelsberg
Termin: September 1985 bis Januar 1987, 4 Abende
Referenten und Termine werden rechtzeitig
bekanntgegeben.
9708
Studienfahrt Florenz — Rom
Termin: 5.10. bis 12.10.1986[page 38]
vhs
Zentrum für Weiterbildung
Programm der Volkshochschule
Stadtverband Saarbrücken
Beginn: 15. September 1986
Anmeldung ab 1. September 1986, Tel. 506- 490/491[page 39]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 25
4114
Aufbaukurs Buchführung
Karl-Heinz Morgenthal
Der Kurs baut auf dem Grundkurs Buchführung auf
und vermittelt Kenntnisse, wie sie für die Kaufmannsgehilfenprüfung üblich sind: Techniken der Buchführung; Belegorganisation und Bücher; Kontenrahmen
und Kontenplan; Jahresabschluß mit Auswertung; Privatkonto; Abschreibungen und Wertberichtigungen;
Zeitliche Abgrenzungen; Rückstellungen; evtl. andere
Themenkreise nach Absprache.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00-19.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8,
Raum 203
Gebühr 15 Abende/75.- DM (55.- DM)
4115
AufbauRurs Buchführung
Ziele wie Kurs 4114
Beginn: Mi., 17. 9.1986,19.30-21.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8,
Raum 203
Gebühr: 14 Abende/75.-DM (55.-DM)
4116
Kompaktkurs Buchführung I
Karl-Heinz Morgenthal
Der Kurs dauert eine Woche (Herbstferien), drei Stunden täglich am Vormittag: Grundlagen der doppelten
Buchführung; Inventur, Inventar und Bilanz; Bestandsund Erfolgskonten; Erfolgsermittlung; Buchungssätze; Geschäftsgänge. Weitere Kompaktkurse sind geplant bzw. werden nach Absprache eingerichtet.
Beginn: Mo., 6. 10. 1986, — Fr., 10. 10. 1986, Jeweils
von 9.30-11.45 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 5 Vormittage/40.- DM (30.- DM)
4117
Bilanzen verstehen und auswerten
Karl-Heinz Morgenthal
Was steckt eigentlich hinter den Zahlen des Jahresabschlusses? Erörtert werden: die Grundlagen und Aufgaben des Jahresabschlusses — Bilanz und Erfolgsrechnung (GUV); die Grundlagen der Bewertung; Bilanzpolitik; Bilanzanalyse mittels Kennzahlen; Erfolgsanalyse; Fallbeispiele.
Beginn: Di., 18.11.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 10 Abende/75.- DM
4118
Betriebliches Rechnungswesen/Kostenrechnung
Karl-Heinz Morgenthal
Die Kostenrechnung ist — wie die Buchführung —
Teil des betrieblichen Rechnungswesens. Zu ihren
Aufgaben gehört es z. B., Selbstkosten und Leistungen einer Abrechnungsperiode zu ermitteln oder den
Ein- bzw. Verkaufspreis zu kalkulieren.
Beginn: Di., 18.11.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 10 Abende/55.- DM (45.- DM)
4119
Organisation und Datenverarbeitung
Karl-Heinz Morgenthal
Der Kurs gibt einen Einblick in die betriebliche Organisation, stellt die Grundlagen der Datenverarbeitung
dar und zeigt die Möglichkeiten auf, betriebliche Organisation mittels automatisierter und elektronischer
Datenverarbeitung zu verbessern.
Beginn: Do., 29. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8,
Raum 203
Gebühr 12 Abende/75.- DM
4120
Wirtschaftsrechnen
Karl-Heinz Morgenthal
Der Kurs behandelt Themenbereiche des Wirtschaftsrechnens wie Dreisatz, Prozentrechnen, Verteilungsrechnen, Mischungsrechnen, Durchschnittsrechnen,
Zinsrechnen, Diskontrechnen, Kontokorrentrechnung,
Währungsrechnen, Einführung in die Kalkulation.
Beginn: Mo., 22. 9.1986,19.30 • 21.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8,
Raum 202
Gebühr: 15 Abende/75.- DM (55.- DM)
r  ........
I Informatik - EDV
Informatik
4201
Grundkurs Datenverarbeitung — Informatik
Franz-Josef Schreiner
Der Kurs stellt einen Einstieg in das Gebiet der Datenverarbeitung und Informatik dar und soll der Vorbereitung auf den kommenden Zertifikatskurs dienen. Angesprochen sind Interessenten ohne Vorkenntnisse
auf dem Gebiet Datenverarbeitung/Informatik. Vermittelt werden Prinzipien der Datenverarbeitung und
Canon
präsentiert die neue Klasse
elektronischer Schreibmaschinen:
Canon AP200/AP300/AP350
Sehr leistungsfähige und dennoch sehr einfach zu bedienende Büro-Schreibmaschinen.
Die ideale Ablösung Ihrer mechanischen
und elektrischen Schreibmaschinen.
Canon AP400
Büro-Schreibmaschine für gohobone
Ansprüche.
Canon AP500
Speicher-Schreibmaschine mit Leistungsmorkmalen der Textverarbeitung. Interner
Arbeitsspeicher von 2.000 bis 32.000
Zeichen ausbaubar. Unbegronzto externe
Speicherkapazität durch Anschluß einer
Diskettenstation.
♦sehr schnell »ganz leise ♦ absolut zuverlässig
u
HD: Büro- und Kopiergeräte GmbH
Talstraße 56a, 6600 Saarbrücken
Telefon (0681)55061
Grundzüge der Programmiersprache PASCAL (ein, schließlich praktischer Übungen am Gerät).
Beginn: ML, 12.11.1986,17.00 Uhr
Ort:	Kaufm. Berufsbildungszentrum Haiberg,
Brebach-Fechingen
Gebühr 6 Nachmittage/50.- DM
4202
Vorbereitungskurs zum VHS-Zertifikat Informatik
Franz-Josef Schreiner
Dieser Kurs richtet sich an alle, die aus beruflichem
Interesse oder als Auszubildende grundlegende
Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet der Datenverarbeitung erwerben wollen.
Der Kurs vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten aus
folgenden Themenkreisen:
— Methoden zur Lösung einfacher Probleme mit Hilfe von Datenverarbeitungsanlagen.
— Funktion und Aufgaben von Hardware und Software (Programmiersprachen, Betriebssysteme, Zentraleinheit, Peripherie).
— Methoden zur Einführung von DV-Systemen
(Grundlagen der Systemanalyse und DV-Organisation).
— Gesellschaftliche Auswirkungen des DV-Einsatzes (Datenschutzproblematik, Rationalisierung,
Veränderung von Qualifikationsanforderungen).
Der Unterricht orientiert sich an praktischen Beispielen. Ein Lernzielkatalog und ein Glossar können zur
Verfügung gestellt werden.
Die Teilnehmer können an der Zertifikatsprüfung im
Herbst 87 teilnehmen, die bundeseinheitlich stattfindet. Bei bestandener Prüfung wird vom DVV in Verbindung mit dem VOV und dem VSA ein VHS-Zertifikat Informatik ausgestellt, dessen Notenskala die Prädikate sehr gut — gut — befriedigend — bestanden enthält.
Beginn: Mo., 20.10.1986,18.00 - 21.00 Uhr,
Mi., 22.10.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ori:	Kaufm. Berufsbildungszentrum
Sbr.-Halberg, Brebach
Gebühr 120 U.-Std./345.- DM
Förderung durch das Arbeitsamt nach AFG möglich.
EDV-Einführung
4301
Einführung in die EDV
Günter Straub
Voraussetzungen: keine
Ziele: Kenntnisse der Elemente der HARD- und SOFTWARE sowie deren Zusammenwirken in einem bildschirmorientierten Dialogsystem; Definition des EVAPrinzips „Eingabe-Verarbeitung-Ausgabe”, Kenntnisse über Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten
der wichtigsten Peripheriegeräte (Magnetplatte, Diskette, Magnetband, Bildschirmarbeitsplatz etc.) einer
modernen EDV-Anlage; Datendarstellung, Datenorganisation, Datensicherung, Datenschutz, Übersicht
über die wichtigsten Programmiersprachen und deren
Einsatzschwerpunkte, Programme, Programmpakete,
Individual-, Standard-, Parametrisierte Software; Unterscheidungsmerkmale und was man beim Einsatz
von Softwarepaketen beachten sollte.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 1
Gebühr 7 Abende/95.- DM (85.- DM)
4302
Einführung in die EDV
Erich Keßler
Voraussetzungen: keine
Ziele: wie Kurs 4301, zusätzlich Betriebsorganisation
und EDV
Beginn: Mo., 22. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum	am	Schloßplatz, Saal 3
Gebühr 7 Abende/95.- DM (85.- DM)
4303
Einführung in die EDV
Karl-Heinz Morgenthal
Voraussetzungen: keine
Ziele: wie Kurs 4301, zusätzlich Betriebsorganisation
und EDV
Beginn: Di., 16. 9.1986,18.00 • 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 1
Gebühr 7 Abende/95.- DM (85.- DM)
4304
Einführung in die EDV
Günter Straub
Voraussetzungen: keine
Ziele: wie Kurs 4301
Beginn: DL, 16. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum	am	Schloßplatz, Saal 3
Gebühr 7 Abende/95.- DM (85.- DM)
4305
Einführung in die EDV
Alexandra Lobe-Schmidt
Voraussetzungen: keine
Ziele: wie Kurs 4301
Beginn: Mi., 17. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum	am	Schloßplatz,	Saal	1
Gebühr 7 Abende/95.- DM (85.- DM)
4306
Einführung in die EDV
Günter Straub
Voraussetzungen: keine
Ziele: wie Kurs 4301
Beginn: Mi., 17. 9.1986,18.00 • 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 3
Gebühr 7 Abende/95.- DM (85.- DM7
4307
Einführung in die EDV
Franz-Josef Schreiner
Voraussetzungen: keine
Ziele: wie Kurs 4301
Beginn: Do., 25. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 1
Gebühr: 7 Abende/95.- DM (85- DM)
4308
Einführung in die EDV
Günter Straub
Voraussetzungen: keine
Ziele: wie Kurs 4301
(aimmlET
BETONELEMENTE
Betonbauteile für Wöhnungsbau
und Gartengestaltung
Beton-Fertigteile für
den Wohnungsbau:
Tür- und Fensterstürze
Kellerfenster
Kellerlichtschächte
Kellertreppen
Hauseingangstreppen
Spindeltreppen
Kläranlagen
Entwässerungsrinnen
Bossensteine ... ,
In unserer Ausstellung
Wohnungsbau und die
Betonelemente für
die Gartengestaltung:
Springbrunnen und
Gartenschmuck:
Blumen- und Pflanzenkübel
Müllboxen
Böschungsbefestigungssteine
bsp. Grünwallsteine, Löffelsteine, Achteck-Steine,
U + L-Steine
Mauerscheiben
Gartenstufen
Bodenplatten . . .
sehen Sie eine Vielzahl weiterer Betonelemente für den
Wohnumfeldgestaltung.
Lieferung auch über den Baustoffhandel.
Bossensteinbrunnen
Eifelbrunnen
Antikbrunnen
Mühlsteine
Teiche und Beckenumrandungen
Wasserspeier
Steingartentröge
Steinfiguren . . .
HELMUT GIMMLER
GmbH + Co. KG
Betonelementewerk
D-6612 Schmelz-Limbach
Industriegebiet
Tel. (068 87) 70 41
Telex 445 741[page 40]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 13
mischer Jungmanager schulen, noch 1000 und eine
Verhaltensmöglichkeiten für Flirts und Partnersuche
zur Verfügung stellen. Vielmehr wird über sensitive
Übungen der Zugang zu körperlicher und sprachlicher
Ausdrucksfähigkeit spielerisch erarbeitet. Kurze Szenen werden vorgegeben, in denen spontanes Sprechen und Handeln erprobt werden kann und zu Stegreifspielen weiterentwickelt.
Videoaufnahmen werden dabei die Möglichkeit bieten, das Auftreten der Teilnehmer und die damit verbundene Wirkung auf die unmittelbare Umgebung zu
kontrollieren und zu verbessern.
Vorgespräch: Mo., 29. 9.1986,18.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 5 Abende à 4 UStd./60.- DM
(Genaue Termine nach Vereinbarung mit Kursteilnehmern)
2704
Theatergruppe der VHS Stadtverband Saarbrücken
Leitung: Charlie Bick
Regelmäßiger Treff — Termine nach Vereinbarung —
Aufbau einzelner Szenen
Ziele: Mögliche Aufführungen — Fortbestand der
Gruppe
Vorbesprechung: ML, 1.10.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Termine nach Absprache mit den Teilnehmern
Einschreibegebühr: 45.(s. auch Nr. 2311 Theater für Senioren)
2705
Stegreifinszenierung im Märchen
Charlie Bick
Das Märchen ist eine theatralische Literaturform mit
sehr klar konturierten Rollen — ideal zum Spielen.
Vorbesprechung: Mo., 29. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr. 5 Abende/60.- DM (insgesamt 20 UStd.)
2706
Bewegungs-Ausdruck-Sprache
Horst Lang
Einführung in Grundformen des szenischen Spiels.
Mit praktischen Übungen und Erarbeitung kurzer dramaturgischer Texte.
Wochenendseminar: Sa., 25. 10. 1986, 14.00 - 18.00
Uhr, und So., 26.10.1986, 10.00 • 18.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Gebühr: 45.- DM
Voranmeldung erforderlich!
2707
Szenen Schreiben
Horst Lang
Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten und Techniken, Spielvorlagen in „Eigenbau“ zu entwickeln. Folgende Schwerpunkte sind vorgesehen:
Dramaturgie der Kurzszene — Dialoge schreiben, die
Kunst des Weglassens — Dramatische Grundsituationen — Beziehungen, Konflikte, Probleme als Handlung — Rollen und Sprechtypen — Dramatisierung bekannter Stoffe — Themen und Stillagen — Erfinden
von Geschichten u.ä.
Beginn: Mi., 24. 9.1986,18.00 • 21.00 Uhr, 14tägig
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr. 5 Abende/60.- DM
2708
Maskentheater: Agieren/Aktionen mit einem zweiten
Gesicht
Maskenbauspiel
Herbert Loskill
Inhalte: Einfache Maskenformen kennenlernen — mit
Symbolik, Tönen und Bewegung Züge einer eigenen
Maske finden, sich verwandeln — Großmasken auf einer Tongrundlage bauen — mit Farbe und Tuch die
Maske gestalten — einfache Szenen und Ansätze eines Maskenstücks entwickeln — nach Kursende
eventuell an einem Maskentheaterstück Weiterarbeiten.
Termine: 15. 11. und 19.11. 1986, jeweils von 14.00 •
19.00 Uhr, 26.11.1986 v. 15.00 • 22.00 Uhr und
30.11.1986 v. 10.00 -15.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum	am	Schloßplatz
Gebühr 24 Std./75.- DM
2709
Theatergesprächskreis
Dr. Manfred Treib
Die neuen Inszenierungen des Staatstheaters:
Wir sprechen über die Stücke und laden dazu Regisseure, Schauspieler und Bühnenbildner ein.
Theaterbesuche sind vorgesehen.
Termine: 20.10.117.11. / 15.12.1986 und 19.1.1987,
jeweils 19.00-21.15 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz
Gebühr 30.- DM
Lesen und
schreiben
lernen
Hinweis: Der VHS-Filmclub In der Camera präsentiert
neue Angebote. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm der Camera.
Trotz Schulpflicht gibt es heute immer noch viele
Menschen, die nur unzureichend oder gar nicht lesen
und schreiben können.
Oftmals führt das zu schweren Belastungen im Alltagsleben, im Beruf und in der Familie. In den Kursen
soll diesen Menschen beim Erlernen des Lesens und
Schreibens geholfen werden.
Die Kurse werden In Zusammenarbeit mit dem Verein
„Lesen und Schreiben für alle” in dessen Bäumen in
der Berliner Promenade 5 (Haus Drescher), 4. Obergeschoß, durchgeführt.
Vor Aufnahme in die Kurse 3002 - 3008 ist eine persönliche Beratung durch unsere Lehrkräfte nötig. Eine telefonische Kontaktaufnahme bzw. Terminabsprache
für ein Beratungsgespräch ist grundsätzlich montags
und mittwochs jeweils von 15.30 bis 19.00 Uhr möglich.
(Tel.: (06 81) 3 27 28)
Für die Durchführung und Organisation der Kurse ist
Frau Potyka von der VHS verantwortlich. Tel. (06 81)
5 06-4 88.
Information und Beratung
Lesen und Schreiben lernen
Termine zu Semesterbeginn:
Mo., 15. 9. 1986 und Mi., 17. 9. 1986, jeweils
15.30-18.00 Uhr
Ort:	Verein „Lesen und Schreiben für alle”, Berliner Promenade 5, 4. Etage
Um telefonische Terminvereinbarung wird
gebeten.
Tel.: (06 81) 3 27 28
Gebühr: gebührenfrei
Neuer Kurs
3001
Kurs H 86
Manfred Hylla / Eva Szalontai
Mi. und Fr., 19.00-20.30 Uhr
Beginn:	Mi., 24. 9. 1986
Ort:	Berliner Promenade 5, 4. Etage
Gebühr: 35 Abende/130.- DM
Laufende Kurse
3002
Kurs F 86
Heide Klicker
Mo. und Mi., 17.30 -19.00 Uhr
Beginn: Der Kurs begann am 24. 2.1986
Ort:	Berliner Promenade 5, 4. Etage
Gebühr 35 Abende/130.- DM
3003
Kurs H 85
Marion Heidenreich
Di. und Do., 18.00-19.30 Uhr
Beginn: Der Kurs begann am 23. 9.1985
Ort:	Berliner Promenade 5, 4. Etage
Gebühr: 35 Abende/130.- DM
3004
Kurs F 85/I
Mechthild Jabionski
Di. und Do., 18.00 -19.30 Uhr
Beginn: Der Kurs begann am 26. 2.1985
Ort:	Berliner Promenade 5, 4. Etage
Gebühr 35 Abende/130.- DM
3005
Kurs F 85/II
Wolfgang Maas
Mo. und Mi., 17.00-18.30 Uhr
Beginn: Der Kurs begann am 26. 2.1985
Ort:	Berliner Promenade 5, 4. Etage
Gebühr 35 Abende/130.- DM
3006
Kurs H 84
Manfred Hahn
Di. und Do. 18.00 -19.30 Uhr
Beginn: Der Kurs begann am 25.9.1984
Ort:	Berliner Promenade 5, 4. Etage
Gebühr 35 Abende/130.-DM
3007
Kurs F 84
Mechtild Müller
Mo. und Mi., 17.30-19.00 Uhr
Beginn: Der Kurs begann am 13.2.1984
Ort:	Berliner Promenade 5,4. Etage
Gebühr 35 Abende/130.- DM
3008
Schreib- und Übungsgruppe
Manfred Hylla
Beginn: Mo., 22.9.1986, 20.00 - 21.30 Uhr
Ort:	Berliner Promenade 5, 4. Etage
Gebühr 20 Abende/75.- DM
Rechtschreibung
3009
Informationsabend
Dorothee Behling/Gisela Neunzig
Vorbesprechung für die Kurse 3010 und 3011, Beratung und Tests, die den Teilnehmern die Wahl des geeigneten Kurses erleichtern sollen. Der Besuch des Informationsabends wird empfohlen, weil die Kursprogramme weitgehend nach den Wünschen der Teilnehmer erstellt werden.
Termin: Do., 11. 9.1986,18.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr gebührenfrei
3010
Kurs I
Gisela Neunzig
Beginn: Di., 16. 9.1986,19.30 • 21.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8
Gebühr 15 Abende/90.- DM
3011
Kurs II
Dorothee Behling
Beginn: DL, 16. 9.1986,18.00 • 19.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 15 Abende/90.- DM
Grammatik
3012
Informationsabend
für die Kurse 3013 und 3014
Agatha Lallemand
Termin: Do., 11. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr gebührenfrei
Der Besuch dieses Informationsabends wird allen
empfohlen, die aus persönlichen oder beruflichen
Gründen Interesse daran haben, ihre sprachlichen
Möglichkeiten zu erweitern und damit im privaten und
beruflichen Alltag mehr Sicherheit zu gewinnen.
Das Kursangebot ist so angelegt, daß die verschiedensten Probleme und Schwierigkeiten berücksichtigt werden können.
3013
Grundkurs Grammatik
Agatha Lallemand
Der Grundkurs Grammatik umfaßt die Wortgrammatik, die unterteilt ist in
1. die Wortartenlehre (Nomen, Verb, Adjektiv, Pronomen, Partikel) und
2. die Wortformenlehre (Bildung und Gestaltung der
Wörter).
Darüber hinaus werden untersucht Bedeutungsinhalt,
Funktionswert und Wirkungsweise der Wörter. Jede3
grammatische Problem wird anhand eines Textes untersucht. Daran schließen sich Wortschatz- und Stilübungen an. Auch kleinere Texte können verfaßt werden.
Beginn: Do., 18. 9.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Realschule	Bruchwiese,	Sachsenweg	8
Gebühr: 15 Abende/90.- DM
Gutes Deutsch im Büro
3014
Korrespondenz selbständig erledigen
Agatha Lallemand
Der Kurs wendet sich an alle, die im Büro selbständig
die Korrespondenz erledigen oder sonstige Schreibarbeiten ausführen müssen.
Damit verbundene Fragen der Briefgestaltung, des
Stils, der Rechtschreibung und Zeichensetzung werden aufgegriffen, um den Teilnehmern die Möglichkeit
zu geben, mehr Sicherheit im schriftlichen Gebrauch
der Sprache zu erlangen. Selbständiges Formulieren
von Anfragen, Angeboten, Reklamationen, Mahnschreiben, Aktennotizen, Bestellungen, Protokollen
wird trainiert.
Je nach Interesse kann auch die halbgeschäftliche
Korrespondenz einbezogen werden.
Beginn: DL, 16. 9.1986,18.00 • 19.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg
Gebühr: 15 Abende/90.- DM
Anzeigen: E. Bissmann
Telefon (06893) 3932[page 41]
Seite 28
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Der Kurs endet mit einer Abschlußprüfung über
Schreibsicherheit und Formgestaltung.
Beginn: Di., 16. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	KBBZ l/ll Saarbrücken (Friedrich-List-Schule), Stengelstr. 29, Saal 202
Gebühr: 30 Abende/95.- DM (60 U.-Std.)
4506
Maschinenschreiben (Anfänger)
Margit Wassermann
Mittwoch und Freitag
Beginn: Mi., 17. 9.1986,17.45 -19.15 Uhr
Ort:	KBBZ	Saarbrücken-Halberg,	Brebach, KurtSchumacher-Straße, Saal 309
Gebühr: 30 Abende/95.- DM (60 U.-Std.)
Kurse für Studenten des Dolmetscherinstitutes der Universität
Saarbrücken
4507
Maschinenschreiben (Anfänger)
Gerhard Zägel
Ziel des Kurses sind 150 Anschläge/Min. mit anschließender Abschlußprüfung.
Dienstag und Freitag
Beginn: Di., 21.10.1986,18.15 - 20.30 Uhr
Ort:	KBBZ l/ll Saarbrücken (Friedrich-List-Schule), Stengelstr. 29, Saal 301
Gebühr: 20 Abende/95.- DM (60 U.-Std.)
4508
Maschinenschreiben (Anfänger)
Gerhard Zägel
Ziel des Kurses sind 150 Anschläge/Min. mit anschließender Abschlußprüfung.
Montag und Mittwoch
Beginn: Mo., 20.10.1986,18.15 - 20.30 Uhr
Ort:	Städt. Wirtschaftsschule, Keplerstr. 9,
Saal 205
Gebühr: 20 Abende/95.- DM (60 U.-Std.)
Kurzschrift
Ort: Kaufm. Berufsschulen in Saarbrücken
In den Anfängerkursen erarbeiten Sie das Lehrbuch
„Einführung in die Verkehrsschrift des DEK”.
4509
Kurzschrift (Anfänger)
Marietheres Bosman
Montag und Donnerstag
Beginn: Mo., 15. 9.1986,17.45 • 19.15 Uhr
Ort:	KBBZ l/ll Saarbrücken (Friedrich-List-Schule), Stengelstr. 29, Saal 209
Gebühr: 30 Abende/95.- DM (60 U.-Std.)
Maximal 15 Teilnehmer
4510
Kurzschrift (Anfänger)
Montag und Donnerstag
Beginn: Mo., 15. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	KBBZ l/ll Saarbrücken (Friedrich-List-Schule), Stengelstr. 29, Saal 209
Gebühr: 30 Abende/95.- DM (60 U.-Std.)
Maximal 15 Teilnehmer
4511
Kurzschrift (Anfänger)
Gertrud Blank
Mittwoch und Freitag
Beginn: Mi., 17. 9.1986,19.30 • 21.00 Uhr
Ort:	KBBZ	l/ll	Saarbrücken	(Friedrich-List-Schule), Stengelstr. 29, Saal 309
Gebühr: 30 Abende/95.- DM (60 U.-Std.)
Maximal 15 Teilnehmer
4512
Kurzschrift (Fortgeschrittene)
Elisabeth Meurer
Dienstag und Freitag
Vertiefung der Verkehrsschrift der DEK.
Steigerung der Schreibgeschwindigkeit.
Der Kurs endet mit einer Abschlußprüfung über 80
bzw. 120 Silben pro Minute.
Beginn: Di., 16. 9.1986,17.45 • 19.15 Uhr
Ort:	KBBZ l/ll Saarbrücken (Friedrich-List-Schule), Stengelstr. 29, Saal 209
Gebühr: 30 Abende/95.- DM (60 U.-Std.)
4513
Kurzschrift (Anfänger)
Margit Wassermann
Mittwoch und Freitag
Beginn: Mi., 17. 9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	KBBZ Saarbrücken-Halberg, Brebach,
Kurt-Schumacher-Straße, Saal 501
Gebühr: 30 Abende/95.- DM (60 U.-Std.)
Maximal 15 Teilnehmer
4514
Eilschrift
Maria Spaniol
Unterricht einmal pro Woche 3 Unterrichtsstunden.
Beginn: Mi., 17. 9.1986,18.00 • 20.15 Uhr
Ort:	VHS, Altes Rathaus am Schloßplatz, Saal 25
Gebühr 15 Abende/75.- DM (45 U.-Std.)
4515
Redeschrift
Maria Spaniol
Unterricht einmal pro Woche 3 Unterrichtsstunden.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 - 20.15 Uhr
Ort:	VHS, Altes Rathaus am Schloßplatz, Saal 25
Gebühr: 15 Abende/75.- DM (45 U.-Std.)
4515 b
Französische Kurzschrift
Maria Spaniol
Voraussetzung: Deutsche Einheitskurzschrift
Unterricht einmal pro Woche 2 Unterrichtsstunden.
Beginn: Do., 18. 9.1986,18.00 — 19.30 Uhr
Ort:	VHS,	Altes	Rathaus	am Schloßplatz, Saal 25
Gebühr: 15 Abende/50.- DM (30 U.-Std.)
4515 C
Englische Kurzschrift
Maria Spaniol
Voraussetzung: Deutsche Einheitskurzschrift
Unterricht einmal pro Woche 2 Unterrichtsstunden.
Beginn: Do., 18. 9.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	VHS, Altes Rathaus am Schloßplatz, Saal 25
Gebühr. 15 Abende/50.- DM (30 U.-Std.)
Akademische Buchhandlung
KaiBerstraße Sa
6600 Saarbrücken 3.
Alle Lehrbücher für Ihre VHS-Kurse
. Lektüren und Lernhilfen
NEU! Lernprogramme für Ihren Computer
Probelauf bei uns!
Übungsabende für Sekretärinnen
und Stenotypistinnen
4516
Kurzschrift
Maria Spaniol
Unterricht einmal pro Woche 2 Unterrichtsstunden.
Beginn: Fr., 19. 9.1986,17.45 • 19.15 Uhr
Ort:	VHS,	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz, Saal 25
Gebühr: 15 Abende/50.- DM (30 U.-Std.)
4517
Maschinenschreiben
Mariä Spaniol
Unterricht einmal pro Woche 2 Unterrichtsstunden.
Beginn: Fr., 19. 9.1986,19.30 ■ 21.00 Uhr
Ort:	VHS, Altes Rathaus am Schloßplatz, Saal 25
Gebühr 15 Abende/50.- DM (30 U.-Std.)
Intensivkurs
Maschinenschreiben
4518
Maschinenschreiben (Anfänger)
Birgit Liedtke
Unterricht zweimal pro Woche Je 3 Unterrichtsstunden.
Nach Abschluß des Kurses erreichen Sie eine
Schreibgeschwindigkeit von 150 Anschlägen/Minute.
Dienstag und Donnerstag
Beginn: Di., 16. 9.1986,17.45 • 20.15 Uhr
Ort:	Städt.	Wirtschaftssschule,	Keplerstr.	9,
Saarbrücken, Saal 205
Gebühr: 30 Abende/145.- DM (90 U.-Std.)
Übungskurs
Maschinenschreiben
4519
Maschinenschreiben (Fortgeschrittene)
Birgit Liedtke
Unterricht einmal pro Woche 2 Unterrichtsstunden
Übungen zur Steigerung der Schreibgeschwindigkeit.
Beginn: ML, 17. 9.1986,17.45 • 19.15 Uhr
Ort:	KBBZ l/ll Saarbrücken (Friedrich-Llst-Schule), Stengelstr. 29, Saal 301
Gebühr 15 Abende/50.- DM (30 U.-Std.)_________
Lehrgang: „Ausbildung zur
Steno-Kontoristin mit EDV
und Textverarbeitung“
Unterrichtsfächer Maschinenschreiben, Kurzschrift,
Deutsch/Schriftverkehr, Sekretariatskunde, EDV/Textverarbeitung
4801
Dauer: 13 Monate, 516 U.-Stdt.
3. Nov. 1986-30. Nov. 1987
Mo., Mi., Do. von 17.45 • 21.00 Uhr
Beginn: 3.11.1986
Ort:	KBBZ Haiberg, Brebach, Kurt-SchumacherStraße
Gebühr: (einschl. Prüfungsgebühr): 860.- DM
Mindestteilnehmerzahl: 15
Vorbesprechungstermin:
Di., 28.10.1986,19.00 Uhr
VHS, Altes Rathaus am Schloßplatz
Bei der Anmeldung ist eine Gebühr von 80.- DM zu zahlen, die auf die Kursgebühr angerechnet wird.
Ein Merkblatt kann bei der VHS angefordert werden.
Sekretärinnenlehrgang mit
EDV und Textverarbeitung
4802
Die Lehrgänge zielen darauf ab, neben gründlichen
Fertigkeiten im schreibtechnischen Bereich (150 Silben/Min. und 280 Anschlägen/Min.) die Teilnehmer in
fachlicher und persönlicher Hinsicht für die Anforderungen des Berufs der Sekretärin/des Sekretärs zu
qualifizieren. Die Lehrgänge schließen mit der staatlich anerkannten Prüfung (Geprüfte(r) Sekretärin) ab.
Zulassung zur Prüfung und Prüfungsinhalte sind in
der Bundesrechtsverordnung vom 17.1.1975 geregelt,
die bei der VHS angefordert werden kann.
Zugangsvoraussetzungen sind in Kurzschrift 120 Silben/Min. und in Maschinenschreiben 250 Anschläge/
Min.
(der Beitrag beträgt 0,17 vH.
des Arbeitsentgeltes,
höchstens jedoch 4,- DM
monatlich).
rFür 4.-DM
im Monat hält
sich im Saarland
• _n Kraft Verfassung und Gesetz gc
Wß Arbeitskammer die im Saarland
oder beschäftigten Arbeitnehmt
■ £	■	Mitglieder	an.
Arbeitnehmer
seine
Sachverständigen
Wenn es um bessere Beratung geht
Die Arbeitskammer informiert und berät
Zum Beispiel über Lohnsteuer, Ausbildungsförderung oder Wohngeld. Oder über andere
wichtige Rechtsgebiete.
Wenn es um bessere Bildung geht
Die Arbeitskammer schafft Bildungsangebote. Zum Beispiel das Berufsförderungswerk, die Schulungsheime,
die Schülerseminare, die Akademie für
Arbeit und Sozialwesen.
Wenn es um bessere Zukunft geht
Die Arbeitskammer untersucht und
begutachtet wirtschaftliche, soziale oder
kulturelle Arbeitnehmer-Fragen und nimmt
Stellung dazu.
Körperschaft des
öffentlichen Rechtes
Ì
Die Arbeitskammer ■
Sophienstraße 6-8 6600 Saarbrücken I[page 42]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 19
Cours de Perfectionnement (Auffrischungskurse)
Dieser Kurs wendet sich an diejenigen, die schon Französischkenntnisse besitzen, aber von einem Fortgeschrittenenkurs nach dem Lehrbuch unterfordert und von einem
Konversationskurs überfordert wären. Die Teilnehmer können ihre (auch außerhalb der VHS) erworbenen Kenntnisse auffrischen und nutzbar machen für das „Sprechen“. Bestehende Lücken in Grammatik und Vokabular werden systematisch aufgearbeitet.
Kurs Nr. Kursbezeichnung
Kursleiter
Beginn
Zeit
Ort
Zahl der Gebühr
U.-Tage____________
3459 Auffrischungskurs (Beginn)
Ludwig Sauer
DI. 16. 9. 86
16.30 Städt. Wirtschaftsschule 15
75.— (55.—)
3460
Auffrischungskurs (Beginn)
Hans Resch
Mi. 17. 9. 86
19.30 Städt. Wirtschaftsschule 15
75.— (55.—)
3461
Auffrischungskurs (Fortgeschrittene) Ludwig Sauer
Mi. 17. 9. 86
18.00 Städt. Wirtschaftsschule 15
75.— (55.—)
3462 Auffrlschungskurs (Fortgeschrittene) Ludwig Sauer
Mi. 17. 9.86
19.30 Städt. Wirtschaftsschule 15
75.- (55.-)
Französisch für Touristen
erfaßt typische Alltagssituationen für Reisende (am Flughafen •
sich der Tourist konfrontiert sieht.
im Hotel —auf der Bank — im Postamt...) und Sprechfunktionen (Fragen, Grüßen, Danken ...), mit denen
Kurs Nr. Kursbezeichnung
Kursleiter
Beginn
Zeit
Ort
Zahl der Gebühr
U.-Tage____________
3464 Anfänger
Martin Detzler
Mo. 15. 9. 86
18.00 Städt. Wirtschaftsschule 15
75.— (55.—)
3465
Fortgeschrittene I
Gabi Ballier
Mo. 15. 9.1
18.00 Städt. Wirtschaftsschule 15
75.(55.-)
3466 Fortgeschrittene II
Gabi Ballier
Mi. 17. 9.86
18.00 Städt. Wirtschaftsschule 15
75.— (55.—)
Conversation (Konversationskurse)
ln diesen Aufbaukursen (Voraussetzung ca. 2 — 3 Jahre Französisch-Unterricht bzw. Zertifikatsprüfung) steht das Sprechen im Vordergrund. Zu Beginn der Kurse legen die
Kursleiter mit den Teilnehmern die Lehrmaterialen fest (exercice de vocabulaire, de grammaire, petits textes, journaux, chansons, enregistrements, actualités, poésie, théâtre...)
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage		
3467	Conversation (Beginn)	Marie Noelle Valencourt	Mo. 15. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsset.ule	15	75.—	(55.-)
3468	Conversation	Ludwig Sauer	Mo. 15. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.—	(55.-)
3469	Conversation	Wilfried Schmidt	Mi. 17. 9.86	17.45	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.—	(55.-)
3470	Conversation	Gerhard Kraus	Di. 16. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.—	(55.-T—)
3471	Conversation	Marie Noelle Valencourt	DI. 16. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.—	(55.-)
3472	Conversation	Hans Resch	Di. 16. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.—	(55.-)
3473	Conversation	Marie Noelle Valencourt	Di. 16. 9. 86	19.30	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.—	(55.-)
3474	Conversation	Colette Mollard	MI. 17. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	15	75.—	(55.-)
3475	Conversation	Colette Roche	Mi. 17. 9. 86	19.30	Realschule Bruchwiese	15	75.—	(55.-)
Conversation et Civilisation
(civilisation présentée par régions grâce â des textes littéraires, des articles divers, des publicités, des chansons...)
Kurs Nr. Kursbezeichnung
Kursleiter
Beginn
Zeit
Ort
Zahl der Gebühr
U.-Tage
3476
Conversation et Civilisation
Marie Noelle Valencourt
Mo. 15. 9. 86
18.00 Städt. Wirtschaftsschule 15
75.— (55.-)
Französisch Wirtschaft
Lernziel dieses Kurses ist Hörverständnis und Sprechfähigkeit im praxisbezogenen Gebrauch des Französischen in Industrie und Wirtschaft anhand authentischer Dialoge
aus dem französischen Geschäftsleben und interessanter Informationen aus der Wirtschaft. Voraussetzung: gute Grundkenntnisse des Französischen.
Kurs Nr. Kursbezeichnung
Kursleiter
Beginn
Zeit
Ort
Zahl der Gebühr
U.-Tage____________
3477 Anfänger Vorbesprechung
Mi. 10. 9. 86
18.00 VHS-Zentrum, Saal 4
Fremdsprachenkorrespondentenlehrgang
zur Vorbereitung auf die Prüfung der IHK im Frühjahr 1988
Voranmeldung erforderlich!
Ziel des Lehrgangs Ist es, Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten zu vermitteln, die ein in der Wirtschaft tätiger Fremdsprachenkorrespondent benötigt.
Der Lehrgang befaßt sich mit
— der modernen französischen Geschäfts-sprache
— der kaufmännischen Fachterminologie
— den Grundbegriffen der Außenhandelstechnik.
Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung sind
1. eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf
2. der Erwerb fremdsprachlicher wirtschaftsbezogener Kenntnisse in Französisch.
Falls die Voraussetzungen gemäß Abs. 1 Nr. 1 nicht vorliegen, muß der Bewerber eine mindestens dreijährige kaufmännische Berufstätigkeit nachweisen. Auf die dreijährige
Berufstätigkeit kann der Besuch einer Sprachenschule bis zur Gesamtdauer von einem Jahr angerechnet werden.
Kurs Nr. Kursbezeichnung Kursleiter Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage
3479 Anfänger Vorbesprechung Mi. 10.9.86	18.00	VHS-Zentrum, Saal 4	
3480 Fortgeschrittene Schmidt/Grandmontagne MI. 17.9.86 Fr. 19. 9. 86	19.30 18.00	Realschule Bruchwiese Realschule Bruchwiese	30 130.— (90.—) 30 130.— (90.—)
Technisches Französisch			
(Voraussetzung 2 — 3 Jahre Französisch-Unterricht) Ziel des Kurses ist es, Sprechfertigkeiten in der Fachsprache „Technisches Französisch“ zu vermitteln. Der Kurs ist eine Einführung in allgemeine Grundbegriffe und keine Spezialausbildung. Die Auswahl der Texte richtet sich nach den Studienfächern der Teilnehmer und wird bei Beginn des Kurses abgesprochen.			
Kurs Nr. Kursbezeichnung Kursleiter Deginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage
3481 Vorbesprechung Ml-10 9-86	18.00	VHS-Zentrum, Saal 4	
Französisch für Schichtarbeiter			
(Ein Kursleiter leitet einen Vormittags- und einen Abendkurs, so daß Schichtarbeiter abwechselnd an einem der beiden Kurse teilnehmen können.)			
Kurs Nr. Kursbezeichnung Kursleiter Beginn	Zelt	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage
3482 Vorbesprechung MI. 10.9.86	18.00	VHS-Zentrum, Saal 4	[page 43]
Seite 10
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Doch wie sieht eine optimale Ernährung aus? Wie
kann Ich durch richtige Ernährung für die Gesundheit
meines Kindes sorgen?
Diese und andere Fragen werden beantwortet und diskutiert.
Termin: Do., 13.11.1986,19.30 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am Schloßplatz
Gebühr: frei
In Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Landeshauptstadt Saarbrücken.
2212
Gesprächskreis für Eltern von Grundschülern
Dorothee Behling
Dieser Gesprächskreis richtet sich an Eltern von
Schülern der 1. und 2. Klasse, die an einem Erfahrungsaustausch über Schulprobleme interessiert
sind.
Je nach Interesse der Teilnehmer werden verschiedene Themen angesprochen und aufgearbeitet.
Beginn: Do., 18. 9.1986,16.30 -18.00 Uhr
Ort:	Bürgerhaus Burbach
Gebühr: 5 Nachmittage/25,- DM
2301
Babysitter-Dienst
Hausfrauen, Großmütter, Schülerinnen und Schüler
ab 16 Jahren stehen zur Betreuung von Kindern zur
Verfügung.
Möglichkeit des Austausches von Telefonnummern
von Müttern, die unentgeldlich im Wechsel ihre Kinder
betreuen wollen:
Vermittlung: Rotraud Meyer, Tel. (0 68 25) 74 26
Informationsgespräch für Babysitter
Rotraud Meyer
Erfahrungsaustausch der Babysitter, vor allem für diejenigen, die erstmalig bei diesem Dienst mitarbeiten
wollen. Es werden Hilfen und Anregungen zur Beschäftigung mit Kleinkindern gegeben.
Termin: Do., 2.10.1986,15.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
gebührenfrei
2302
Privatinitiative Nachbarschaftshilfe
für Menschen, die Zeit und Lust haben, sich um hilfsbedürftige alte Menschen zu kümmern oder selbst allein sind, einen Gesprächs- und Ansprechpartner suchen. Jede Altersgruppe ist angesprochen.
Termin: Do., 6.11.1986,15.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
gebührenfrei
Auskunft: Rotraud Meyer, Tel. (0 68 25) 74 26
2303
Telefonring Saar
Ein Dienst am Nächsten für alleinstehende Menschen, aber auch andere, die mithelfen wollen. Kontakt und Sicherheit durch täglichen Anruf.
Kontaktperson: Rotraud Meyer, Tel. (0 68 25) 74 26
Termin: Do., 23.10.1986,15.30 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz
gebührenfrei
2304
Multiple-Sklerose-Kontaktgruppe
Klaus Muelbredt
In der Kontaktgruppe werden Probleme der Kranken
aufgearbeitet und von Betroffenen zu Betroffenen
praktische Hinweise ausgetauscht.
Termine: 8./22. 8., 5./19. 9., 3./17./31. 10., 14./28. 11. u.
12.12.1986, jeweils freitags, 14tägig, 18.00 20.30 Uhr
Ort:	Sonderschule	,,G“,	Moselstraße (für Rollstuhlfahrer zugänglich)
In Zusammenarbeit mit dem LV Saar der DMSG
2305
Deutsche Rheuma-Liga, Landesverband Saar
e. V. Arbeitsgemeinschaft Saarbrücken
Treffen jeweils jeden 3. Mittwoch im Monat
ab 17.00 Uhr
Nähere Auskünfte unter Tel.-Nr. 6 57 30
2306
Anonyme Alkoholiker
Meeting
Termine: jeden Donnerstag, 19.00 Uhr
Akademisches Lehrkrankenhaus Winterberg, Seminarraum (neben Hörsaal)
Di. u. Fr., jeweils 19.00 Uhr, Johannishof,
Mainzer Straße
Mo., Mi. u. Sa. jeweils 19.00 Uhr u. So., 16.00
Uhr, Altes Rathaus, Schloßplatz
2307
Selbsthilfe für Krebsbetroffene und ihre Angehörigen
Dipl.-Psych. Marianne Schneider
Wir suchen den Kontakt zu Ihnen, um ihre Erfahrungen im Umgang mit der Erkrankung zu hören, um sie
weitergeben zu können. Aber auch dann, wenn Sie
sich im Moment noch alleingelassen, hilflos und traurig fühlen, sind wir Ihre Ansprechpartner.
Rufen Sie uns doch einfach mal an!
Kontakttelefon: (06 81) 58 17 89
2308
Selbsthilfegruppe für psychosomatisch Erkrankte
Kontaktperson: Melitta Schneider, Tel. (06 81) 87 89 08
Gesprächsgruppe, In der neue Möglichkeiten gefunden werden sollen, die psychosomatisch bedingten
Erkrankungen zu bewältigen.	^______
2311
Theater für Senioren
— für Menschen ab 40 Jahren —
Charlie Bick/Uwe Desgranges
Am neuen Sitz der Grauen Panther in der Alten Feuerwache trifft sich das „Dritte Alter“ zu jugendlichem
Theater.
Vorgespräch: ML, 1.10.1986,16.00 Uhr
Ort:	Alte	Feuerwache,	I.	Etage
in Zusammenarbeit mit dem Senioren-Schutz-Bund
„Graue Panther“ e. V.
2312 *
Lesen aus der Bücherkiste
Ruth Müller
Beginn: Di., 23. 9.1986,17.30 -18.15 Uhr, 14tägig
Ort:	Langwiedstift, Bismarckstr. 23
gebührenfrei
2313
Literatur im Langwiedstift
Dr. Walter Schiffeis
Beginn: Di., 30. 9.1986,17.30 -18.15 Uhr, 14tägig
Ort:	Langwiedstift, Bismarckstr. 23
gebührenfrei
2314
Literatur im Egon-Reinert-Haus
Dr. Walter Schiffeis
Beginn: DL, 21.10.1986,17.30 -18.15 Uhr, 14tägig
Ort:	Egon-Reinert-Haus, Königsberger Str. 43
gebührenfrei
2315
Schwäddse mer mo’ driwwer
Dr. Walter Schiffeis
Beginn: Fr. 3.10.1986,15.00 -16.30 Uhr
Ort:	Städt. Altenheim, Altneugasse
gebührenfrei
2316
Rhythmische Bewegungen
Hilde Rauguth
Beginn: Mo., 15. 9.1986,15.00 -16.00 Uhr
Ort:	Gymnastikraum	des	Städt.	Altenheims,
Altneugasse
Gebühr: 12 Nachmittage/60,- DM
für Heimbewohner gebührenfrei
ln Zusammenarbeit mit der Heimleitung und dem Sozialdezernat der Stadt Saarbrücken.
2317
Gymnastik für Senioren
Beate Paul
Beginn: Do., 18. 9.1986,15.30 • 17.00 Uhr
Ort:	Gymnastikraum des Städt. Altenheims,
Altneugasse
Gebühr: 12 Nachmittage/60,- DM
für Heimbewohner gebührenfrei
ln Zusammenarbeit mit der Heimleitung und dem Sozialdezernent der Stadt Saarbrücken
2318
Der Seniorenschutzbund „Graue Panther“ Informiert
Alfred Hahn — Landesbeauftragte für das Saarland
des Senioren-Schutz-Bundes „Graue Panther e. V.“
Termin: jeden Mi., 16.00 Uhr
Ort:	Alte Feuerwache, I. Etage
2319
Wie lange schläfst Du noch, Rentner?
Alfred Hahn — Landesbeauftragter für das Saarland
des Sepioren-Schutz-Bundes „Graue Panther e. V.“
Termin: ML, 29.10.1986,14.00 -15.30 Uhr
Ort:	Alte Feuerwache, I. Etage
gebührenfrei
2320
Das Pflegeheim schluckt auch Dich, wehrst Du Dich
nicht!
Alfred Hahn — Landesbeauftragter für das Saarland
des Senioren-Schutz-Bundes „Graue Panther e. V.“
Termin: Mi., 5.11.1986,14.00 • 15.30 Uhr
Ort:	Alte	Feuerwache, I. Etage
gebührenfrei
Kurse für Hörgeschädigte
Kurse für Hörgeschädigte im 2. Halbjahr 1986
2321
Freude am Selbstgestalten
Karin Bohr
4 Abende
Beginn: Di., 21.10.1986,19.00 Uhr
Anmeldung bei Frau Karin Bohr, Heuduckstr. 61,
6600 Saarbrücken, Tel. (06 81) 5 39 94
2322
Tanz mit Hörgeschädigten
Käthe Malburg
10 Abende
Termine in Absprache mit den Teilnehmern
Anmeldung bei Frau Käthe Malburg
Am Ordensgut 77, 6600 Saarbrücken
Tel. (06 81) 58 56 08
2323
Vorbereitung auf die Führerscheinprüfung
Friedolin Zenner
6 Abende
Termine in Absprache mit den Teilnehmern
Anmeldung bei Friedolin Zenner
Ottostraße 22, 6638 Dillingen
Tel. (0 68 31) 7 18 53
2324
Weltgeschehen besser verstehen
Auf der Grundlage von Fernsehberichten und Videotext-Untertiteln soll der Kurs zu Verständnis, Diskussion und Meinungsbildung führen.
Am 2. und 4. Donnerstag des Monats
Beginn: Donnerstag, 4. 9.1986,19.00 Uhr
Anmeldung bei Erich Deller,
Staatl. Schule für Gehörlose, 6610 Lebach,
Tel. (0 68 81) 31 05 (privat)
2325
Französisch für Anfänger
Ziel des Kurses: Grundwortschatz mit Redewendungen
Erich Deller
6 Abende
Termine in Absprache mit den Teilnehmern
Anmeldung bei Erich Deller (s. Kurs 2324)
Veranstaltungsort für alle Kurse ist das BILDUNGSUND FREIZEITZENTRUM FÜR HÖRGESCHÄDIGTE,
6600 Saarbrücken-Jägersfreude
Gebühr: Gebührenfrei für Mitglieder der dem VER
BAND angeschlossenen Vereine
5,- DM je Abend für Nichtmitglieder
Alten- und
Pflegeheim
Barmherzige
Brüder
ln landschaftlich reizvoller Lage, finden Senioren beiderlei Geschlechts, auch Ehepaare, ein Haus, in dem der
wohlverdiente Ruhestand verbracht werden kann.
Das Haus ist an das öffentliche Verkehrsnetz durch Bundesbahn (Bahnhof im Ort) und durch Bahnbusse (Haltestelle vor dem Haus) angebunden. Von daher ist es kein Problem, die 15 km entfernte Landeshauptstadt
in kurzer Zeit für einen Stadtbummel zu erreichen.
Alle Zimmer des Hauses sind ausgestattet mit eigener Naßzelle und Balkon. Daneben verfügt das Haus
über großzügige Freizeit-, Hobby- und Gemeinschaftsräume wie Kaminzimmer, Bibliothek, Werkräume
und Musikzimmer. Gelegenheit zur Bewegung bietet die gepflegte Parkanlage mit gut ausgebauten und
behindertengerechten Spazierwegen. Ihrer Gesundheit dienen neben der physikalischen Therapie sowie
dem Gymnastikraum auch die altersgerecht zubereiteten Mahlzeiten. Individuelle Betreuung und Zuwendung finden Sie in unserem Heimbereich. Volle pflegerische Betreuung bietet Ihnen unsere Pflegestation.
Bei vorheriger Anmeldung können Sie unsere Einrichtungen unverbindlich besichtigen.
Bad Rilchingen — Dr.-Kirbs-Straße — Telefon (068 05) 66-0
I[page 44]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 17
Cambrigde First Certificate/Cambrigde Certificate of Proficiency
Vorbereitung auf das „First Certificate in English“ (Cambrigde Lower Examination)
Das First Certificate der Universität Cambrigae in England erfordert eine ein- bis eineinhalbjährige Vorbereitungszeit nach Erwerb des Volkshochschulzertifikates oder einer
vergleichbaren Ausbildung (Fachoberschulreife oder Realschulabschluß). Die Prüfung wird einheitlich in der ganzen Welt an besonderen Prüfungsstellen abgenommen. Die
Prüfung besteht aus vier schriftlichen und einem mündlichen Teil. Dem Schwierigkeitsgrad nach liegt sie etwa zwischen der Mittleren Reife und dem Abitur. Danach kann
man sich vorbereiten auf das Cambrigde Certificate of Proficiency.
Das Certificate of Proficiency der Universität Cambrigde in Englisch erfordert eine ein- bis zweijährige Vorbereitungszeit nach dem Erwerb des First Certificate. Die Prüfung
wird unter den gleichen Bedingungen wie beim First Certificate abgehalten. Das Niveau entspricht etwa der Note „gut" im Abitur.
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage
3293	Anfänger		Vorbespr. Di. 9. 9.8618.00		VHS- Zentrum, Saal 4	
3294	Fortgeschrittene	Martin/Pocklington	Mo. u. Do. 21. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule	30 130,— (90,—)
Englisch für das Hotel- und Gaststättengewerbe
Teilnehmerkreis: Gastwirtinnen, Mitarbeiter/innen am Hotelempfang, in Service und auf der Etage.
Seminarziel: Erlernen wichtiger, feststehender Redewendungen, die den telefonischen und persönlichen Umgang mit englischen und amerikanischen Gästen in Gaststätten
und Hotel erleichtern und Mißverständnisse vermeiden soll. Das Programm umfaßt Fragen und Auskünfte, Ortsbeschreibungen, Höflichkeits- und Entschuldigungsformen,
Umgang mit Zahlen und Zeit, Bahn-, Luft-, Autoverkehr und Post. Der Unterricht orientiert sich so eng wie möglich an der Praxis, verzichtet weitgehendst auf Theoretisches
und trainiert die Aussprache. Die Redewendungen werden in simulierten Gesprächen eingeübt. Die erworbenen Fähigkeiten können Ihnen nach bestandener Abschlußprüfung mit einem Zertifikat bestätigt werden, das von der DeHoGa anerkannt wird.
Kurs Nr. Kursbezeichnung Kursleiter	Beginn	Zeit Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage
3296 Engl. f. das Hotel- u. Gaststättengewerbe	Vorbespr. Di. 9. 9. 86 18.00 VHS-Zentrum, Saal 4		
Fremdsprachenkorrespondenten-Lehrgang			
Ziel des Lehrgangs ist es, Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten zu vermitteln, die ein in der Wirtschaft tätiger Fremdsprachenkorrespondent benötigt. Der Lehrgang befaßt sich mit
— der modernen englischen Geschäftssprache
— der kaufmännischen Fachterminologie
— den Grundbegriffen der Außenhandelstechnik.
Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung sind:
1. Eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf.
2. Der Erwerb fremdsprachlicher wirtschaftsbezogener Kenntnisse in Englisch.
Falls die Voraussetzungen gemäß Abs. 1 Nr. 1 nicht vorliegen, muß der Bewerber eine mindestens dreijährige kaufmännische Berufstätigkeit nachweisen. Auf die dreijährige
Berufstätigkeit kann der Besuch einer Sprachenschule bis zur Gesamtdauer von einem Jahr angerechnet werden.
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl	der	Gebühr
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________U.-Tage__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
3297 Fremdsprachenkorrespondentenlehrgang
_________Englisch_________________________________________________________________Vorbespr.	Di.	9.	9.	8618.00 VHS-Zentrum, Saal 4______________________________
Englisch für Schichtarbeiter
(Ein Kursleiter leitet einen Vormittags- und einen Abendkurs, so daß Schichtarbeiter abwechselnd an einem der beiden Kurse teilnehmen können)			
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn Zeit Ort	Zahl der Gebühr
			U.-Tage
3298 Engl, für Schichtarbeiter	Ulrike Fromm, Arno Kastler	Vorbespr. Di. 9. 9. 86 18.00 VHS-Zentrum, Saal 4	
Englisch-Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Staatl. Prüfung für Übersetzer,Dolmetscher u. Wirtschaftskorrespondenten
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage
3299		Vorbespr. Di. 9. 9. 8618.00		VHS-Zentrum, Saal 4	
Akademische Buchhandlung
Kaiserstraße Sa
6600 Saarbrücken 3
Bei uns finden Sie sämtliche Lehrbücher
und die dazugehörigen Kassetten für Ihre
VHS-Englischkurse ständig am Lager!
Zertifikatsprüfung Englisch
3300
Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung Englisch 1 am
29.11.86
Dr. Trumm
Termine werden den gemeldeten Teilnehmern rechtzeitig mitgeteilt
3301
Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung Englisch-Wirtschaft am 8.11. 86
Dr. Trumm
3302
Zertifikatsprüfung Englisch 1
Dr. Trumm
Termin: Sa., 29.11. 86, 9.00 — 12.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
3303
Zertifikatsprüfung Englisch-Wirtschaft
Dr. Trumm
Termin: Sa., 8.11. 86, 9.00 — 12.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
3304
Sprachreise nach Broadstairs/Kent/England,
12. April — 25. April 1987 (Osterferien)
Dieser Intensivsprachkurs ist für Teilnehmer gedacht,
die mindestens ein Jahr Englisch gelernt haben.
Preis:	ca.	250 Pfund Sterling plus Fahrt mit dem
Zug.
Leitung: Suzanne Bachmann-Mosley
Anmeldeschluß: 31.1.1987
Unterkunft: In einer englischen Familie.
Das genaue Programm und weitere Einzelheiten ab
November von: Suzanne Bachmann-Mosley, Rotenbergstr. 33, 6600 Saarbrücken, Tel. (0681) 3908918
Die Termine werden den gemeldeten Teilnehmern mitgeteilt.
Lehrbücher: Ahfängerkurse beginnen mit dem neuen
Lehrwerk SANS FRONTIERES Band 1 Verlag Hueber,
München.
Kurse, die A Bientôt Band 1 abschließen, verwenden
danach Band 2 des Lehrwerks SANS FRONTIERES,
(mit Ausnahme aller Kurse, die bereits mit A Bientôt
Band 2 arbeiten!)
In den Aufbaukursen werden die Bücher am 1. Termin
bekanntgegeben.
Zertifikatsprüfungen:
8. 11. 1986 u. 23. 5. 1987
(Anmeldungen Jeweils 7 Wochen vorher.)
Unterrichtsorte:
— Städtische Wirtschaftsschule, Keplerstraße 7
— Altes Rathaus am Schloßplatz für Tageskurse
— Eschberg: Eschbergschuie
— Burbach: Bürgerhaus
— Realschule Bruch wiese
3400
Lehrerfortbildung für Französisch-Kursleiter
Der VHS-Kurs Französisch — praktische Fragen zur
Methodik, Didaktik und Organisation
Dr. Trumm
Termin: Do., 30.10.1986,16.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 1
3401
Beratung und Einstufung
Dr. Trumm
Termine: Mi., 10. 9.1986, 18.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 4
und Bürgerhaus Burbach, 16.00 -18.30 Uhr
Do., 11.9.1986
Wol	An der Kongresshalle
lUltflUl	Faktoreistraße 2
_	6600 Saarbrücken
&8Ìdci)C6	Telefon (0681) 33030
Telex 4421 409
Unter gleicher Leitung:
Lohöfer’s Restaurant
ôü'îburaine
Kongresshalle • 6600 Saarbrücken - Tel. (0681) 49333
• Ihr Restaurant français in Saarbrücken
• Von Haus zu Haus arrangieren wir ihre Gastfreundschaft
• Kongresshalle Gastronomie
Gastronomische Betreuung in allen Sälen
Französisch am Vormittag						
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kurslelter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-«age	
3402 Grundstufe I (Anf.)	Christel Wilhelm	Do. 18. 9. 86	10.30	Altes Rathaus	15	75,— (55,—)
3403 Grundstufe l/ll	Ludwig Sauer	Mo. u. MI.15. 9. 86	9.00	Altes Rathaus	30	130,- (90,-)
3404 Grundstufe II	Mechtild Grandmontagne	Do. 18. 9.86	9.00	Altes Rathaus	15	75,- (55,-)[page 45]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 23
							
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort Zahl der Gebühr U.-Tage		
3916	Grundstufe II	Anastasia Kikemenis	Do. 18. 9.86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,-	(55,-)
3917	Grundstufe III	Anastasia Kikemenis	Di. 16. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,—	(55,-)
3918	Mittelstufe 1	Anastasia Kikemenis	Di. 21.10.86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,-	(55,-)
3919	Konversation	Anastasia Kikemenis	Do. 18. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,-	(55,-)
Niederländisch (Lehrbuch: Nederlands voor beginners von Cornelius Hysmans, Putty Verlag, Wuppertal)
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort Zahl der Gebühr U.-Tage		
3920	Anfänger	Silvia Grootegoed	Mo. 15. 9.86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,—	(55,-)
3921	Fortgeschrittene	Silvia Grootegoed	Mo. 15. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,-	(55,-)
Norwegisch (Lehrbuch: Ny i Norge, Tiden Norsch Forlag, Oslo)
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage		
3922	Grundstufe 1 (Anfänger)	Vera Olsen	Di. 16. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.	13	75,-	(55,-)
3923	Grundstufe II	Vera Olsen	Mi. 17. 9.86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.	13	75,—	(55,-)
3924	Mittelstufe III	Vera Olsen	Mi. 17. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.	13	75,-	(55,-)
Persisch (Lehrbuch: Persisch Lehr- u. Lesebuch von Farhad Sobane Walter de Grueter Verlag Berlin)
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage		
3925 Anfänger	Dr. Hossein Sadreddini	Mo. 15. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.	13	75,—	(55,-)
PolfllSCh (Lehrbuch: Polnisch für Anfänger, Verlag Hueber)							
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage		
3926 Anfänger	Dr. Wieslawa Schneider	Mi. 17. 9.86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.	13	75,—	(55,-)
3927 Fortgeschrittene	Dr. Wieslawa Schneider	Mi. 17. 9.86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.	13	75,—	(55,-)
Portugiesisch (Lehrbuch: Praktisches Lehrbuch Portugiesisch, Verlag Langenscheidt)
Kurs Nr.	Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort Zahl der Gebühr U.-Tage		
3928	Grundstufe 1 (Anfänger)	Manuela Alves-Weiers	DI. 16. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,-	(55,-)
3929	Grundstufe II	Manuela Alves-Weiers	Mi. 17. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,—	(55,-)
3930	Grundstufe III	Manuela Alves-Weiers	Mi. 17. 9.86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,—	(55,-)
3931	Zertifikatsstufe 1	Manuela Alves-Weiers	Mo. 15. 9.86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,—	(55,-)
Schwedisch (Lehrbuch: Svenska för Nylörjare, Del 1, Svenska Instituetet)
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort Zahl der Gebühr U.-Tage		
3932 Anfänger	Petra Schlösser	Mi. 17. 9.86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,—	(55,-)
3933 Fortgeschrittene	Petra Schlösser	Mi. 17. 9.86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,—	(55,-)
Serbokroatisch
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr U.-Tage		
3934 Anfänger (Lehrbuch: Dobar dan, Verlag Hueber)	Zoran Hajouk Velkowic	Do. 18. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.- BBZ, Schmollerstr.	13	75,-	(55,-)
3935 Fortgeschrittene (Lehrbuch: 30 Stunden Serbokroatisch für Anfänger, Kurslehrbuch, Verlag Langenscheidt)	Milica Göbel	Mi. 17. 9. 86	19.30	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr.	13	75,—	(55,-)
Tschechisch (Lehrbuch: Praktisches Lehrbuch Tschechisch, Verlag Langenscheidt)							
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort	Zahl der Gebühr
________________________________________________________________________________________________________________________________________________      ll.-Tage__________
3936	Anfänger	Dr. J.Tejmar	Di. 16. 9. 86	18.00 Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,-	(55.-)
3937	Fortgeschrittene	Dr. J. Tejmar	Di. 16. 9. 86	19.30 Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,—	(55,-)
Türkisch (Lehrbuch wird im Unterricht angegeben)
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort Zahl der Gebühr U.-Tage		
3938 Anfänger	Osman Uzundemir	Do. 18. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,—	(55,-)
3939 Fortgeschrittene	Osman Uzundemir	Di. 16. 9. 86	18.00	Soz.-pfl.-BBZ, Schmollerstr. 13	75,—	(55,-)
Latem (Lehrbuch: Orbis Romanus, Verlag Schöningh, Paderborn)						
Kurs Nr. Kursbezeichnung	Kursleiter	Beginn	Zeit	Ort Zahl der Gebühr U.-Tage		
3940 Anfänger	Dorothee Klmmel	Mo. 15. 9.86	16.30	Städt. Wirtschaftsschule 13	75,-	(55,-)
3941 Fortgeschrittene	Dorothee Kimmei	Mo. 15. 9. 86	18.00	Städt. Wirtschaftsschule 13	75,-	(55,-)
						
 ---- I	Wenn es um Zeitungen, Zeitschriften,
Inj	Zeitungsbeilagen, Broschüren,
I II	Geschäfts-oder Privatdrucksachen JjQJ #	_	_	0
5	“I	B ^	geht, dann sind wir Ihr Partner	ßÄ	union anickü
J	ist für uns kein Problem für guten Druck!	Schützenstr.	3-5 • 66 Saarbrücken 3 • ® (0681 ) 32151[page 46]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 7
Geschichte
1401
Saarlandrundfahrt zu den Stätten der Arbeiterschaft
und der Arbeiterbewegung
Hans Obermann
Ganztägige Saarlandexkursion. Besichtigung von Industrieanlagen, typischen Arbeitersiedlungen, des
Rechtsschutzsaales In Bildstock u. a. Mit ausführlichen Informationen zur sozialen Entwicklung und zur
Geschichte der Arbeiterbewegung an der Saar.
Termine für Schulklassen, Jugendgruppen, Vereine
usw. nach Vereinbarung.
Auskunft und Anmeldung bei der VHS, Tel. 5 06/4 85
Gebühc 12,- DM pro Person
1402
Abendkurs:
Industrialisierung und Industriekultur Im Saarrevier
(1815 — 1918)
Gerhard Heckmann
Der Kurs versteht sich als Einführung in die Alltagsgeschichte der Saarregion im 19. Jahrhundert und soll
regionalgeschichtlich Interessierten Anregungen zur
praktischen Arbeit geben. An ausgewählten Beispielen wird der Umgang mit historischen Quellen eingeObt: Das Saarrevier, eine Industrielandschaft im Wandel; Die Industrialisierung vor der Industrialisierung — von der Manufaktur zur Fabrik; Nicht nur Kohle und Stahl — Industriezweige an der Saar; „Bevor
Ich verhungere...” — Arbeiterleben im Saarrevier;
Bergmannsfest und Prämienhaus — die Bergmannskultur vom Reißbrett; Das System Stumm; Die Arbeiterbewegung an der Saar; Saargebiet — Ruhrgebiet:
Zwei Reviere im Vergleich.
Termin: DI, 19.30 - 21.00 Uhr
Dauer: 16. 9. -18.11.1986 (8 Abende)
Ort:	Altes Rathaus
Gebühr 12,- DM
Weitere historische Veranstaltungen unter Kurs-Nr.
2604 und 8401.
—    m Ü
——
In Verbindung mit dem Verein für Frauenbildung und
Frauenkultur e. V.
1801
Vortrag:
Schlammschlacht: Vergewaltigungsverfahren
Claudia Burgsmüller
Die Referentin — Rechtsanwältin und Lehrbeauftragte an der Fachhochschule Wiesbaden — war
als Anwältin der vergewaltigten Ärztin In dem berüchtigten Berliner Gynäkologen-Prozeß tätig. Um
dieses Verfahren und seine rechtspolltischen
Konsequenzen geht es in dieser Veranstaltung.
Termin: Do., 25. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum	am Schloßplatz
Eintritt: frei
In Zusammenarbeit mit dem Saarländischen
Rundfunk, Redaktion Frauenfunk, und der Saarbrücker Redaktion der Zeitschrift „Streit".
1802
Vortragsreihe:
Frauenforum der Interdisziplinären Arbeitsgruppe
an der Universität des Saarlandes:
Die andere Stimme
23.10. 1986:
Die Ortlosigkeit der Frau. Luce Irigarays
Dekonstruktion des philosophischen Diskurses.
Gisela Platz
30. 10. 1986:
Die männliche Regel und ihre Unanwendbarkeit
auf Frauen
Dagmar Oberlies
6.11.1986:
Homosexualität und gesellschaftliche Normen
Margitta Wendling
13.11. 1986:
Frauenbewegung zwischen System und Lebenswelt
Dr. Alena Wagnerova-Köhier
20. 11. 1986:
Die starken Frauen der Irina Grekova.
Frauenbilder einer sowjetischen Schriftstellerin
Dr. Angelika Schneider
27.11.1986:
Staat ohne Bürgerinnen. Sexismus in der Verwaltungssprache
Dr. Otti Stein
Termin: jeweils Do., 20.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Eintritt: 3,- DM (Frei für Mitglieder des Vereins für
Frauenbildung)
1803
Gesprächskreis für alleinstehende Mütter und alleinstehende Schwangere
Verena Blumer/Monika Löb
Erfahrungsaustausch soll uns Erleichterungen bringen und die Möglichkeit einer genaueren Betrachtung
unseres gesellschaftlichen Standortes bieten: der
Schwierigkeiten, die mit dem Alleinerziehen verbunden sind und unseres Umgangs mit diesen Schwierigkeiten.
Termin: Mo., 9.30 • 11.00 Uhr
Dauer: 15. 9. -1.12.1986 (10 Vormittage)
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 100,- DM
1804
Abendkurs:
Frauen und Technik
Dr. Ing. Eva M. Backes-Miller
Der Kurs gibt einen Überblick über die geschichtliche
Entwicklung des Verhältnisses der Frauen zur Technik. Schwerpunkte: Verdrängung der Frauen aus den
Handwerksberufen gegen Ende des Mittelalters. Die
Industrialisierung: Frauen als billige Arbeitskräfte.
Faschismus: Frauen in dem „nichttechnischen’’ Bereich. Diskussionen zur heutigen Situation mit weiblichen Auszubildenden, Studentinnen und „Frauen in
Männerberufen”.
Termin: Mo., 18.00 • 19.30 Uhr
Dauer: 15. 9. • 1.12.1986 (10 Abende)
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 15,-DM
1805
Abendkurs:
Atem- und Stimmbildung
Michaela Fleischmann
Lockerung, Beruhigung, Konzentration und Körpererfahrung mit Hilfe von spannungsregulierenden Methoden und Atemübungen: ein Weg zur Selbsterfahrung.
Termin: DL, 19.30 - 21.00 Uhr
Dauer:	16. 9. - 2.12.1986 (10 Abende)
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 50,- DM
1806
Abendkurs:
Oh baby, baby, balla, balla
Streßfreier Ballspielkurs. Bei diesem Kurs gibt es keine Leiterin, die Teilnehmerinnen müssen sich also
selbst etwas einfallen lassen je nach Lust und Laune.
Termin: Mi., 21.00 - 22.00 Uhr
Dauer:	17. 9.1986 - 21.1.1987
Ort:	Realschule Ludwigspark
Gebühr: frei
1807
Abendkurs:
Zeichenkurs für Frauen
Ortrud Kopp
Der Kurs vermittelt den Spaß am Zeichnen, führt ein in
„richtiges” Sehen, übt Skizze und Studie und läßt die
Freude am eigenen Gestalten.
Termin: MI., 19.30 - 21.00 Uhr
Dauer:	17. 9. • 10.12.1986 (10 Abende)
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 50,- DM
1808
Abendkurs:
Alltagsfotografinnen — Fotokurs für Frauen
Sabine Gaisser/Elvira Willems
Neben der Vermittlung von Grundkenntnissen der Fotografie und Dunkelkammerarbeit geht es in diesem
Kurs vor allem um die fotografische Annäherung an
Alltag und Alltagsobjekte. Wir wollen uns die Dinge,
die uns umgeben, anschauen, beäugen, belinsen,
knipsen, fotografieren, entwickeln, verfremden ...
Termin: Do., 20.00 • 21.30 Uhr
Dauer: 18. 9. - 20.11.1986 (8 Abende)
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 40,- DM
1809
Abendkurs:
Gesprächskreis Gentechnologie
In einer monatlichen Diskussionsrunde sollen verschiedene Themenbereiche der Gen- und Reproduktionstechnologie-Debatte erörtert werden, z. B. Gynäkologie — eine männliche Wissenschaft und ihre frauenfeindlichen Folgen. Der- Kinderwunsch: woher
kommt er und wohin führt er uns? Abtreibung und Reproduktionstechnologien — oder die freie Willensentscheidung. Retortenproduktion: ein Weg zur Aufhebung der geschlechtsspezifischen Arbeitsteilung?
Künstliche Befruchtung unter der Kontrolle von Frauen: die Machtfrage.
Termin: jeweils am ersten Mo. im Monat, 19.30 •
21.00 Uhr
Dauer 6.10.1986 - 2. 2.1987 (5 Abende)
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr frei
1810
Abendkurs:
Vergewaltigung, sexuelle Gewalt und das Recht zur
Gegenwehr
Rechtsanwältin Dagmar Oberlies
Der Kurs wendet sich sowohl an betroffene Frauen,
die sich mit dem Gedanken tragen, Anzeige zu erstatten, als auch an Frauen, die beruflich oder durch ihre
Arbeit in Selbsthilfegruppen mit dem Problem der Vergewaltigung konfrontiert sind. Der Kurs soll in diesem
Bereich dringend erforderliche rechtliche Kenntnisse
vermitteln, insbesondere die Frage erörtern, welche
rechtlichen Möglichkeiten vergewaltigte Frauen haben und worauf sie achten sollten.
Termin: Di., 18.00 -19.30 Uhr
Dauer: 28.10. • 25.11.1986 (5 Abende)
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 30,- DM
1811
Abendkurs:
Familienrecht — einmal nur für Frauen
Rechtsanwältin Dagmar Oberlies
In dem Kurs soll ein leicht verständlicher Überblick
über das geltende Familienrecht gegeben werden: die
Eigentumsverhältnisse in der Ehe, die Scheidung und
ihre Folgen (Unterhalt, Zugewinn, Versorgungsausgleich usw.), das Recht der elterlichen Fürsorge.
Termin: Di., 18.00 -19.30 Uhr
Dauer	6.1. • 27.1.1987 (4 Abende)
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 30,-DM
_________
1901
Sprechbildung
Albert Herbig
Wir beginnen mit einer Tonbandaufnahme eines jeden
Teilnehmers; danach legen wir Lernziele fest. Schwerpunkte unserer gemeinsamen Arbeit können sein:
Übungen zur Stimmgebung, zur Melodieführung, Arti
kulation, Pausierung, Lautstärke, Betonung u. a. Daran schließen sich Übungen zum Freisprechen an.
Beginn: Mo., 29. 9.1986,18.00 - 20.15 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese
Gebühr 10 Abende/95,- DM (75,-)
1902
Freier Sprechen
Elionor Matt
Dieser Kurs wendet sich an alle, die mit Sprechhemgokf waren hüoel
Die Spezialisten für Brillanten
und feine Edelsteine
Rubine - Saphire - Smaragde
Direkteinkauf
in den Erzeugerländern
Wir erstellen Gutachten
Wir führen und sind Hersteller
für feinen Goldschmuck
Wir wurden vom Bundespräsidenten ausgezeichnet
für vorbildliche Ausbildung
im Goldschmiedehandwerk.
Seit 35 Jahren
Fachbetrieb für
Brillanten Perlen - Uhren
Eigene Goldschmiede
6604 Brebach-Fechingen
Rosenstraße 24
Telefon (06 81)87 10 95[page 47]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 49
Autogenes Training
9570
Autogenes Training für Anfänger
Sigrid Cornehl
Hier werden praktische Erklärungen und Übungen anqeboten, den eigenen Körper zu erspüren und kennenzulernen. Auf diese Art und Weise kann jeder lernen,
sich zu entkrampfen und zu entspannen. Das bedeutet aktive Gesundheitsvorsorge, mehr Selbstsicherheit und Lebensfreude.
Anm.:	Dienstag, 16. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 10 Abende/55.- (35.-) DM
9571
Autogenes Training für Fortgeschrittene
Sigrid Cornehl
Anm.:	Dienstag, 16. September 1986, 19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 10 Abende/55.- (35.-) DM
Gymnastik
9572
Pflegerische Gymnastik für Frauen
Else Weber
Anm.:	Mittwoch, 17. September 1986, 19.30 Uhr
Ort:	Pater-Eberschweiler-Schule
Gebühr: 15 Abende à 60 Min./55.- (35. ) DM
9573
Rhythmische Gymnastik für Frauen
(Funktionelle Gymnastik mit Musik)
Petra Schwinn
Inhalte:
— Lockerung und Beweglichmachung der Muskulatur;
— Kräftigung und Dehnung der Muskulatur, insbesondere Bauch-, Rücken- und Beinmuskulatur;
— Verbesserung der Kondition, in Form von kleinen
Bewegungsverbindungen.
Anm.:	Mittwoch, 17. September 1966, 19.00 Uhr
Ori:	Aula Schwerhörigenschule, Ritterstraße
Gebühr 10 Abende à 60 Min./40.- (25. ) DM
Bewegung — Rhythmus —
Jazz-Tanz
9574
Jazz-Tanz-Gymnastik
Petra Schwinn
Inhalte: Einführung der charakteristischen Bewegungsmerkmale des Jazz, mit späteren Tanzaufführungen.
Anm.:	Mittwoch,	17. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Aula	Schwerhörigenschule,	Ritterstraße
Gebühr: 10 Abende à 60 Min./40.- (25. ) DM
9575
Volkstanzseminar
Alfred Hauer
Volkstänze sind trotz der modernen Tänze nie ganz in
den Hintergrund geraten. Zu seinen Erscheinungsformen gehören Volkstänze aus beiden Teilen Deutschlands und den Vertreibungsgebieten, wie auch aus aller Welt.
Überliefert sind uns: Kontertanz, Quadrille, Ländler,
Galopp, Masurka, Polka, Polonaise, Walzer, Rheinländer, Schottischformen sowie Country- und Westerntänze.
Diese Tänze bringen Kommunikation. Beim Tanzen in
Gruppen kommt man sehr schnell vom Ich zum Du.
Das sind dann gewonnene Abende für den Einzelnen.
Besondere Tanzkleidung Ist nicht erforderlich. Das
Seminar läuft über 15 Abende, jeweils mittwochs von
19.00 - 20.30 Uhr in der Aula der Peter-Wust-Schule.
Anm.:	Mittwoch, 17. September 1986,19.00 Uhr
Ori:	Aula Peter-Wust-Schule
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
Haushaltsführung
9576
Kochen	'
Angelika Grün
Urlaubserinnerungen — Gerichte der internationalen
Küche
Anm.:	Mittwoch, 17. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr 5 Abende/25.- (15. ) DM
9577
Backen
Angelika Grün
Weihnachtsgebäck
Anm.:	Mittwoch, 29. Oktober 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 5 Abende/25.- (15. ) DM
9578
Nahen für Anfänger
Anneliese Boos
Anm.:	Montag, 15. September 1986, 19.00 Uhr
Ori:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9579
Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene
Anneliese Boos
Anm.:	Dienstag, 16. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9580
Nähen für Fortgeschrittene
Anneliese Boos
Anm.:	Mittwoch, 17. September 1986, 19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
Gebühr: 15 Abende/55.- (35. ) DM
9581
Nähen für Fortgeschrittene
Anneliese Boos
Anm.:	Freitag, 19. September 1986, 19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
.Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9582
Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene
Rosemarie Kern
Anm.:	Dienstag, 16. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Kyllbergschule Köllerbach
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9583
Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene
Rosemarie Kern
Anm.:	Mittwoch, 17. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Kyllbergschule Köllerbach
Gebühr: 15 Abende/55.- (35. ) DM
in Quierschied!
Einzelveranstaltungen
9601
Eröffnungsveranstaltung für das 1. Semester 1986/87
Vorstellen des Arbeitsplanes der VHS in Quierschied
mit Rahmenprogramm
Termin: Freitag, 5.9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Rathauskuitursaal
9602
Wirkungen radioaktiver Strahlen auf Lebewesen
Dipl.-Biochemlker Arno Bleimling
Der Vortrag untersucht die biologischen Konsequenzen von Strahlen auf Zeilen, wobei die Ursachen von
Zelltod und Krebsentstehung im Mittelpunkt stehen.
Außerdem werden wichtige Stichworte der aktuellen
Diskussion erläutert (z. B. Isotop, Bequerel, rem, rad,
Sievert).
Termin: Donnerstag, 30.10.1986,20.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
9603
Dichterlesung
In Verbindung mit der Gemeinde Quierschied während der Quierschieder Kulturtage
Termin: siehe Tagespresse
9604
Abschluß des 2. Mundartwettbewerbes in Quierschied
Vorgesehener Zeitablauf:
Bis 30. August sollen die Arbeiten bei der VHS oder
bei der Volksbank Quierschied abgegeben werden,
im Laufe des Monats September erfolgt die Bewertung durch eine Jury.
Die eingereichten Arbeiten werden dann in einer öffentlichen Veranstaltung vorgetragen.
Termin: Samstag, 4. Oktober 1986,20.00 Uhr
Ort:	Rathaus-Kultursaal
9605
Gesprächskreis Erziehung
Lehrer der Hauptschule Quierschied
Der Gesprächskreis ist gedacht für Eltern mit Kindern
im Hauptschulalter. Mein Kind macht was es will —
ich mache alles falsch
Termin: Montag, 3.11.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule Quierschied
9606
Mit der VHS unterwegs
Günther Währ
Filmabend über die diesjährige Studienreise der VHS
in Quierschied nach Norwegen
Termin: Freitag, 26. 9.1986, 20 Uhr
Ort:	Filmsaal	der	Taubenfeldschule
9607
Medizinischer Vortrag — Herz und Kreislauf — Motor
des Lebens
Dr. Ernst Leutheußer
Termin: Freitag, 14.11.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Pfarrzentrum	St.	Marien
9608
Besichtigung der Ford-Werke
Besuch der Ford-Werke in Saarlouis mit Führung
durch dieses Großunternehmen der Autoindustrie an
der Saar.
Termin: Freitag, 24.10.1986,13.00 Uhr
Abfahrt: 12.30 Uhr Parkplatz oberhalb der Post.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen beim örtlichen Leiter.
9609
Tagesfahrt nach Verdun
Besuch der Schlachtfelder, Führung durch Fort
Douaumont, Besichtigung der Altstadt
Termin: Samstag, 18. 10. 1986, Abfahrt um 7.00 Uhr
vom Parkplatz oberhalb der Post, Rückkunft
gegen 22.00 Uhr
Gebühr: Fahrpreis ca. 30.- DM
Anmeldungen bei dem Leiter der VHS in
Quierschied
Deutsch und Fremdsprachen
9630
Deutsch Grundstufe i
Margit Ludt
Termin: Montag, 15. 9.1986,16.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule Quierschied
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35. )
9631
Englisch Grundstufe I
Ursula Müller
Termin: Montag, 15. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule Quierschied
Gebühr 15 Abende/55.-DM (35. )
9632
Englisch Grundstufe I
Adi Bost
Termin: Freitag, 19. 9.1986,18.30 Uhr
Ort:	Grundschule Göttelborn
Gebühr: 15 Abende/55.- DM (35.-)
9633
Englisch Grundstufe II
Adi Bost
Termin: Freitag, 19. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Grundschule Göttelborn
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35. )
9634
Englisch Grundstufe III
Ursula Müller
Termin: Dienstag, 16.9.1986,18.30 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule Quierschied
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35. )
9635
Englisch Mittelstufe II
Ursula Müller
Termin: Montag, 15. 9.1986,18.30 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule Quierschied
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35. )
9636
Englisch Zertifikatsstufe II
Ursula Müller
Termin: Montag, 15. 9.1986, 9.00 Uhr
Ort:	Pfarrzentrum St. Marien
Gebühr 15 Vormittage/55.-DM (35. )
9637
Englisch Zertifikatsstufe II
Ursula Müller
Termin: Donnerstag, 18. 9.1986,18.30 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35. )
9638
Englisch Konversation
Ursula Müller
Termin: Donnerstag, 18. 9.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35.-)
9639
Französisch Grundstufe I
Detlef Martin
Termin: Montag, 15.9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Taubenfeldschule
Gebühr 15 Abende/55.- DM (35. )[page 48]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 41
Strahlung dieser wohl lebenslustigsten Hauptstadt
des Ostblocks näherzubringen.
Termin: Di., 4.11.1986, 20.00 Uhr
Ort:	Giidinger Scheune
Sprachen
8230
Französisch Grundstufe I
N.N.
Beginn: Di., 16. 9.1986,19.00 - 20.30 Uhr
Ort:	Gemeindezentrum Güdingen
Gebühr: 15 Abende/65.- DM (45.-)
8231
Französisch Grundstufe II
Bettina Rehse
Beginn: Di., 16. 9.1986,17.30 -19.00 Uhr
Ort:	Gemeindezentrum	Güdingen
Gebühr 15 Abende/65.- DM (45.-)
8232
Französisch Grundstufe II
Myriam Hermanns
vormittags
Beginn: Di., 16. 9.1986,10.30 -12.00 Uhr
Ort:	Gemeindezentrum Güdingen
Gebühr: 15 Vormittage/65.- DM (45.-)
8233
Französisch Mittelstufe II
Bettina Rehse
Beginn: Mi., 17. 9.1986,18.30 - 20.00 Uhr
Ort:	Schule Güdingen
Gebühr: 15 Abende/65.-DM (45.-)
8234
Französisch Zertifikatsstufe
Myriam Hermanns
vormittags
Beginn: Do., 18. 9.1986, 9.00 • 10.30 Uhr,
Ort:	Gemeindezentrum Güdingen
Gebühr: 15 Vormittage/65.- DM (45.-)
Buch: A Bientôt, Bd. II
8235
Französische Konversation (Fortgeschrittene)
Myriam Hermanns
vormittags
Beginn: Do., 18. 9.1986,10.30 -12.00 Uhr
Ort:	Sitzungszimmer,	Gemeindezentrum
Gebühr: 15 Vormittage/65.- DM (45.-)
8236
Französische Konversation Mittelstufe
Myriam Hermanns
vormittags
Beginn: DI., 16. 9.1986, 9.00 -10.30 Uhr
Ort:	Gemeindezentrum Güdingen
Gebühr 15 Vormittage/65.- DM (45.-)
8237
Englisch Grundstufe I
Claudia Haberl
Beginn: Mi., 17. 9.1986,17.30 -19.00 Uhr
Ort:	Gemeindezentrum Güdingen
Gebühr: 15 Abende/65.-DM (45.-)
8238
Englisch Grundstufe II
Susan Weaver
Beginn: Mi., 17. 9.1986,19.00 - 20.30 Uhr
Ort:	Gemeindezentrum Güdingen
Gebühr: 15 Abende/65.- DM (45.-)
8239
Englisch Mittelstufe I
Susan Weaver
Beginn: Do., 18. 9.1986,19.00 - 20.30 Uhr
Ort:	Gemeindezentrum Güdingen
Gebühr: 15 Abende/65.- DM (45.-)
8240
Englisch Mittelstufe II
Susan Weaver
Beginn: Do., 18. 9.1986,17.30 -19.00 Uhr
Ort:	Gemeindezentrum Güdingen
Gebühr: 15 Abende/65.- DM (45.-)
8241
italienisch Grundstufe I
Lieselotte Kittenberger
Beginn: Mi., 17. 9.1986,18.00 -19.30 Uhr
Ort:	Schule Güdingen, Saal A 11
Gebühr 15 Abende/65.- DM (45.-)
8242
Italienisch Grundstufe II
Lieselotte Kittenberger
Beginn: Di., 16. 9.1986,17.30 -19.00 Uhr
Ort:	Schule Güdingen, Saal A 11
Gebühr: 15 Abende/65.-DM (45,)
8243
Italienisch Zertifikatsstufe I
Lieselotte Kittenberger
Beginn: Mi., 17.9.1986,19.00 • 20.30 Uhr
Ort:	Schule Güdingen, Saal A 11
Gebühr 15 Abende/65.- DM (45.-)
Bürotechnik
8251
Maschinenschreiben l/ll
Horst Eisenhuth
Beginn: MI., 17. 9.1986,17.00 -18.30 Uhr
Ort:	Schule Güdingen, Saal A 22
Gebühr 15 Abende / 65.- DM
Kreatives Gestalten
8260
Gewürzbinderei
Inge Käufer
Gestalten von Tischschmuck, rustikalem Wandschmuck usw.
Beginn: Di., 16. 9.1986,19.00 - 21.15 Uhr
Ort:	Schule Güdingen, Werkraum
Gebühr 7 Abende/45.- DM
8261
Gestalten mit Salzteig (Anfänger)
Christa Zähringer
Aus Salzteig, dem wohl preiswertesten aller Bastelmaterialien, nur Kringel und Kränze zu formen wäre
schade. Auch ohne viel Fingerfertigkeit werden Sie im
Lauf des Kurses in der Lage sein, ansprechende Geschenke herzustellen, die Ihnen und anderen ganz besondere Freude bereiten. Bitte mitbringen: Mehl, feines Salz, Tapetenkleister (Glutolin gelb), 1 Tasse, 1
Schüssel, 1 Messer, 1 Löffel, 1 kleines Backblech,
Backpapier, Zahnstocher, Gewürznelken.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.30 - 20.45 Uhr
Ort:	Schule Güdingen, Zeichensaal
Gebühr 5 Abende/45.- DM
8262
Hinterglasmalerei (Anfänger)
Hella Werner
Beginn: Mo., 15. 9.1986,17.00 -19.15 Uhr
Ort:	Schule Güdingen, Zeichensaal
Gebühr: 7 Abend/40.- DM
8263
Bauernmalerei (Anfänger und Fortgeschrittene)
Gisela Louis
Auch wer sich einbildet, unbegabt zu sein, wird beim
Malen beachtliche Fortschritte machen, wenn ein Interesse besteht, die alte Kunst der Bauernmalerei zu
erlernen.
Beginn: Do., 18. 9.1986,17.30 • 19.00 Uhr
Ort:	Schule Güdingen, Zeichensaal
Gebühr: 10 Abende/60.- DM
8264
Seidenmalerei (Anfänger und Fortgeschrittene)
Inge Käufer
Beginn: Do., 18. 9.1986,19.00 - 21.15 Uhr
Ort:	Schule Güdingen, Zeichensaal
Gebühr 5 Abende/30.- DM
8265
Kreatives Arbeiten mit Ton (Anfänger)
Rosemarie Dorfmüller
Wir arbeiten mit verschiedenen Aufbautechniken und
formen Gebrauchsgefäße, Ziergegenstände und Broschen. Am Schluß des Kurses werden wir die Tonarbeiten bemalen bzw. glasieren.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.30 -20.45 Uhr
Ort:	Schule Güdingen, Werkraum
Gebühr 7 Abende/60.- DM
Kreative Arbeiten aus Ton — Ausstellung —
Termin und Ort werden bekanntgegeben!
8266
Malen und Zeichnen in öl u. Aquarell
Marta Carrizo-Raphelt
In diesem Kurs können die Teilnehmer je nach
Wunsch mit Aquarell- oder Ölfarben arbeiten. Neben
Sehenlernen werden Ihnen auch andere theoretische
und praktische Dinge (wie Bildaufbau, Perspektive,
Farbenlehre und Zeichnen) nähergebracht. Die Teilnehmer haben auch die Möglichkeit eigene Motive zu
erarbeiten und einen persönlichen Stil zu entwickeln.
Wir malen hauptsächlich Stilleben und Landschaftsbilder nach der Natur oder Skizzen. Vorkenntnisse
sind nicht erforderlich.
Wir bitten am 1. Tag mitzubringen: 1 Bleistift HB, 1 Radiergummi, 1 Zeichenblock DIN A 4, Aquarellblock, Ölblock, Farben und Pinsel
Beginn: DL, 16. 9.1986, 9.30 -11.00 Uhr
Ort:	Mehrzweckraum	(neben Festhalle) Güdingen, Saargemünder Str.
Gebühr: 10 Vormittage/60.- DM
Ausstellung öl und Aquarellmalerei
In Zusammenarbeit mit der Sparkasse Saarbrücken,
Zweigstelle Güdingen
August 1986
Handarbeiten und Kochen
8271
Stricken (Anfänger und Fortgeschrittene)
Vera Altmeyer
Beginn: Fr., 19. 9.1986,19.00 - 21.15 Uhr
Ort:	Schule Güdingen, Nähraum
Gebühr: 10 Abende/60.- DM
8272
Nahen (Anfänger und Fortgeschrittene)
Renate Fuchs
Beginn: Di., 16. 9.1986,18.30 - 21.30 Uhr
Ort:	Schule Güdingen, Nähraum
Gebühr 15 Abende/85.- DM
8273
Kochen für Männer
(nur für Teilnehmer des Vorkurses)
Manfred Staudt
Beginn: Do., 18. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Schule Güdingen, Lehrküche
Gebühr 5 Abende/30.- DM
Volkshochschule
in Klarenthal
Auskunft: Tel. (06 81) 7 60 81, App. 31
Einzelveranstaltungen
8301
Südwestfrankreich
Klaus Keller
(Dordogne, Périgord, Quercy, Limousin)
Vielfalt französischer Landschaften und Reichtum an
jahrtausendaltem Kulturerbe.
Film- und Informationsabend zur Vorbereitung einer
Erlebnis- und Entdeckungsreise an Ostern 87 (12. 4. —
20. 4. 1987)
Termin: Do., 18. 9.1986,20.00 Uhr
Ort:	Filmsaal	der	Schule
8302
Alemannische Fastnacht
Klaus Keller
Die besondere Ausprägung der alemannischen Fastnacht am regionalen Beispiel des Schwarzwaldes,
ihre alte Tradition und ihr eigenständiges Brauchtum
sind Thema einer 4tägigen Exkursion unter sachkundiger Führung.
Termin: 28.2.-3.3.1987
Ausführliches Programm sowie Auskunft:
Telefon: (06 81) 7 60 81 App. 31
8303
Wochenenden zwischen Kultur und Natur
Beginn einer Fahrtenreihe in den engeren und weiteren Umkreis unserer Heimat.
Burgen über dem Neckartal
Klaus Keller
Baummuseum, Falkenstation auf Burg Guttenberg.
Termin: 26.10.1986
Gebühr 35.- DM
Programm und Auskunft: Tel.: (06 81) 7 60 81 App. 31
8304
Saarbrücken — außen herum
Eine Busfahrt durch die Außenbezirke der Landeshauptstadt
Termin: Di., 16. 9. 1986, Abfahrt 15.00 Uhr am Rathaus Klarenthal, Rückkehr gegen 18.00 Uhr
am Rathaus Klarenthal
Gebühr 10.- DM (bei wenigstens 20 Teilnehmern. Die
Anmeldung erfolgt durch Einzahlung der Gebühr an die VHS-Sarbrücken, Kto. Nr. 356,
bei der Sparkasse Saarbrücken unter Angabe der Kurs-Nr., Anmeldeschluß: 10. 9.1986)
Fahrtroute: Klarenthal — Burbach — Rastpfuhl —
Rußhütte — Am Homburg — Universität — Dudweiler — Scheidt — Schafbrücke — Bischmisheim —
Brebach — Güdingen — St. Arnual — Klarenthal.
Unterwegs Besichtigung der markantesten Punkte!
8305
Universitätsbibliothek
Ein Ziel für „wissenschaftliche” Leseratten:
Besichtigung der Universitätsbibliothek
Termin: DL, 14.10.1986,15.00 Uhr
Treffpunkt: Universität
Voranmeldung bitte bis 10. 10. 1986 unter Tel. (06 81)
7 60 81 App. 31[page 49]
Seite 26
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
OPTIK
ist für Sic der rechte!
Bert Link Augenoptikermeister
Bahnhofstr. 56, Saarbrücken, gegenüber Kaufhalle
Montag Freitag durchgehend von 9-18 Uhr geöffnet,
Samstag bis 13 Uhr.
Beginn: Do., 18. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 3
Gebühr: 7 Abende/95.- DM (85.- DM)
4309
Einführung in die EDV
Günter Straub
Voraussetzungen: keine
Ziele: wie Kurs 4301
Beginn: Mo., 15. 9.1986,16.30 -18.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum	am	Schloßplatz,	Saal 3
Gebhr:	14	Nachmlttage/95.-	DM	(85.-	DM)
4310
Einführung in die EDV
Karl-Heinz Morgenthal
Voraussetzungen: keine
Ziele: wie Kurs 4301, zusätzlich Betriebsorganisation
und EDV
Beginn: Di., 16. 9.1986,16.30 ■ 18.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 1
Gebühr: 14 Nachmittage/95.- DM (85.- DM)
4311
Einführung in die EDV (Blockkurs)
Franz-Josef Schreiner
Voraussetzungen: keine
Ziele: wie Kurs 4301
Beginn: Mo., 6.10. -10.10.1986,
täglich 9.00 -12.00 Uhr
Ort VHS-Zentrum am Schloßplatz
Gebühr: 5 Vormittage/70.- DM (60.- DM)
Teilnehmerbeschränkung auf maximal 16 Teilnehmer
pro Kurs
4312
Programmierlogik
Günter Straub
Voraussetzungen: Einführung in die EDV
Ziele: Erstellen von Datenflußplänen und Programmablaufplänen, Kenntnisse über bestimmte Programmiertechniken wie Unterprogrammtechnik, Tabellenverarbeitung, Gruppenwechsel; Kontrolle und evt. Korrekturmöglichkeiten der Programmablaufpläne anhand von vorgegebenen Testdaten.
Beginn: Mo., 17.11.1986,18.00 • 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 3
Gebühr: 5 Abende/95.- DM
4313
Programmierlogik
Günter Straub
Voraussetzungen und Ziele wie Kurs 4312
Beginn: Di., 18.11. 986, 18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 3
Gebühr: 5 Abende/95.- DM
4314
Programmierlogik
Günter Straub
Voraussetzungen und Ziele wie Kurs 4312
Beginn: Mi., 26.11.1986 18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 3
Gebühr: 5 Abende/95.- DM
4315
Programmierlogik
Günter Straub
Voraussetzungen und Ziele wie Kurs 4312
Beginn: Do., 20.11.1986,1800 - 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 3
Gebühr: 5 Abende/95.- DM
4316
Programmierlogik
N. N.
Voraussetzungen und Ziele wie Kurs 4312
Beginn: Mo., 17.11.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz, Saal 1
Gebühr 5 Abende/95.- DM
4317
Programmierlogik — Blockkurs —
Günter Straub
Voraussetzungen: Einführung in die EDV
Ziele: Erstellen von Datenflußplänen und Programmablaufplänen, Kenntnisse über bestimmte Programmiertechniken wie Unterprogrammtechnik, Tabellenverarbeitung, Gruppenwechsel; Kontrolle und evtl.
Korrekturmöglichkeiten der Programmablaufpläne
anhand von vorgegebenen Testdaten.
Beginn: Mo., 13.10. • 17.10.1986, 9.00 • 12.00 Uhr
Ort:	VHS-Zentrum am Schloßplatz
Gebühr: 5 Vormittage/95.- DM
Programmierkurse
4318
Programmierkurs BASIC I
Günter Straub
Voraussetzungen: Einführung in die EDV, Programmierlogik
Ziele: Kenntnisse des grundsätzlichen Aufbaus eines
Programmes, der verwendbaren Befehle und der Ablaufsteuerung eines Programmes; Erstellen und Testen von Programmen und entsprechende Dokumentation vermittels konkreter Programmierbeispiele;
Bildschirm-Aufbereitung, Druck-Aufbereitung.
Beginn: Mo., 20.10.1986, 9.00 -12.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz,	Raum	26
Gebühr 10 Vormittage/280.- DM	'
4319
Programmierkurs PASCAL
Franz-Josef Schreiner, Manfred Schmidt
Der Kurs vermittelt einen Einblick in die höhere Programmiersprache Pascal
Vermittelt werden theoretische Kenntnisse, die am
Gerät in praktischen Übungen vertieft werden. Zur
praktischen Arbeit werden Personalcomputer mit MSDOS Betriebssystem verwendet.
Beginn: Do., 20.11.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am SchloBplatz, Raum 1
Vorbesprechung:
Do., 13.11.1986,18.00 Uhr
Gebühr. 7 Abende/245.- DM
Akademische Buchhandlung
Kaieerstraße Sa
6600 Saarbrücken 3
Alle Lehrbücher für Ihre VHS-Kurse
Lektüren und Lernhilfen
NEU! Lernprogramme für Ihren Computer
Probelauf bei uns!
VHS-EDV-Zentrum in Zusammenarbeit mit NIXDORF Computer AG,
Niederlassung Saarbrücken
4320
Programmierkurs BASIC I
Wolfram Weber
Voraussetzungen: Einführung in die EDV, Programmierlogik
Ziele: Kenntnisse des grunsätzlichen Aufbaus eines
Programmes, der verwendbaren Befehle und der Ablaufsteuerung eines Programmes; erstellen und testen von Programmen und entsprechende Dokumentation anhand konkreter Programmierbeispiele; Bildschirm-Aufbereitung, Druck-Aufbereitung.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz, Raum 26
Gebühr: 10 Abende/280.- DM
4321
Programmierung BASIC II
Wolfram Weber
Voraussetzungen: BASIC I
Ziele: Vertiefung und Ausbau der im Grundkurs BASIC
I erworbenen Kenntnisse. Erstellung und Test konkreter Programmierbeispiele für ein bildschirmorientiertes Magnetplattensystem, Datenverarbeitung auf externen Datenträger.
Beginn: Mo., 24.11.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz,	Raum	26
4322
Programmierkurs COBOL
Klaus-Peter Rodenbusch
Ziele: wie bei BASIC I, jedoch bezogen auf Programmier-Sprache COBOL.
Beginn: Mo., 20.10.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz,	Saal	1
Gebühr 10 Abende/280.- DM
4323
Programmierkurs BASIC
Norbert Bodewig
Vorkenntnisse: Einführung in die EDV, Programmier
logik
Ziele: Kenntnisse des grundsätzlichen Aufbaues ei
nes Programmes, der verwendbaren Befehle und de
Ablaufsteuerung eines Programmes; erstellen und te
sten von Programmen und entsprechende Dokumen
tatlon anhand konkreter Programmierbeispiele; Bild
schirm-Aufbereltung, Druck-Aufbereitung. Erstellung
und Test konkreter Programmierbeispiele für ein bild
schirmorientiertes Magnetplattensystem, Datenverar
beltung auf externen Datenträgern.
Voraussetzungen: Abgeschlossene Berufsausbildung
und mindestens 1 Jahr berufliche Tätigkeit oder 4 Jahre berufliche Tätigkeit ohne Berufsausbildung.
Beginn: Fr., 19. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus am Schloßplatz, Raum 26
Gebühr 20 Abende/390.- DM (einschl. Material- und
Maschinenkosten)
Prüfungsgebühr: 100.- DM
Anerkennung nach dem Arbeitsförderungsgesetz
(AFG) beantragt
EDV in praktischer
Anwendung
4341
Einführung in Textverarbeitung
Erich Keßler
1. Einführung In die Technik
2. Programm Textverarbeitung
— Korrespondenzanalyse
— Texthandbuch erstellen
— Arbeiten mit dem Texthandbuch
3. Kombination von Textverarbeitung und Adressenverwaltung
Beginn: Sa., 6. 9. 1986, 9.30 - 12.30 Uhr; 14.00 -17.00
Uhr
Ort:	Altes	Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 30.-DM
4342
Textverarbeitung WORDSTAR
Agatha Lallemand
Einführung in die Textbe- und -Verarbeitung, praktische Übungen: Handling am Textsystem, Erfassen
von Texten, Listen, Tabellen; individuelle Briefgestaltung; Textbausteine; Bausteinbriefe; Kombinationen
von Texten und Adressenverwaltung MAILMERGE.
Übungen am PC.
Beginn: Mo., 15.9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Kfm.	Berufsbildungszentrum, Stengelstr. 29
Gebühr 10 Abende/250.- DM
4343
Textverarbeitung WORDSTAR
Zielgruppe: Sekretär(e)/innen, Bürogehilf(en)/innen,
Sachbearbeiter/innen
Text wie Kurs Nr. 4342
Beginn: Do., 27.11.1986,18.00 • 21.00 Uhr
Ort:	Kfm. Berufsbildungszentrum, Stengelstr. 29
Gebühr 10 Abende/250.- DM
4344
Tabellenprogramm MULTIPLAN
Peter Müller
Planen und Kalkulieren mit MULTIPLAN
Sie lernen anhand von praktischen Übungsbeispielen
am PC wie Sie ohne Programmierkenntnisse unter
Einsatz des „elektronischen Arbeitsblattes” von MULTIPLAN Investitionsanalysen erstellen, verkaufsfördernde Entscheidungen vorbereiten, alternative Modellrechnungen testen, Vorhersagen treffen oder Finanzplanungen für Ihre Familie schnell und präzise
durchführen. Einsatz der Makro-Befehle zum automatischen Ablauf mehrerer Tastenfolgen und Erstellung
eigener Menus. Bearbeiten und Abspeichern von Arbeitsblättern in LOTUS 1-2-3-Format.
Beginn: 24. 9.1986,18.00 - 21.00 Uhr
Ort:	Kaufmännisches	Berufsbildungszentrum,
Stengelstraße
Gebühr: 10 Abende/350.- DM
VHS-EDV-Zentrum in Zusammenarbeit mit NIXDORF Computer AG,
Niederlassung Saarbrücken
4345
Textverarbeitung „DETAS“
— Nixdorf COMET-Modul —
Volker Klyk
Kursinhalt:
—■ Erfassen und Bearbeiten von individuellert Texten
— Erstellen und Bearbeiten von Textbausteinen
— Aufbauen von Selektionskriterien für Briefaktionen (Auswahl von Adressen aus bestehenden Dateien)
—■ Standardbrieftexte erstellen und als Serienbriefe
einsetzen
— Bearbeiten von Anschriftendateien und Erstellen
von Adreßaufklebern[page 50]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 53
9790
Nähen
Rita Herrmann
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Nähsaal Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9791
Nähen
Karin Schneider
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,16.00 Uhr
Ort:	Nähsaal Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9792
Nähen
Karin Schneider
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Nähsaal Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9793
Nähen
Karin Schneider
Beginn: Donnerstag, 18. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Nähsaal Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9794
Nähen
Karin Schneider
Beginn: Freitag, 19. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Nähsaal	Lindenschule,	Realschule
Riegelsberg
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
Sonderprogramm Umwelterziehung in den örtlichen
Volkshochschulen
in Verbindung mit dem Ministerium für Umwelt
Alle Veranstaltungen sind gebührenfrei
Altenkessel
8199
Vortrag
Chemikalien im Haushalt
Dipl.-Chemle-Ing. Birgit Ramanarivo
Der Einsatz von Chemikalien in Haus und Garten ist
zur Gewohnheit geworden. Daher wird umso weniger
bewußt, welche Gefahren im Umgang mit Haushaltschemikalien für die eigene Gesundheit und für die
Umwelt entstehen. Ziel des Vortrages ist es, den Verbraucher über Zusammensetzung und Wirkungsweise
häufig gebrauchter Produkte sowie über deren Umweltgefahren zu informieren und über schadstoffarme
umweltfreundliche Alternativen aufzuklären.
Dienstag, 11. 11. 1986, 20.00 Uhr, Rathaussaal Altenkessel, Gerhardstraße
Klarenthal
8398
Vortrag
Chemikalien im Haushalt
Dipl.-Chemie-Ing. Birgit Ramanarivo
vergleiche Kurs Nr. 8199 dieses Sonderprogramms
Dienstag, 25. 11. 1986, 20.00 Uhr, Sitzungssaal Rathaus
8399
Arbeitskreis
Umweltfreundlich waschen und putzen
Daniela Gasper
1. und 2. Veranstaltung: „Waschen“. Erklärung des
Waschvorganges, Zusammensetzung von herkömmlichen Waschmitteln, Funktion und Umweltbelastung
der Inhaltsstoffe, alternative Waschmittel.
3. und 4. Veranstaltung: „Putzen“. Zusammensetzung,
Wirkung auf die Umwelt von herkömmlichen Allzweckreinigern, Scheuermitteln, Sanitär- und WC-Reinigern,
WC-Beckensteinen, Abfluß-, Fensterreinigern, Spülmitteln, Desinfektionsmitteln, Fußpflegemitteln, Metallreinigungsmitteln, etc., Alternativen.
Dienstag, 21./28.10. und 04./11.11.1986, Jeweils 18.00
Uhr, Schule Klarenthal Chemiesaal
Friedrichsthal
9198
Arbeitskreis
Umweltbewußte Körperpflege
Mechthild Engel
Zusammensetzung von Seifen, Duschbädern, Zahnpflegemitteln, Deodorantien, Haarpflegemitteln, etc.,
Wirkung der Inhaltsstoffe, Alternativen.
Dienstag, 4. und 11.11.1986, jeweils 19.30 Uhr, EdithStein-Schule
8199
Arbeitskreis
Energie sparen im Haushalt
Axel Thös
Wärmedämmung, richtiges Heizen, Stromsparmaßnahmen, Wassersparmaßnahmen.
Mittwoch, 29. 10. und 05. 11. 1986, jeweils 19.30 Uhr,
Edith-Stein-Schule
Kleinblittersdorf
9499
Vortrag
Chemikalien im Haushalt
Dipl.-Chemie-Ing. Birgit Ramanarivo
vergleiche Kurs Nr. 8199 dieses Sonderprogramms
Dienstag, 23. 09.1986, 20.00 Uhr, Schulzentrum Kleinblittersdorf
Püttlingen
9599
Arbeitskreis
Gefährdung von Kindern durch Umweltchemikalien
Rita Mezzavilla
Vergiftungsgefahren durch Haushaltsmittel, Chemikalien in Geschirr und Spielzeug, Wohngifte im Kinderzimmer, Chemie in Kinderkosmetik, -kleidung (Allergien) usw.
Freitag, 31.10., 07./14./21.11.1986, jeweils 19.00 Uhr,
Peter-Wust-Schule, Püttlingen
Quierschied
9699
Arbeitskreis
Gefährdung von Kindern durch Umweltchemikalien
Marie-Louise Innocent
vergleiche Kurs Nr. 9599 dieses Sonderprogramms
Montag, 17./24.11., 01./08.12.1986, jeweils 20.00 Uhr,
Taubenfeldschule Quierschied
Riegelsberg
9799
Arbeitskreis
Biologischer Gartenbau
Ferdl Rupp
Kennzeichen des Biogartens; Merkmale der Bodenfruchtbarkeit (Bodenstruktur, Wasserführung, phWert etc.); Ziele und Formen der natürlichen Düngung
(Kompost, Jauchen, Gründüngung, Mulchen); Maßnahmen des Pflanzenschutzes, etc.
Beginn: Donnerstag, 06. 11. 1986, 20.00 Uhr, Filmsaal
der Realschule Riegelsberg, 5 Abende
Führungen der VHS Saarbrücken
9911
Führung durch die Saarbrücker Zeitung
Besichtigung der Redaktion — Gespräch mit einem
Redakteur — Besichtigung des neuen Druckhauses — Andruck der Zeitung
Termin:	DL,	25.11.1986,18.00 Uhr
Ort:	wird	bei Anmeldung mitgeteilt
Gebühr, frei
9912
Führung durch den Saarländischen Rundfunk
Termin: Donnerstag, 6. November 1986,16.00 Uhr
Ort:	wird bei Anmeldung mitgeteilt
Gebühr frei
9913
Führung durch den Saarländischen Rundfunk
Termin: Montag, 17. November 1986,16.00 Uhr
Ort:	wird bei Anmeldung mitgeteilt
Gebühr frei
Eine Teilnahme an den Führungen ist nur durch
schriftliche Anmeldung möglich.
Ausstellungsfahrten______________________
9914
Fahrt zur Frankfurter Buchmesse
Dr. Walter Schiffeis
Termin: Mittwoch, 1. Oktober 1986,10.00 Uhr
Ort:	Parkplatz	Schloßplatz
Gebühr 35.- DM
9915
Schiller-Nationalmuseum/Deutsches Literaturarchiv
Marbach/Stuttgart
Dr. Manfred Treib
Führung durch die Ausstellung „Gottfried Benn“
Termin: Samstag, 25. Oktober 1986
Ort:	Parkplatz am Schloßplatz
Gebühr: 40.- DM
9916
Toulouse-Lautrec in der Kunsthalle Tübingen
Jutta Zimmer
130 Meisterwerke, darunter über 90 Gemälde sowie
Pastelle und Zeichnungen. Aus konservatorischen
Gründen wird dies mit Sicherheit wohl die letzte große
Retrospektive mit Gemälden und Bildskizzen des genialen französischen Künstlers aus dem fin de siècle
sein. Alle Schaffensperioden, von der Frühzeit (1880)
bis zur Spätzeit (1900), werden mit Hauptwerken aus
internationalen Sammlungsbeständen dokumentiert.
Termin: Samstag, 15. November 1986, 7.00 Uhr
Ort:	Parkplatz	am	Schloßplatz
Gebühr: 50.- DM
9917
Besuch der Ausstellung „Joan Miró“ im Kunsthaus
Zürich
Dr. Manfred Treib
Termin: Samstag/Sonntag, 6.17. Dezember 1986
Ort:	Parkplatz am Schloßplatz
Gebühr ca. 120.- DM (Bus, Übernachtung, Führung
und Eintritt)
Kunsthistorische Fahrten
9918
Saarländische Kulturgeschichte im Bliesgau
Christine Schneider
Schwarzenacker — Böckweiler — Blieskastel
Termin: Samstag, 27. September 1986, 8.00 Uhr
Ort:	Parkplatz	Schloßplatz
Gebühr 30.- DM
9919
Nördliches Lothringen
Michael Jähne
Kirchenbaukunst von der Romantik bis zum Barock im
nördlichen Lothringen (Atioth — Wallfahrtskirche
Notre Dame/Marville — ehem. Pfarr- und Priorathkirche St. Nicolas/Mont-Devant-Sassey — Kirche Notre
Dame/Thionville — Kirche St. Maximin).
Termin: Samstag, 4. Oktober 1986, 8.00 Uhr
Ort:	Parkplatz	Schloßplatz
Gebühr 30.-DM
9920
Sakrale Bauten Im nördlichen Saarland
Christine Schneider
Tholey — St. Wendel — Dörrenbach — Niederkirchen
Termin: Samstag, 20. September 1986, 8.00 Uhr
Ort:	Parkplatz Schloßplatz
Gebühr 30.- DM
Schriftliche Voranmeldung für alle Studienfahrten unbedingt erforderlich!
STUDIENREISEN
Anschrift: VHS Stadtverband Saarbrücken,
Geschäftsstelle Altes Rathaus, Am SchloBplatz,
Telefon 506-490/491
Ich interessiere mich für die Studienreise
Nr. 9901	nach	Türkei	□
Nr. 9902	nach	Griechenland	□
Nr. 9904	nach	China	□
Nr. 9905	nach	Polen	□
Nr. 9906	nach	USA	□
Nr. 9907	nach	Griech. Inseln	□
Nr.	nach		□
Nr.	nach		□
Nr.	nach		□
Nr.	nach		□
und bitte um Zusendung von Informationsmaterial.
Nr. bitte ankreuzen
NAME
Anschrift[page 51]
Seite 4
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
VMVH ■ a ■	II11	■	Volkshochschule
Wichtige Hinweise “andsai
Stadtverband Saarbrücken
Semesterbeginn am Montag,
dem 15. September 1986
Anmeldeverfahren:
Ein Vertrag kommt mit der Anmeldung
zu einer Veranstaltung zwischen dem
Hörer und der Volkshochschule Stadtverband Saarbrücken zustande. Die Anmeldung kann erfolgen durch:
1. Verrechnungsscheck
siehe Anmeldeformular
2. Bareinzahlung
NUR Montag, 1. 9., bis Freitag, 5. 9.
1986 von 10.00 bis 20.00 Uhr im VHSZentrum am Schloßplatz (Kreiskulturhaus), 1. Etage
3. Überweisung
Unbedingt Kurs-Nummer angeben.
Konto-Nummer 356 bei der
Sparkasse Saarbrücken
und Konto-Nummer 34-661 beim
Postscheckamt Saarbrücken.
4. Eintragung in die Teilnehmerliste
bei Kursbeginn (gilt nur, wenn noch
Plätze frei sind).
Die Volkshochschule Stadtverband
Saarbrücken nimmt die Anmeldungen
in ihrer zeitlichen Reihenfolge an.
Telefonische Anmeldungen sind nicht
möglich!
Bei Lehrgängen, die sich über mehrere
Semester erstrecken, gilt die Anmeldung für die gesamte Lehrgangsdauer.
Bezahlung:
Mit der Anmeldung zu Veranstaltungen
und Prüfungen sind die Gebühren im
voraus zu zahlen.
Für Lehrgänge, die sich über mehrere
Semester erstrecken, ist die Gebühr für
jedes Semester im voraus zu zahlen.
Gebührenpflicht:
Die Teilnahme an Veranstaltungen der
Volkshochschule Stadtverband Saarbrücken verpflichtet spätestens am 2.
Kurstermin zur Eintragung in die Teilnehmerliste und damit zur Zahlung der
Gebühr, die sofort fällig ist.
Abmeldungen sind nur bis zum 2. Kurstermin und nur schriftlich möglich.
Die VHS kann wegen mangelnder Beteiligung bei weniger als 12 Personen
oder Ausfall eines Kursleiters den Kurs
schließen. In diesen Fällen werden bereits geleistete Zahlungen gegen Rückgabe der Hörerkarte erstattet.
Gebührenermäßigung:
Die in Klammern angegebenen reduzierten Kursgebühren erhalten auf Antrag gegen Vorlage der entsprechenden
Nachweise: Sozialhilfeempfänger, Schüler, Auszubildende, Studenten, Arbeitslosenhilfeempfänger
Geschäftsstelle:
Altes Rathaus am Schloßplatz,
Zimmer 3, geöffnet von Montag
bis Freitag von 10.00 Uhr -12.00 Uhr,
und Mittwoch + Freitag nachmittags
von 15.00 - 16.30 Uhr.
Telefon: (0681) 506-490/491
Allgemeine Hinweise:
Die VHS haftet nicht für Unfälle, Sachschäden, Diebstähle usw., die bei Veranstaltungen der VHS entstehen.
Volkshochschulbcirat:
Vorsitzender: Erster Stadtverbandsbeigeordneter, Heinrich Wahlen
Mitglieder: Lothar Arnold, Günther Böhm, Michael Burkert, Fritz Diehl, Guido Lallemand, Elfriede Nikodemus, Jürgen Trenz, Walter Westhofen, Kurt Winkler, Frank Würtz, Josef Zeimetz,
Prof. Dr. Johannes Meiser, Präsident der Universität des Saarlandes, Dr. Heinz Garber, Programmdirektor Saarl. Rundfunk, Prof. Rudolf
Wamking, Fachhochschule, Erwin Löw.
Direktor der Volkshochschule:
Dipl.-Pol. Günter Kassing
Stellvertretender Direktor:
Studiendirektor Dr. Heinz Trumm
Hauptberufliche päd. Mitarbeiter:
Vera Beiser-Kolb, Horst Dörrenbächer, Mcchtild
Grandmontagne, Dr. Hans Horch, Erich Keßler,
Alexandra Lobe-Schmidt, Walter Majeres, Thomas Martin, Karl-Heinz Morgenthal, Elisabeth
Potyka, Rita Rojan-Dettmer, Ludwig Sauer, Dr.
Walter Schiffeis, Wilfried Schmidt, Franz-Josef
Schreiner, Günter Straub, Heiner Zietz, Jutta
Zimmer, Dr. Manfred Treib, Rosemarie Wind.
Hauptberufliche päd. Mitarbeiter in Projekten
und Sondcrmaßnahmcn:
Margrit Bell-Lamy, Zineb Bouras, Bernhard Fox,
Barbara Kassing, Agatha Lallemand, Peter Leonhard, Heidi Schmidt, Karin Schröder, Mehmet
Shemmedi, Ursula Weins.
Mitarbeiter der Geschäftsstelle:
Helmut Gebhard, Sigrid Bonner, Gabrielle Bruch, Martina Clemens, Margret Groß, Petra Lattwein-Groß, Elli
Miliczek, Margrit Schröder, Renate Stumpf-Milenk,
Hannelore Weiter.
örtliche Einrichtungen in Friedrichsthal, Leiter
Helmut Donnevert; Großrosseln, Leiter Olaf
Genz; Heusweller, Leiter Karl-Ludwig Kurtz;
Kleinblittersdorf, Leiter Alois Reuland; Püttlingen, Leiter Georg Mathis; Quierschied, Leiter
Alois Pitsch; Riegelsberg, Leiter Heinz Hauer;
Saarbrücken, Leiter Günter Kassing.
A	für	sofortige Anmeldung
Anmeldeformular	mit Verrechnungsscheck
Anmeldung:
(Bitte Vor- und Zuname in Druckbuchstaben schreiben)
Nur gültig mit Beilage eines Verrechnungsschecks
Zuname
Vorname
Straße, Hausnummer
PLZ, Wohnort
Telelon tagsüber, mit Vorwahl
Unterschritt tür Anmeldung
Kurs-Nr.:	Gebühr: DM
Kurs-Nr.:	Gebühr:
-	DM
Kurs-Nr.:	Gebühr:
	DM
Kurs-Nr.:	Gebühr:
	DM
Für IHRE ANZEIGE in diesem		Programm ist allein zuständig: L Elisabeth W Bissmann :hingen, Telefon (0 68 93) 39 32
	ANZEIGENVERMITTLUNG BERATUNG GfSTALTUNG PtAZITRUNG	
Drosselweg 20, 6604 Saarbrücken-Fe<		
		
Reform- und
[neuform] Diäthaus
Rudolffi
Neuform-Lebens- und
Kurmittel für Gesunde und
Diätbedürftige
Spezialabteilung für
Zuckerkranke
Naturkosmetik ohne
Tierversuche
Eier aus Freilandhaltung
Täglich frisch geschroteter Leinsamen
6670 ST. INGBERT 6630 SAARLOUIS
Ecke Großer Markt
Alte Bahnhofstraße 5 im Hause Sellier
Telefon (06894) 4907 Telefon (06831) 2496
6600 SAARBRÜCKEN 3
Am Parkhaus Lampertshof
Sulzbachstraße 4
Telefon (0681) 399710[page 52]
Seite 52
Semesterbeginn .15. Sept. 1986
Kreatives Gestalten —
Freizeitaktivitäten
9760
Seidenmalerel I (Anfänger)
Anneliese Borscheid
Kleine Kunstwerke auf Seide, Herstellen von persönlichen Geschenken aus bemalter Seide für jung und alt.
Beginn: Donnerstag, 18. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Lindenschule,	Realschule	Riegelsberg
Gebühr: 5 Abende à 3 U.-Std./35.- (25. ) DM
9761
Seidenmalerei II (Fortgeschrittene)
Anneliese Borscheid
Beginn: Donnerstag, 13. November 1986,19.00 Uhr
Ort:	Lindenschule,	Realschule	Riegelsberg
Gebühr: 5 Abende à 3 U.-Std./35.- (25.-) DM
9762
Töpferkurs I (Anfänger)
Erik Eichhorn
In diesem Kurs werden vorwiegend praktische Grundkenntnisse der Aufbaukeramik, Oberflächengestaltung, Arbeiten mit Glasuren, Kenntnisse über das
Brennen vermittelt.
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 10 Abende à 3 U.-Std./55.- (35.-) DM
9763
Töpferkurs II (Fortgeschrittene)
Erik Eichhorn
In diesem Kurs werden die verschiedenen Techniken
der Aufbaukeramik weitergeführt sowie Arbeiten mit
Glasuren, Experimentieren mit Glasuren und Engoben
und weitere Möglichkeiten der Oberflächenbearbeitung durchgeführt.
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 10 Abende à 3 U.-Std./55.- (35. ) DM
9764
Basteln mit Gewürzen und Körnern
Ingeborg Leonhard
Anfertigung von duftenden Gewürzsträußen und
-kränzen nach Salzburger Art
Beginn: Donnerstag, 13. November 1986,19.00 Uhr
Ort:	Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 5 Abende à 3 U.-Std./35.- (25. ) DM
9765
Gestalten mit Trockenblumen
Ingeborg Leonhard
Anfertigung von Kränzen, Bäumchen, Allgäuer Hüten,
Collagen
Beginn: Donnerstag, 25. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 5 Abende à 3 U.-Std./35.- (25.-) DM
9766
Holzschnitzerei
Manfred Weisang
Beginn: Donnerstag, 19. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Werkraum Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 10 Abende à 3 U.-Std./55.- (35. ) DM
9767
Aquarellmalerei
Ilse Lackes
In diesem Kurs wird der Teilnehmer zur Anwendung
sinnvoller und harmonischer Farbgestaltung hingeführt, in die verschiedenen Techniken der Aquarellmalerei eingeführt, sowie gelehrt, wie man die Umwelt
bedacht sieht und diese in Bilder umsetzt.
Beginn: Donnerstag, 18. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Lindenschule,	Realschule Riegelsberg
Gebühr: 10 Abende à 3 U.-Std./55.- (35.-) DM
9768
Nostalgie-Puppen zum Selbermachen
Leonie Momper
Schmiegsame Schmusepuppen mit liebevollen Gesichtern für die Kinder zum Spielen und für die Frau
reiferen Alters, die sich einen alten Mädchenwunsch
erfüllen will. Unter fachmännischer Anleitung können
Sie diese herrlichen Puppen selbst hersteilen.
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 5 Abende à 3 U.-Std./35.- (25.-) DM
9769
Stricken — Masche ist Trumpf
Anneliese Borscheid
Modische Masche für den Winter, schicker Mix aus
Strick und Stoff. Auch Verändern von vorhandener
Strickkleidung.
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Lindenschule,	Realschule	Riegelsberg
Gebühr: 5 Abende à 3 U.-Std./35.- (25. ) DM
9770
Fotokurs I
Adrian Scheuer
In diesem Kurs wird Fotoneulingen und schon etwas
fortgeschrittenen Fotoamateuren die Technik einer
Spiegelreflexkamera und die Auswirkungen dieser
Technik auf die Bildgestaltung erklärt. Es wird Wert
darauf gelegt, daß das Bild als Endprodukt, sei es nur
ein Erinnerungsschnappschuß oder ein durchkomponiertes Ausstellungsbild, immer das wichtigste bleibt,
auch wenn die Fototechnik an sich noch so viel Spaß
und Freude macht.
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,19.00 Uhr
Ori:	Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr 10 Abende/40.- (25. ) DM
9771
Fotokurs II
Adrian Scheuer
Ziel dieses Kurses ist die Bildgestaltung bei Aufnahmen drinnen und draußen mit und ohne Blitzgerät. Diverse Lichtführungen bei Stils und Portraits können
erarbeitet werden. Effektfotografie mit einfachen Mitteln wird auf Wunsch bei Materialkostenerstattung
gezeigt.
Voraussetzung für die Teilnahme ist die Beherrschung der Kamera mit all ihren Funktionen und
Grundkenntnisse in der Bildgestaltung.
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr 10 Abende/40.- (25. ) DM
9772
Pannenhilfe I
Rolf Scherer, Kfz.-Meister
Ein Kurs, In dem auch technisch nicht versierte Autofahrer lernen, Pannenursachen herauszufinden, Fehler zu erkennen, Schäden soweit wie möglich selbst
zu beheben. Schwerpunkte: Zündanlage, Vergaser,
Lichtmaschine, Kühlung, Ausbessern von kleinen Unfallschäden.
Beginn: Montag, 15. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Fred	Reitenbach,	Saarbrücker	Str.	184a,
6601 Riegelsberg (Kfz.-Meisterbetrieb)
Gebühr: 4 Abende, insges. 10 U.-Std./25.- (15.-) DM
9773
Pannenhilfe I
Rolf Scherer, Kfz.-Meister
Ein Kurs, in dem auch technisch nicht versierte Autofahrer lernen, Pannenursachen herauszufinden, Fehler za erkennen, Schäden soweit wie möglich selbst
zu beheben. Schwerpunkte: Zündanlage, Vergaser,
Lichtmaschine, Kühlung, Ausbessern von kleinen Unfallschäden.
Beginn: Montag, 3. November 1986,18.30 Uhr
Ort:	Fred Reitenbach, Saarbrücker Str. 184a,
6601 Riegelsberg (Kfz.-Meisterbetrieb)
Gebühr: 4 Abende, insges. 10 U.-Std./25.- (15.-) DM
9774
Pannenhilfe II
Rolf Scherer, Kfz.-Meister
Vertiefung der Fehlersuche, Behebung von
Schäden u. a.
Beginn: Montag, 8. Dezember 1986,18.30 Uhr
Ort:	Fred Reitenbach, Saarbrücker Str. 184a,
6601 Riegelsberg (Kfz.-Meisterbetrieb)
Gebühr: 4 Abende, in6ges. 10 U.-Std./25.- (15.-) DM
Autogenes Training
9775
Autogenes Training für Anfänger
Sigrid Cornehl
Hier werden praktische Erklärungen und Übungen angeboten, den eigenen Körper zu erspüren und kennenzulernen. Auf diese Art und Weise kann jeder lernen,
sich zu entkrampfen und zu entspannen. Das bedeutet aktive Gesundheitsvorsorge, mehr Selbstsicherheit und Lebensfreude.
Beginn: Freitag, 19. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 10 Abende/55.- (35. ) DM
9776
Autogenes Training für Fortgeschrittene
Sigrid Cornehl
Aufbauend auf Kurs I lernen die Teilnehmer hier durch
gezielte Übungen ihre ganze Persönlichkeit kennen,
um ihre eigenen inneren Kräfte zu wecken und sie gezielt für ihr Leben einzusetzen.
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Lindenschule,	Realschule Riegelsberg
Gebühr 10 Abende/55.- (35. ) DM
Gymnastik
9777
Moderne Gymnastik mit Musik
Edith Stephan
Beginn: Montag, 15. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 15 Abende à 60 Min./65.- (55. ) DM
Kosmetik
9778
Kosmetik
Irmlind Junker
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,19.30 Uhr
Ort:	Lindenschule,	Realschule	Riegelsberg
Gebühr: 5 Abende/25.- (15. ) DM
Haushaltsführung
9780
Backen
Lothar Recktenwald
Schöne Festtagstorten selbstgemacht
Beginn: Montag, 15. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Küche Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr 5 Abende/25.- (15. ) DM
9781
Backen
Lothar Recktenwald
Weihnachtsbäckerei — Spezialgebäcke: Zimtsterne,
echter Heidesand, Makronengebäck, großes Lebkuchensortiment, Dresdner Christstollen
Beginn: Montag, 10. November 1986,19.00 Uhr
Ort:	Küche Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 5 Abende/25.- (15. ) DM
9782
Kochen
Renate Kohl
Köstlichkeiten aus aller Welt, einfach und schnell zubereitet
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Küche Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 5 Abende/25.-(15. ) DM
9783
Kochen
Maria Arnes
Raffinierte Alltagsküche
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Küche Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 5 Abende/25.- (15. ) DM
9784
Kochen
Spezialitäten aus der deutschen Küche
Petra Mang-Meyer
Beginn: Donnerstag, 18. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Küche	Lindenschule,	Realschule Riegelsberg
Gebühr: 5 Abende/25.- (15.-) DM
9785
Kochen
Maria Arnes
Elsässische Küche
Beginn: Mittwoch, 12. November 1986,19.00 Uhr
Ort:	Küche Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 5 Abende/25.- (15.-) DM
9786
Kochen
Französische Küche
Petra Mang-Meyer
Beginn: Donnerstag, 13. November 1986,19.00 Uhr
Ort:	Küche	Lindenschule,	Realschule	Riegelsberg
Gebühr. 5 Abende/25.- (15.-) DM
9787
Nähen
Rita Herrmann
Beginn: Montag, 15. September 1986,16.00 Uhr
Ort:	Nähsaal Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 15 Abende/55.- (35. ) DM
9788
Nähen
Rita Herrmann
Beginn: Montag, 15. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Nähsaal Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9789
Nähen
Rita Herrmann
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,16.00 Uhr
Ort:	Nähsaal Lindenschule, Realschule Riegelsberg
Gebühr 15 Abende/55.- (35. ) DM[page 53]
Seite 34
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
6142
Gestalten mit Salzteig (Fortgeschrittene)
Christa Zähringer
Die im Anfängerkurs erlernten Techniken werden vertieft. Wir fertigen Figuren nach Ihrer Wahl, evtl. Wandbild usw. Bringen Sie bitte Salzteig sowie das übliche
Handwerkzeug mit.
Beginn: Fr., 28.11.1986,19.00 - 21.15 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8
Gebühr 5 Abende/45.-DM
8. Gestalten
mit Trockenblumen
6143
Florales Gestalten I (ElnfOhrungs- und Sammelkurs)
Ute Fugmann
Florales Gestalten mit Trockenblumen und -material.
(Kennenlernen, Sammeln, Trocknen)
1. Abend: Kennenlernen von Pflanzen, Materialien,
Trockenverfahren und Floralem Gestalten.
3 Sammelnachmittage: Gemeinsames Sammeln von
Pflanzen und Materialien in der näheren Umgebung
von Saarbrücken. Mit diesem Material werden wir im
nächsten Semester arbeiten.
Beginn: MI., 24.9.1986,18.45 - 21.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8
Gebühr: 4 Abende/40.- DM
6144
Florales Gestalten II (Arbeitskreis)
Ute Fugmann
Florales Gestalten mit Trockenblumen und -materlalien (Arbeitskurs, Folgekurs für Teilnehmer des Sammelkurses). Mit unseren selbstgesammelten Materialien werden wir Sträuße, Gestecke, Körbe, florale Bilder, Schieferplatten, Wandkästen und Collagen, Kränze und florale Objekte gestalten. Der Umgang mit dem
Material und grundlegende Techniken werden vermittelt. Jeder Teilnehmer soll seine individuelle Eigenart
und Vorstellungskraft erkennen, umsetzen und weiter
entwickeln.
Beginn: Mo., 22. 9.1986,18.45 - 21.00 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8,
Werkraum
Gebühr 8 Abende/60.- DM
Innenarchitektur
6145
Innenarchitektur
Rudolf Koch
Planen und Einrichten von Räumen im Wohnbereich.
Übungen zur Erlernung von Grundrißzeichnungen und
Wandabwicklungen.
Beginn: Fr., 19. 9.1986,18.00 • 19.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8
Gebühr 14 Abende/75.- DM
Fotografie
6201
Die VHS-Fotokurse
Die Dozenten stellen inhaltlich ihr Programm Im Bereich Fotografie vor. Für jeden, der sich unverbindlich
einen Eindruck über das fotografische Angebot
machen möchte.
Termin: Fr., 12. 9.1986,19.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus am Schloßplatz
Gebühr gebührenfrei
6202
Fotografie am Vormittag
Jutta Zimmer
Nach einer kleinen Entwicklungsgeschichte der Fotografie werden Grundkenntnisse über die Funktionsweise einer Kamera mit deren Objektiven und Zubehör
vermittelt. Bei einem gemeinsamen Fotospaziergang
hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit seinem
Lieblingsthema auseinanderzusetzen. Die Negative
werden wir in der Dunkelkammer vergrößern und anhand der Bilder über Bildaufbau, Inhalt und Gestaltung sprechen. Dadurch soll der Teilnehmer mit dem
Medium Fotografie vertraut gemacht und zu selbständigem Arbeiten animiert werden.
Beginn: Do., 2.10.1986,10.30 • 12.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus am Schloßplatz,
Dunkelkammer
Gebühr 10 Vormlttage/60.- DM
62Ö3
Einführung in die Fotografie
Andreas Meyer
Der Kurs bildet einen umfassenden Überblick Ober die
fotografische Praxis. Den Teilnehmern wird zunächst
das technische Grundwissen vermittelt. Danach werden Fragen des Bildaufbaus erörtert. Anschließend
können die innerhalb des Kurses entstehenden Aufnahmen in der VHS-eigenenDunkelkammer vergrößert
werden, so daß der fotografische Prozeß vom Druck
auf den Auslöser bis hin zum fertigen Bild transparent
gemacht wird.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 • 19.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg
Gebühr 10 Abende/75.- DM
6204
Fotokurs für Fortgeschrittene
Holger Milch
Den Teilnehmern werden anfänglich technische Probleme (wie richtiges Belichten, Umgang mit Schärfe,
Unschärfe usw.) erläutert. Danach soll durch Bildanalyse der Bildaufbau bewußt zum ausdrucksvollen
Foto führen, wozu auch Einflüsse durch Laborarbeit
gehören.
Beginn: Do., 18. 9.1986,18.00 • 19.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz,
Dunkelkammer
Gebühr 10 Abende/75.- DM
6205
Dunkelkammerkurs für Anfänger
Holger Milch
Spielerisches Kennenlernen der Dunkelkammerarbeit
durch Fotogramme. Durch gemeinsames Fotografieren wird ein Film belichtet, der dann entwickelt wird,
um anschließend Abzüge anzufertigen.
Beginn: MI., 17. 9.1986,18.00 • 19.30 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz,
Dunkelkammer
Gebühr 10 Abende/75.- DM
6206
Dunkelkammerkurs für Fortgeschrittene
Holger Milch
Entwicklungseinflüsse und Bildeinwirkung durch partielles Belichten, Abwedeln, Verfremden, Solarisation, Low-Key, High Key (zusätzliche geringe Materlalkosten).
Termin: Mi., 17. 9.1986, 20.00 • 21.30 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz,
Dunkelkammer
Gebühr 10 Abende/75.-DM
6207
Portrait und Schminken
Holger Milch
Nach herkömmlichen Portraits und ihren Entstehungspraktiken wird durch Schminke und Kosmetik
das Gesicht verändert und neu portraitiert.
Beginn: Mo., 15. 9.1986,18.00 • 19.30 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz,
Dunkelkammer
Gebühr 10 Abende/75.- DM
6208
Foto-Vernissage
Holger Milch
Nach gemeinsamem Fotografieren bereiten wir eine
Fotoausstellung vor. Die Bilder werden in der Dunkelkammer selbst entwickelt und für die Ausstellung vorbereitet, deren Termin und Ort während des Kurses
bekannt gegeben werden.
Beginn: DI., 16.9.1986,19.30 - 21.00 Uhr
Ort:	Altes	Rathaus	am	Schloßplatz,
Dunkelkammer
Gebühr 10 Abende/75.-DM
6209
Fotogruppe VHS-Saarbrücken
Termine: Treffen jeweils 1. u. 3. Mittwoch Im Monat,
20.00 Uhr
Gebühr: Unkostenbeitrag: 8.- DM pro Monat
Vl'llÙ
2110
Raucherentwöhnung
Marie-Luise Gries
Denken Sie öfter daran, „demnächst” oder „irgendwann einmal” mit dem Rauchen aufzuhören? Haben
Sie mit „ab morgen keine mehr” oder ähnlichen Versuchen Mißerfolge erlebt?
Dieser Nichtraucher-Kurs vermittelt eine Methode, die
sich als eine der erfolgreichsten erwiesen hat: In kleinen Schritten ändern wir das Wie, Wann, Wo des Rauchens und finden unseren eigenen Weg, weniger und
schließlich nicht mehr zu rauchen.
Vorbesprechung:
Di., 16. 9. 86,19.30 Uhr
Ort:	Realschule Bruchwiese, Sachsenweg 8
Beginn: DL, 23.9.86,19.30 • 21.00 Uhr
Gebühr: 10 Abende/DM 55,—
Autogenes Training
Das Autogene Training nach J. H. Schultz bietet eine
von nahezu jedem erlernbare Technik der Selbstentspannung zur Vorbeugung gegen Streß, zur Steigerung des eigenen Wohlbefindens und damit auch der
psychischen Gesundheit. Die praktischen Übungen
mit Aussprache finden In kleinen Gruppen statt.
7101
Autogenes Training
Heinrich Kalbfuß
Beginn: Do., 18. 9.1986,18.00-19.30 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 10 Abende/95,— DM
Voranmeldung erforderlich, da begrenzte
Teilnehmerzahl
7102
Autogenes Training
Heinrich Kalbfuß
Beginn: Do., 18.9. 86,19.30-21.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 10 Abende/95,— DM
Voranmeldung erforderlich, da begrenzte
Teilnehmerzahl
7103
Autogenes Training
Dr. Rosemarie Lemmert
Beginn: DL, 28.10.1986,17.15-18.15 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 8 Abende/75,—DM
Voranmeldung erforderlich, da begrenzte
Teilnehmerzahl
7104
Autogenes Training
Dr. Rosemarie Lemmert
Beginn:
Ort:
Gebühr
DL, 28.10.1986,18.30-19.30 Uhr
Altes Rathaus am Schloßplatz
8 Abende/75,— DM
Voranmeldung erforderlich, da begrenzte
Teilnehmerzahl
7105
Autogenes Training
Winfried Maas
Beginn: ML, 17.9. 86,18.30-19.45 Uhr (10 Std.)
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 8 Abende/85,— DM
Voranmeldung erforderlich, da begrenzte
Teilnehmerzahl
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
		
^mchej.
7106
Autogenes Training II
Winfried Maas
Dieser Kurs bietet die Möglichkeit, neben den Grundformen des Autogenen Trainings einen Einblick in die
Oberstufe zu erhalten. Damit können Leistungs- und
Wahrnehmungsfähigkeit erweitert und alltägliche
Probleme gezielt angegangen werden.
Beginn: ML, 17. 9. 86,19.45-21.00 Uhr (10 Std.)
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr: 8 Abende/85,—DM
Voranmeldung erforderlich, da begrenzte
Teilnehmerzahl
7107
Autogenes Training — Am Vormittag
Dr. Roberto Tännchen
Beginn: Fr., 3.10.1986, 9.00-10.00 Uhr
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 10 Vormittage/85,- DM
Voranmeldung erforderlich, da begrenzte
Teilnehmerzahl
7108
Autogenes Training — Am Vormittag
Dr. Roberto Tännchen
Beginn: Freitag, 3.10.1986,10.00-11.00
Ort:	Altes Rathaus am Schloßplatz
Gebühr 10 Vormittage/85,— DM
Voranmeldung erforderlich, da begrenzte
Teilnehmerzahl
ll*M Amo »In« In diesem Programm
Fürinre Anzeige Ist allein zuständig:
ANZEIGENVERMITTLUNG
BIRATUHG GISIAITUNG PIA/Ii RUNG
►
Elisabeth
Bissmann
Drosselweg 20, 6604 Saarbrücken-Fechingen
Telefon (06893) 3932[page 54]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 47
den, in der 2. Hälfte des Kurses formen wir auch Figuren. Erklären des Backvorganges, der evtl. Bemalung
sowie der Versiegelung aller gefertigten Motive.
Mitzubringen sind: Mehl, feines Salz, Tapetenkleister
(Glutolin gelb), 1 Tasse, 1 Schüssel, 1 Messer, 1 Löffel,
1 kl. Backblech, Backpapier, Zahnstocher, Gewürznelken.
Beginn: Donnerstag, 18. September 1986,19.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 5 Abende à 3 U.-Std./35.- (25. ) DM
9466
Stricken à la mode
Rosemarie Eisei
Dieser Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene vorgesehen. Am' ersten Abend bitte Wolle und Nadeln
mitbringen.
Termin: Dienstag, 16. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 10 Abende à 2 U.-Std./40.- (25.-) DM
9467
„Bretter, die die Welt bedeuten“
Amateurtheater (Laienspiel)
Einführung und Aufbaukurs
Ernst Messner
Termin: Dienstag, 16. September 1986, 20.00 Uhr
Ort:	Kleines Theater Auersmacher
Gebühr: 15 Abende à 2 U.-Std./55.- (35.-) DM
9470
Säuglingspflege
Ulrike Karmann
Kurs für junge Mütter und Väter
Pflege des Säuglings, Babybad, Wickeltechniken, Lagerung, Halten und Tragen des Säuglings, Ernährung
mit der Flasche, Stillen, Reinigung und Sterilisation
von Flasche, Sauger und Schnuller
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 5 Abende ä 2 U.-Std./25.- (15. ) DM
Haushaltsführung
9471
Preiswert und lecker Kochen für den Alltag und festliche Anlässe
Inge Beck
Termin: Donnerstag, 25. 09.1986,18.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 5 Abende/25.- (15.-) DM
9472
Gerichte aus aller Welt
Kornelia Ulbrich
Termin: Mittwoch, 22.10.1986,18.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 5 Abende/25.- (15. ) DM
9473
Brotbacken
Siegfried Mayer
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr 5 Abende/25.- (15. ) DM
9474
Weihnachtsbäckerei
Siegfried Mayer
Beginn: Dienstag, 11. November 1986,18.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 5 Abende/25.- (15.-) DM
9475
Kinder kochen für Kinder und Mütter
Hannelore Lehmann
Ein Kochkurs für Familien mit Kindern von 9 bis 12
Jahren. Gemeinsam besprechen und üben wir, worauf
es bei Essen und Trinken in der Familie ankommt. Die
Kinder bereiten Mahlzeiten vor, die Mütter beschäftigen sich mit Lebensmittelkunde. Gemeinsam wird
dann gegessen.
Termin: Dienstag, 21. Oktober 1986,16.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum	(Schulküche)
Gebühr: 5 Abende/25.- (15.-) DM
9476
Nähen für Anfänger
Hanneliese Riehm
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,15.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9477
Nähen für Anfänger
Hanneliese Riehm
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,15.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9478
Nähen für Anfänger
Maria Baltes
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr 15 Abende/55.- (35.-) DM
9479
Nähen für Anfängerund Fortgeschrittene
Marita Willms
Beginn: Freitag, 19. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr 15 Abende/55.- (35.-) DM
9480
Nähen für Fortgeschrittene
Maria Baltes
Beginn: Montag, 15. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9481
Nähen für Fortgeschrittene
Maria Baltes
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr 15 Abende/55.- (35. ) DM
9482
Nähen für Fortgeschrittene
Hanneliese Riehm
Beginn: Donnerstag, 18. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 15 Abende/55.- (35. ) DM
limn a	in	diesem	Programm
Für Hire Anzeige ist allein zuständig:
anzeigenvermittiungL Elisabeth
Bf HATUNC Gt SlAtTUNG PllWlt HU	DlSSmBnil
Drosselweg 20, 6604 Saarbrücken-Fechingen
Telefon (06893) 3932
Freizeit und Fortbildung für
Behinderte
9801
Kulturtechniken I (Lesen, Schreiben, Rechnen) n
Michael Reichert
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schule	für	Geistigbehinderte,	Kleinblittersdorf
9802
Töpfern
Helga Reuland
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schule	für	Geistigbehinderte,	Kleinblittersdorf
9803
Kochen
Helga Breiter
Beginn: Donnerstag, 18. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schule	für	Geistigbehinderte,	Kleinblittersdorf
9804
Fotokurs
Jürgen Brettar
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schule	für	Geistigbehinderte,	Kleinblittersdorf
9805
Basteln von kleinen Geschenken
Gisela Bernhard
Beginn: Donnerstag, 18. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schule für Geistigbehinderte, Kleinblittersdorf
9806
Knüpfen und Weben
Bernadette Weinmann Beginn: Donnerstag, 18. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schule für Geistigbehinderte, Kleinblittersdorf
9807
Gitarre spielen
Harald Wesely
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schule	für	Geistigbehinderte, Kleinblittersdorf
Volkshochschule
in Püttlingen
Einzelveranstaltungen
9501
Vortrag
Wirkungen radioaktiver Strahlen auf Lebewesen
Dipl.-Biochemiker Arno Bleimling
Der Vortrag untersucht die biologischen Konsequen
zen von Strahlen auf Zellen, wobei die Ursachen vor
Zelltod und Krebsentstehung im Mittelpunkt stehen
Außerdem werden wichtige Stichworte der aktueller
Diskussion erläutert (z. B. Isotop, Bequerel, rem, rad
Sievert)
Termin: Donnerstag, 18. September 1986,19.30 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
9502
Ernährung aus einer gesunden Umwelt
Dipl.-Chemie-Ing. Birgit Ramanarivo
Termin: Freitag, 26. September 1986,19.00 Uhr
Ort:	Aula	Peter-Wust-Schule
9503
Dichterlesung
mit Nikolaus Breyer
Termin: Mittwoch, 12. November 1986,19.00 Uhr
Ort:	Aula	Peter-Wust-Schule
9504
Dia-Vortrag
1.	Englische Nationalparks (Lake District, Dartmoor,
Pembrokeshire Coastal National Park, Yorkshire
Moors).
mit Friedei Böhnlein
Termin: Mittwoch, 1. Oktober 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
9505
Dia-Vortrag
2.	Weltstadt London (Buckingham-Palast, Tower, St.
Paul’s Cathedral, Oxford Street, Carnaby Street, Hyde
Park, Museen, Theater usw.).
mit Friedei Böhnlein
Termin: Mittwoch, 8. Oktober 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
9506
Dia-Vortrag
3.	Im Land der Massai (Kulte, traditionelle Lebensweise) mit Friedei Böhnlein
Termin: Mittwoch, 15. Oktober 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
9507
Dia-Vortrag
4.	Ferntourismus Dritte Welt am Beispiel Kenias (Nationalparks, Safari, Massai, Mount Kenia, Nairobi,
Mombasa, Badetourismus)
mit Friedei Böhnlein
Termin: Mittwoch, 22. Oktober 1986,19.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
9508
Dia-Tonschau
Auf den Spuren von Marco Polo
1.	von Frankfurt nach Kabul
mit Günter Bläs
Termin: Donnerstag, 6. November 1986, 20.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule
9509
Dia-Tonschau
2.	Von Kabul zum Khyber-Pass
mit Günter Bläs
Termin: Donnerstag, 13. November 1986, 20.00 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schuie
9510 v
Medizin-Vorträge
In Zusammenarbeit mit den Kneippvereinen Püttlingen und Köllerbach
(genaue Termine werden bekanntgegeben)
9511
Arztvortrag
Diabetes-Grundlagen der Ernährung
Dr. med. E. Rolshoven
Fett, Eiweiß, Kohlehydrate, Übergewicht, Untergewicht, Diabetesentstehung und Klärung des Begriffes, Inselzellen, Blutzucker, Urinzucker, Vererbung,
Diabetestypen (Typ 1,2A, 2B), Insulin, Glukagon.
Termin: Freitag, 10. Oktober 1986,19.30 Uhr
Ort:	Peter-Wust-Schule[page 55]
Seite 46
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
9404
Exkursion in das Museum von Saargemünd
Michel Mohr
Termin: Sonntag, 19. Oktober 1986
Treffpunkt: 15.00 Uhr, Marktplatz Kleinblittersdorf
15.10 Uhr, Grenze Hanweiler
9405
Dia-Vortrag: Kilimandscharo und Serengeti
Ingeburg Kreuzer
Erlebnisse und Erfahrungen während einer Besteigung des höchsten Berges Afrikas und einer Fahrt
durch die Serengeti.
Termin: Mittwoch, 22. Oktober 1986,19.30 Uhr
Ort:	Schuizentrum Kleinblittersdorf
9406
Amateurfiimabend
1. Mexiko — Land der Gegensätze
2. Komm mit zu Alhambra
Lieselotte Fondei
Termin: Mittwoch, 5. November 1986,19.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum Kleinblittersdorf
9407
Herbstfahrt ins Luxemburger Land
Igel Echternach — Mettendorf — Vianden
Reiseleitung: Jürgen Bost
Termin: Sonntag, 5. Oktober 1986
Vorherige Anmeldung beim örtlichen Leiter oder bei
der Geschäftsstelle der Volkshochschule Stadtverband Saarbrücken ist erforderlich.
9408
Werdegang eines Internationalen Schiedsrichters
Erlebnisse und Erfahrungen eines ehemaligen FifaSchiedsrichters
Ferdinand Biwersi
Termin: Montag, 1. Dezember 1986,19.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum	Kleinblittersdorf
Rhetorik
9430
Miteinander reden oder Gespräche führen und Reden
halten
Elionor Matt
Viele Menschen haben Hemmungen davor, sich an
Gesprächen zu beteiligen oder zu verschiedenen Anlässen kleine Rede zu halten (in Vereinen, bei Feiern
u. ä.). Dieser Kurs bietet die Möglichkeit, Gespräche
und Reden (je nach Wunsch der Teilnehmer) zu üben
oder besser zu durchschauen.
Termin: Mittwoch, 17. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 10 Abende à 3 U.-Std./55.- (35.-) DM
Deutsch und Fremdsprachen
9431
Deutsch für Eltern und Schüler
Handreichung für den Deutschunterricht
Gabriele Pohl
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,15.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9432
Englisch Grundstufe I
Gisela Irmscher
Lehrbuch: Englisch für Erwachsene, Cornelsen-Verlag, Ausgabe A
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,19.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 15 Abende/55.-(35. ) DM
9433
Englisch Grundstufe II
Gisela Irmscher
Lehrbuch: Englisch für Erwachsene, Cornelsen-Verlag, Ausgabe A
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 15 Abende/55.-(35.-) DM
9434
Englisch Grundstufe III
Gisela Irmscher
Lehrbuch: Englisch für Erwachsene, Cornelsen-Verlag, Ausgabe A
Beginn: Montag, 15. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 15 Abende/55.-(35.-) DM
9435
Englisch Grundstufe II
Marcel Baué
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,19.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9436
Englisch Mittelstufe III
Winifred Baué-Shaw
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9437
Englisch Zertifikatsstufe I
Marcel Baué
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,19.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 15 Abende/55.- (35. ) DM
9438
Englisch Konversation
Gisela Irmscher
Beginn: Montag, 15. September 1986, 20.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr 15 Abende/55.- (35. ) DM
9439
Französisch Grundstufe I
Karin Degro
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr 15 Abende/55.-(35.-) DM
9440
Französisch Grundstufe II
Beate Metzler
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,19.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr 15 Abende/55.- (35.-) DM
9441
Französisch Mittelstufe I
Hildegard Lieblang
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9442
Französisch Zerlifikatsstufe III
Marcel Baué
Beginn: Montag, 15. September 1986,19.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 15 Abende/55.- (35. ) DM
9443
Spanisch Grundstufe I
Marcel Baué
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr 15 Abende/55.- (35.-) DM
9444
Italienisch Grundstufe I
Rosario Incardona
Sprache des Alltagslebens durch konkrete Situationen (wichtigste Sprechfunktionen)
Termin:	Dienstag, 16. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 15 Abende/55.-(35. ) DM
Mathematik
9450
Mathematik für Eltern und Schüler (Realschule)
Heinz Schuler
Einführung und Übungen zur Gleichungslehre
Beginn: Montag, 15. September 1986,17.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr 15 Abende/55.- (35. ) DM
9451
Mathematik für Eltern und Schüler (Hauptschule)
Horst Omlor
Prozent- und Verhältnisrechnen
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,15.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr 15 Abende/55.- (35.-) DM
Wirtschaft und Beruf
9452
BASIC I
Gerhard Philippi
Die Programmiersprache BASIC Ist ohne Vorkenntnisse für jedermann geeignet, der Datenverarbeitung erlernen und verstehen möchte. Die Teilnehmer sollen
an einfachen Problemen lernen, mit einem Rechner
umzugehen, Programme einzugeben, zu korrigieren
und Daten zu verarbeiten. Dazu kann in Gruppen an
Rechnern gearbeitet werden. Programme werden erarbeitet, Problemlösungen gesucht und auf ihren Erfolg
getestet. Es werden wesentliche Elemente der Programmiersprache BASIC dargestellt, unabhängig von
einem bestimmten Rechnertyp. Das Hauptgewicht
soll auf dem eigenen Arbeiten mit dem Rechner liegen
und in der Entwicklung eigener, kurzer Programme mit
Hilfe des Gelernten.
Beginn: Montag, 15. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr 15 Abende/75.- (55. ) DM
9453
BASIC II
Die Grundlagen aus dem Kurs BASIC I sollen vertieft
werden an ausgewählten Beispielen, die sich auf allgemeine Probleme beziehen. Dabei soll auch das Arbeiten mit Peripheriegeräten wie Floppy-Disk und
Drucker eingeübt werden. Außerdem sollen gesellschaftliche Auswirkungen der Datenverarbeitung besprochen werden. Es sollten Vorkenntnisse des Programmierers in BASIC vorhanden sein, die Teilnehme
am Kurs BASIC I ist daher nicht unbedingt Voraussetzung.
Beginn: Montag, 15. September 1986,19.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 15 Abende/75.- (55. ) DM
Bürotechnik
9454
Kurzschrift l/ll
Verkehrsschrift für Anfänger nach der neuen Systemurkunde. Verkehrsschrift für Fortgeschrittene.
Horst Eisenhuth
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986, 20.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 30 Abende/90.- (55.-) DM
9455
Maschinenschreiben
Horst Eisenhuth
Einführung für Anfänger — Erlernung des Tastenfeldes
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
9456
Maschinenschreiben II
Horst Eisenhuth
Anfänger mit Vorkenntnissen — Abschreibproben
Beginn: Donnerstag, 18. September 1986,18.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 15 Abende/55.- (35.-) DM
Kreatives Gestalten —
Freizeitaktivitäten
9461
Kreatives Gestalten mit Ton
Anfänger und Fortgeschrittene
Jutta Zimmer
Entstehen von individuellen keramischen Aufbauformen durch verschiedene Techniken, Unterstreichung
der Einzigartigkeit der Stücke, mit Hilfe von Engobe,
Majolika und Glasur. Aufbau von Plastiken (nach Interesse, Entstehung einer Plastik mit Gipsabguß), Reliefs.
Beginn: Donnerstag, 18. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 5 Abende à 4 U.-Std./40.- (25. ) DM
9462
Aquarell- und Tempera-Malerei
Einführung in die Kunst des Aquarellmalens und des
Temperamalens
Francis Pasinato
Beginn: Donnerstag, 18. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 10 Abende à 4 U.-Std./80.- (50.-) DM
9463
Seidenmalerei
Barbara Schweizer
Wir bemalen ein Stück kostbare Seide, das je nach gestalterischer Ausdrucksart als Tuch oder Bild Verwendung findet. Selbstbemalte Tücher, Bilder usw. sind
unverwechselbare und wertvolle Stücke, die immer
wieder durch Einzigartigkeit bestechen.
Beginn: Dienstag, 16. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 5 Abende à 4 U.-Std./40.- (25. ) DM
9464
Bauernmalerei
Barbara Schweizer
Wir bemalen Holzrohlinge nach Ihrer Wahl, die später
als Wand- bzw. Bordschmuck dienen. Dadurch lernen
Sie Technik, Farbkompositionen und zahlreiche Motive kennen. Diese Kenntnisse werden Ihnen auch beim
Bemalen von Möbelstücken dienlich sein.
Beginn: Mittwoch, 17. September 1986,18.00 Uhr
Ort:	Schulzentrum
Gebühr: 5 Abende à 4 U.-Std./40.- (25.-) DM
9465
Gestalten mit Salzteig für Anfänger und Fortgeschrittene
Christa Zähringer
Salzteigherstellung, Formen von kleinen Gegenstän-[page 56]
Semesterbeginn 15. Sept. 1986
Seite 45
9338
Französisch Grundstufe II
Marliese Feltes
Termin: Montag, 15. 09.1986,19.30 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9339
Französisch Grundstufe III
Albert Stoffer
Termin: Montag, 15. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9340
Französisch Grundstufe III
Marliese Feltes
Termin: Donnerstag, 18. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9341
Französisch Mittelstufe I
Marliese Feltes
Termin: Dienstag, 16. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9342
Französisch Mittelstufe I
Albert Stoffer
Termin:	Donnerstag, 18. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9343
Spanisch Grundstufe I
Boris Torres-Schulmeyer
Termin: Donnerstag, 18. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule	Heusweiler
Gebühr: 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9344
Spanisch Grundstufe II
Boris Torres-Schulmeyer
Termin: Freitag, 19. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9345
Italienisch Grundstufe I
Marliese Feltes
Termin: Freitag, 19. 09.1986,19.30 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9346
Italienisch Grundstufe II
Marliese Feltes
Termin: Freitag, 19. 09.1986,18.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9347
Italienisch Grundstufe III
Marliese Feltes
Termin: Montag, 15. 09.1986, 18.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
Mathematik
9351
Mathematik Klassenstufe 9
Armin Weiskircher
Termin: Donnerstag, 18. 09.1986,13.30 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 15 Nachmittage/35,— DM
9352
Mathematik Klassenstufe 10
Armin Weiskircher
Termin: Freitag, 29. 09.1986,13.30 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 15 Nachmittage/35,— DM
Informatik
9353
Informatik — Arbeiten mit Computern nach dem System Basic
Ralf Blau
Termin: Montag, 15. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 10 Abende ä 3 U.-Stunden/75,— DM (55,—
DM)
Bürotechnik
9354
Maschinenschreiben I und II
Dieter Pekczynski
Termin: Dienstag, 16. 09.1986,17.00 Uhr
Ort:	Realschule	Heusweiler
Gebühr: 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
Wirtschaft und Beruf
9355
Steuern — Wie zahle ich weniger Steuern?
Praktische Anleitung für die Beantragung von Steuerrückvergütungen und Befreiungen
Klaus Krächan
Termin: Donnerstag, 18. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr 10 Abende/40,— DM (25,— DM)
Kreatives Gestalten —
Freizeitaktivitäten_______________________________
9361
Töpfer- und Glasurarbeiten — Gruppe A
Ortrud Jouvenal
Termin: Montag, 15. 09.1986,19.30 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9362
Töpfer- und Glasurarbeiten — Gruppe B
Ortrud Jouvenal
Termin: Dienstag, 16. 09.1986,18.30 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9363
Zeichnen und Aquarellmalerei
Horst Hübsch
Termin: Dienstag, 16. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9364
Arbeiten mit Trockenblumen
Ingeborg Leonhard
Termin: Montag, 22. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 10 Abende à 3 U.-Stunden/55,— DM (35,—
DM)
9365
Seidenmalerei
Ingeborg Leonhard
Termin: Freitag, 26. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr 10 Abende à 3 U.-Stunden/55,— DM (35, DM)
9366
So macht Fotografieren Spaß
Hans Bender
Termin: Donnerstag, 18. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule	Heusweiler
Gebühr 10 Abende 40,— DM (25,— DM)
Autogenes Training
9370
Autogenes Training I und II
Sigrid Cornehl
Termin: Montag, 15. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule	Heusweiler
Gebühr: I0 Abende à 3 U.-Stunden/55,— DM (35,—
DM)
Kosmetik
9371
Kosmetik — Schönheitspflege für die Frau
Steffi Cornehl
Termin: Donnerstag, 18. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr 5 Abende/25,— DM (15,— DM)
Gymnastik
9372
Pflegerische Gymnastik für Frauen
Margot Schäfer
Termin: Montag, 15. 09.1986,18.00 Uhr
Ort:	Hauptschule Heusweiler
Gebühr: 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9373
Pflegerische Gymnastik für Mädchen
Margot Schäfer
Termin: Donnerstag, 18.09.1986,14.00 Uhr
Ort:	Hauptschule Heusweiler
Gebühr: 15 Nachmittage/55,- DM (35,- DM)
9374
Aerobic — Gruppe A
Ursula Bier
Termin: Montag, 15. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr 15 Abende à 60 Minuten/65,— DM (55,—
DM),
9375
Aerobic — Gruppe B
Ursula Bier
Termin: Mittwoch, 17. 09.1986,19.00 Uhr
Ort:	Realschule	Heusweiler
Gebühr 15 Abende à 60 Minuten/65,— DM (55,— DM)
Haushaltsführung
9376
Nähen und Zuschneiden Gruppe A
Ursula Koster
Termin: Montag, 15. 09.1986,18.45 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 15 Abende 55,— DM (35,— DM)
9377
Nähen und Zuschneiden Gruppe B
Elke Schäfer
Termin: Dienstag, 16. 09.1986,15.45 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9378
Nähen und Zuschneiden Gruppe C
Ursula Koster
Termin: Donnerstag, 18. 09.1986,18.45 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9379
Nähen und Zuschneiden Gruppe D
Elke Schäfer
Termin: Freitag, 19. 09.1986,18.45 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr 15 Abende/55,— DM (35,— DM)
9380
Spezialitäten der Saison
Alles, was der Markt bietet
Elke Lossen
Termin: Montag, 15. 09. 1986,18.00 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
Gebühr: 5 Abende/25,- DM (15,- DM)
9381
Kochen für Schüler/innen
Schnellgerichte gut und schmackhaft
Termin: Donnerstag, 18. 09.1986,13.30 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiier
Gebühr 15 Abende/35,— DM
9382
Käse — Feinschmeckerstudio
Renate Mehrbreier
Termin: Donnerstag, 13.11.1986,18.30 Uhr
Ort:	Realschule Heusweiler
gebührenfrei
Einzelveranstaltungen
9401
Wirkungen radioaktiver Strahlen auf Lebewesen
Dipl.-Biochemiker Arno Bleimling
Der Vortrag untersucht die biologischen Konsequenzen von Strahlen auf Zellen, wobei die Ursachen von
Zelltod und Krebsentstehung im Mittelpunkt stehen.
Außerdem werden wichtige Stichworte der aktuellen
Diskussion erläutert (z. b. Isotop, Bequerel, rem. rad,
Sievert)
Termin: Donnerstag, 23. Oktober 1986,19.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum	Kleinblittersdorf
9402
Kelten und Römer an der Oberen Saar und Unteren
Blies
Michel Mohr
Termin: Donnerstag, 25. September 1986,19.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum	Kleinblittersdorf
9403
Die Mundart an der Oberen Saar
Michel Mohr
Termin: Donnerstag, 2. Oktober 1986,19.30 Uhr
Ort:	Schulzentrum	Kleinblittersdorf