Februar 2016 bis Januar 2019

Fragestellung

Das Projekt NEWz verfolgt drei zentrale Fragestellungen:

Führt Weiterbildung zu einer höheren (individuellen) Bereitschaft für zivilgesellschaftliche Partizipation?

Führt eine Verstetigung von Bildungsketten mittels Weiterbildungsbeteiligung zu zivilgesellschaftlicher Partizipation sowie zu einer besseren sozialen Integration?

Kann Weiterbildung die (gesellschaftliche) Partizipationskultur fördern?

Projektziel

Das übergeordnete Ziel innerhalb des Projektes ist es, Aussagen mit möglichst hoher Generalisierbarkeit zu den Wirkungszusammenhängen zwischen Weiterbildung und zivilgesellschaftlicher Partizipation zu erzeugen. Zivilgesellschaftliche Partizipation, also die Teilhabe an kulturellen, sozialen und politischen Aktivitäten ist für den Einzelnen, aber auch für die Funktionsweise demokratischer Gesellschaften eine wichtige Voraussetzung.

Das Projekt betrachtet dabei unter anderem den Einfluss der Form von Weiterbildung (formal, non-formal oder informell) sowie des Angebots von Weiterbildung auf zivilgesellschaftliche Partizipation.

 

Erreicht wird dieses übergeordnete Ziel durch

- eine Variation verschiedener Methoden (z.B. dynamische Panelmodelle sowie dynamische Strukturgleichungsmodelle, Matchingmodelle)

- die Analyse verschiedener Forschungsdatensätze

- eine differenzierte Betrachtung von individuellen und gesellschaftlichen/systemischen Zusammenhängen.

 

Besondere Gewichtung und Berücksichtigung erhalten die theoretischen Konzepte der gesellschaftlichen Partizipation (Putnam, 2002) und der Selektivitätsprozesse in der Weiterbildung.

 

Kontakt

  • Rüber, Ina Elisabeth (Projektkoordination, Wissenschaftliche Bearbeitung)
    • Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE)

Beteiligte Personen

  • Baethge, Martin, Prof. Dr. (Wissenschaftliche Bearbeitung)
  • Busse, Robin (Wissenschaftliche Bearbeitung)
  • Rees, Sai-Lila (Wissenschaftliche Bearbeitung)
  • Rüber, Ina Elisabeth (Projektkoordination, Wissenschaftliche Bearbeitung)
    • Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE)
  • Ruhose, Jens, Dr. (Wissenschaftliche Bearbeitung)
  • Schmidt-Hertha, Bernhard, Prof. Dr. (Wissenschaftliche Bearbeitung)
  • Schrader, Josef, Prof. Dr. (Leitung)
    • Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE)
  • Seeber, Susan, Prof. Dr. (Wissenschaftliche Bearbeitung)
  • Thomsen, Stephan, Prof. Dr. (Wissenschaftliche Bearbeitung)

Beteiligte Institutionen

Geographischer Raum, auf den sich das Projekt bezieht

Deutschland

Datenerhebung

  • Sekundäranalyse (Individualdaten, Aggregatdaten)
  • Längsschnittuntersuchung (qualitativ, quantitativ)

Datenauswertung

  • analytisch

Forschungsart

  • Geförderte Forschung

Förderung

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Kooperationspartner

  • Eberhard Karls Universität Tübingen

Forschungsdaten

SOEP, NEPS, AES, FWS, ESS, VHS-Statistik