Verfasser
Tröster, Monika
Titel
Alphabetisierung/Grundbildung – Kursentwicklung an den Volkshochschulen
Reihe
DIE FAKTEN
Jahr
2005
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/3261
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
Abstract
Monika Tröster untersucht die Entwicklung der Bildungsmöglichkeiten im Bereich „Alphabetisierung/Grundbildung“ in Deutschland seit Ende der 1970er Jahre. Dabei stützt sie sich auf die Statistik der Volkshochschulen. Deren Kurse decken zwischen 80 und 90 Prozent des Gesamtangebots ab. Je nach Bundesland gibt es erhebliche Unterschiede in der Kursdichte bzw. Anzahl der Unterrichtsstunden. Insgesamt ist aber für den Untersuchungszeitraum ein konstanter Anstieg nachweisbar. Besondere Spitzen in der Entwicklung sind für die Jahre 1987, 1988 sowie 1998 und folgende zu verzeichnen. Sie müssen im Zusammenhang mit verschiedenen Kampagnen und Projekten gesehen werden, die zum jeweiligen Zeitpunkt durchgeführt worden waren, und offensichtlich zu einer stärkeren Sensibilisierung für das Thema Alphabetisierung/Grundbildung geführt hatten. Dennoch ist daraus weder ein ausreichendes noch flächendeckendes Angebot entstanden. Die Autorin zitiert ein BLK-Papier, das vor den volkswirtschaftlichen Folgeschäden warnt und weist auf die Gefahren der „social exclusion“ größerer Bevölkerungsteile hin.

Dialog mit dem Autor/den Autoren

Formulieren Sie hier Ihre Fragen oder Kommentare an die Autoren. Sie werden vom Lektorat weitergeleitet und zeitnah beantwortet.