Verfasser
Euringer, Caroline
Titel
Das Grundbildungsverständnis der öffentlichen Bildungsverwaltung: Definitionen, Interessen und Machtverhältnisse
Reihe
Theorie und Praxis der Erwachsenenbildung
Jahr
2016
Ort
Bielefeld
Verlag
wbv
ISBN
978-3-7639-5798-9
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/34434
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
Abstract
Diese Studie untersucht das Verständnis von „Grundbildung“ aus Perspektive der öffentlichen Bildungsverwaltung. Das Forschungsinteresse ergibt sich aus der Problematik, dass eine „Grundbildung Erwachsener“ als ein öffentliches Gut gefordert wird, das mithilfe öffentlicher Förderung allen Menschen zugänglich zu machen sei. Allerdings ist bislang keine Verständigung darüber erfolgt, was eine Grundbildung Erwachsener eigentlich umfasst. Auf der Basis von Interviews mit Vertreterinnen und Vertretern der öffentlichen Bildungsverwaltung werden aus einem begründungslogischen Forschungszugang heraus Dimensionen und Begründungslinien einer „Grundbildung“ erkundet. Die Ergebnisse zeigen auf, inwieweit der Begriff mit Interessen und Machtverhältnissen im Feld der öffentlichen Bildungsverwaltung verwoben ist.

Dialog mit dem Autor/den Autoren

Formulieren Sie hier Ihre Fragen oder Kommentare an die Autoren. Sie werden vom Lektorat weitergeleitet und zeitnah beantwortet.