Herausgeber
Schrader, Josef Brandt, Peter
Titel
nachhaltig klimafreundlich
Zeitschrift
weiter bilden
Ausgabe
1/2020
Ort
Bielefeld
Verlag
wbv media
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/37270
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
Abstract
Spätestens seit »Fridays for Future« wird deutlich, dass Klima, Umwelt und Nachhaltigkeit gesellschaftliche und bildungspolitische Querschnittsthemen sind. Wie werden Nachhaltigkeit und BNE in der Erwachsenen- und Weiterbildung umgesetzt? Welche Rolle spielen Klimafragen? Das Heft liefert Einblicke und Eindrücke aus Forschung und Praxis.
Erzählen Sie Ihren Kontakten von unserer Publikation:

Inhalt

12
(PDF)

Rohwerder, Jan; Bremer, Leonie; Kopatz, Michael; Lorenzen, Klaus-Peter

»Nicht nur die Jugend braucht Radikalität!«

weiter bilden spricht mit Leonie Bremer, Michael Kopatz und Hans-Peter Lorenzen
Was müssen wir noch über den Klimawandel lernen? Oder wissen wir schon längst genug? Was fehlt, um nachhaltig zu leben und den Klimawandel effektiv zu bekämpfen? Welche Rolle kann Bildung spielen? Über diese Fragen sprach Redakteur Jan Rohwerder mit Leonie Bremer, Pressesprecherin von »Fridays for Future« Köln, Dr. Michael Kopatz, Sozialwissenschaftler und Projektleiter Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie, und Hans-Peter Lorenzen, Geschäftsführer der Volkshochschule Braunschweig.
17

Schreiber-Barsch, Silke

Erwachsenenbildung als Nachhaltigkeit

Das Ringen um den Erhalt der Lebensgrundlagen als Lern- und Bildungsprozess
In ihrem Beitrag reflektiert die Autorin nicht nur die begrifflichen Grundlagen und die Verflochtenheit der Nachhaltigkeitsdebatte. Indem sie argumentiert, Erwachsenenbildung müsse als Nachhaltigkeit verstanden werden, schärft sie das erwachsenenpädagogische Profil des Nachhaltigkeitsbegriffs und stellt gleichzeitig dessen normative Grundlagen zur Debatte.
21

Dieckmann, Annette; Loewenfeld, Marion

Zwischen inhaltlicher Ausweitung und struktureller Verankerung

Klima und Nachhaltigkeit als Themen in non-formalen Umweltbildungseinrichtungen
Die in der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung e. V. (ANU) versammelten Einrichtungen und Akteure bieten Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Umweltbildung unterschiedlichster Formen an. Wie BNE in Einrichtungen wie Kommunen strukturell verankert werden kann, zeigen die Autorinnen anhand von systematischen Überlegungen und Praxisbeispielen.
26

Spaude, Magdalena

Kostenlose Bildungsmaterialien zum Klimawandel

Weshalb offene Lizenzen wichtig sind
Heutzutage ist es einfach, zu vielen Themen kostenlose Bildungsmaterialien zu erhalten. Doch wie kann die Qualität der Materialien eingeschätzt werden, welche Fallstricke gilt es bei der Verwendung zu beachten? Am Beispiel von Bildungsmaterialien zum Klimawandel zeigt die Autorin, dass es Unterstützung für die Einschätzung gibt und dass es hilfreich ist, auf die Lizenzierung zu achten.
32

Brocchi, Davide

Nachhaltig unsozial

Die soziale Blindheit der Nachhaltigkeitsdebatte
Wie reagiert die Menschheit auf die Klimakrise? Die Wende zu einer nachhaltigen Lebensweise und Gesellschaftsform wäre eine sinnvolle Reaktion, doch Strukturen der sozialen Ungleichheit behindern diesen Wandel. Wie kann Bildung dazu beitragen, diese Strukturen zu verändern und damit einer Lösung der Klimakrise näher zu kommen?
35

Boden, Günter

Nachhaltig zertifiziert

BNE-Zertifizierung als Qualitätsentwicklungs- und Professionalisierungsinstrument
In den vergangenen Jahren sind unterschiedliche BNE-Zertifizierungen entwickelt worden. Aus den Erfahrungen eines Projekts zur Entwicklung einer solchen Zertifizierung zeigt der Autor, wie ein Zertifizierungsprozess Einrichtungen helfen kann, sich im Bereich BNE zu professionalisieren.
38

Otte, Josef

green IB

Nachhaltige Entwicklung braucht Gestaltungsräume
40

Benndorf-Helbig, Beate; Klemm, Ulrich; Knabe, Claudia

vhs goes green

Wie gelingt klimaschonende Erwachsenenbildung?
53

Hochmuth, Uwe; Mangold, Michael

Mehr Daten, mehr Beteiligung?

Die digitale Transformation der Verwaltung und ihre Bedeutung für die Weiterbildung

Bei der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung geht es auch um den Umgang mit Daten, die in den Verwaltungen produziert werden. Die Autoren zeigen auf Grundlage einer Studie die Konsequenzen einer weitgehenden Nutzung von Verwaltungsdaten auf und benennen sowohl Lerndesiderate als auch sich daraus ergebende Chancen für die Erwachsenen- und Weiterbildung.