Verfasser
Hussain, Sabina
Titel
Adult Literacy in Norway/Literalität und Numeracy in Norwegen: An Overview on the Strategies and Policies/Ein Überblick über bildungspolitische Strategiepapiere und Maßnahmen
Reihe
texte.online
Jahr
2010
Ort
Bonn
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/9149
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
Abstract
In heutigen Gesellschaftsformen wird Literalität als Voraussetzung für die Teilnahme sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich des täglichen Lebens betrachtet. Sie gilt als Menschenrecht, als Instrument der persönlichen Partizipation (empowerment). Auf internationaler Ebene besteht Konsens darüber, dass Literalität über Chancen entscheidet und den Zugang zu den heutigen Informationsgesellschaften eröffnet. Dennoch sind viele Erwachsene in Industrie- und Entwicklungsländern aufgrund ihres unzureichenden Bildungshintergrunds gesellschaftlich marginalisiert.

Der vorliegende Bericht ist Teil des vom BMBF finanzierten und vom DIE durchgeführten Projekts „Alphabetisierung/Grundbildung – State of the Art aus historischer und systematischer Perspektive im Hinblick auf Transfermöglichkeiten“. Der Bericht bietet einen Überblick über bildungspolitische Strategiepapiere und Regierungsbeschlüsse, die mit dem Ziel veröffentlicht und implementiert wurden, Programme und Projekte im Bereich der Literalität und Numeracy zu fördern und zu unterstützen. Der Bericht listet auch Hauptakteure (Organisationen, Behörden und Einrichtungen) der Erwachsenenalphabetisierung auf und verweist auf ausgewählte Praxisbeispiele in diesem Bereich. Er sollte als eine Synopse gelesen werden, die die wesentlichen Zielsetzungen und die Arbeit im Bereich von Erwachsenenalphabetisierung und Numeracy in Norwegen vorstellt. Um Hintergründe zu vermitteln, wird auf den folgenden Seiten zunächst ein kurzer Überblick über das Land gegeben und die historische Entwicklung der Erwachsenenbildung in Norwegen zusammenfassend dargestellt.

Dialog mit dem Autor/den Autoren

Formulieren Sie hier Ihre Fragen oder Kommentare an die Autoren. Sie werden vom Lektorat weitergeleitet und zeitnah beantwortet.