Webopac

Thole, Christiane
Berufliche Identitätsarbeit als Bildungsauftrag der Berufsschule

am Beispiel der dualen Ausbildung im Einzelhandel

Bielefeld
, wbv , 2021 , 485 Seiten
Schlagworte:
Berufsausbildung, Duales System, Berufsorientierung, Identität, Beruf

Webopac

Klös, Hans-Peter
Berufliche Weiterbildung in Deutschland: Status Quo und Weiterentwicklung [Elektronische Ressource]

Köln
, IW , 2021 , 40 Seiten
Schlagworte:
Berufliche Qualifikation, Berufliche Weiterbildung, Arbeitsmarkt, Bildungspolitik, Wirtschaft, Qualifizierung, Digitalisierung, Strukturwandel Eine an Breite gewinnende Grundsatzposition in der politischen Debatte zur Weiterbildung in Deutschland tritt für einen Systemwandel mit einem Weiterbildungsgesetz, erweiterten Rechts- und Freistellungsansprüchen auf Weiterbildung, einem Bildungsgrundeinkommen, Weiterbildungsfonds und der Einführung einer Arbeitsversicherung ein. Demgegenüber betont die hier vertretene Position, dass die Ausgaben für berufliche Weiterbildung stark zugenommen haben, die Weiterbildungsförderung in Deutschland breit aufgestellt und durch die neuen Fördergesetze noch deutlich ausgebaut worden ist, systematische Förderlücken nicht zu erkennen sind und die Bedarfsorientierung in der Weiterbildung auch für Beschäftigte gestärkt worden ist. Dennoch ist eine kritische Überprüfung der bestehenden und eine Erörterung neuer Instrumente aus zwei Gründen geboten: Zum einen kann bei sektoralen oder branchenbezogenen Transformationsprozessen, die auch maßgeblich durch politische Zielvorgaben beschleunigt werden, eine zusätzliche Unterstützung bei der betrieblichen und individuellen Weiterbildung mit Beitrags- bzw. Steuermitteln gerechtfertigt sein. Zum anderen führt der höhere öffentliche Finanzierungsanteil bei den Ausgaben für den Tertiärbereich zu einem Finanzierungsgefälle zulasten der beruflichen Qualifizierung, aus dem sich eine verstärkte öffentliche Förderung betrieblicher und berufsbezogener individueller Weiterbildung begründen lässt. Daraus lassen sich folgende Empfehlungen ableiten: Am unteren Qualifikationsrand könnten durch eine evaluationsgesicherte Weiterentwicklung der bisherigen Bildungsprämie, deren Verzahnung mit einem Qualifizierungsbonus für Geringqualifizierte, eine Flexibilisierung des Verkürzungsgebots bei Umschulungen, die verstärkte Nutzung von Teilqualifikationen und eine deutliche Stärkung der arbeitsplatzbezogenen Grundbildung weitere Verbesserungen erzielt werden.

Webopac

Grotlüschen, Anke; Heilmann, Lisanne
Between PIAAC and the New Literacy Studies [Elektronische Ressource]

what adult education can learn from large-scale assessments without adopting the neo-liberal paradigm

Münster [u.a.]
, Waxmann , 2021 , 265 Seiten
Schlagworte:
Grundbildung, Alphabetisierung, PIAAC-Studie, Erwachsener, Schreib- und Lesefähigkeit, Schriftlichkeit, Analphabet, Large-scale Assessments, Aufsatzsammlung With this book we present a selection of articles that critically deal with (internationally comparative) large-scale assessments. We acknowledge that studies such as PIAAC are often designed, financed and implemented on the basis of neo-liberal worldviews. Nevertheless, we would like to use the articles that are presented here to show the various ways in which adult and continuing education can benefit and learn from the knowledge that they generate. In PIAAC, for example, there are huge differences between the surveyed variables and the theoretical frameworks on literacies and literacy practices that the New Literacy Studies (NLS) have brought out. This book features eleven articles, which – with the NLS’s theoretical considerations and points of criticism in mind – find new and alternative evaluations and interpretations of the data. Not only can they show effects of marginalization on a large scale, but the data can also provide information about mechanisms of power in relation to literacy and basic competencies. (Verl.)

Webopac

Heisler, Dietmar [Hrsg.]; Meier, Jörg [Hrsg.]
Digitalisierung am Übergang Schule Beruf

Ansätze und Perspektiven in Arbeitsdomänen und beruflicher Förderung

Bielefeld
, wbv , 2020 , 232 Seiten
Schlagworte:
Berufsausbildung, Beruf, Industrie 4.0, Berufliche Qualifikation, Berufliche Weiterbildung, Digitalisierung, Medienkompetenz, Aufsatzsammlung

Webopac

Burchert, Joanna [Hrsg.]; Sander, Michael [Hrsg.]; Weinowski, Nils [Hrsg.]
Digitalisierung in der Logistikbranche

Impulse für die Aus- und Weiterbildung

Bielefeld
, wbv , 2021 , 200 Seiten
Schlagworte:
Berufliche Weiterbildung, Berufsausbildung, Transport, Digitalisierung, Aufsatzsammlung Die Transportlogistik leidet unter Fachkräftemangel - wie andere Branchen auch. Welche Möglichkeiten die Digitalisierung für die Gestaltung von attraktiven Arbeitsplätzen und Weiterbildungsangeboten bietet, stellen die Beiträge des Sammelbandes vor. Im ersten Abschnitt werden die beruflichen Handlungsfelder von Berufskraftfahrer:innen und ihre Rolle in Volkswirtschaft und Gesellschaft anhand berufswissenschaftlicher Methoden beschrieben. Die Beiträge des zweiten Abschnitts widmen sich den Auswirkungen der Digitalisierung auf Arbeits- und Geschäftsprozesse von Unternehmen der Transportlogistik und blicken auf die Verschiebungen in den Berufs- und Weiterbildungsprofilen für Berufskraftfahrer:innen und Fachkräfte. Im dritten Abschnitt werden Weiterbildungskonzepte für veränderte Kompetenzbedarfe in der Transportlogistik vorgestellt. Die Inhalte wurden in logistikzentrierten Forschungsprojekten zur beruflichen Qualifizierung, zur Medienkompetenz, zu integrativem Arbeiten und Lernen sowie zum Verhältnis Mensch und Logistik in der Digitalisierung entwickelt. Zu den Konzepten werden erste Erfahrungen aus der praktischen Erprobung reflektiert. Die präsentierten Forschungsergebnisse wurden mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union (ESF) gefördert. (Verlag)

Webopac

Lernende Region - Netzwerk Köln
Grundbildung in der Arbeitswelt gestalten [Elektronische Ressource]

Praxisbeispiele, Gelingensbedingungen und Perspektiven

Bielefeld
, wbv Publikation , 2021 , 268 Seiten
Schlagworte:
Erwachsenenbildung, Weiterbildung, Bildungssystem, Bildungsbeteiligung, Lebenslanges Lernen, Lebensalter, Lebenslauf, Bildungsberatung, Gesellschaft, Sozialer Wandel, Aufsatzsammlung Der Sammelband ist eine Bilanz verschiedener Projekte und weiterer Akteure, die sich mit der Grundbildung und Alphabetisierung von Erwachsenen im Kontext der Arbeitswelt befassen. Im Rahmen der AlphaDekade fördert das BMBF bereits seit 2012 bundesweit solche Projekte. Die Beiträge befassen sich alle mit Arbeitsorientierter Grundbildung (AoG) und sind fünf Abschnitten zugeordnet. Zuerst untersuchen die Autorinnen und Autoren das Handlungsfeld der AoG aus einer Anbieterperspektive. Hierzu werden etwa Kompetenzen von Lehrenden in den Blick genommen oder der Nutzwert digitaler Lernwerkzeuge diskutiert. Im zweiten Abschnitt werden wichtige Brückenbauer*innen dargestellt. Diese handelnden Akteure bauen etwa branchenspezifische Brücken zu Unternehmen oder sensibilisieren innerbetriebliche Akteure sowie Berater*innen der Arbeitsmarktförderung mit dem Ziel, das Thema AoG zu platzieren und Teilnehmende mit Grundbildungsbedarf im Arbeitskontext zu erreichen. Schwerpunkte des dritten Teils sind: Materialien, Tools, branchenspezifische Konzepte und Zielgruppen der AoG. Die notwendigen Gelingensbedingungen für die Implementierung der AoG werden im vierten Teil aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Im Schlussteil geht es um die Frage, wie die gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen zu AoG in tragfähige Strukturen überführt werden können. (Verl.)

Webopac

Arnold, Rolf [Hrsg.]; Lipsmeier, Antonius [Hrsg.]; Rohs, Matthias [Hrsg.]
Handbuch Berufsbildung

mit 53 Abbildungen und 19 Tabellen

Wiesbaden
, Springer VS , 2020
Schlagworte:
Berufsbildung, Berufsberatung, Duales System, Berufsausbildung, Weiterbildung, Berufliche Qualifikation, Professionalisierung, Berufspraxis, Berufliche Sozialisation, Betriebliche Fortbildung, Berufslaufbahn, Karriere, Bildungsforschung, Lernort, Persönlichkeitsentwicklung, Berufsbildungssystem, Fachwissen, Arbeitsmarkt, Aufsatzsammlung Das 'Handbuch der Berufsbildung' erfasst die gesamte Breite des pädagogischen Handlungsfeldes und gibt einen umfassenden Überblick zu Didaktik, AdressatInnen, Vermittlungs- und Aneignungsprozessen und Rahmenbedinungen der Berufsbildung. (Verlag)

Webopac

Neu, Ariane
Höhere beruflich-betriebliche Bildung

Entwicklung, Durchführung und Attraktivität am Beispiel der Abiturientenprogramme

Bielefeld
, wbv , 2021 , 332 Seiten
Schlagworte:
Berufsbildung, Berufsbildungspolitik, Berufsbildungssystem, Berufsbildungsforschung, Berufliche Qualifikation, Berufliche Weiterbildung, Curriculum, Akademisierung Bislang liegen kaum empirische Forschungsergebnisse zur curricularen Gestaltung und Attraktivität solcher beruflich-betrieblichen Qualifizierungsprogramme vor, die sich explizit an hochschulzugangsberechtigte Schulabsolvent:innen richten. Vor dem Hintergrund der Bildungsexpansion und einem nach wie vor existierenden Bedarf an beruflich qualifizierten Fachkräften stellt sich für die berufliche Bildung jedoch die Frage, wie Bildungsprogramme entwickelt und durchgeführt werden können, die für Abiturient:innen eine attraktive Alternative zum Hochschulstudium darstellen. Diesem Forschungsdesiderat widmet sich die vorliegende Dissertation aus einer berufsbildungswissenschaftlichen Perspektive. Die Analyse basiert auf 27 qualitativen Interviews mit institutionellen Akteuren sowie Teilnehmenden der sogenannten Abiturientenprogramme im Einzelhandel und fokussiert die curriculare Entwicklung und Durchführung dieser Programme sowie deren Attraktivität aus Teilnehmendensicht. Als Ergebnis präsentiert die Autorin zum einen Bedingungsfaktoren für eine attraktive Gestaltung beruflich-betrieblicher Bildung und zum anderen führt die theoretische Rückbindung und berufsbildungswissenschaftliche Einordnung der empirisch gewonnenen Erkenntnisse zu einer Typisierung der untersuchten Abiturientenprogramme als "höhere beruflich-betriebliche Bildung".
Diese Dissertation bereichert die (berufs-)bildungspolitischen und -wissenschaftlichen Diskussionen um eine mangelnde Attraktivität beruflicher Bildung sowie um den Ausbau höherqualifizierender Berufsbildung zur Sicherung des betrieblichen Fachkräftebedarfs. Interdisziplinäre Berufsbildungsforscher:innen finden hier neben empirischen Erkenntnissen über die curriculare Gestaltung attraktiver nachschulischer Bildungsangebote darüber hinaus auch einen Beitrag zu den Arbeitsmarkt- und Beschäftigungsperspektiven der Absolvent:innen abiturientenspezifischer Berufsbildungsprogramme. (Verlag)

Webopac

Bala, Christian [Hrsg.]; Buddensiek, Marit [Hrsg.]; Maier, Petra [Hrsg.]; Schuldzinski, Wolfgang [Hrsg.]
Verbraucherbildung: Ein weiter Weg zum mündigen Verbraucher [Elektronische Ressource]

Düsseldorf
, Verbraucherzentrale NRW , 2019 , 147 Seiten
Schlagworte:
Ökonomische Bildung, Verbraucher, Verbrauchererziehung, Verbraucherschutz, Bildung, Mündigkeit

Webopac

Neuser, Hanna-Lena [Hrsg.]; Graeve, Maximilian [Hrsg.]; Wolff, Robert [Hrsg.]
Was ist mit der Jugend los?

Protestbewegung und Protestkultur im 20. und 21. Jahrhundert

Frankfurt/M.
, Wochenschau Verl. , 2021 , 221 Seiten
Schlagworte:
Außerschulische Jugendbildung, Jugend, Jugendsoziologie, Jugendkultur, Jugendarbeit, Protest, Protestbewegung, Jugendpolitik, Politische Bildung, Gesellschaft, Kritik, Internationaler Vergleich, Aufsatzsammlung

Webopac

Baron, Stefan [Hrsg.]; Dick, Peer-Michael [Hrsg.]; Zitzelsberger, Roman [Hrsg.]
weiterbilden#weiterdenken

den Strukturwandel in der Metall- und Elektroindustrie durch berufliche Weiterbildung gestalten

Bielefeld
, wbv Media , 2021 , 181 Seiten
Schlagworte:
Berufliche Weiterbildung, Betriebliche Fortbildung, Industrie 4.0, Berufliche Qualifikation, Fachwissen, Digitalisierung, Aufsatzsammlung

Webopac

Heidemann, Lena
Weiterbildungspartizipation und Bildungsurlaub

Theorie, Forschungsstand und empirische Analyse

Bielefeld
, wbv , 2020 , 422 Seiten
Schlagworte:
Bildungsurlaub, Bremen, Weiterbildung, Weiterbildungsteilnehmer, Weiterbildungsplanung, Weiterbildungspolitik, Weiterbildungsangebot, Weiterbildungsfinanzierung, Weiterbildungsinteresse, Weiterbildungsmotivation

Webopac

Stahlhofen, Lena
Weiterführende Wirksamkeitsevaluation eines ganzheitlichen Weiterbildungskonzepts für Berufstätige ab 50 Jahren

Evaluation eines Train-the-Trainer-Ansatzes und eines kognitiven Kurztrainings

Berlin
, Logos Verl. , 2021
Schlagworte:
Deutschland, Älterer Arbeitnehmer, Weiterbildung, Lebenslanges Lernen, Beschäftigungsfähigkeit, Weiterbildungsangebot, Bevölkerungsentwicklung, Berufstätigkeit, Leistungsfähigkeit, Kognitive Kompetenz Der demografische Wandel führt zu einer kontinuierlichen Steigerung des Anteils älterer Berufstätiger in Deutschland. Gleichzeitig steigen in der durch Globalisierung und Digitalisierung geprägten Arbeitswelt die Anforderungen an die kognitiven Fähigkeiten. Vor diesem Hintergrund entstand das Projekt "Lernen im Arbeitsalltag - Fit im Beruf (FiB)", um einen Beitrag zur Implementierung eines nachhaltigen Weiterbildungsangebots für ältere Berufstätige im Rahmen der Leitidee des lebenslangen Lernens zu leisten. Das ganzheitliche FiB-Training hat eine Steigerung der kognitiven Leistungsfähigkeit, der Stressbewältigungsfähigkeiten sowie des individuellen Kompetenzerlebens berufstätiger Personen im Alter ab 50 Jahren zum Ziel. Im vorliegenden Band werden die Unabhängigkeit der Trainingswirksamkeit von den durchführenden Personen und die differenzielle Wirksamkeit spezifischer Trainingsbausteine des ganzheitlichen Trainings untersucht. Der Fokus liegt dabei auf einer systematischen Evaluation eines Train-the-Trainer-Ansatzes sowie eines Kurztrainings zur Förderung der geistigen Fitness. Unter Einbezug der Daten von 618 Personen können der Erfolg des Train-the-Trainer-Konzepts sowie spezifische Effekte des kognitiven Kurztrainings belegt werden. (Verlag)

Webopac
eBook

Geisler, Tobias
Zusammenhang zwischen inklusiver Unterrichts gestaltung und Professionellen Lerngemeinschaften [Elektronische Ressource]

eine Analyse in berufsbildenden Schulen

Bielefeld
, wbv Media , 2021 , 246 Seiten
Schlagworte:
Berufsschule, Berufsschüler, Berufsausbildung, Inklusive Pädagogik, Lehr-Lern-Prozess Die Umsetzung von Inklusion in der Berufsbildung braucht Handlungsvorgaben auf allen Ebenen. Der Autor untersucht in seiner Dissertation Strategien zur Planung, Gestaltung und Reflexion von inkludierendem berufsbildendem Unterricht. Er setzt zwei Ist-Stand-Analysen zu inklusionsbezogenen Handlungsoptionen von Lehrenden sowie zum Aus-baustand Professioneller Lerngemeinschaften (PLG) zueinander in Beziehung. Anhand qualitativer und quantitativer Zugänge untersucht er im Mixed-Method-Design, wie die Gestaltung inklusiver Bildung auf der Mikro- und Meso-Ebene verknüpft sind. Dem Autor gelingt es stringent Leitlinien zur Planung, Gestaltung und Reflexion inklusiver Lehr-Lern-Settings zu entwickeln. Seine Ergebnisse zeigen, dass das inklusionsbezogene Handlungsrepertoire von Lehrenden in der Berufsbildung stark variiert und der Ausbau einer Professionellen Lerngemeinschaft nachweisbar positive Auswirkungen haben. Aus den Ergebnissen können Perspektiven für gelingende Inklusion auf schulorganisatorischer Ebene sowie für die Lehrer:innenbildung abgeleitet werden. (Verlag)