Bonn, 4. Dezember 2019. 85 Prozent der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger halten laut einer Ifd-Umfrage des Allensbach-Instituts von 2018 „mit Geld umgehen“ zu können für eine der wichtigsten Fähigkeiten, um ihren Alltag gut zu bewältigen. Das Thema „Finanzielle Grundbildung“ hat an Bedeutung gewonnen. Jedoch gibt es dazu bisher kaum didaktische Konzepte. Das heute erscheinende „Curriculum Finanzielle Grundbildung“ schließt diese Lücke.

Das Curriculum richtet sich an alle, die in der Erwachsenenbildung, in Alphabetisierung und Grundbildung Programme und Lernangebote ausarbeiten, planen und durchführen. Sie erhalten ein didaktisches Konzept mit einer Fülle von Lehr-/Lernmaterialien, die sie flexibel für unterschiedliche Zielgruppen und Lernkonzepte einsetzen können. Auch Fachkräfte im Bereich der sozialen Arbeit und Sozialpädagogik können das Curriculum nutzen, um (präventive) Beratungs- und Bildungsangebote zu gestalten. Darüber hinaus ermöglicht es politischen Entscheidungsträgerinnen und -trägern, Weiterbildungsberatenden sowie verschiedenen Multiplikatorengruppen einen Einblick in das gesellschaftlich bedeutende Thema Finanzielle Grundbildung.

Mit dem Curriculum treibt das DIE die Professionalisierung der Finanziellen Grundbildung voran. Wissenschaftlich basiert es auf einem Kompetenzmodell sowie den Ansätzen des problemorientierten Lernens, praktisch nutzte das Projektteam für die Entwicklung des Modells Erkenntnisse aus der Schuldnerberatung. Entstanden sind alltagsorientierte Lehr-/Lernkonzepte, die praktikabel, modular, träger- und zielgruppenübergreifend in bestehenden und neuen Lernangeboten einsetzbar sind. Die Materialien wurden bereits erprobt: Lehrende loben vor allem, dass sie strukturiert aufgebaut, einfach zu handhaben, realitätsnah und motivierend sind; Lernende in Grundbildungskursen schätzen den Lebensweltbezug, der es ihnen leicht macht, das Gelernte im Alltag umzusetzen.

Das Curriculum Finanzielle Grundbildung ist ein zentrales Ergebnis des Projekts „Curriculum und Professiona-lisierung der Finanziellen Grundbildung“ (CurVe II) des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung und wurde in enger Kooperation mit der Praxis entwickelt. Das Curriculum und alle Materialien stehen unter einer Creativ-Commons-Lizenz online zur Verfügung unter www.die-curve.de/curriculum.

 

Kontakt

Ewelina Mania

Monika Tröster

Kurzlink zu dieser Seite:
die-bonn.de/li/1650

Letzte Änderung: 10.12.2019