Im Juli 2018 trafen sich die Rektorin der FernUniversität in Hagen, Ada Pellert, und der Wissenschaftliche Direktor des DIE, Josef Schrader, um ihre Unterschriften unter die Kooperationsvereinbarung zwischen den beiden wissenschaftlichen Einrichtungen zu setzen. In einem Video-Interview der Uni Hagen berichtet DIE-Direktor Schrader über Ziele und Erwartungen der Zusammenarbeit.

Als vom Land gefördertes Leibniz-Institut erfülle das DIE zunächst einmal den Auftrag und die Erwartung, mit Universitäten des Landes Nordrhein-Westfalen zu kooperieren. Darüber hinaus sieht Schrader aber auch Gemeinsamkeiten bei den Arbeitsinhalten. Eine Fernuniversität müsse ihren Studierenden, die von zu Hause aus arbeiten, Lernangebote machen, die flexibel nutzbar sind. Die Entwicklung von genau diesen, adaptiven Lehr-Lern-Materialien, die flexibel nutzbar sind, werden in der gemeinsamen Forschung eine zentrale Rolle spielen, so die Erwartung Schraders.

Zudem biete die Zusammenarbeit die Möglichkeit, die Nutzung digitaler Medien für Lehr-Lernprozesse und Curricula gemeinsam zu erforschen.

Für die Zukunft formuliert Schrader die Hoffnung, dass die gemeinsame Forschung im Feld der Nutzung digitaler Medien für die Gestaltung adaptiver Lehr-Lernprozesse ein sichtbarer Schwerpunkt in der deutschen Erwachsenenbildung wird. 

Letzte Änderung 13.09.2018