Das Projekt CurVe II hat das Thema "Finanzielle Grundbildung" in den Fokus gerückt und aufgezeigt, wie wichtig Finanzielle Grundbildung ist.  Für die Teilhabe an der Gesellschaft gehört der kompetente Umgang mit Geld zum notwendigen Alltagshandeln. Dies erfordert im Bereich der Grundbildung komplexe Kompetenzen und stellt vielfältige Anforderungen im Hinblick auf Wissen, Lesen, Schreiben und Rechnen.

In dem Film "Finanzielle Grundbildung: Das Projekt CurVe II zieht Bilanz" wird auf die Ergebnisse und Produkte des Projekts aufmerksam gemacht.

 

Im Projekt „Curriculum und Professionalisierung der Finanziellen Grundbildung - CurVe II“ liegt folgende Definition zugrunde:

„Finanzielle Grundbildung fokussiert die existenziell basalen und unmittelbar lebenspraktischen Anforderungen alltäglichen Handelns und der Lebensführung in geldlichen Angelegenheiten.“

Quelle: Mania, E. & Tröster, M. (2014). Finanzielle Grundbildung — Ein Kompetenzmodell entsteht. Hessische Blätter für Volksbildung. 64 (2), 140.

 

Dieses Vorhaben wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen W141300 gefördert.

Kurzlink zu dieser Seite:
die-bonn.de/li/1447

Letzte Änderung: 03.02.2022