Verfasser
Seiverth, Andreas
Titel
Meditation über einen Schlüsselbegriff: »Entgrenzung« in der reflexiven Moderne
Jahr
2005
In
DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung 1/2005: Entgrenzung
Seite
30
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/1255
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
Abstract
Für den Autor sind „Globalisierung“ und „lebenslanges Lernen“ die Entgrenzungsformeln des Ökonomischen bzw. des Pädagogischen schlechthin. Im Genre der Meditation entwickelt er den Entgrenzungsbegriff anhand von Katastrophen, Märkten, Lernzumutungen, der Macht des Ökonomischen, den Zuständigkeiten für Bildung. Mit Rekursen auf Comenius und Ralf Dahrendorf möchte der Autor den »amoklaufenden Ökonomismus zur Besinnung kommen lassen« und entdeckt die entgrenzende Kraft der weltbürgerlichen Bildung.

Dialog mit dem Autor/den Autoren

Formulieren Sie hier Ihre Fragen oder Kommentare an die Autoren. Sie werden vom Lektorat weitergeleitet und zeitnah beantwortet.