Herausgeber
Volkshochschule Leipzig
Titel
Seite [3] aus "Programm 3. Trimester 1951"
Reihe
Programme der Volkshochschule Leipzig inklusive retrospektiver und zukünftiger Entwicklungen ausgehend von 2004
Jahr
1951
Seite
3 - 3
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/15703_p3
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
DOI
10.12764/15703_p3
Haupttiteldaten
http://www.die-bonn.de/id/15703

Seitenansicht

< >
Im Mittelpunkt unserer Arbeit
steht der werktätige Mensch
„Bei uns hat das arbeitende Volk ein gesicher-
tes Leben. Die Arbeiterklasse und die anderen
Werktätigen haben Jetzt ein Vaterland, für das
es sich lohnt, alle Kräfte einzusetzen, für das
es sich lohnt, zu lernen und zu schaffen wie nie
zuvor. Die Leistungen der Arbeiterklasse und
des ganzen schaffenden Volkes zeigen allen
Völkern unseren Willen zum friedlichen Aufbau.
Diese Leistungen der aufbauwilligen Kräfte In
unserem Volk der Arbeiter und Bauern, Geistes-
schaffenden, Handwerker, Gewerbetreibenden
haben das Sowjetvolk und die Völker der Volks-
demokratien zu unseren Freunden gemacht."
(Aus der Rede Walter Ulbrichts auf dem III. Par-
teitag der SED: Der Fünfjahrplan und die Per-
spektiven der Volkswirtschaft.)
Der Kampf um die Erhaltung des Friedens, um die Schaf-
fung der Einheit Deutschlands und um die Erfüllung des
FUnfJahrplans erfordert von der deutschen Bevölkerung ein
entwickeltes demokratisches, patriotisches Bowußtsein,
erfordert politische Stärke, gesellschaftliche Aktivität und
hohes fachliches Können.
Wir wollen durch unseren Unterricht dazu beitragen, diese
Forderung zu erfüllen. Die Methoden und Erfahrungen der
sowjetischen Erwachsenenbildung dienen uns dabei als
Vorbild.
Im gesellschaftswissenschaftlichen Unterricht stehen die
Politische Ökonomie des Sozialismus und die Grundlagen
dar Wirtschafts- und Botriebsplanung im Vordergrund. ■
Ein neues, wichtiges Aufgabengebiet ist die Durchführung
systematischer, stufenwolsor Lehrgänge zur boruflichen
Qualifikation der Werktätigen in der volkseigenen
Wirtschaft.
Damit diese fachliche Schulung massenweise realisiert
wird, muß jeder Arbeiter eines volkseigenen Betriebes zum
Agitator für die Durchführung dieser Lehrgänge werden.
Der fachlich qualifizierte und politisch bewußte Arbeiter
ist ln der Lage, besser zu arbeiten und damit nicht nur
seine eigene Lebenslage, sondern die aller Werktätigen
zu verbessern.
ln unseren kulturpolitischen Lehrgängen führen wir den
Kampf gegen den Formalismus in Kunst und Literatur, für
eine fortschrittliche deutsche Kultur.
Der werktätige Mensch steht im Mittelpunkt unserer Ar-
beit, Den werktätigen Menschen fachlich, gesellschaftlich
und kulturell ständig zu schulen, ist die Voraussetzung für
die Erfüllung unserer gesellschaftlichen Aufgaben.
„Es wäre töricht zu glauben, der Produktlons-
plan bestehe in einer Aufzählung von Ziffern
und Aufgaben. Der Produktionsplan ist In Wirk-
lichkeit die lebendige und praktische Tätigkeit
von Millionen Menschen. Die Realität unseres
Produktionsplans, das sind die Millionen Werk-
tätigen, die ein neues Leben schaffen."
(3. W. Stalin, „Fragen des Leninismus", S. 424.)
4. August 1951	Arthur Scheffel
I