Verfasser
Bartl, Patrizia
Titel
Gewaltfrei kommunizieren: Marshall B. Rosenbergs Potenzial für Konfliktbearbeitung
Jahr
2015
In
DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung 1/2015: Konflikte
Seite
35 - 37
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/31281
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
Abstract
Im Kontext von Konfliktbearbeitung haben Kommunikationsstrategien eine große Bedeutung. In dieser Tradition steht der Ansatz der Gewaltfreien Kommunikation, der auf Marshall B. Rosenberg zurückgeht. Der Beitrag ruft diesen Ansatz in Erinnerung und erläutert sein Potenzial für Konfliktbearbeitung und persönliches Wachstum. Dabei legt er besonderes Gewicht auf die Schärfung des Blicks für sprachliche Muster, die in Konfliktsituationen kommunikativ eingesetzt werden. Diese können aktiv verändert werden. Zur Veranschaulichung geeigneter Muster verweist Rosenberg auf die sogenannten Sprachen des Wolfes und der Giraffe.

Dialog mit dem Autor/den Autoren

Formulieren Sie hier Ihre Fragen oder Kommentare an die Autoren. Sie werden vom Lektorat weitergeleitet und zeitnah beantwortet.