Verfasser
Koob, Dirk; Radtke, Miriam
Titel
Gesetzlicher Mindestlohn in der Weiterbildungsbranche?
Reihe
DIE FAKTEN
Jahr
2009
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/4335
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
Abstract
Schien Anfang des Jahres die Einführung eines Mindestlohns für Weiterbildnerinnen und Weiterbildner greifbar nahe zu sein, so sind die Karten mit Amtsantritt der neuen Regierungskoalition neu gemischt. FDP und weite Teile der Union halten gesetzliche Mindestlöhne für marktwirtschaftlich falsch, weil am Ende Arbeitsplätze verloren gingen. SPD, Linke und, mit Einschränkungen, Grüne vertreten demgegenüber die Auffassung, eine staatliche Regulierung sei erforderlich, da der Markt alleine in vielen Branchen weder für faire noch für lebensunterhaltsichernde Einkommen sorge. Die FAKTEN zeichnen den aktuellen Stand der Dinge nach und skizzieren Perspektiven.

Dialog mit dem Autor/den Autoren

Formulieren Sie hier Ihre Fragen oder Kommentare an die Autoren. Sie werden vom Lektorat weitergeleitet und zeitnah beantwortet.