Verfasser
Brugger, Elisabeth
Titel
Kulturbewusstsein und künstlerische Kompetenz: Europäische Schlüsselkompetenzen im Weißbuch der Wiener Volkshochschulen
Jahr
2010
Ort
Bielefeld
Verlag
wbv
In
DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung 3/2010: Kulturelle Herausforderungen
Seite
43 - 47
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/8957
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
Abstract
Die Wiener Volkshochschulen haben ein Rahmencurriculum erstellt, das auf die acht europäischen Schlüsselkompetenzen des Lebenslangen Lernens ausgerichtet ist und nationale und europäische bildungspolitische Strategien wie den Europäischen Qualifikationsrahmen berücksichtigt. Im vorliegenden Beitrag werden die zentralen Elemente des Rahmencurriculums und seiner Nahtstellen zum Nationalen Qualifikationsrahmen am Beispiel des Programmbereichs Kunst und Kultur beschrieben. Kulturbewusstsein und künstlerische Kompetenz als Schlüsselkompetenz beinhalten etwa Rezeption, Produktion, Reflexion und Vermittlung als zentrale Handlungsebenen. In der bewussten Abkehr von normativen Begrifflichkeiten rücken sinnliche Wahrnehmungs- und Ausdrucksfähigkeit, Faszination, Neugierde, Sinnlichkeit, Imagination und Fantasie ins Zentrum eines kulturellen wie künstlerischen Bewusstseins. Der Beitrag gibt anhand längerer Zitate Einblick in die Konzeptionen von Wissen und Können, wie sie im Weißbuch für Kunst und Kultur entworfen sind. Eine umfangreiche Tabelle erschließt Teilkompetenzen und Deskriptoren.

Dialog mit dem Autor/den Autoren

Formulieren Sie hier Ihre Fragen oder Kommentare an die Autoren. Sie werden vom Lektorat weitergeleitet und zeitnah beantwortet.