Verfasser
Linde, Andrea
Titel
Kleine DIE-Länderberichte Alphabetisierung/Grundbildung: Niederlande
Reihe
texte.online
Jahr
2005
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/3211
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
Abstract
Andrea Linde geht auf die Rahmenbedingungen und Strukturen in den Niederlanden ein, beschreibt Schwerpunkte der Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit und stellt Good Practice Beispiele vor. Da auch die Frage nach der Nutzung der Neuen Medien in diesem Kontext relevant ist, werden spezifische Ansätze dazu präsentiert. Abschließend werden Entwicklungstendenzen und Perspektiven benannt.
In den Niederlanden hat sich die Alphabetisierung hin zur Erwachsenen-Grundbildung entwickelt. 1987 setzte ein Prozess der Institutionalisierung und Professionalisierung ein. Aufgrund gesetzlicher Regelungen und staatlicher Interventionen veränderte sich der Bereich, der heute strukturell in der Erwachsenenbildung verortet ist. Während früher ein eher ideologisch geprägter Ansatz verfolgt wurde, kann man heute eher von einer funktionalen Ausrichtung sprechen. 1991 wurde eine zweijährige Hochschulausbildung für die Erwachsenen-Grundbildung in Form eines Aufbaustudiengangs im Anschluss an ein allgemeines Hochschulstudium etabliert.

Dialog mit dem Autor/den Autoren

Formulieren Sie hier Ihre Fragen oder Kommentare an die Autoren. Sie werden vom Lektorat weitergeleitet und zeitnah beantwortet.