Oktober 2001 bis November 2004

Fragestellung

Wie kann das Weiterbildungspersonal in einer multimedial unterstützten Grundbildung qualifiziert werden?

Projektziel

Innovative Ansätze in der Grundbildung durch medienbasierte Zugänge

Während Lesen, Schreiben und Rechnen als die klassischen Kulturtechniken gelten, wird Medienkompetenz heute als vierte Kulturtechnik bezeichnet. Die Bedeutungszunahme von Medienkompetenz führt zu neuen Ausgrenzungstendenzen, dem so genannten "Digital Divide". Ziel des Projektes ist es, medienbasierte Anwendungs- und Gestaltungsmöglichkeiten zu entwickeln und zu erproben. So soll ein erwachsenenpädagogisches Konzept „Multimediales Lernen in der Grundbildung“ entwickelt werden. Um das ausbildende und lehrende Personal in einer multimedial unterstützten Grundbildung entsprechend zu qualifizieren, werden eine Fortbildungskonzeption entwickelt und Multiplikator/innen ausgebildet. Das Einbeziehen internationaler Erfahrungen und Forschungsergebnisse soll dazu beitragen, den Grundbildungsdiskurs zu intensivieren und weiterzuentwickeln.

Beteiligte Personen

  • Jost, Christa (Assistenz)
  • Tröster, Monika (Leitung)
    • Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE)

Beteiligte Institutionen

  • Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE) - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE)
    http://www.die-bonn.de

Publikationen

Zuordnung zum Forschungsmemorandum für die Erwachsenen- und Weiterbildung

Das Forschungsmemorandum für die Erwachsenen- und Weiterbildung ist ein Koordinatensystem um Schwerpunkte der Bildungsforschung zu identifizieren.

Förderung

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)