Verfasser
Schmidt-Hertha, Bernhard
Titel
Familie als Lernort von Erwachsenen: Überlegungen zur intergenerationellen Aneignung von Kompetenzen am Beispiel Medienkompetenz
Jahr
2017
In
DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung 1/2017: FamilienBildung
Seite
38 - 41
Zitierlink
http://www.die-bonn.de/id/34430
Um diese Ausgabe zu zitieren, verwenden Sie bitte diese Internetadresse.
Abstract
Familie ist ein Lernort mit besonderen Eigenschaften. Lernprozesse gibt es dort aber nicht nur bei den Kindern, sondern auch bei erwachsenen Familienmitgliedern. Diese Lernprozesse der älteren Generationen werden unter Rückgriff auf die qualitative IgelMedia-Studie am Beispiel des Medienkompetenzerwerbs analysiert. In Bezug auf die Erwachsenenbildung kommt der Autor zu dem Schluss, dass diese innerfamiliären Lernprozesse Beachtung finden und nicht nur die Vermittlung neuen Wissens, sondern auch die Einordnung bereits erworbener Kenntnisse, die Erkundung der innerfamiliären Wissensressourcen und der Erwerb von Strategien zur Gestaltung innerfamiliärer Lernprozesse in Angeboten thematisiert werden sollten.

Dialog mit dem Autor/den Autoren

Formulieren Sie hier Ihre Fragen oder Kommentare an die Autoren. Sie werden vom Lektorat weitergeleitet und zeitnah beantwortet.