Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen und sich für unser Institut und unsere Service-Leistungen interessieren. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Wir arbeiten streng nach den Bestimmungen der Datenschutzgesetze, insbesondere nach der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem neuen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG neu).

Im Folgenden möchten wir Sie darüber informieren, welche Art von Daten wir erheben und wie wir sie auf unseren Internetseiten verarbeiten und verwenden.

Allgemeines zur Datenverarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gibt es in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus technischen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten aber durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a Datenschutzgrund-Verordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO als Rechtsgrundlage.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Institut unterliegt, dient Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Instituts oder eines Dritten erforderlich und überwiegen nicht die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen, so dient Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt.

Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen unser Institut unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Bereitstellung der Website und Erstellung von Logdateien

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • das Betriebssystem des Nutzers
  • die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Website, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom Nutzer über unsere Website aufgerufen werden

Eine Speicherung dieser Daten mit möglicherweise vorher oder später erhobenen anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Es werden keine Nutzerprofile erstellt.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an das Endgerät des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logdateien erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Sie werden ferner einer statistischen Auswertung zugeführt. Die unter anderem die Fragen nach der Herkunft des Nutzers (Land) und die besuchten Seiten beantworten soll. Die Ergebnisse werden in unserem Jahresbericht veröffentlicht.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logdateien ist dies nach spätestens einem Monat der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer verfremdet (pseudonymisiert).

Rechtsgrundlage für die Speicherung der Daten in den Logdateien ist Artikel 6 Abatz1 Buchstabe f DSGVO.

 

Google Web Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

 

Verwendung von Cookies

Auf unseren Internetseiten verwenden wir sogenannte Sitzung-Cookies.

Aus technischen Gründen erzeugen einzelne Seiten Cookies, sogenannte Sitzungs-Cookies. Diese werden i.d.R. nicht dauerhaft gespeichert, sondern am Ende einer Sitzung bzw. nach dem Schließen Ihres Browsers automatisch gelöscht. Lediglich bei Online-Umfragen werden die Cookies für die Dauer der Umfrage gespeichert. Generell erfassen wir dazu keinerlei andere personenbezogene Daten.

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Cookies werden auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen, z.B. jeweils nach dem Schließen Ihres Internetbrowsers. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website in gewohnter Weise genutzt werden.

Sitzungs-Cookies werden nach dem Verlassen unserer Internetseite wieder gelöscht. Cookies, die im Rahmen einer Umfrage erstellt werden, werden spätestens bei Umfrageende nach einem Monat gelöscht.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO.

Newsletter

Der Newsletter-Versand erfolgt aufgrund der Anmeldung des Nutzers auf unserer Website. Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske, die E-Mail- Adresse, an uns übermittelt.

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners und
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Durch das Anmeldesystem mit einer zusätzlichen Bestätigungsnachricht, die einen Link zur endgültigen Registrierung enthält (Double-opt-in) ist sichergestellt, dass der Newsletter von Ihnen explizit erwünscht ist.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von einem Monat gelöscht.

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO.

Registrierung zur Teilnahme an einer DIE-Veranstaltung

Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zur Teilnahme an einer DIE-Veranstaltung zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

  • Name und Vornahme
  • Anschrift (Straße, PLZ, Ort)
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse

Zum Zeitpunkt der Registrierung werden zudem noch folgende Daten gespeichert:

  • Die IP-Adresse des Nutzers und
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung

Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

Die Registrierung dient dem Abschluss eines Vertrages mit dem Nutzer zur, meistens kostenpflichtigen, Anmeldung für eine DIE-Veranstaltung.

Eine Registrierung des Nutzers ist deswegen zur Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer bzw. zur Durchführung von vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist spätestens nach einem halben Jahr gegeben.

Als Nutzer haben sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen, oder die über Sie gespeicherten Daten abändern zu lassen.

Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung einer vorvertraglichen Maßnahme erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung nur möglich, soweit vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung nicht entgegenstehen.

Richten Sie deswegen Ihr Anliegen an die, bei der Registrierung angegebenen Kontakt-E-Mail-Adresse. Im Zweifelsfall können Sie auch Ihre Eingabe an datenschutz@die-bonn.de richten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO.

Ferner dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen eine Vertragspartei der Nutzer ist, bzw. der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO.

Kontaktformular – Feedback an das DIE

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular „Feedback an das DIE“ vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Es dient dazu, um uns Fragen, Kritik oder Anmerkungen zum DIE, oder Bemerkungen zu unserem Internetauftritt (unserer Homepage) zukommen zu lassen. Ferner kann darüber Informationsmaterial angefordert werden.

Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten,

  • Name und E-Mail-Adresse 

an uns übermittelt und gespeichert.

Zum Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten

  • Die IP-Adresse des Nutzers und
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung

gespeichert. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über info@die-bonn.de möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die zusätzlichen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist plus einer Karenzzeit von drei Monaten. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen, beispielsweise via Mail an datenschutz@die-bonn.de. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO

Webanalyse durch Matomo (ehemals PIWIK)

Wir nutzen auf unserer Website das Open-Source-Software-Tool Matomo (ehemals PIWIK) zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Die Software setzt ein Cookie auf dem Rechner der Nutzer (zu Cookies siehe bereits oben). Werden Einzelseiten unserer Website aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:

  • Die (auf 2 Bytes) anonymisierte IP-Adresse des Nutzers
  • Die aufgerufene Webseite
  • Die Website, von der der Nutzer gekommen ist (Referrer)
  • Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden
  • Die Verweildauer auf der Webseite
  • Die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite

Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern unserer Webseite. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten der Nutzer findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Die Software ist so eingestellt, dass die IP-Adressen nicht vollständig gespeichert werden, sondern 2 Bytes der IP-Adresse maskiert werden (Beispiel: 192.168.xxx.xxx). Auf diese Weise ist eine Zuordnung der gekürzten IP-Adresse zum aufrufenden Rechner des Nutzers nicht mehr möglich.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind durch die Auswertung der gewonnenen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke, nach deren Auswertung, nicht mehr benötigt werden.

Nähere Informationen zu den Privatsphäreneinstellungen der Matomo Software finden Sie unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy/

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer durch die Matomo-Software ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO.

Suchfunktion

Auf unserer Website wurde eine Suchfunktion implementiert, die es Ihnen ermöglicht durch Eingabe eines Begriffs direkt zu der gewünschten Information navigieren zu können.

Dabei werden keine personenbezogenen Daten erhoben und gespeichert. Nur der Suchbegriff wir protokolliert, damit wir sehen können, was die Besucher unserer Seite interessiert.

Ebenso findet keine Verknüpfung mit vielleicht zuvor erhobenen Daten statt.

Rechte der betroffenen Personen

Auskunft, Sperrung, Löschung, Widerspruch

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der unten angegebenen Adresse datenschutz@die-bonn.de an uns wenden.

Fragen, Vorschläge und Kritik zu dieser Datenschutzerklärung

Sollten Sie Fragen, Vorschläge, Zweifel, Kritik oder Beschwerden zu unserer Datenschutzerklärung haben, wenden Sie sich bitte umgehend und vertrauensvoll an unseren Datenschutzbeauftragten unter der

E-Mail-Adresse: datenschutz@die-bonn.de

Verantwortlich im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung ist das

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Leibniz-Zentrum für lebenslanges Lernen e.V.
Heinemannstraße 12 – 14
53175 Bonn
Telefon: 0228 / 3294-0
E-Mail-Adresse: info@die-bonn.de
Internet-Adresse: https://www.die-bonn.de/

Datenschutzbeauftragter des DIE ist:

Werner Schüdde
Telefon: 0228 / 3294-190
E-Mail-Adresse: schuedde@die-bonn.de und datenschutz@die-bonn.de

Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist die

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen LDI
Kavalleriestraße 2 – 4
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211 / 38424-0
E-Mail-Adresse: poststelle@ldi.nrw.de
Internet-Adresse: https://www.ldi.nrw.de

Postanschrift: Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf

 

Letzte Änderung: 06.06.2018