Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) gestaltet im Rahmen des BMBF-geförderten Metavorhabens „Digitalisierung im Bildungsbereich“ einen regelmäßigen Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis der Erwachsenenbildung. Im „dialog digitalisierung“ werden aktuelle Probleme und Strategien zur Digitalisierung vor dem Hintergrund von Befunden der empirischen Bildungsforschung diskutiert.

Am 04. Juni 2020 hat das DIE zur Folgeveranstaltung des Gesprächsformats „dialog digitalisierung“ eingeladen, das diesmal - den besonderen Umständen geschuldet - als Videokonferenz stattgefunden hat. 

„Weiterbilden in Zeiten des Social Distancing“

Eingeladen waren Praktikerinnen und Praktiker aus allen Teilfeldern der Erwachsenen- und Weiterbildung. Die Impulsbeiträge gaben Einblick in Umfragen zur Krisensituation aus dem Feld der Weiterbildung sowie erste Erfahrungen zu den Auswirkungen der Krise im Hinblick auf die Digitalisierung. So war der Dialog als gemeinsames Forum zum Austausch angelegt, in dem Akteure aus Praxis und Forschung die krisenbedingte Lage in der Weiterbildung und Perspektiven und Bewältigungsstrategien diskutieren konnten.

Das Informationsportal für die Weiterbildung wb-web ist als Partner der Dialoge mit an Bord und stellt hier eine Aufzeichnung der Web-Konferenz zur Verfügung.

 

Programm

10:00 Uhr: Begrüßung und Einführung

Dr. Peter Brandt (DIE)

10:15 - 10:30 Uhr: Impulsreferat "Die digitale Bildungswirtschaft in Zeiten von Corona: Profiteur oder Opfer?"

Dr. Lutz Goertz (mmb Institut)

10:30 - 10:45 Uhr: Impulsreferat „Betriebliche Weiterbildung und Auswirkungen der Corona-Krise"

Nina Hentschel  (Deloitte)

10:45 - 11:05 Uhr: Plenumsdiskussion

11:05 - 11:15 Uhr: „Grundbildungs- und Alphabetisierungskurse: Herausforderungen und Bewältigungsstrategien in Zeiten des Social Distancing“

Sandra Langer und Jun.-Prof. Dr. Ilka Koppel (PH Weingarten, Projekt GediG)

11:15 - 11:30 Uhr: Pause

11:30 - 11:40 Uhr: Einführung

Dr. Peter Brandt (DIE)

11:40 - 11:55 Uhr: Impulsreferat „…und es hat ZOOM gemacht!“ Der digitale Turbo in der beruflichen Weiterbildung – Ergebnisse einer spontanen Umfrage in der Weiterbildungsbranche aus Schleswig-Holstein

Vicky Sommerfeld (Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung und Weiterbildung Schleswig-Holstein)

11:55 - 12:10 Uhr: Impulsreferat "Corona in der Weiterbildungslandschaft einer Metropole – Erfahrungen aus der Lernenden Region Köln"

Dr. Sabine Schwarz (Lernende Region – Netzwerk Köln)

12:10 - 12:30 Uhr: Plenumsdiskussion

12:30 - 12:40 Uhr: „Wünsch dir was! Was brauchen wir in Zukunft für die Weiterbildung in Zeiten des Social Distancing?“

Sandra Langer und Jun.-Prof. Dr. Ilka Koppel, PH Weingarten, Projekt GediG

12:45  - 13:00 Uhr: Open Virtual Space - Raum für Austausch

 

Impulsgebende

Dr. Lutz Goertz

(mmb Institut)

 

Nina Hentschel  

 

(Deloitte)

 

Dr. Sabine Schwarz

 

(Lernende Region – Netzwerk Köln)

 

Vicky Sommerfeld

 

(Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung und Weiterbildung Schleswig-Holstein)

       

Date/Termin:
04. Juni 2020, 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Fee/Kosten:
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldungen sind nicht mehr möglich.
Contact/Kontakt: