Zum Thema „Innovation und Wohlstand durch MINT-Bildung“ findet am 28. Oktober 2021 das virtuelle Bildungspolitische Forum des Leibniz-Forschungsnetzwerks Bildungspotenziale statt. 

Thematik

Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Bildungspolitik, -praxis und -forschung, will das bildungspolitische Forum den Zusammenhang von Innovation und Wohlstand durch MINT-Bildung aus verschiedenen Perspektiven beleuchten und diskutieren.

Als Auftakt wird Prof. Dr. Olaf Köller vom Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) eine fundierte Einführung in das Thema geben.
Beim geplanten Bildungsdialog werden Vertreter*innen aus Bildungspolitik und -forschung unter dem Motto „Mit MINT in die Zukunft: der MINT-Aktionsplan des BMBF“ künftige Entwicklungen im MINT Bereich diskutieren.

Forum

  • Früh übt sich: MINT-Bildung im Elementar- und Primarbereich
    Leitung: Prof. Dr. Yvonne Anders, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • Hochschulische MINT-Bildung und die individuelle, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung
    Leitung: Prof. Dr. Monika Jungbauer-Gans, Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) 

 

  • Den Mangel beheben: Mehr Menschen für MINT-Ausbildungsberufe gewinnen
    Leitung: Prof. Dr. Silke Anger, Otto-Friedrich-Universität Bamberg und IAB - Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit
  • Das I in MINT: Digitale Kompetenzen stärken
    Leitung: Prof. Dr. Cordula Artelt, Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi)
Date/Termin:
28. Oktober 2021
Venue/Ort:
Online
Adressaten:
Interessierte Personen
Fee/Kosten:
kostenfrei