Lokale Ethikkommission

Im Sommer 2018 hat am DIE eine lokale Ethikkommission ihre Arbeit aufgenommen, um die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in forschungsethischen Fragen zu beraten. Um die interdisziplinäre Arbeit am DIE in angemessener Art und Weise kompetent beurteilen zu können, sind in der lokalen Ethikkommission des DIE Mitglieder aus allen Abteilungen vertreten. 
 
Die lokale Ethikkommission des DIE arbeitet nach den Richtlinien der DGfE, DPGs und DFG und berücksichtigt auch damit die interdisziplinäre Arbeit am DIE. Diese bietet in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Forschungsdaten ein großes Spektrum, sowohl was die Methoden der Datengewinnung (z.B. Fragebögen, Leistungstests, Interviews) als auch was die Auswertung der Daten (qualitative und quantitative Analysen) betrifft.
 
Die Arbeit der lokalen Ethikkommission dient der wissenschaftlichen Qualitätssicherung. Durch die enge Verzahnung von ethischen und datenschutzrechtlichen Aspekten spielt sie  eine wichtige Rolle bei der Gestaltung eines nachhaltigen und transparenten Forschungsprozesses. Damit ist die lokale Ethikkommission des DIE ein wichtiger Baustein einer forschungsgeleiteten Zukunftsperspektive am DIE. 
 
Hier finden Sie die Geschäftsordnung und die Ordnung der lokalen Ethikkommission am DIE.

Vorsitzender

Dr. Andreas Martin

Stellvertretender Vorsitzender

Mitglieder

Kontakt

ethikkommission@die-bonn.de

 

Ombudspersonen

Seit 2019 agieren am DIE Ombudspersonen für gute wissenschaftliche Praxis. Die Ombudspersonen Prof. Dr. Irit Bar-Kochva und ihr Stellvertreter Dr. Thomas Jung sind für eine dreijährige Amtszeit von den wissenschaftlichen Mitarbeitenden gewählt. Dezentrale Ombudspersonen sind in Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen wie dem DIE die erste Anlaufstelle bei Fragen und Beratungsbedarf zu guter wissenschaftlicher Praxis, aber auch bei der Vermittlung in Konfliktfällen bei wissenschaftlichem Fehlverhalten.

Die Vernetzung mit anderen Ombudspersonen aus wissenschftlichen Einrichtungen stehen zunächst im Vordergrund. In ihrer Arbeit werden sie unterstützt vom zentralen Ombudsgremium der Leibniz-Gemeinschaft und dem "Ombudsman für die Wissenschaft" der DFG. Die Leibniz-Gemeinschaft hat dazu Standards in eigenen Leitlinien festgelegt („Leitlinie gute wissenschaftliche Praxis der Leibniz-Gemeinschaft“). 

Kontakt

Prof. Dr. Irit Bar-Kochva

Dr. Thomas Jung

Kurzlink zu dieser Seite:
die-bonn.de/li/1569

Letzte Änderung: 06.07.2021